Berüchtigter Nintendo-Hacker zu drei Jahren Haft verurteilt

  • 19:20 - 03.12.2020
  • Industrie
  • Sonstiges
Nintendo Switch - Lifestyle © Nintendo

Im Jahr 2016 hat sich der damals noch minderjährige Hacker Ryan Hernandez Zugang zu den Nintendo-Servern verschafft und noch vor der Veröffentlichung sensible Informationen über die Nintendo Switch gestohlen. FBI-Ermittler nahmen daraufhin Kontakt zur Familie von Hernandez auf, der versprach, die Hacker-Angriffe einzustellen. Doch offensichtlich hielt ihn sein Wort nicht davon ab, weitere Straftaten zu begehen.


Im Jahr 2019 stellten die Ermittlungsbehörden bei einer Hausdurchsuchung fest, dass Hernandez bis zu diesem Zeitpunkt Tausende private Dateien gestohlen hatte. Darüber hinaus wurden pornografische Inhalte von Minderjährigen sichergestellt, die sich in Hernandez‘ Besitz befanden. Der Beschuldigte gestand die ihm vorgeworfenen Taten bereits im Januar dieses Jahres und wurde jetzt zu drei Jahren Haft verurteilt.


Habt ihr die vorherige Berichterstattung über den Hacker verfolgt?

Quellenangabe: Polygon

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board