Last Labyrinth -Lucidity Lost- sorgt ab 24. Mai auf der Nintendo Switch auch ohne VR-Brille für gruselige Momente

  • 20:00 - 17.05.2023
  • Software
  • Nintendo Switch
Last Labyrinth -Lucidity Lost- © Amata K.K. / LL Project

Der VR-Titel Last Labyrinth vom Entwickler Amata K.K. sorgt seit dessen Veröffentlichung 2019 auf diversen Virtual Reality-Brillen für schaurig schöne Stunden. Im Spiel müsst ihr zusammen mit einem Mädchen aus einer geheimnisvollen Villa fliehen und dabei diverse Rätsel lösen. Unter dem Namen Last Labyrinth -Lucidity Lost- wurde Ende März eine Version veröffentlicht, welche das Eintauchen in die Welt auch ohne zusätzliches Equipment möglich macht. Nun wurde angekündigt, dass die Version am 24. Mai auch für die Nintendo Switch erscheinen soll.


Einen Trailer zu der ein paar Tage früher erscheinenden Xbox-Fassung könnt ihr euch hier anschauen:


Externer Inhalt youtu.be
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Ihr wacht in einer euch unbekannten Villa auf und müsst mit Entsetzen feststellen, dass ihr euch kaum bewegen könnt und an einen Rollstuhl gefesselt seid. Mit Hilfe des Mädchens Katia müsst ihr nun versuchen aus dem mysteriösen Haus zu entfliehen. Jedoch gibt es eine weitere Hürde zu überwinden: Das Mädchen beherrscht eure Sprache nicht und ihr müsst versuchen ihr mit Händen und Füßen Anweisungen zu geben.


Am Titel haben mehrere bekannte Entwickler mitgewirkt, wie beispielsweise Tetsuya Watanabe, der als Level- und Game Designer The Last Guardian mit geschaffen hat, oder auch Michiko Kusaba, der ebenfalls als Designer an der Entwicklung einiger Gran Turismo-Teilen beteiligt war. Zudem verleiht Stefanie Joosten, die als Schauspielerin, Synchronsprecherin sowie als Model und Sängerin tätig ist, der Protagonistin Katia die Stimme. Die Musik im Spiel stammt von Hiroki Kikuta, der beispielsweise für Secret of Mana und Trials of Mana Stücke komponiert hat.


Zum Erscheinungsdatum könnt ihr im Nintendo eShop Last Labyrinth -Lucidity Lost- für 29,99 Euro kaufen.


Kennt ihr den VR-Titel oder hattet ihr vielleicht Interesse daran und freut euch, dass dieser nun auch als nicht-VR-Titel erscheint?

Werde Tower-Supporter

Unterstütze dein Nintendo-Onlinemagazin

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite