Interview mit Game Director Ichinose verrät Neues zu Monster Hunter Rise

  • 20:00 - 01.12.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Monster Hunter Rise © Capcom Co., Ltd.

Während uns immer wieder Kleinigkeiten aus der Welt von Monster Hunter Rise in Form von Videos und Bildern in den letzten Monaten vorgestellt wurden, gibt es nun neue Infos im Interview-Format. Game Director und maßgeblicher Entwickler des Titels, Yasunori Ichinose, stellte sich einigen Fragen, was auf der japanischen Facebook-Seite von Monster Hunter Rise veröffentlicht wurde. Die wichtigsten Punkte aus dem Interview, welche nochmals einiges zum kommenden Hit preisgeben, postete Twitter-Nutzer Gaijinhunter (aevanko).


Demnach sei Ichinose sehr erfreut über die positiven Reaktionen auf die neuen, hundeartigen Palamutes. Neben den „Heiligen Ruinen“ die bereits aus dem gezeigten Material bekannt sein dürften, gebe es auch noch mehrere Jagdgebiete, von denen manche den wiederkehrenden Spielern Nostalgiegefühle bescheren dürfte. Auch einige neue Mechaniken habe man noch nicht vorgestellt. Bereits bekannt und hier nochmals bestätigt ist der Fakt, des automatischen Anpassens des Schwierigkeitsgrades je nach Anzahl der Spieler, was sich somit identisch zu Monster Hunter World verhält.


Zuletzt gebe es außerdem wieder die Möglichkeit, außerhalb normaler Quests ohne Zeitlimit auf die Jagd oder Erkundung zu gehen, um ohne Druck nach Herzenslust sammeln zu können. Offenbar stehen noch so einige große Ankündigungen zu Monster Hunter Rise aus, ehe die Jagdsaison Ende März 2021 offiziell starten kann.



Welche Mechaniken wünscht ihr euch am meisten für Monster Hunter Rise?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board