The Sinking City – Auch weiterhin für die Nintendo Switch erhältlich trotz Rechtsstreitigkeiten

  • 14:20 - 26.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
The Sinking City © Frogwares

Vielleicht werden einige von euch bereits mitbekommen haben, dass das Horror-Abenteuer The Sinking City still und heimlich aus dem Angebot vieler Online-Anbieter geflogen und für die meisten Plattformen nicht mehr erhältlich ist. Seltsamerweise ist das Spiel für die Nintendo Switch allerdings weiterhin im Nintendo eShop verfügbar.


Nun äußert sich der, in der Ukraine ansässige, Entwickler Frogwares zu dem plötzlichen Verschwinden einiger Download-Varianten des Spiels. Aufgrund eines Rechtsstreits mit dem Publisher Nacon, früher bekannt als BigBen Interactive, sah sich Frogwares gezwungen, den Vertrag mit dem Lizenznehmer zu kündigen. Die unten stehende Erklärung beschreibt recht detailliert, warum Frogwares der Meinung ist, dass einige Handlungen des ehemaligen Lizenznehmers nicht rechtens waren und dieser somit gegen die ursprünglichen Vereinbarungen verstoßen habe:

87377-309-400-c7184a4ad9aaa3c73a6e9ad7d1f13d5bebb4d8cc.jpg

© Frogwares


87378-309-400-ad3b895a845497a4ca5060a4208ec2bcb52f6628.jpg

© Frogwares


87379-309-400-12fd862c190f0e8c7cd31c6c7402e224c9d040e5.jpg

© Frogwares


87380-309-400-b193ce701d34fdb4343f9d87e6066e83d6227a3b.jpg

© Frogwares


Die Streitigkeiten begannen bereits am 27. Juni 2019, dem Tag der Veröffentlichung von The Sinking City. Einerseits geht es in der Erklärung um verspätete Zahlungen, schlecht dokumentierte und undurchsichtige Reports, sowie ausbleibende Zahlungen von Lizenzgebühren. Zum anderen darum, wer eigentlich die Rechte am geistigen Eigentum der Marke hat. Bisher konnten sich die Parteien noch nicht einigen, aber Frogwares liegt natürlich viel daran, dass sie ihr Spiel wieder zurück auf den Markt bringen können.


Auf der Nintendo Switch wurde das Spiel übrigens von Frogwares selbst veröffentlicht und daher ist diese Version nicht von der Entfernung aus dem Nintendo eShop betroffen. Ebenso gibt es ein paar wenige Plattformen, die eine DRM-freie Version der PC-Variante anbieten. Die Anfrage seitens Frogwares für einen Rückruf von bereits ausgelieferten physischen Versionen ist bisher nicht geglückt, daher werdet ihr auch bei einigen Händlern noch die ein oder andere Version des Spiels für die PlayStation 4, Xbox One oder den PC, zum Kauf finden.


Wie sich das Spiel auf der Nintendo Switch so schlägt, ob ihr es noch nachholen solltet und sich eine Reise nach Oakmont und an den Rand des Wahnsinns lohnt, das könnt ihr in unserem Test nachlesen.


Hattet ihr bereits früher schon von dem Rechtsstreit etwas mitbekommen?

Quellenangabe: Nintendo Life

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board