Erster Werbespot zur PlayStation 5 veröffentlicht – Entwickler äußern sich zur Nutzung des DualSense-Controllers

  • 14:20 - 25.08.2020
  • Nerdkultur
  • Nerdkultur
PlayStation 5 - DualSense
Nerdkultur
© Sony Interactive Entertainment, Bildmontage: © ntower

Immersion ist eines der Stichwörter, mit denen Sony ihre neue PlayStation 5 bewirbt. Dazu soll der neue Controller namens DualSense mit seinem haptischen Feedback und den adaptiven Triggern einen bedeutenden Teil beitragen. Durch den Einsatz von "Tempest 3D AudioTech" erwartet uns außerdem ein noch realistischeres Sounddesign. Das Ganze stellt Sony im ersten Werbespot zur PlayStation 5 zur Schau. So steht das Auftauchen des Krakens im Video für das haptische Feedbackgefühl, die dazugehörigen Soundeffekte für die 3D-Audiotechnologie und das Spannen des Bogens für die adaptiven Trigger.



Da der Trailer keine Gameplayszenen zu den bereits angekündigten PlayStation 5-Spielen enthält, hat Sony in ihrem PlayStation Blog einige Entwicklerkommentare zu den neuen Funktionen der PlayStation 5 gesammelt. Die interessantesten Informationen fassen wir für euch zusammen.


Marvel’s Spider-Man: Miles Morales


Im neuesten Titel aus dem Hause Insomniac Games kommt das haptische Feedback des DualSense-Controllers auf unterschiedlicher Art und Weise vor. Zum einen lässt euch der Controller spüren, aus welcher Richtung die Angriffe kommen, zum anderen vibriert der Controller ebenso während eurer Attacken. So könnt ihr bei einem Venom-Schlag spüren, wie Spider-Mans Bioelektrizität von der einen zur anderen Seite des Controllers wandert.


Ghostwire: Tokio


In Ghostwire: Tokio des Studios Tango Gameworks werden unter anderem die adaptiven Trigger verwendet, um euch Feedback für "aktive" Aktionen zu geben – zum Beispiel beim Schießen oder wenn ihr etwas auslöst. Auch das haptische Feedback wird in vielfältiger Form genutzt. Da sowohl sehr starke als auch sehr leichte Vibrationen möglich sind, können die Entwickler den Spielern sehr detaillierte und "strukturierte" Abstufungen bieten. Es handele sich nicht mehr um einen gleichbleibenden Vibrationspegel, sondern um ein Feedback, das sich während des Spiels haargenau anpassen könne – so der Director Kenji Kimura.


Demon’s Souls


Im Demon's Souls-Remake kommt das haptische Feedback insbesondere in den Kämpfen zum Einsatz. Ihr werdet genau spüren, wenn die Gegner eure Angriffe abwehren oder ihr einen Volltreffer gelandet habt. Allerdings wird dank der neuen Technologie auch das einfache Ziehen eines Hebel ein sensorisches Erlebnis, so Gavin Moore (Creative Director bei Sony Interactive Entertainment Japan Studio). Mit der einfachen Rumble-Funktion war es zum Beispiel nie möglich, das Gefühl zu simulieren, wenn Metall auf Metall schlägt. "Durch die Zusammenarbeit von Optik, Akustik und Haptik wird diese neue Generation des Spielerlebnisses zukunftsfähig."


Weitere Entwicklerkommentare zu anderen Spielen findet ihr im Blog-Artikel von PlayStation Deutschland. Freut ihr euch auf die neuen Funktionen der PlayStation 5 und des neuen DualSense-Controllers?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board