Reggie Fils-Aimé: Blockchain und Play-to-own sind gute Konzepte für die Gaming-Branche

  • 13:00 - 06.05.2022
  • Software
  • Nintendo Switch
Reggie © Nintendo

In der Gaming-Branche werden Konzepte wie Non-fungible Tokens (NFTs) und Play-to-own aktuell kontrovers diskutiert. Beide Konzepte basieren auf der sogenannten Blockchain-Technologie, mit der es möglich ist, nicht-kopierbare digitale Gegenstände zu erzeugen. Unternehmen wie Konami, Ubisoft und Square Enix haben sich bereits zur Weiterentwicklung der Technologie bekannt und auch Nintendo ist an der Entwicklung des Konzepts interessiert (wir berichteten).


Während von Seiten der Spielerschaft vor allem die kritischen Stimmen dominieren, hat sich jetzt ein Prominenter aus dem Nintendo-Kosmos positiv zu den Möglichkeiten der Technologie geäußert. Der ehemalige Nintendo of America-Präsident Reggie Fils-Aimé, der aktuell vor allem mit seiner Biographie Disrupting the Game und zahlreichen Berichten über seine Zeit bei Nintendo von sich Reden macht, sagte im Rahmen eines Panels, dass er an Blockchain und das Konzept Play-to-own glaube.


Reggie zufolge biete die Technologie Spielern die Möglichkeit, ihre investierte Zeit in Spielen zu verwerten und so Gewinne zu erzielen. Als konkretes Beispiel nannte er die Möglichkeit, in Animal Crossing: New Horizons seine eigene Insel aufzubauen und Gegenstände herzustellen:


Zitat

Ich sage das als Spieler, der 50 Stunden in ein Spiel, 100 Stunden in ein Spiel investiert hat, oder es gibt Spiele, in die ich 300 Stunden investiert habe … wenn ich bereit bin, etwas anderes zu machen, wäre es nicht großartig von dem zu profitieren, was ich erschaffen habe?


Ich wette, ich hätte hier einige Abnehmer, wenn ich meine Animal Crossing-Insel vom aktuellen Nintendo Switch-Teil verkaufen wollen würde. Ich würde gerne daran verdienen. Im Code integrierte Blockchain-Technologie würde es mir erlauben, das zu tun.


Reggie betont in diesem Zusammenhang allerdings, dass sich die Technologie für die Spieler lohnen müsse, um erfolgreich zu sein. Die Blockchain dürfe kein reines Instrument für Entwickler sein, um mehr Geld zu verdienen.


Wie bewertet ihr Reggies Aussage? Denkt ihr, dass Animal Crossing eine Marke wäre, die sich für die Erprobung von Blockchain-Technologien eignen würde?

Quellenangabe: YouTube (SXSW)

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Nintendo Switch erreicht in Japan weiteren Meilenstein
    18:30 - 16.06.2022 - Hardware

    Nintendo Switch erreicht in Japan weiteren Meilenstein

    • 8
    • Herz 9
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Nintendo Switch Sports erklimmt das Siegertreppchen – Das waren die begehrtesten Spiele des Nintendo eShops im Mai
    11:00 - 06.06.2022 - Software

    Nintendo Switch Sports erklimmt das Siegertreppchen – Das waren die begehrtesten Spiele des Nintendo eShops im Mai

    • 7
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Nintendo Switch-Spiele weiterhin verkaufsstark – Aktuelle Zahlen zu Pokémon-Legenden: Arceus und weiteren Millionen-Sellern im Überblick
    11:20 - 10.05.2022 - Software

    Nintendo Switch-Spiele weiterhin verkaufsstark – Aktuelle Zahlen zu Pokémon-Legenden: Arceus und weiteren Millionen-Sellern im Überblick

    • 16
    • Yeah! 8
    • Nintendo Switch

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite