Mobile-Spiele von Nintendo haben schon über 1,6 Milliarde US-Dollar eingenommen

  • 20:40 - 11.01.2022
  • Software
  • Smart Device
Mario Kart Tour © Nintendo

Seitdem Nintendo 2016 in den Mobile-Markt eingestiegen ist, hat das Unternehmen mit seinen Mobile-Spielen über 1,6 Milliarden US-Dollar eingenommen. Das geht aus aktualisierten Zahlen hervor, die im vergangenen November von der Marktforschungsgruppe Sensor Tower veröffentlicht worden sind. Über den Durchbruch der 1-Milliarde-Marke berichteten wir im Januar 2020. Seitdem konnten die populärsten Titel ihre Einnahmensumme ordentlich ausbauen, allen voran Spitzenreiter Fire Emblem Heroes. Die aktuellsten einsehbaren Zahlen seht ihr im nachfolgenden Diagramm.


117476-1450-970-308b5029b092c6d9ad80e70c1c0e4972adfeefcb.jpg

© Sensor Tower


Animal Crossing knackt die 250-Millionen-Marke


Im letzten Blogeintrag zur Performance von Nintendo-Titeln legt Sensor Tower den Fokus auf Animal Crossing: Pocket Camp. Das Simulationsspiel für die Hosentasche konnte 2020 mit Einnahmen in Höhe von 77,5 Millionen US-Dollar sein bisher bestes Jahresergebnis verzeichnen. Dies führt die Marktforschungsgruppe zum Teil auf die Coronavirus-Pandemie zurück, verweist aber ebenso auf die Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons für die Nintendo Switch, welches das allgemeine Interesse an der Marke erhöht hat. In 2021 konnten bis Anfang November weltweit 51,5 Millionen US-Dollar eingespielt werden, was auf ein weiteres starkes Jahr für den Titel hindeutet.


Wer gibt das meiste Geld aus?


67,3 Prozent aller Einnahmen von Animal Crossing: Pocket Camp stammen aus dem Heimatland Japan. Auf dem zweiten Platz sind die Vereinigten Staaten mit rund 21 Prozent. Damit geht der entscheidende Großteil aller Einnahmen allein auf diese beiden Märkte zurück. Schon Südkorea auf dem dritten Platz liegt mit nur 1,8 Prozent der Gesamteinnahmen weit abgeschlagen. Vergleicht man die Aufteilung zwischen den digitalen Marktplätzen, findet sich ein Verhältnis von 61 Prozent (App Store) zu 39 Prozent (Google Play) wieder.


Wo wird am häufigsten heruntergeladen?


Bis zum Zeitpunkt des Blogeintrags wurde das Mobile-Spiel über 61,8 Millionen Mal heruntergeladen. Spitzenreiter in Sachen Downloads ist wenig überraschend der große US-Markt mit 20,4 Millionen oder 33 Prozent. Dahinter sind Japan mit 7,8 Prozent und Frankreich mit 6,3 Prozent. Auffällig ist die Beziehung zwischen Einnahmen und Downloads: Obwohl japanische Spieler nicht einmal ein Zehntel der Spielerschaft ausmachen, geben sie bei weitem am meisten aus. Die zahlreichen Downloads in den USA bescheren Nintendo hingegen vergleichsweise wenige Einnahmen. Im Store-Vergleich halten sich der App Store mit 54 Prozent und Google Play mit 46 Prozent aller Downloads fast die Waage.


Hand aufs Herz: Habt ihr auch schon einmal in einem Mobile-Titel von Nintendo Geld ausgegeben? Oder tut ihr dies sogar regelmäßig? Findet ihr die gegenwärtigen Monetarisierungsmodelle von Nintendo-Titeln auf Smart-Geräten angemessen oder zufriedenstellend?

Quellenangabe: Sensor Tower

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Mario Kart Tour: Der Fragezeichen-Block wird zum neuesten Mii-Outfit
    11:00 - 14.05.2022 - Software

    Mario Kart Tour: Der Fragezeichen-Block wird zum neuesten Mii-Outfit

    • 2
    • Yeah! 2
    • Smart Device
  • Newsbild zu Fire Emblem Heroes – Außer Kontrolle geratene Helden treffen im Spiel ein
    19:30 - 13.05.2022 - Software

    Fire Emblem Heroes – Außer Kontrolle geratene Helden treffen im Spiel ein

    • 3
    • Yeah! 2
    • Smart Device
  • Newsbild zu Nintendo hat mit seinen Mobile-Spielen schon fast 1,8 Milliarde US-Dollar eingenommen
    06:00 - 06.05.2022 - Software

    Nintendo hat mit seinen Mobile-Spielen schon fast 1,8 Milliarde US-Dollar eingenommen

    • 12
    • Yeah! 3
    • Smart Device

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite