Jurassic World Evolution: Complete Edition – Zweites Developer Spotlight beschäftigt sich näher mit dem Spielprinzip

  • 21:00 - 01.11.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Jurassic World Evolution: Complete Edition © Frontier

Es ist ein zweites Developer Sportlight zu Jurassic World Evolution: Complete Edition erschienen. Während man sich im ersten Teil der Videoserie über die Herausforderungen austauschte, die der Port mit sich brachte (wir berichteten), unterhält man sich nun ein bisschen über das Spielprinzip. Sowohl Senior Community Manager Jens Erik als auch Game Director Richard Newbold sind wieder mit von der Partie. Neu in der Runde ist Liesa Bauwens, ihrerseits Senior Artist des Projekts.


Obwohl der Namenszusatz bereits darauf hindeutet, weist man noch einmal darauf hin, dass es sich bei Jurassic World Evolution: Complete Edition um das Hauptspiel mit all den bisher erschienenen Zusatzinhalten, darunter neue Dinosaurier und Sub-Stories, handle. Neueinsteigern sei empfohlen, mit der Hauptkampagne und deren Tutorial zu starten, um das Interface und den Spielablauf zu lernen. Allen voran wegen des üppigen von Beginn an zur Verfügung stehenden Inhalts und der Portabilität dürfte Jurassic World Evolution: Complete Edition allerdings auch ein attraktives Angebot für Veteranen darstellen.


Gerade die unweigerlich chaotische Natur des Spiels, die zugleich dessen Appeal darstellt, könnte Neulinge schnell überfordern. So ist selbst der erfahrenste Parkbetreiber nicht vor unvorhersehbaren Katastrophen gefeit, wie ein Tornado, Sabotage oder den Ausbruch eines eurer Lebendexponate. In solchen Momenten gilt es, von der isometrischen Perspektive mitten ins Geschehen zu wechseln und der ausgebüxten Riesenechse mit Betäubungspfeilen Herr zu werden.



Freut ihr euch auf die anstehende Veröffentlichung oder habt ihr euch bereits auf einer anderen Plattform ausgetobt?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board