Sakuna: Of Rice and Ruin – Neue Updates bringen ein erweitertes End-Game und technische Verbesserungen in den actionreichen Landwirtschafts-Mix

  • 19:20 - 15.11.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Sakuna: Of Rice and Ruin © Edelweiss, Bildmontage: © ntower

Hierzulande muss noch ein wenig Geduld bewiesen werden, bevor sich Spieler ab dem 20. November in Sakuna: Of Rice and Ruin in die Haut der verstoßenen Erntegöttin begeben dürfen, um gleichermaßen das Feld zu bestellen und Feinden eins auf die Mütze zu geben. In Japan und Nordamerika ist der Titel vor wenigen Tagen bereits erschienen. Trotzdem erwarteten die Spieler bereits zwei Updates, die einige Verbesserungen für den einzigartigen Action-Farming-Titel bereithielten.


Das erste Update (1.01) bringt hierbei den größten Teil der Veränderungen mit sich und verbessert an einigen Stellen die Grafik und fügt fehlende Tonspuren bei Charakteren hinzu. Zusätzlich wurde nochmals an der Stabilität und an der Spiel-Balance gearbeitet. Zudem wurde auch am End-Game geschraubt und dieses erweitert, um eure Reise auf der Dämoneninsel zu verlängern. Das zweite Update (1.02) fällt hingegen deutlich kleiner aus und sorgt lediglich für weitere Stabilität im Spiel. Solltet ihr bereits am 20. November selbst den Weg der Erntegöttin bestreiten, stellt sicher, dass eure Versionsnummer 1.02 beträgt.

Freut ihr euch bereits auf Sakuna: Of Rice and Ruin? Wie steht ihr zu Day-One-Patches?

Quellenangabe: Nintendo Life , Marvelous

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board