Vicarious Visions entwickelt Diablo II: Resurrected – Keine inhaltlichen Unterschiede zwischen den Plattformen

  • 18:40 - 21.02.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Diablo II: Resurrected © Blizzard Entertainment, Inc.

Die Ankündigung von Diablo II: Resurrected auf der diesjährigen BlizzConline sorgte bei alteingesessenen Spielern sicherlich für viele leuchtende Augen – aber auch für gemischte Gefühle. Dies ist wenig verwunderlich, denn zuletzt sorgte Blizzard Entertainment mit der Veröffentlichung von Warcraft III: Reforged für rege Diskussionen und erntete harsche Kritik für die Vorgehensweise.


Im Gegensatz zu der überarbeiteten Fassung des Rollenspiels stammt Diablo II: Resurrected aber aus der Feder und den Fingern des US-amerikanischen Entwicklerstudios Vicarious Visions, das sich in jüngster Vergangenheit mit den technisch hervorragenden Neuauflagen von Crash Bandicoot N. Sane Trilogy und Tony Hawk's Pro Skater 1+2 einen guten Ruf in der Videospielwelt erarbeiten konnte.


Diablo II: Resurrected erscheint noch im Laufe des Jahres für verschiedene Plattformen – darunter auch für die Nintendo Switch. Dabei handelt es sich aber um kein Remake, sondern um ein Remaster des Klassikers aus dem Jahre 2001. So wurden sämtliche Spielemechaniken im Kern beibehalten und nur die Grafik an die heutige Zeit angepasst: Aus einer zweidimensionalen Sicht wird eine dreidimensionale Grafik. Eine weitere Ausnahme bilden dabei auch die animierten Zwischensequenzen, welche zwar allesamt die Vertonung aus dem Originalspiel beinhalten, allerdings ebenfalls in einem optisch neuen Gewand erstrahlen werden.


In einem Interview mit unseren amerikanischen Kollegen von Polygon sprachen die beiden zuständigen Entwickler Rob Fergusson und Rob Gallerani kurz nach der offiziellen Ankündigung über das kommende Remaster und den Unterschieden zwischen Diablo II und Diablo II: Resurrected. Wir haben die wohl wichtigste und interessanteste Passage des Interviews nachfolgend für euch übersetzt:


Zitat

Bei Diablo II: Resurrected handelt es sich nicht um ein Remake, wir entwickeln es nicht von Grund auf neu. Wir geben aber unser Bestes, damit es so aussieht und klingt wie das Originalspiel. Es handelt sich um Diablo II und dieser Titel befindet sich auch weiterhin unter der Oberfläche. Die gesamte Simulation, die Engine und das, was Diablo II damals ausmachte (anm. d. Red: auch die damaligen Bugs), befindet sich unter dem neuen Gewand. Es gibt hinter dem Vorhang aber einen Schalter, einen schon sehr alten Schalter, der, sobald man diesen drückt, einen Vorhang öffnet und Diablo 2 mit dessen bekannten 2D-Sprites und all der damaligen Pracht zum Vorschein bringt – und somit jeder Diablo II so spielen kann, wie es schon vor 20 Jahren gespielt wurde.


Es wird zudem keine inhaltlichen Unterschiede zwischen den Versionen von Diablo II: Resurrected geben, dafür spricht auch der plattformübergreifende Fortschritt, mit welchem die Spieler beispielsweise erst auf dem PC und anschließend den Spielstand auf der Nintendo Switch weiterspielen können. So können die Besitzer eines leistungsstarken PCs Diablo II: Resurrected mit einer Auflösung in 4K sowie mit der Audiowiedergabe 7.1 genießen, während die Besitzer einer Nintendo Switch logischerweise eine optisch und technisch angepasste Version erhalten. Nachfolgend könnt ihr einen ersten Blick auf die grafischen Unterschiede zwischen Diablo II und Diablo II: Resurrected werfen:



Diablo II: Resurrected erscheint im Laufe des Jahres für 39,99 Euro für den PC, der aktuellen Konsolengeneration sowie im Nintendo eShop für die Nintendo Switch – Informationen über eine mögliche Handelsversion des Remasters gibt es derzeit nicht. Alle bisherigen Informationen über die genauen Inhalte und Unterschiede findet ihr zudem auch auf der offiziellen Seite des Spiels.


Vertraut ihr Vicarious Visions bei der Entwicklung von Diablo II: Resurrected oder glaubt ihr noch nicht so ganz an ein gelungenes Remaster des ziemlich gealterten Klassikers?

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Diablo II: Resurrected – Neues Update bringt schon bald Optimierungen ins Spiel
    11:40 - 21.11.2021 - Software

    Diablo II: Resurrected – Neues Update bringt schon bald Optimierungen ins Spiel

    • 7
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Diese Nintendo Switch-Spiele erwarten euch in dieser Woche (KW 38/2021)
    15:00 - 20.09.2021 - Software

    Diese Nintendo Switch-Spiele erwarten euch in dieser Woche (KW 38/2021)

    • 7
    • Yeah! 3
    • Nintendo Switch
    • Nintendo eShop
  • Newsbild zu Entwickler von Diablo II: Resurrected sprechen über die Performance des Rollenspiels auf der Nintendo Switch
    19:00 - 19.09.2021 - Software

    Entwickler von Diablo II: Resurrected sprechen über die Performance des Rollenspiels auf der Nintendo Switch

    • 41
    • Yeah! 8
    • Nintendo Switch
    • Nintendo eShop

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite