Pokémon Schwert und Schild – Aus diesem Grund erschien ein Erweiterungspass statt neuer Zusatzeditionen

  • 10:20 - 13.11.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Pokémon Schwert und Schild - Camping © Nintendo / Creatures / GAME FREAK

Noch in Zeiten von Pokémon Sonne und Pokémon Mond wurden die Spiele damals ein Jahr später durch die Editionen Ultrasonne und Ultramond erneuert. Bei Pokémon Schwert und Pokémon Schild ging man allerdings einen komplett anderen Weg, denn "Die Insel der Rüstung" sowie "Die Schneelande der Krone" waren Inhalte eines Erweiterungspasses.


Das Magazin Game Informer schrieb The Pokémon Company an und fragte, warum man eigentlich keine vollwertigen Pokémon-Spiele wie in den vergangenen Jahren kreiert, sondern dieses Mal einen DLC zum Spiel veröffentlicht hatte. Die Begründung dafür ist eigentlich ziemlich logisch, doch hier das gesamte Statement dazu:


Zitat

Es gab eine kleine Befürchtung beim Wechsel zum Download-Modell, doch wir waren zuversichtlich, dass Spieler neue Umgebungen, neue Storyelemente, neue menschliche Charaktere und Pokémon in "Die Insel der Rüstung" und "Die Schneelande der Krone" genießen würden. In den vergangenen Titeln mussten die Spieler die Pokémon wieder ganz von vorn sammeln und großziehen, doch bei einem DLC können die Spieler direkt beim Start ihre liebsten Pokémon nutzen.


Auf Anfrage des Magazins, ob man eigentlich weitere Inhalte für Pokémon Schwert und Schild planen würde, gab es keinen Kommentar seitens The Pokémon Company.


Würdet ihr euch für die zukünftigen Pokémon-Generationen eine ähnliche Vorgehensweise wünschen?

Quellenangabe: Game Informer

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board