PlayStation-Sparte beschert Sony ein weiteres Rekordquartal

  • 13:00 - 28.10.2021
  • Nerdkultur
  • Sonstiges
PlayStation 5
Nerdkultur
© Sony Interactive Entertainment

Nachdem Microsoft gestern die Quartalszahlen verkündet hat (wir berichteten), war heute Sony dran und in dieser News fokussieren wir uns vor allem auf die PlayStation-Sparte. Finanziell geht es der Sony Group Corp. sehr gut, denn mit einem Umsatzanstieg von 6 % auf 1,04 Billion Yen (7,89 Milliarde Euro) hat man die Erwartungen erfüllt. In der Gamingsparte konnte man den Umsatz um insgesamt 27 % auf 645 Milliarden Yen (4,9 Milliarden Euro) erhöhen, der operative Gewinn sinkt allerdings aufgrund von Investitionen um etwa 22 % auf 82,7 Milliarden Yen (627 Millionen Euro). Finanziell gesehen ist es somit das erfolgreichste zweite Quartal des Fiskaljahres für die Gamingsparte aller Zeiten.


Logischerweise sind die Verkaufszahlen der PlayStation 4 seit Erscheinen der Nachfolgekonsole im freien Fall. So konnte man zwischen Juli und September 2021 insgesamt 0,2 Millionen Konsolen verkaufen, das sind mehr als sieben Mal weniger als im gleichen Quartal ein Jahr zuvor. Zu diesem Zeitraum war die PlayStation 5 noch nicht auf dem Markt.


Im gleichen Zeitraum konnte die PlayStation 5 3,3 Millionen Mal abgesetzt werden, somit konnten bis September 2021 13,3 Millionen PlayStation 5-Konsolen verkauft werden, davon 5,6 Millionen PlayStation 5-Konsolen im aktuellen Fiskaljahr (ab April 2021). Sony plant weiterhin bis zum Ende des Fiskaljahres (bis März 2022) insgesamt 14,8 Millionen PlayStation 5-Konsolen zu verkaufen, man habe sich genug Halbleitermaterialien gesichert, um dieses Ziel zu erreichen. So sollen also von Oktober 2021 bis März 2022 insgesamt 9,2 Millionen PlayStation 5-Konsolen verkauft werden.


Vor einem Jahr wütete die Corona-Pandemie, die heutzutage zwar immer noch präsent ist, die Lockdowns halten sich allerdings in Grenzen, sodass nun weniger Zeit zum Zocken bleibt. Aufgrund dessen sank die Zahl der verkauften Softwaretitel von 81,8 Millionen Spielen (davon 12,8 Millionen Spiele von Sony) im Vorjahresquartal, auf 76,4 Millionen Spiele (davon 7,6 Millionen Spiele von Sony) im vergangenen Quartal (6,6 %). Interessant ist dabei allerdings anzumerken, dass von 76,4 Millionen Spielen etwa 47,4 Millionen Spiele (62 %) im digitalen PlayStation Store erworben wurden. Dies ist ein Plus von 3 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und das obwohl Lockdowns sich in diesem Jahr in Grenzen hielten.


Die Anzahl der PlayStation Plus-Abonnements ist leicht gestiegen auf nun 47,2 Millionen aktive Mitglieder (45,9 Millionen ein Jahr zuvor). Gleichzeitig ist die Anzahl der aktiven Spielerinnen und Spieler auf PlayStation 4 und PlayStation 5 von 108 Millionen auf 104 Millionen gesunken.


Kann Sony den Erfolg weiter halten? Wie viele Konsolen müsste Sony noch verkaufen, um die Nachfrage zu sättigen?

Quellenangabe: Sony, VGC

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Neueste Kreation von First 4 Figures zeigt Link samt Pferd
    19:00 - 17.08.2022 - Nerdkultur

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Neueste Kreation von First 4 Figures zeigt Link samt Pferd

    • 16
    • Yeah! 6
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Crunchyroll nimmt Your Name. und weitere Anime-Filme in den Streaming-Katalog auf
    06:00 - 17.08.2022 - Nerdkultur

    Crunchyroll nimmt Your Name. und weitere Anime-Filme in den Streaming-Katalog auf

    • 11
    • Yeah! 8
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Marsupilami: Das Humboldt-Tier in unserer Comic-Rezension
    Nerdkultur
    15:00 - 16.08.2022 - Nerdkultur

    Marsupilami: Das Humboldt-Tier in unserer Comic-Rezension

    • 1
    • Yeah! 4

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite