Station der Nintendo Switch (OLED-Modell) könnte in Zukunft 4K-fähig sein

  • 20:00 - 06.10.2021
  • Hardware
  • Nintendo Switch
Nintendo Switch (OLED-Modell) © Nintendo, Bildmontage: © ntower

Bevor wir die Nintendo Switch (OLED-Modell) ab kommenden Freitag in den Händen halten dürfen, sind bereits erste Konsolen nicht nur bei der Presse, sondern auch bei einigen Spielerinnen und Spielern im Umlauf. Interessante Informationen kommen nun durch erste Berichte von Personen zutage, die die Konsole auseinandergenommen haben.


Neues HDMI-Kabel in der Verpackung


Zunächst hat man herausgefunden, dass anders als bei der originalen Nintendo Switch-Konsole nun kein HDMI 1.4, sondern ein HDMI 2.0-Kabel beiliegt. HDMI 2.0 ist zwar nicht der schnellste Standard, der zurzeit auf dem Markt erhältlich ist, allerdings ist dieser deutlich besser für 4K-Inhalte geeignet als das alte HDMI 1.4. Macht euch allerdings keine Sorgen, denn auch das alte Kabel der Nintendo Switch-Konsole kann mit der neuen Nintendo Switch weiterhin verwendet werden. Grundsätzlich sollte das neue Kabel ohne keine nennenswerten Vorteile mit sich bringen, da die Konsole nicht 4K-fähig ist. Möglicherweise war der Kostenunterschied in der Produktion nicht mehr relevant, sodass sich Nintendo entschieden hat, dem Paket ein besseres HDMI 2.0-Kabel beizulegen. Bei den Konsolen der neuesten Generation liegt ein HDMI 2.1-Kabel bei, welches nicht nur 4K-Inhalte, sondern auch die Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde unterstützt.


4K-Inhalte in Zukunft möglich?


Auch die neue Nintendo Switch-Station, welche einen LAN-Anschluss mit sich bringt, könnte in der Theorie ebenfalls 4K-Inhalte an den Fernseher senden, denn auch dieses wurde mit einem neuen HDMI 2.0-Controller ausgestattet. Falls ihr jetzt denkt, dass Nintendo einfach 4K-Funktionen über ein Software-Update freischalten könnte, müssen wir euch leider enttäuschen, denn in der Nintendo Switch (OLED-Modell) steckt immer noch der gleiche Prozessor-Chip wie in der Vorgängerkonsole mit verbesserter Akkulaufzeit aus dem Jahr 2019. Dieser ist viel zu schwach, um Inhalte von Full HD auf 4K hochzuskalieren. Allerdings könnte Nintendo in der Zukunft eine leistungsstärkere und 4K-fähige Nintendo Switch-Konsole auf den Markt bringen und die neue Nintendo Switch-Station könnte somit dann 4K-Inhalte unterstützen.


Wir haben die Nintendo Switch (OLED-Modell) getestet


Falls ihr immer noch unentschlossen seid und über den Kauf der Nintendo Switch (OLED-Modell) grübelt, könnte euch möglicherweise unser Testbericht zur neuen Hardware interessieren. Unser Dennis hatte bereits die Möglichkeit, die Konsole etwa eine Woche vor der Veröffentlichung ordentlich durchzutesten, seinen Bericht könnt ihr hier nachlesen. Auch ein Unboxing-Video wurde ebenfalls zeitgleich mit dem Bericht veröffentlicht.


Wie viele Jahre wird es eurer Meinung nach noch dauern, bis Nintendo 4K-Inhalte unterstützen wird?

Quellenangabe: Nintendo Life

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Steam: Neueste Beta-Version unterstützt Joy-Con-Controller
    20:00 - 06.08.2022 - Hardware

    Steam: Neueste Beta-Version unterstützt Joy-Con-Controller

    • 9
    • Yeah! 5
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Nintendo plant bis März 2023 keine neue Hardware zu veröffentlichen
    Gerücht
    05:00 - 05.08.2022 - Hardware

    Nintendo plant bis März 2023 keine neue Hardware zu veröffentlichen

    • 48
    • Yeah! 14
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Nintendo Switch hat sich bislang 111 Millionen Mal verkauft
    10:10 - 03.08.2022 - Hardware

    Nintendo Switch hat sich bislang 111 Millionen Mal verkauft

    • 24
    • Yeah! 14
    • Nintendo Switch

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite