Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes erhält Begleitspiel – Kickstarter-Kampagne zum JRPG erfolgreich beendet

  • 20:40 - 30.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes © Rabbit&Bear Studios Co.,Ltd., Bildmontage: © ntower

Erst vor kurzem berichteten wir darüber, dass die Kampagne zu dem JRPG Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes das erfolgreichste Kickstarter-Projekt in Japan ist. Bereits nach wenigen Stunden konnte das Projekt vollständig finanziert werden. Nun wurde die Kampagne, die insgesamt 4,57 Millionen Dollar (ca. 3,8 Millionen Euro) eingenommen hat, erfolgreich beendet. Doch die Schöpfer der bekannten Suikoden-Reihe haben zum Ende noch eine Überraschung für ihre Fans in petto. In dem letzten Blogpost gaben sie bekannt, dass Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes ein Begleitspiel erhalten soll, dass vor dem eigentlichen JRPG erscheinen wird. Dieses Spiel wird unter anderem von Natsume Inc. entwickelt, die vor allem durch ihre Harvest Moon-Spiele, aber auch durch Super Nintendo-Titel wie Wild Guns oder The Ninja Warriors bekannt sind.


Bei dem Begleitspiel, das noch keinen eigenen Namen hat, handelt es sich um keinen DLC, sondern um einen eigenständigen Titel, der unter anderem kleinere „Lifestyle“-Minispiele enthalten wird. So könnt ihr bereits vor dem Erscheinen des Hauptspiels Materialien sammeln, um euer Dorf, Farmen und Häuser zu bauen. Diese Materialien könnt ihr dann in das Hauptspiel transferieren und so schon früher mit dem Bauen von Gebäuden oder dem Herstellen von Waffen und Rüstung beginnen. Auch einige Charaktere, die im späteren Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes vorkommen, sollen bereits im Begleitspiel zu sehen sein. Auch eine Art Kampfsystem soll es geben, doch dazu wurden noch keine genauen Infos genannt.


Das Hauptspiel Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes soll 2022 für die Nintendo Switch, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X, Xbox One und für den PC erscheinen.


Was haltet ihr von solch einer Idee?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board