TGA 2020 // Geoff Keighley bestätigt die digitale Umsetzung der diesjährigen The Game Awards

  • 20:20 - 25.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
The Game Awards – Logo © The Game Awards

Das anhaltende Coronavirus sorgt nicht nur weiterhin für Einschränkungen im täglichen Leben, sondern traf auch die Videospielwelt mit voller Wucht und sorgte für verzögerte Entwicklungen sowie unzählige Absagen und Verschiebungen von Videospielmessen, darunter mit der Electronic Entertainment Expo der wohl prominenteste Vertreter in der Runde. Inzwischen haben sich die Veranstalter aber auf die Einschränkungen eingestellt und starteten digitale Events zu ihren Videospielmessen – so auch die am Donnerstagabend startende digitale Ausgabe der diesjährigen gamescom.


In einem Interview mit unseren Kollegen von IGN sprach Geoff Keighley – Schöpfer und Moderator der The Game Awards – über die aktuellen Planungen und bestätigt eine digitale Show sowie erneut spannende Ankündigungen für die diesjährigen The Game Awards. Zwar sei der Verzicht auf das Publikum vor Ort für die Stimmung bei der Preisverleihung ein kleiner Nachteil, jedoch plane man dennoch eine Mischung aus einer Liveübertragung und voraufgezeichneten Inhalten – als explizites Beispiel und Vorbild nannte er das Konzept der kommenden gamescom Opening Night Live.


Für die Planungen der diesjährigen The Game Awards leistet das komplette Team aktuell zahlreiche Überstunden und tüftelt an den unterschiedlichen Ideen und Szenarien für eine möglichst spektakuläre (digitale) Show der beliebten Preisverleihung. In den kommenden Wochen werde man diesbezüglich neue Informationen mit der Videospielwelt teilen, allerdings versprach Geoff Keighley schon jetzt, dass es sich in diesem Jahr um die wohl größte und aufwendigste Ausgabe der The Game Awards handeln wird.


Habt ihr in den vergangenen Jahren die The Game Awards mit Geoff Keighley mitverfolgt?

Quellenangabe: IGN

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board