Wizard with a Gun-Entwickler muss nach schlechten Verkaufszahlen das Studio schließen

  • 09:00 - 16.06.2024
  • Industrie
  • Sonstiges
Wizard with a Gun © Galvanic Games Incorporated

Auf die Nintendo Switch-Version von Wizard with a Gun werden wir vermutlich noch ewig warten, denn das Entwicklungsstudio Galvanic Games macht die Pforten dicht. Das Spiel, bei welchem Devolver Digital als Publisher tätig war, zeigte anfangs vielversprechende Verkaufszahlen. Allerdings konnte man sie nicht auf Dauer erzielen.


Diese schlechte Nachricht wurde über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben und leider sind die Mitarbeiter nun in einem sehr schwierigen Jobmarkt gelandet ‒ zur Zeit schließen viele Entwicklerstudios ihre Pforten.


Bereits vor der Veröffentlichung wurde eine Nintendo Switch-Version versprochen, aber sie wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben - man brauchte noch etwas mehr Zeit, um diese gut zu gestalten. Leider ist man nie dazu gekommen sie zu finalisieren und das Spiel wird daher lediglich für Xbox, PlayStation und PC erhältlich bleiben.


Externer Inhalt twitter.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Hättet ihr den Titel gerne auf der Nintendo Switch gespielt?

Quellenangabe: X (Galvanic Games)

Werde Tower-Supporter

Unterstütze dein Nintendo-Onlinemagazin

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite