Splatoon 3 Direct – Das sind die größten Neuerungen im Spiel

  • 17:15 - 10.08.2022
  • Software
  • Nintendo Switch
Splatoon 3 - Finales Logo
Direct
© Nintendo, Bildmontage: © ntower

So schnell wie die Splatoon 3 Direct-Präsentation kam, so schnell ist sie auch wieder vorbei. Nach den 30 Minuten voller Informationen wissen wir nun viel mehr zum dritten Farbshooter von Nintendo. Falls ihr die Show verpasst habt, könnt ihr sie hier selbst einmal ansehen. Unter dem Video findet ihr unsere Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen.


Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Neue Arenen


Der Distrikt Splatsville bringt die Farbschlachten an neue Ortschaften. Neu dabei ist unter anderem der Schnapperchen-Basar, ein geschäftiger Markt, der von kampffreudigen Inklingen und Oktolingen neu angestrichen wird. Einige alte Arenen werden ebenso zurückkehren. Fans dürfen sich beispielsweise auf die renovierte Makrelenbrücke oder auf das Mahi-Mahi-Resort aus Teil 1 freuen. Zur Veröffentlichung sollen insgesamt 12 verschiedene Arenen verfügbar sein. Weitere neue wie auch alte Arenen werden durch Updates in der Zukunft folgen.


Neue Waffen


Selbstverständlich kommt Splatoon 3 auch mit einer Reihe neuer Waffen daher. Neben den bogenähnlichen Stringer-Waffen führt der dritte Teil auch die sogenannten Splatana-Waffen ein, die sich wie ein Schwert nutzen lassen. Auch bei den Spezialwaffen finden sich viele Neuheiten: Der Tranktank ist ein mobiler Kühlschrank, der euer Team mit energiestärkenden Getränken versorgt. Die Schauerwelle sondert regelmäßig schädliche Wellen aus Tinte ab und der neu hinzugefügte Haihammer lässt an alte Tage mit dem Tintentitan erinnern.


Eine überarbeitete Lobby


In Splatoon 3 kehren alle bisherigen Mehrspielermodi zurück: Dies umfasst den Revierkampf sowie Herrschaft, Turm-Kommando, Operation Goldfisch und Muschelchaos. Was zuvor als Rangkampf bekannt war, wird nun Anarchie-Kampf genannt. Eine große Änderung betrifft die Lobby, in der ihr euch nun bewegen könnt. Hier stehen euch verschiedene Features zur Verfügung. Seht ihr das Hologramm eines Freundes in der Nähe, könnt ihr seinem Kampf beitreten. Beim Warten auf Mitspieler kann zudem in einem Trainingsareal geübt werden.


Revierdecks


Bei Revierdecks handelt es sich um einen neuen 1-gegen-1-Puzzle-Spielmodus in Anlehnung an die typischen Revierkämpfe. Ihr spielt mit Karten, auf denen Blockformationen abgebildet sind, und platziert diese Formen auf dem Spielfeld. Wer nach einer festgelegten Anzahl an Runden mehr Fläche bedeckt hat, gewinnt. Insgesamt gibt es 150 sammelbare virtuelle Karten. Weitere Informationen hierzu sollen in Zukunft folgen.


Salmon Run: Die nächste Welle


In der zweiten Version von Salmon Run erwartet wagemutige Freizeitjobber eine noch größere Herausforderung. Das Squid Research Lab hat die Entdeckung neuer Boss-Salmoniden gemeldet. Konkret bekommt ihr es mit dem Deckler und dem Kanonya zu tun. Der erste stellt eine fliegende Untertasse dar, die andere Salmoniden durch eine Barriere schützt und auf den Boden kracht, wenn ihr euch ihr nähert. Der zweite ist ein großer Salmonid mit einer Bomben verschießenden Kanone.


Gelegentlich tauchen kurz vor Jobabschluss außerdem völlig neue Ober-Salmonide auf. Einer davon ist Malmsalm, eine Art Godzilla-Verschnitt unter den Salmoniden. Innerhalb eines Zeitlimits muss dieser Boss durch den Einsatz der Eierkanone besiegt werden. Eine weitere Überraschung ist der sogenannte Big Run, ein neues Event, bei dem die Salmoniden in den Lebensraum der Inklinge vordringen und aus anderen Modi bekannte Arenen belagern. Dieses Phänomen soll wohl alle paar Monate geschehen.


Surimi Syndicate


Splatoon hatte die Sea Sirens, Splatoon 2 hatte TentaCool, nun präsentiert Splatoon 3 die neue Band namens Surimi Syndicate. Das Trio besteht aus Muri, Mako und Mantaro, die nicht nur zu den populärsten Künstlern des Distrikt Splatsville gehören, sondern auch das Nachrichtenprogramm Anarchie-Splatcast moderieren. In diesem werden aktuelle Neuigkeiten und zur Verfügung stehende Arenen verkündet. Anders als in den vorherigen Teilen müsst ihr die Sendung nicht aktiv verfolgen, sondern könnt über euer Seegurken-Telefon mithören.


Splatfests sind größer als je zuvor


In Splatoon 3 kehren auch die Splatfests zurück – und bieten diesmal einen Twist. Es kämpfen nicht zwei, sondern gleich drei Teams gegeneinander. In der ersten Hälfte eines Splatfests wird ein 4-gegen-4-Revierkampf gespielt, in der zweiten Hälfte folgt dann ein Dreifarb-Kampf, ein Spezial-Modus mit besonderen Regeln. Vier Spieler des führenden Teams starten von der Mitte der Arena aus und werden von beiden Seiten von je zwei Spielern aus den zweit- und drittplatzierten Teams flankiert. Ziel ist es, die meiste Fläche einzufärben und das führende Team mithilfe verschiedener Mittel vom Thron zu stoßen.


Weitere Neuigkeiten aus der Splatoon 3 Direct


Neben dieser Zusammenfassung berichten wir euch auch in anderen News-Artikeln über die frisch geteilten Neuigkeiten aus der Splatoon 3 Direct. Diese findet ihr hier:


Wie hat euch die Splatoon 3 Direct gefallen?

Quellenangabe: YouTube (Nintendo DE)

Teilen

Weitere News

  • Newsbild zu Nintendo Switch Online: Letztes Set an Benutzericons zu Splatoon 3 erschienen
    14:00 - 01.10.2022 - Software

    Nintendo Switch Online: Letztes Set an Benutzericons zu Splatoon 3 erschienen

    • 0
    • Yeah! 5
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Splatoon 3 – Das sind die Patchnotes von Version 1.1.2
    08:00 - 01.10.2022 - Software

    Splatoon 3 – Das sind die Patchnotes von Version 1.1.2

    • 6
    • Yeah! 4
    • Nintendo Switch
  • Newsbild zu Splatoon 3 – Version 1.1.2 soll für eine stabilere Verbindung sorgen und weitere Fehler beheben
    14:00 - 28.09.2022 - Software

    Splatoon 3 – Version 1.1.2 soll für eine stabilere Verbindung sorgen und weitere Fehler beheben

    • 5
    • Yeah! 9
    • Nintendo Switch

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite