Minecraft Live 2020: Alle Neuerungen für Minecraft und Minecraft Dungeons im Überblick

  • 21:10 - 03.10.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Minecraft Live © Mojang

Heute fand das Livestream-Event "Minecraft Live 2020" von Mojang statt. Dort wurden allerlei Neuigkeiten zur gesamten Minecraft-Marke verkündet. Alle Neuankündigungen für Minecraft sowie den Spin-Off-Titel Minecraft Dungeons haben wir für euch im Folgenden zusammengefasst.


Höhlenbiome, Kupfer, Archäologie und mehr im "Caves & Cliffs Update"


Mit dem "Caves & Cliffs Update" für Minecraft werden dutzende Neuerungen hinzugefügt. Insbesondere die Höhlen stehen hierbei im Fokus. Während die Höhlen momentan allesamt relativ gleich aussehen, wird es in Zukunft mehr Abwechslung geben. So sind zum Beispiel die "Lush Caves" das genaue Gegenteil zu den aktuellen Höhlen: Sie sind relativ hell, grün bewachsen und beherbergen neue Pflanzen.



Selbstverständlich wird es auch weiterhin "normale" Höhlen geben. Wie aber bekannt gegeben wurde, ist das Generierungssystem für die Höhlen komplett überarbeitet worden. Wie ihr im folgenden Video sehen könnt, werden die Höhlen deutlich größer und weitläufiger sein als bisher – teilweise lassen sie sich sogar mit den Elytren durchfliegen.



Dabei solltet ihr allerdings auf euren Kopf aufpassen: Stalaktiten wachsen von der Decke, während euch am Boden die Stalagmiten Schaden zufügen können.



Für alle, die sich viel mit Redstone beschäftigen, gibt es ebenso gute Neuigkeiten. Der neue "Sculk Sensor Block" reagiert auf Bewegungen und Vibrationen in der Nähe. Sobald ihr also am Block vorbeilauft oder ihn anderweitig betätigt, sendet er ein Redstonesignal aus. Dieses Signal kann sogar drahtlos – also ohne Redstoneleitungen – an andere Blöcke weitergegeben werden.



Auf dieser Mechanik basiert auch ein komplett neuer Gegner, der "The Warden" genannt wird. Jede Truhe, die ihr öffnet, jeder Schneeball, den ihr werft, und allgemein jegliche Bewegung lenkt die Aufmerksamkeit des Gegners auf euch. Er kann nämlich nichts sehen, sondern spürt euren Aufenthaltsort lediglich durch Vibrationen auf. Der Gegner ist von den Gefühlen inspiriert, welche viele Minecraft-Spieler in ihrer ersten Nacht verspürt haben: Man war ängstlich, vorsichtig und versteckte sich.



Sehr selten werdet ihr auf spezielle Amethystgeoden stoßen, bei denen ihr spezielle Scherben abbauen könnt. Mit diesen lässt sich an der Werkbank ein Teleskop herstellen, womit sich zum Beispiel Gegner in der Ferne beobachten lassen.



Auch wird ein komplett neues Erz hinzugefügt, welches ihr in den Höhlen finden könnt: Kupfer.



Aus diesem Metall könnt ihr einen Kupferblock sowie Kupferstufen- und treppen fertigen. Mit der Zeit färben sich diese Blöcke immer weiter ins blau-grünliche – wie auch in der Realität.



Mittlerweile gibt es in Minecraft Hunderte verschiedene Items, welche alle einen eigenen Inventarslot benötigen. Sobald man den Fuß vor die virtuelle Haustüre setzt, ist das Inventar bereits nach wenigen Minuten prall gefüllt – seien es Blumen, Monsterloot, Erze, Fische und vieles mehr. Mit den neuen "Bundles" könnt ihr euer Inventar beliebig erweitern. In ein "Bundle" lassen sich verschiedene Itemstapel packen – Inventarprobleme gehören hiermit der Vergangenheit an.



In Zukunft werdet ihr in euren Welten diverse Ausgrabungsstätten finden. Dort könnt ihr mit der Hilfe eines Pinsels langsam den Kies abtragen und diverse Artefakte freilegen. Solltet ihr allerdings zu viel Kies abtragen, wird das gefundene Artefakt zerstört und für immer verloren sein. Eure Ausgrabungen lassen sich anschließend ausstellen und teilweise sogar auf Vasen abbilden.



Neue Tiere bevölkern die Spielwelt


Auch neue Tiere werden es in das nächste Update schaffen. In Bergregionen werdet ihr zukünftig auf Ziegen stoßen, welche in die Höhe springen und andere Lebewesen mit ihrem Kopf rammen können.



In Höhlen tummeln sich im Wasser die neuen Axolotl. Diese kleinen Kreaturen könnt ihr mit einem Eimer fangen und mitnehmen. Sie werden euch Unterwasser folgen und sogar diverse Kreaturen angreifen. Da sie aber zum Beispiel von Wächtern in den Meerestempeln ebenso Schaden abbekommen, stellen die Lurche sich nach einiger Zeit tot, damit die Gegner sie nicht mehr angreifen.



Bei einer Abstimmung auf Twitter konnten alle Zuschauer mitmachen und ein weiteres Tier bzw. einen weiteren Gegner für das Update bestimmen. Gewonnen hat der "Glow Squid" – ein Tintenfisch, der Unterwasser leuchtet. Zur Auswahl standen außerdem eine Blumenkuh namens "Moobloom" und ein frostiger Bewohner namens "Iceologer".



Wie am Ende des Livestreams verraten wurde, soll das "Caves & Cliffs Update" im Sommer 2021 erscheinen. Man möchte sich viel Feedback von der Community einholen, da diese immer hervorragende Ideen habe.


Minecraft Dungeons: Crossplay und ein erster Blick auf die nächsten DLCs


Die Entwickler von Mojang gaben während des Events natürlich auch Neuigkeiten zu Minecraft Dungeons bekannt. Bereits zuvor war bekannt, dass Crossplay zwischen den Versionen für Windows, Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4 kommen werde. Nun ist auch ein konkreter Zeitraum bekannt: Ab nächstem Monat könnt ihr zusammen mit euren Freunden, die das Spiel auf anderen Plattformen gekauft haben, looten gehen.


Auch gab man einen Blick auf zukünftige Inhalte, welche kostenpflichtig gekauft werden können. Bereits im Dezember erscheint der DLC "Howling Peaks", welcher euch in luftige Höhen schickt.



Im nächsten Jahr werden weitere Level mit unterschiedlichen Themen hinzugefügt. So sehen wir in einem ersten Teaser-Video Gebiete in der Hölle, im Ende und Unterwasser.



Zum Schluss gab es einen kurzen Übersichtstrailer, welcher alle Neuankündigungen von heute zusammenfasst:



Falls ihr die Präsentation verpasst habt, könnt ihr sie im Folgenden nachholen. Die Hauptshow startet bei Minute 29.35.



Auf was freut ihr euch am meisten bezüglich Minecraft? Ist es etwas Bestimmtes aus dem kommenden Höhlenupdate? Freut ihr euch auf die weiteren Inhalte in Minecraft Dungeons? Oder kämpft ihr ab dem 14. Oktober 2020 mit Steve und Alex in Super Smash Bros. Ultimate gegen Mario und Co.?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board