Evergreen-Titel dominieren Verkaufszahlen: Nintendo weiterhin interessiert an Verkäufen bereits veröffentlichter Spiele

  • 14:40 - 05.02.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
Super Mario – Charaktere © Nintendo

Titel wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild oder auch Mario Kart 8 Deluxe, welche im ersten Verkaufsjahr der Nintendo Switch veröffentlicht wurden, sind auch weiterhin beliebte und gern gekaufte Titel. Neben Neuauflagen und Neuentwicklungen für die Nintendo Switch sind es gerade die Evergreen-Titel, welche in diesem Geschäftsjahr bei Nintendo einen deutlichen Zuwachs an Verkaufszahlen gegenüber neuen Spielen erfahren haben. Doch gibt es Veränderungen bei der Art und Weise, wie sich Spiele für die Nintendo Switch verkaufen? Wie möchte Nintendo zukünftig auch frische Nintendo-Switch-Besitzer ermutigen, weiterhin Spiele zu kaufen?


Diesen Fragen hat sich Shuntaro Furukawa, Präsident von Nintendo, in einem Telefon-Interview mit der Unternehmensführung gestellt:


Im Vergleich zu einem typischen Jahr haben die Software-Verkaufszahlen in diesem Geschäftsjahr einen größeren Beitrag von Titeln enthalten, die in früheren Geschäftsjahren veröffentlicht wurden, und dies spiegelt sich in der Liste der Millionenseller-Titel wider. Wenn man sich die Gesamtverkaufszahlen von First-Party-Titeln in den wichtigsten Regionen von April bis Dezember letztes Jahres ansieht, kann man erkennen, dass Titel, die im vorherigen Geschäftsjahr oder früher veröffentlicht wurden, etwa 80 % ausmachen, wenn man Animal Crossing: New Horizons einschließt, und etwa 60 %, wenn man diesen einen Titel ausschließt. Kurz gesagt, Titel, die in früheren Geschäftsjahren veröffentlicht wurden, trugen stark zu unserem Geschäft bei, sowohl für das gesamte Geschäftsjahr als auch für die Weihnachtssaison.


Darüber hinaus haben viele Kunden, die [eine Nintendo Switch] zum Spielen von Animal Crossing: New Horizons gekauft haben, auch andere Software gekauft. Wenn man sich die weltweiten Zahlen anschaut, kaufen sie oft Evergreen-Titel wie Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Party. Darüber hinaus verkauften sich Titel mit Mario-Bezug in der Weihnachtssaison sehr gut, was auf die Kampagne zum 35-jährigen Jubiläum von Super Mario Bros. zurückzuführen ist, die im September begann. In Japan wählten die Konsumenten auch Titel wie Pikmin 3 Deluxe und KONAMIs Momotaro Dentetsu: Showa, Heisei, Reiwa Mo Teiban. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Konsumenten, die weiterhin ausschließlich Animal Crossing: New Horizons spielen und es genießen, mit ihren Freunden zu kommunizieren und die regelmäßig stattfindenden In-Game-Events zu spielen.


Im letzten Satz erwähnte Shuntaro Furukawa zudem, dass sich Nintendo im nächsten Jahr darauf konzentrieren will, mehr Verbraucher zu ermutigen, neben neuen Titeln auch bereits veröffentlichte zu kaufen. Nintendo ist also auch weiterhin sehr daran gelegen, ihre Titel der letzten Jahre auch neuen Käufern einer Nintendo Switch schmackhaft zu machen.


Sind für euch die Evergreen-Titel ein Kaufgrund für eine Nintendo Switch gewesen?

Quellenangabe: Nintendo

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Pokémon-Legenden: Arceus – Nintendo veröffentlicht lokalisierten Übersichtstrailer zum bevorstehenden Abenteuer
    20:40 - 24.01.2022 - Software

    Pokémon-Legenden: Arceus – Nintendo veröffentlicht lokalisierten Übersichtstrailer zum bevorstehenden Abenteuer

    • 12
    • Yeah! 2
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Retro-Platformer Swords & Bones für die Nintendo Switch angekündigt
    19:20 - 24.01.2022 - Software

    Retro-Platformer Swords & Bones für die Nintendo Switch angekündigt

    • 0
    • Yeah! 1
    • Nintendo Switch
    • Nintendo eShop
  • Newsbild zu Tetris Effect: Connected – Ab sofort verfügbares Update 1.2.8 behebt kleinere Fehler
    19:00 - 24.01.2022 - Software

    Tetris Effect: Connected – Ab sofort verfügbares Update 1.2.8 behebt kleinere Fehler

    • 0
    • Yeah! 2
    • Nintendo Switch
    • Nintendo eShop

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite