Super Smash Bros. Ultimate: Japanexklusiver Ranglisten-Modus sorgt für Aufsehen

  • 17:00 - 21.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Ranglistenmodus Smash © Nintendo

Der Online-Modus von Super Smash Bros. Ultimate wurde in der Vergangenheit seitens der Fans in zweierlei Hinsicht kritisiert: Das Spiel biete einerseits ein zu wenig flüssiges Spielerlebnis und andererseits keinen richtigen Ranglisten-Modus, wie er aus vielen anderen kompetitiven Videospielen bekannt ist. Der erste Punkt wurde kürzlich von Nintendo aufgegriffen und durch das Update 8.1.0 wurde der 1 vs 1-Online-Modus verbessert – weitere Verbesserungen dürfen erwartet werden. Während wir hierzulande zwar (noch?) keinen Ranglisten-Modus (lediglich ein wenig aussagekräftiges Global Smash Power-System) haben, so ist die westliche Community kürzlich auf einen exklusiven Online-Modus in Japan aufmerksam geworden, der unter anderem Leaderboards enthält:



Es sei jedoch gesagt, dass dies kein permanenter Ranglisten-Modus ist, sondern ein temporärer Modus, der lediglich an ausgewählten Terminen für 2 Stunden spielbar ist und in Qualifikationsrunden sowie Final-Turniere eingeteilt ist: Die jeweils 10 besten Spieler im Leaderboard der Qualifikationsrunde können daraufhin zu einem späteren Zeitpunkt an einem großen Finale teilnehmen, das auf Japanisch gestreamt, kommentiert und hundertausendfach angesehen wird. Bislang war der direkt ins Spiel integrierte Modus bereits 5 Mal in diesem Jahr in Japan spielbar (jeweils mit unterschiedlichen Regeln), zuletzt am vergangenen Wochenende: Es wurde dieses Mal ausschließlich auf der neuen Stage "Kleines Schlachtfeld" sowie ohne Items, mit 2 Stocks und einem Zeitlimit von 4 Minuten gespielt.


Die 100 besten Spieler des Landes werden sogar auf der offiziellen Webseite verewigt – Masahiro Sakurai hat gestern höchstpersönlich in einem Tweet die Ergebnisse geteilt, die Leistung der Spieler gewürdigt und sich über die Charaktervielfalt an der Spitze gefreut:



Zuletzt konnte "Shuton", einer der besten Smash-Spieler der Welt und Sieger der EVO Japan 2019 (wir erinnern uns an das peinliche Missgeschick mit dem goldenen Smash-Controller vor den Augen von Masahiro Sakurai), mit Olimar Platz 1 am Online-Leaderboard erobern, auch Platz 2 ("Tea" mit Pac-Man) und Platz 3 ("T" mit Link) wurden durch weltbekannte Spieler aus Japan belegt. Der Erstplatzierte Shuton hat auf seinem YouTube-Kanal seinen Erfolgslauf als Video geteilt, bei dem ihr Einblicke in den japanexklusiven Modus erlangen könnt:



Der Modus ist zurzeit nicht in Amerika und Europa verfügbar, jedoch wurde diese regional beschränkte Spieloption von Nintendo auch in andere Sprachen wie beispielsweise Englisch ("Official Tourney Qualifiers") übersetzt, wodurch spekuliert wird, dass der Modus auch für den Westen geplant sein könnte:




Fans aus der kompetitiven Community hoffen unterdessen, dass die Einführung der neuen Stage "Kleines Schlachtfeld" sowie der japanexklusive Modus ein Testlauf von Nintendo sein könnte, um später einen permanenten Ranglisten-Modus weltweit einzuführen. Ob dies passieren wird, ist jedoch sehr fraglich und bleibt abzuwarten.


Was haltet ihr von dem im Spiel integrierten, jedoch nur in Japan spielbaren, Online-Modus mit Leaderboards? Würdet ihr euch über einen richtigen Ranglisten-Modus für Super Smash Bros. Ultimate freuen und denkt ihr, dass Nintendo hinter den Kulissen daran arbeitet?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board