Aufregung in der kompetitiven Community: Nintendo untersagt großes Online-Turnier zu Super Smash Bros. Melee

  • 22:00 - 21.11.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Super Smash Bros. Melee © Nintendo

Heute feiert Super Smash Bros. Melee sein 19-jähriges Jubiläum: Am 21.11.2001, nur fast zwei Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Ablegers für den Nintendo 64, wurde Melee in Japan erstmals für den Nintendo GameCube veröffentlicht. Unter anderem hat das Spiel heute von Masahiro Sakurai eine Erwähnung anlässlich des Jubiläums erhalten. Bis heute wird Super Smash Bros. Melee nach wie vor gerne intensiv von Fans gespielt und große Turniere mit hohen Preisgeldern werden zum Spiel veranstaltet.


Ein großes Turnier zu diversen Smash Bros.-Spielen, das jährlich seit 2011 abgehalten wird, ist The Big House, das auch in den letzten Jahren meist über 1000 Melee-Teilnehmer in den Bundesstaat Michigan gezogen hat. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sollte das große Smash-Event dieses Jahr Anfang Dezember online abgehalten werden. Während Super Smash Bros. Ultimate über einen Online-Modus verfügt, gibt es für Melee keinen offiziellen Online-Modus: Die Turnier-Veranstalter und -Teilnehmer entschieden sich daher dafür, den Custom-Emulator Slippi zu verwenden, der es ermöglicht, Super Smash Bros. Melee online mit Rollback-Netcode zu spielen. Dies dürfte jedoch Nintendo of America ein Dorn im Auge gewesen sein, wodurch The Big House nun vollständig abgesagt werden muss. Die Veranstalter des Melee- und Ultimate-Turniers zeigen sich über diese Entscheidung enttäuscht und betonen, dass aufgrund der Pandemie eine Online-Alternative, die mühevoll von Fans erschaffen wurde, eine tolle Möglichkeit gewesen wäre, die Community in diesen schwierigen Zeiten zusammenzubringen:




Nintendo betont wiederum, dass es die Hingabe und Liebe der Fans für die Super Smash Bros.-Reihe schätze und auch in Zukunft die Community mit Turnieren unterstützen werde, jedoch das geistiges Eigentum schützen will und dieses Turnier nicht zulassen kann, das illegal kopierte Versionen von Super Smash Bros. Melee in Verbindung mit dem Emulator Slippi erfordere:



Unterdessen machte sich in der kompetitiven Super Smash Bros.-Community großer Unmut breit und auch die meisten Topspieler von Super Smash Bros. Ultimate äußerten auf Twitter Unverständnis über die Entscheidung Nintendos, die in Zeiten der Pandemie ein Schlag gegen die kompetitive Szene sei. Der Hashtag #FreeMelee war gestern auf Twitter zwischenzeitlich auf Platz 1 in den weltweiten Trends mit zigtausenden Beiträgen, die Nintendo zu einem Umdenken aufforderten. Auch in Deutschland wurde viel über #FreeMelee getweeted und der Hashtag schaffte es hierzulande zwischenzeitlich auf Platz 2 landesweit. Da The Big House bereits übernächstes Wochenende hätte stattfinden sollen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Nintendo doch noch zurückrudern und das Turnier erlauben wird.


Versteht ihr die Entscheidung Nintendos oder hat der Konzern eurer Meinung nach zu hart reagiert?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board