Masahiro Sakurai über die Zukunft der Super Smash Bros.-Reihe und die Entwicklung der DLC-Charaktere

  • 20:00 - 05.11.2021
  • Software
  • Nintendo Switch
Masahiro Sakurai Minecraft Steve Super Smash Bros. Ultimate © Nintendo

Kürzlich wurde die allerletzte Famitsu-Kolumne von Masahiro Sakurai veröffentlicht, wo der Director von Super Smash Bros. Ultimate unter anderem über die Zukunft der Super Smash Bros.-Reihe plauderte. Auch wenn er, wie bereits öfters in der Vergangenheit, zurzeit nicht glaubt, in Zukunft einen Nachfolger zu entwickeln, so hält er einen neuen Ableger trotzdem für möglich:

Zitat von Masahiro Sakurai

Ich denke nicht daran, einen Nachfolger zu entwickeln.... Allerdings habe ich dies bisher bei jedem Smash Bros.-Ableger gesagt. Ich denke jedes Mal, dass dies das letzte Smash Bros. sein würde, das ich jemals machen werde, doch trotzdem habe ich letztlich stets die Reihe mit neuen Ablegern fortgesetzt. Aus diesem Grund kann ich nicht definitiv sagen „dies ist das letzte Smash“. Was die Zukunft angeht, gibt es viele Möglichkeiten und es ist durchaus möglich, dass es ein neues Smash Bros. geben wird. Es ist jedoch klar, dass wir mit Super Smash Bros. Ultimate in vielerlei Hinsicht an unsere Grenzen gestoßen sind und wir uns gut überlegen müssen, ob es sich lohnt, die Fans durch Kürzungen von Charakteren und weiteren Inhalten zu enttäuschen, nur um einen neuen Teil zu veröffentlichen.


Ob die Super Smash Bros.-Reihe ewig fortgesetzt werden kann, auch wenn Sakurai nicht mehr daran mitwirken kann oder will? Laut Sakurai sei es wichtig, zu überlegen, ob es jemanden gibt, der in Zukunft seine Arbeit als Director übernehmen kann – je mehr ein Werk von einer Person abhängig ist, desto schwieriger sei es, die Reihe aufrechtzuerhalten. Sakurai wäre es sogar lieber, wenn jemand anderer seine Arbeit übernehmen würde, doch bislang habe er niemanden gefunden und es habe noch nie geklappt. Falls es in der Zukunft einen neuen Ableger geben wird, ist es daher wahrscheinlich, dass erneut Sakurai als Director fungieren wird, da er derzeit keiner anderen Person diese große Funktion zutraut:

Zitat von Masahiro Sakurai

Ich sehe zurzeit keine Möglichkeit, dass Super Smash Bros. ohne meine Beteiligung produziert werden kann. Beispielsweise würden die Newcomer-Trailer nicht dieselbe Qualität haben, wenn sie von einer externen Firma erstellt werden würden. Es ist auch nicht so, dass einer der Mitarbeiter das ganze Know-How für die Entwicklung von Smash Bros. angesammelt hat. Zudem ist es äußerst schwierig, die Essenz verschiedener Spieletitel zu erfassen und in ein Projekt zusammenzufügen. Es ist einfach so, dass niemand anderer als ich jemals als Director an der Reihe gearbeitet hat oder die Auswahl der neuen Charaktere getroffen hat. Angesichts dieser Punkte muss ich mir sehr gut überlegen, ob das Spiel ein Erfolg werden würde, wenn ich wem anderen diesen Job übergeben würde.


Hier könnt ihr euch übrigens das Cover der aktuellen Famitsu-Kolumne ansehen, auf dem Masahiro Sakurai in seinem violetten Hemd zu sehen ist, das er bei seiner finalen Sora-Präsentation anhatte:


Externer Inhalt twitter.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Sakurai sprach in der Kolumne nicht nur über die Zukunft der Reihe, sondern auch über die Entwicklung der DLC-Charaktere für Super Smash Bros. Ultimate. Dass bei der Implementierung von Sora angesichts seiner Rolle in Kingdom Hearts ein besonderer Fokus auf den Luftkampf gelegt wurde, passte besonders gut, da die anderen DLC-Kämpfer bislang kaum auf den Kampf in der Luft spezialisiert waren. Smash-Attacken in der Luft (wie sie lediglich Min Min besitzt und die beispielsweise in Nickelodeon All-Star Brawl einsetzbar sind) waren laut Sakurai ursprünglich für alle Kämpfer in Super Smash Bros. Ultimate geplant, seien jedoch zu kompliziert geworden, weshalb sie wieder verworfen wurden. Sakurai denkt, dass Angriffe in der Luft besonders häufig von starken Spielern eingesetzt werden – mit Sora wollte er den Luftkampf auch spannender und spaßiger für Gelegenheitsspieler machen.


Es war bereits bekannt, dass Sora der Gewinner der Fighter Ballot aus dem Jahre 2015 war – in der Famitsukolumne deutete Sakurai nun an, dass Banjo und Kazooie auf Platz 2 gewählt wurden: Laut seiner Aussage folgte das tierische Duo in der Fighter Ballot auf den Gewinner Sora. Sakurai freut sich, dass der Enthüllungstrailer von Banjo und Kazooie so positiv aufgenommen wurde und zugleich Produktionskosten gespart werden konnten, schließlich wurde der King K. Rool-Trailer zum Teil wiederverwendet.


Steve und seine alternativen Kostüme stellten eine besondere Herausforderung dar, denn nicht nur die Anpassungen auf allen Stages, um Rohstoffe abzubauen, erforderten viel Zusatzarbeit: Auch das Hinzufügen von Blöcken musste auf jeder Stage funktionieren und viel Zeit verging, um dies problemlos zu ermöglichen. Beim Enderman war wiederum die pechschwarze Farbe ein Problem, denn in früheren Entwicklerversionen des Kämpfers war es nur sehr schwer möglich, ihn bei dunklen Hintergründen kenntlich zu machen.


Klickt auf den folgenden Twitter-Thread von den Übersetzern PushDustin und Kody Nokolo, um euch Sakurais ausführliche Entwickler-Gedanken zu allen DLC-Charakteren durchzulesen, über die wir zum Teil schon in früheren Kämpfernews berichtet hatten.


Wie sollte oder könnte eurer Meinung nach die Zukunft von Super Smash Bros. aussehen?

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Super Smash Bros. Ultimate: Masahiro Sakurais Bilder der Woche (KW 25/2022)
    09:00 - 26.06.2022 - Software

    Super Smash Bros. Ultimate: Masahiro Sakurais Bilder der Woche (KW 25/2022)

    • 3
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Zu unfair? Steve-Bann von Pro-Spielern in Super Smash Bros. Ultimate gefordert
    14:40 - 21.06.2022 - Software

    Zu unfair? Steve-Bann von Pro-Spielern in Super Smash Bros. Ultimate gefordert

    • 23
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Super Smash Bros. Ultimate: Masahiro Sakurais Bilder der Woche (KW 24/2022)
    11:00 - 19.06.2022 - Software

    Super Smash Bros. Ultimate: Masahiro Sakurais Bilder der Woche (KW 24/2022)

    • 2
    • Yeah! 6
    • Nintendo Switch

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite