Sony gewährt einen ersten Einblick auf die Benutzeroberfläche der PlayStation 5

  • 22:00 - 16.10.2020
  • Nerdkultur
  • Nerdkultur
PlayStation 5
Nerdkultur
© Sony Interactive Entertainment

Bislang ließ uns Sony zum großen Teil im Dunkeln tappen, wie die Benutzeroberfläche auf der PlayStation 5 aussehen wird. In einem kürzlich veröffentlichten Video stellt Hideaki Nishino, Verantwortlicher des Teams für Plattformplanung und -management, zusammen mit Sid Shuman das Interface nun näher vor. Dieses wurde von Grund auf neu gestaltet. Eine kleine Zusammenfassung gibt es für euch im Folgenden – für alle Details empfiehlt es sich aber, das unten eingebundene Video anzusehen.


Das neue „Control Center“ und die „Aktivitäten“


Nach dem Aufwachen der Konsole aus dem Ruhemodus wählt ihr wie gewohnt zuerst euren Nutzer aus und gelangt anschließend in das sogenannte „Control Center“. Als erstes fallen dort die Kacheln – auch „Karten“ genannt – auf, welche verschiedene Funktionen erfüllen. In einer Karte erhaltet ihr zum Beispiel News zu Spielen, dessen Publishern ihr folgt, während in der anderen eure zuletzt aufgenommenen Screenshots und Videos angezeigt werden.


Etwas komplett Neues stellen die sogenannten „Aktivitäten“ dar. Abhängig von eurer aktuell aktiven Spielesoftware werden euch im Control Center verschiedene Aktivitäten vorgeschlagen, denen ihr im Spiel nachgehen könnt. Dort wird auch angegeben, wie viel Zeit ihr zum Abschluss in etwa benötigen werdet. Teilweise könnt ihr euch direkt zum jeweiligen Ort der Aktivität im Spiel befördern lassen. Für manche Aktivitäten bei bestimmten PlayStation 5-Spielen existiert eine offizielle Spielhilfe, zum Beispiel in Videoform, auf die ihr als PlayStation Plus-Mitglied Zugriff habt. Diese lassen sich in einem Bild-im-Bild-Modus darstellen, damit ihr den jeweiligen Tipp am Bildschirmrand verfolgen und gleichzeitig das Spiel weiterspielen könnt.


Voice-Chat, Partys und Mehrspieler auf der PlayStation 5


Anschließend präsentiert Sid Shuman, wie Voice-Chat und Partys auf der PlayStation 5 funktionieren. In einer Party könnt ihr euer aktives Spiel streamen und den Stream eures Freundes, ähnlich wie die Spielhilfe, durch die Bild-im-Bild-Funktion an die Seite des Bildschirms anheften. Wenn ihr nun in ein Mehrspieler-Match springen wollt, erleichtern euch die Karten im Control Center den Einstieg: Wenn einer eurer Freunde bereits eine Lobby, zum Beispiel in Destruction AllStars eröffnet hat, wird euch das als Karte angezeigt.


Erst gegen Schluss wird der PlayStation 5 „Home-Bildschirm“ vorgestellt. Dieses Hauptmenü erreicht ihr beim Konsolenstart, wenn das Gerät zuvor ausgeschaltet war, oder wenn ihr ein anderes Spiel starten wollt. Spiele und alle andere Medien sind hierbei strikt getrennt und erhalten ihre eigenen Bereiche. Zu jedem Spiel findet ihr ein Untermenü, ähnlich wie bei der PlayStation 4, welches Spieleneuigkeiten, Informationen über DLCs, diverse Communityinhalte und mehr enthält. Für neue Spiele könnt ihr den PlayStation Store im Home-Bildschirm aufrufen, welcher dieses Mal keine eigene App mehr darstellt und durch die Leistung der PlayStation 5 schneller als noch auf der PlayStation 4 laden soll.


Bilder und Videos mit dem Create-Button aufnehmen


Als letztes präsentiert Sid Shuman noch die Share-Funktion. Screenshots und Videos werden in einer Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln aufgenommen. Anschließend könnt ihr eure Aufnahmen bearbeiten und auf verschiedenen sozialen Medien veröffentlichen. Eure Bilder und Clips könnt ihr aber auch an eure verschiedenen Partys verschicken. Ein cooles Detail hierbei: Falls eure Freunde eine bestimmte Aktivität noch nicht abgeschlossen haben, erhalten sie – sofern vom Spieleentwickler eingestellt – eine entsprechende Spoilerwarnung.


Alle Details könnt ihr auch dem folgenden Video entnehmen, bei dem ihr übrigens deutsche Untertitel aktivieren könnt.



Was haltet ihr vom PlayStation 5-Benutzermenü? Welche Funktionen gefallen euch besonders gut?

Quellenangabe: YouTube (PlayStation)

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board