Randale als neuer Missionstyp in Monster Hunter Rise vorgestellt – Neue Mehrspieler-Features erleichtern das Gruppenspiel

  • 17:11 - 08.03.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
Monster Hunter Rise - Hinoa © Capcom Co., Ltd., Bildmontage: © ntower

Im Rahmen des zuletzt veröffentlichten Monster Hunter Digital Events hat Monster Hunter Rise Director Yasunori Ichinose einige Worte zum exklusiven Missionstyp, die sogenannte Randale, verloren. In dieser Quest bekommt ihr es nicht nur mit einem, sondern gleich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Monster zu tun, deren Ziel es ist, in das Dorf Kamura einzufallen und dieses zu zerstören. Das gilt es natürlich, mit allen Mitteln zu verhindern, und so greift ihr nicht nur auf die Ausrüstung zurück, die ihr am Leib tragt, sondern macht zudem Gebrauch von schweren, zuvor von euch installierten Jagdanlagen, darunter zahlreiche Balilistikgeschütze und anderweitige Fallen.


Damit bearbeitet ihr die anrückenden Monster, bis das Gegenschlagssignal ertönt, welches die Angriffsstärke eures Jägers enorm erhöht und ihr somit auf Tuchfühlung mit den Ungeheuern gehen könnt. Nebst anderer Mitspieler könnt ihr auch auf wertvolle Unterstützung vonseiten der Dorfbewohner bauen, die ihr im Laufe eures Werdegangs als Jäger kennenlernt. Diese helfen euch beim Zurückdrängen der Monster, sodass ihr euch dem Kopf der Horde – auch Apex oder Große Bedrohung genannt – widmen könnt. Bringt ihr diesen zu Fall, habt ihr die Invasoren erfolgreich abgewehrt.



Auch in Monster Hunter Rise wird es wieder Dorf- sowie Stätten-Quests geben. Während Dorf-Quests ausschließlich allein absolviert werden können, dürft ihr euch in den Stätten-Quests Unterstützung via Online- oder dem lokalen Modus der Nintendo Switch hinzuholen. Je nachdem, wie viele Jäger an einer Mission teilnehmen, fällt diese unterschiedlich schwer aus. Sollte ein Mitspieler die Gruppe während einer Jagd verlassen, passt sich der Schwierigkeitsgrad automatisch an. Dasselbe gilt, wenn ein neuer Jäger einer laufenden Quest beitritt. Habt ihr eine Stätten-Quest allein begonnen, wollt diese aber doch nicht auf euch gestellt bestreiten, könnt ihr kurzerhand eine Anfrage an andere Jäger senden, die euch anschließend zur Hilfe eilen können.



Mithilfe der Jägerverbindungen könnt ihr darüber hinaus nach anderen Jägern suchen, die dasselbe Ziel verfolgen oder deren Spielstil eurem eigenen entspricht. Seid ihr erst einmal Mitglied einer Jägerverbindung, könnt ihr auch weitere Jäger zu dieser einladen und gemeinsam Quests absolvieren. Mit der neuen „Gefällt mir“-Funktion könnt ihr eure Kollegen nach Abschluss einer Partie bewerten. Senden sich zwei Spieler ein solches „Gefällt mir“, wird das vermerkt und erleichtert diesen somit die Suche nach der Lobby des jeweils anderen.



Darüber hinaus wird Monster Hunter Rise über einen umfangreichen Fotomodus verfügen. Dieser erlaubt es euch, während der Jagd Bilder von Flora und Fauna zu knipsen, welche anschließend in eurem persönlichen Fotoalbum abgelegt werden. Doch auch ihr selbst dürft euch mitsamt eurer Truppe ablichten lassen. In diesem Fall geht euch ein knuffiges eulenähnliches Wesen zur Hand und macht stattdessen den Schnappschuss.



Wetzt ihr schon einmal die Klingen für den Erscheinungstermin am 26. März?

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Monster Hunter Rise: Sunbreak – Neue Informationen für Frühling 2022 angekündigt
    09:20 - 28.12.2021 - Software

    Monster Hunter Rise: Sunbreak – Neue Informationen für Frühling 2022 angekündigt

    • 9
    • Yeah! 10
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Monster Hunter Rise: Update 3.7.0 ist draußen und behebt große Anzahl an Fehlern
    13:20 - 20.12.2021 - Software

    Monster Hunter Rise: Update 3.7.0 ist draußen und behebt große Anzahl an Fehlern

    • 7
    • Yeah! 8
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Monster Hunter Rise: Sunbreak – Neuester Teaser enthüllt den Schauplatz und amiibo-Figuren
    02:10 - 10.12.2021 - Software

    Monster Hunter Rise: Sunbreak – Neuester Teaser enthüllt den Schauplatz und amiibo-Figuren

    • 7
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite