Gerücht: Retro Studios arbeitet an Neuauflage von Metroid Prime

  • 06:00 - 05.10.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
Metroid Prime
Gerücht
© Nintendo

Dass die Metroid Prime Trilogy auf irgendeiner Weise für die Nintendo Switch neu veröffentlicht werden soll, davon hören wir nun schon seit Jahren in der Gerüchteküche. Seit Anfang 2019 tauchte die Kollektion der gefeierten First-Person-Shooter mehrmals bei Händlern auf. Gleichermaßen sprachen Insider immer wieder von einer Neuveröffentlichung auf der Nintendo Switch.


Zuletzt hieß es, Nintendo würde Ankündigung und Release zurückhalten, um es strategisch nah am kommenden Metroid Prime 4 zu positionieren. Auf der anderen Seite zeigte sich ein ehemaliger Retro Studios-Mitarbeiter skeptisch, was eine Umsetzung von Metroid Prime 3: Corruption für die Nintendo Switch angeht. Nun gehen die Gerüchte in die nächste Runde.


Jubiläums-Remake anstelle aufgewärmter Trilogie


Seit einigen Tagen legen mehrere Insider und Branchenkenner nahe, dass Retro Studios an einer Neuauflage des ersten Metroid Prime-Spiels für die Nintendo Switch arbeite. Es soll anlässlich des 20. Jubiläums von Metroid Prime in 2022 veröffentlicht werden und eine von Grund auf erneuerte Optik bieten.


Die Entwicklung habe wohl Ende 2018 oder Anfang 2019 begonnen – also zeitgleich als oder kurz bevor die Entwicklung von Metroid Prime 4 an Retro Studios abgegeben wurde. Insider sind sich nicht sicher, ob Metroid Prime 2: Echoes und Metroid Prime 3: Corruption auf der Nintendo Switch folgen werden. Übereinstimmend wird ausgesagt, dass der Fokus auf dem Remake des ersten Teils liege. Frühere Annahmen, die gesamte Metroid Prime Trilogy würde neu veröffentlicht werden, seien falsch gewesen.


Hinter den Kulissen von Retro Studios


Im ResetEra-Forum äußert ein vermeintlicher Insider seinen Frust über die bisherige Berichterstattung der Gerüchte zur Metroid Prime Trilogy und zu Retro Studios. Die Berichte seien von Missverständnissen geprägt und würden unnötig zu Negativität um Retro Studios führen. Deshalb wolle er mit seinen vorliegenden Informationen für Klarheit sorgen und eine Chronologie der Ereignisse schildern. Wir haben seine Aussagen kompakt zusammengefasst.


Demnach hat Retro Studios nach der Fertigstellung von Donkey Kong Country: Tropical Freeze an einem neuen Projekt gearbeitet, welches schlussendlich jedoch abgebrochen werden musste. Es soll ein Abenteuerspiel in einer existierenden IP gewesen sein, welches über Zeit zur eigenen IP wurde, am Ende aber einfach nicht aufgehen wollte. Der Insider hofft, dass jemand eines Tages mehr zu diesem Spiel ans Licht bringen kann.


Return of Samus


Nach dem gescheiterten Projekt sah es Nintendo vor, Retro Studios an Neuauflagen aller drei Metroid Prime-Spiele zu setzen. Hier hatte der Kyoto-Konzern aber wohl nur ein optische Modernisierung im Sinn. Inhalt, Gameplay und alles weitere sollte unberührt bleiben. Dieser Auftrag bedeutete allerdings, dass die Designer bei Retro Studios unbeschäftigt waren.


Das traf sich ziemlich gut, da Bandai Namco, wo zu der Zeit noch Metroid Prime 4 entstehen sollte, sich im Level-Design schwertat. So wurde kurzerhand entschieden, die Designer von Retro Studios bei Metroid Prime 4 aushelfen zu lassen. Der Rest der Texaner werkelte währenddessen – chronologisch sinnvoll – an einer Neuauflage des ersten Metroid Prime-Spiels.


Ein Paradigmenwechsel


Nintendo zeigte sich beeindruckt – nicht nur von der tollen Arbeit am Level-Design von Metroid Prime 4, sondern auch von der grafischen Überarbeitung des Remakes. Man fragte sich „Wieso lassen wir Retro Studios nicht gleich die volle Entwicklung übernehmen?“ und leitete die nötigen Schritte ein, um die Entwicklung von Metroid Prime 4 mit Retro Studios neuzustarten. Damit fiel auch die öffentliche Ankündigung zum Jahresbeginn 2019.


Diese Planänderung bedeutete auch einen geänderten Kurs für die angesetzten Neuauflagen der Metroid Prime-Trilogie. Nun, da Retro Studios vollständig in Metroid Prime 4 involviert war, konnte das Team nicht auch noch drei Remakes gleichzeitig stemmen. Es wurde entschieden, sich fürs Erste darauf zu konzentrieren, was man bisher hatte: Metroid Prime 4 und die begonnene Neuauflage des ersten Metroid Prime-Ablegers. Das war 2019.


Ungewissheit


Nun nähern wir uns dem Ende von 2021 und laut dem Insider sei das Remake vor wenigen Wochen nahezu fertiggestellt worden. Er selbst habe es nicht gesehen, allerdings vernommen, dass es beeindruckend sei. Die neu erstellten Art-Assets seien vergleichbar mit den Remakes von Shadow of the Colossus oder Demon's Souls. Anhand des Aufwand vermutet er, dass es zum Vollpreis verkauft wird.


Wie mit den anderen beiden Teilen verfahren wird, könne man nicht sicher sagen. Der erneuerte Plan sah vor, Retro Studios nur eine Neuauflage als Vorlage erstellen zu lassen. An dieser würden sich andere Studios dann für die verbliebenen Remakes orientieren können. Ob Nintendo diesem Plan auch heute noch folgt, sei ungewiss. Eine Ankündigung erfolgte bislang wohl deshalb nicht, weil Nintendo den Fokus zuerst auf Metroid Dread richten möchte.


Trotz Konsens unter den Insidern gelten die hier aufgeführten Informationen nicht als bestätigt und sind mit Vorsicht zu genießen.


Wie steht ihr zu den Gerüchten? Würde euch ein Remake des ersten Metroid Prime-Ablegers ansprechen?

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Nintendo wehrt sich erneut gegen Soundtrack-Uploads auf YouTube
    20:40 - 19.06.2022 - Software

    Nintendo wehrt sich erneut gegen Soundtrack-Uploads auf YouTube

    • 94
    • Traurig 18
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Die Kamera von Metroid Prime – Ex-Retro-Studios-Entwickler sprechen über die Arbeit von Mark Haigh-Hutchinson
    16:20 - 12.05.2022 - Software

    Die Kamera von Metroid Prime – Ex-Retro-Studios-Entwickler sprechen über die Arbeit von Mark Haigh-Hutchinson

    • 1
    • Yeah! 5
    • Nintendo GameCube
  • Newsbild zu Der Erfolg von Metroid Dread beflügelt auch die Spieleverkäufe der Reihe auf Wii U und Nintendo 3DS
    20:20 - 13.10.2021 - Software

    Der Erfolg von Metroid Dread beflügelt auch die Spieleverkäufe der Reihe auf Wii U und Nintendo 3DS

    • 42
    • Herz 16
    • Nintendo Switch
    • Wii U
    • Nintendo 3DS
    • Nintendo eShop

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite