Update 11.0.0: Nintendo schwächt „Top Tier“-Charaktere in Super Smash Bros. Ultimate

  • 18:20 - 06.03.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
Super Smash Bros. Ultimate Top Tier Palutena Zero Suit Samus Joker © Nintendo

Seit gestern ist das Update 11.0.0 für Super Smash Bros. Ultimate mit der neuen Kämpferin Pyra/Mythra verfügbar und hat neben neuen Inhalten auch ein paar Balancing-Änderungen mit sich gebracht, die diesmal deutlich mehr Charaktere geschwächt (↓) haben als in bisherigen Updates. Die besten Charaktere des Spiels, darunter Joker, Palutena, Wario und Zero Suit Samus werden in der kompetitiven Szene als "Top Tier"-Kämpfer bezeichnet und wurden von der Balancing-Welle nicht verschont.


Es wurden aber auch erneut einige Charaktere gestärkt (↑) – besonders stark profitieren davon diesmal Byleth, Pichu und zum wiederholten Male die Wii Fit-Trainerin. Fans von Captain Falcon und Ganondorf dürfen sich wiederum über eine verbesserte Spezial Oben freuen, durch die viele neue Combo-Optionen ermöglicht werden. Alle Änderungen von Update 11.0.0 findet ihr auf der amerikanischen Webseite (offizielle Patchnotes) sowie hier bei uns als übersetzte Version mit deutschen Erklärungen und Videoclips zur Veranschaulichung:


Generelle Änderung, die mehrere Charaktere betrifft


  • Die Verwundbarkeit (↕) nach Attacken, die Charaktere langsam auf den Boden sinken lassen (beispielsweise die Spezial Unten von Ridley, Ken und Ryu) wurde für Link, Pummeluff, Zelda, R.O.B., Bewohner, Mii-Boxer, Mii-Schwertkämpfer, Mii-Schützin, Shulk, Melinda, Held, Banjo & Kazooie, Byleth sowie Min Min angepasst, sodass diese einheitlich mit den Verwundbarkeitsfenstern der restlichen Charaktere ist.


Charakterspezifische Änderungen


  • Captain Falcon () kann sich nun, nachdem er einen Gegner mit seiner Spezial Oben trifft, im Anschluss viel schneller wieder bewegen und weitere Angriffe ausführen:

  • Pichu () nimmt nun bei seinem Smash Seite, seinem Luftangriff Vorne, seinem Wurf Vorne, seinem Spezial Seite und seinem Spezial Oben weniger Selbstschaden als zuvor. Zudem kann er während seines Standard-Luftangriffs nun schwerer getroffen werden.
  • Ganondorf () hat bei seinem Spezial Oben dieselbe Verbesserung wie Captain Falcon (siehe oben) erhalten, dank welcher nun tödliche Combos wie diese hier möglich sind:

  • Zero Suit Samus (↓) wurde deutlich geschwächt, denn beim Einsatz des Standard-Luftangriffs kann sie sich, nach der Landung am Boden, erst später wieder bewegen als vor dem Update. Zudem ist die Aktivierung ihres Spezial Oben nun langsamer, wodurch Gegner nun mehr Zeit zum Reagieren haben.
  • Wario (↓) wurde ebenfalls hart von diesem Patch getroffen, denn die Aktivierung seines Furzes (Spezial Unten), der wohl seine beste Attacke darstellt, dauert nun länger, wodurch Gegner mehr Zeit zum Ausweichen haben. Zudem trifft sein Bodenangriff Oben bei Weitem nicht mehr so leicht und für so eine lange Zeitdauer die Gegner wie vor dem Patch:

  • Diddy Kong (↓) wurde leicht geschwächt, denn nun kann der Affe nach dem Einsatz einer Banane nicht mehr so schnell erneut eine Banane hervorholen und benutzen.
  • König Dedede () hat nun eine verringerte Verwundbarkeit bei seiner Spezial Seite und kann seine Gordos zudem schneller erneut zurückwerfen, falls sie von einem Gegner reflektiert wurden. Zudem wurde die Chance erhöht, dass Gordos am Rande der Stage kleben bleiben, wodurch Gegner mehr Schwierigkeiten haben, auf die Stage zurückzukommen.

