Sonic x Shadow Generations – Interview offenbart neue Informationen zum Remaster

  • 06:00 - 14.06.2024
  • Software
  • Nintendo Switch
Sonic x Shadow Generations © SEGA, Bildmontage: © ntower

Im Rahmen des Summer Game Fest 2024 hat VGC die Möglichkeit erhalten, Takashi Iizuka von SEGA zum kommenden Sonic x Shadow Generations zu interviewen. Der Chef von Sonic Team und Producer moderner Sonic-Ableger beantwortete hier Fragen rund um Shadow, zu den neuen Inhalten des Remasters und mehr. Wir haben euch die wichtigsten Informationen kompakt zusammengefasst.


Der Schatten eines Helden


Auf die Frage hin, was Shadow so beliebt mache, zieht Iizuka einen Vergleich zu Sonic. Der blaue Igel sei ein typischer Held, weil er heldenhafte Dinge tut. Shadow sei hingegen etwas komplizierter und so etwas wie ein finsterer Held. Er tue grenzwertige Dinge, die ihm seinen Heldenstatus möglicherweise absprechen könnten. Dieser Unterschied mache Shadow zu einem solchen coolen Charakter.


Iizuka beschreibt Shadow als jemanden, dem jedes Mittel recht sei, um seine Mission zu erfüllen. In der Vergangenheit habe dies bedeutet, ein Motorrad zu fahren oder eine Pistole zu benutzen, doch Shadow besitze auch von sich aus immense Kräfte, weshalb er nicht darauf angewiesen sei, eine Pistole oder dergleichen zu verwenden. Er selbst sei eine Waffe und wisse sich zu helfen.


Alt trifft neu


Sonic x Shadow Generations entstehe bei Sonic Team in Japan. Viele der ursprünglichen Beteiligten seien auch beim Remaster wieder mit dabei, darunter Katsuyuki Shigihara, der damals als Game Designer involviert war und nun den Director-Posten übernommen habe. Inhalte aus der Nintendo 3DS-Version werde es hier nicht geben. Das Remaster basiere auf der PlayStation 3- und Xbox 360-Version, so Iizuka.


Neu sei der „Shadow Generations“-Teil des Spiels, welcher Shadows Perspektive der Original-Geschichte zeige. Genau wie Sonic führe es auch Shadow durch allerhand Episoden seiner Vergangenheit. Die Oberwelt, der sogenannte White Space, gestalte sich als eine Open-Zone, wie man es aus Sonic Frontiers kennt. Iizuka erklärt, diese Entscheidung sei getroffen worden, um auch etwas Aktuelles zu bieten.


Manchen Fans mag vielleicht aufgefallen sein, dass es im Remaster mehr Chao als früher zu sehen gibt. Hier klärt Iizuka auf, dass es in Sonic x Shadow Generations neue Chao-Rettungsmissionen gebe, um denjenigen, die das Original kennen, einen zusätzlichen Anreiz zu geben. Einen Chao Garden gebe es hier nicht, das Team wolle das häufig gewünschte Feature in der Zukunft aber zurückbringen.


Wenn ihr euch für das vollständige Interview interessiert, dann schaut gerne einmal bei den Kollegen von VGC vorbei.


Freut ihr euch auf die neue Shadow-Kampagne?

Quellenangabe: VGC

Werde Tower-Supporter

Unterstütze dein Nintendo-Onlinemagazin

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite