Cygames begründet die schwierige Lokalisierung von Dragalia Lost

  • 20:20 - 30.09.2020
  • Software
  • Smart Device
Dragalia Lost © Cygames / Nintendo

Das Smart-Device-Spiel Dragalia Lost, welches nicht von DENA, sondern von Cygames auf die Nintendo Switch gebracht wurde, ist immer noch nicht im deutschsprachigen Raum verfügbar - eine deutsche Lokalisierung ist noch nicht erfolgt und wird womöglich auch nie kommen. In einem neuen Interview offenbarten die Entwickler, dass die Übersetzung des Spiels ins Chinesische und Englische große Herausforderungen mit sich bringt. So hat die Originalversion im Japanischen viele Witze in Form von Wortspielen, die ebenfalls in die anderen Sprachen übersetzt werden müssen. Diese Wortspiele werden im späteren Spielverlauf wichtig, da auf diese zurückgegriffen wird. So muss die Formulierung des Witzes geändert werden, damit dieser auch in den anderen Sprachen funktioniert.


Doch nicht nur die Witze sind ein Problem, im Japanischen fallen Subjekte und Objekte innerhalb des Satzbaus weg, die in anderen Sprachen eingefügt werden müssen. Abgesehen davon, ist der Platz, den lateinische Buchstaben brauchen wesentlich größer als die japanischen Schriftzeichen. Dazu müssen auch Politik, Geschichte, Religion, Geschlechter und mehr beachtet werden, da diese in den unterschiedlichen Sprachen anders umgesetzt werden. So müssen alle Projektteams zusammenarbeiten, um eine konsequente Übersetzung zu kreieren.


Dragalia Lost erhält von Zeit zu Zeit neue Inhalte, die ebenfalls in die zwei anderen Sprachen übersetzt werden müssen. Ob da noch Platz für die deutsche Lokalisierung bleibt? Im Interview war nicht die Rede davon.


Würdet ihr euch eine Lokalisierung von Dragalia Lost wünschen oder habt ihr mittlerweile die Hoffnung aufgegeben?

Quellenangabe: GoNintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board