  • Wii Fit Trainerin (): Die Yoga-Lehrerin erscheint zwar nicht in den offiziellen Patchnotes von Nintendo, doch Spieler haben herausgefunden, dass ihre Spezial Seite stark verbessert wurde, sodass sie sich im Anschluss an den Kopfball/Kopfstoß (nach dem Landen) nun schneller wieder bewegen und beispielsweise erneut eine Attacke ausführen kann. Nun sind etliche neue, tödliche 0-to-Death-Combos möglich, wie folgende Beispiele beweisen:

  • Little Mac () wurde ganz leicht verbessert: Das Zeitfenster seines Smash Oben, bei dem Gegner getroffen werden, wurde verlängert.
  • Mii-Schützin (): Der Smash Seite hat nun eine noch größere Reichweite als zuvor.
  • Palutena (↓) wurde in dreierlei Hinsicht stark geschwächt: Die Verwundbarkeit nach der Sprintattacke ist nun höher, der Lag ihres Luftangriffs Vorne, nachdem sie am Boden gelandet ist, wurde erhöht, sodass sie sich nun erst später wieder bewegen kann. Zudem wurde die zuvor sehr große Reichweite ihres Griffes deutlich verringert:

  • Joker (↓) wurde ebenfalls ein wenig geschwächt, denn die Verwundbarkeit bei seinem regulären Spezial Seite (Eiha) ist nun höher und nach dem Einsatz seines Konters mit Arsene (Tetrakarn) kann sich Joker nicht mehr so schnell wieder bewegen wie zuvor.
  • Byleth (↑) ist der große Profiteur vom Update 11.0.0: Sein Smash Unten und Luftangriff Unten haben ein erhöhtes Katapultpotential (Knockback), zudem macht der Luftangriff Unten nun mehr Schaden gegen den gegnerischen Schild. Des Weiteren erfolgt die Aktivierung seines Spezial Oben neuerdings schneller und fegt Gegner mit hoher Prozentzahl früher von der Stage als bislang. Werden Gegner beim Spezial Seite im Schild mit der Spitze der Lanze getroffen, so können sie sich daraufhin erst später bewegen als zuvor. Zudem kann sich Byleth nach dem Einsatz des Spezial Seite in der Luft nun rascher wieder bewegen als zuvor und schneller weitere Angriffe ausführen:

  • Min Min (↕) wurde insofern geschwächt, als dass der Smash Seite nun nicht mehr so lange und so stark aufgeladen werden kann und die Laserstrahlen ihres Drachen-ARMs den Gegner weniger weit wegfegen als zuvor. Nicht in den offiziellen Patchnotes und nur durch Spieler gefunden wurde hingegen eine aus ihrer Sicht positive Änderung, denn ihr Spezial Oben scheint nun eine bessere Reichweite zu haben, wenn er in diagonalem Winkel eingesetzt wird:

  • Steve (↑): Die Reichweite der Lava bei seinem Smash Unten wurde vergrößert.
  • Sephiroth (↑) wurde nur ganz leicht geändert, denn die Attacken seines Scintilla (Spezial Unten) treffen nun verlässlicher mehrmals hintereinander.


Vergleichsvideo: Version 10.0.0 vs. Version 11.0.0


Abschließend könnt ihr euch ein Video der österreichischen Beefy Smash Doods ansehen, das die wichtigsten Änderungen in der Praxis veranschaulicht:



Übrigens könnt ihr die alternativen Kostüme von Pyra/Mythra ohne Ladeverzögerung beim Charakterbildschirm ansehen und auswählen:



Der DLC-Neuzugang hat hier offensichtlich von Nintendo eine besondere Bevorzugung erhalten, denn die Anzeige von Skins anderer Charaktere erfolgt normalerweise nur verzögert.


Wie bewertet ihr die Balancing-Änderungen in Update 11.0.0 und freut ihr euch, dass Nintendo diesmal ein paar der besten Charaktere des Spiels geschwächt hat?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board