EA übernimmt Codemasters und schnappt es Take-Two vor der Nase weg

  • 17:00 - 14.12.2020
  • Industrie
  • Nerdkultur
Codemasters © Codemasters

Noch vor einem Monat berichteten wir davon, dass Take-Two derzeit damit beschäftigt ist, den bekannten Rennspielentwickler Codemasters für insgesamt 850 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Doch offensichtlich machten die Übernahmepläne eine deutliche Wende und die Firma, die hinter bekannten Marken wie Formel 1, DIRT, GRID und Project Cars steht, geht für einen deutlich höheren Preis von 1,2 Milliarden US-Dollar an Electronic Arts. Letztere sind mit Rennspielmarken wie Need for Speed, Burnout und Real Racing ebenfalls gut auf dem Markt aufgestellt und haben nun mit Codemasters ein sehr bekanntes Studio übernommen. Bitter für Take-Two, die das Studio quasi in der Tasche hatten.


Codemasters bedient nicht oft die Nintendo-Konsolen. Mit GRID Autosport ist allerdings vor kurzem ein neuer Titel erschienen. Glaubt ihr, durch den Deal mit EA werden mehr Codemasters-Spiele auf einer Nintendo-Konsole erscheinen?

Quellenangabe: gameindustry.biz

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board