Xbox-Chef Phil Spencer zur Übernahme von Activision Blizzard: „Werden bestehende Verpflichtungen gegenüber Sony einhalten“

  • 13:20 - 21.01.2022
  • Nerdkultur
  • Sonstiges
Phil Spencer
Nerdkultur
© Microsoft

Die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft ist immer noch in aller Munde. Die größte Transaktion der Videospiel-Geschichte wirft einige grundlegende Fragen auf. Wir haben uns in einem ausführlichen Kommentar selbst Gedanken dazu gemacht, was die Übernahme für Xbox, Activision Blizzard und die Gaming-Industrie im Allgemeinen bedeutet.


Auf Twitter hat sich jetzt Xbox-Chef Phil Spencer zu Wort gemeldet. Hintergrund sind Mutmaßungen zu der Frage, ob zukünftige Projekte von Activision Blizzard Xbox- und PC-exklusiv bleiben werden. Spencer zufolge hatte er in dieser Woche einige Besprechungen mit Verantwortlichen von Sony Interactive. In seiner Mitteilung auf dem Kurznachrichtendienst bekräftigt Spencer, dass man bestehende Verträge zwischen Activision Blizzard und Sony einhalten werde. Außerdem habe man den Wunsch, Call of Duty-Spiele auf der PlayStation-Plattform zu halten.


Externer Inhalt twitter.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Spencers Aussagen lassen durchaus Raum für Spekulationen. So ist die Formulierung des Wunsches für Call of Duty schwächer als die deutliche Zusage zu bestehenden Verträgen. Wahrscheinlich ist, dass die Zukunft der Call-of-Duty-Marke noch in Verhandlungen zwischen Microsoft und Sony geklärt werden muss.


Wie bewertet ihr Spencers Aussagen? Denkt ihr, dass Call-of-Duty-Spiele zukünftig auch für andere Plattformen erscheinen werden?

Quellenangabe: Twitter (@XboxP3)

Werde Tower-Supporter

Unterstütze dein Nintendo-Onlinemagazin

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite