Nintendo Direct: So fand die ntower-Redaktion die Präsentation vom 18. Juni

  • 18:00 - 20.06.2024
  • Software
  • Nintendo Switch
Nintendo Direct - 18.06.2024 © Nintendo

Die Nintendo Direct vom 18. Juni sorgte mit zahlreichen spannenden Spielen von Nintendo und Entwicklern aus aller Welt für einige Überraschungen. In der vierzigminütigen Präsentation erfreuten sich insbesondere die Ankündigungen von The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom und Metroid Prime 4: Beyond größter Beliebtheit – sicherlich nicht nur in unserer Redaktion. Dragon Quest I-III HD-2D Remake und Mario & Luigi: Brothership setzten der Präsentation für viele Zuschauer die Kirsche auf die Sahnehaube.


Unsere Redaktion hat sich im Anschluss natürlich sämtliche Finger wund getippt, um euch möglichst zeitnah über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten. Eine kompakte Übersicht hierzu findet ihr in der dazugehörigen News. Doch wie fand unsere Redaktion die Nintendo Direct nach etwas Abstand? Lassen uns die vielen Ankündigungen positiv auf das zweite Halbjahr und dahinter blicken oder war die Präsentation im Großen und Ganzen sogar ein Totalausfall? In den folgenden Zeilen findet ihr die Meinungen der ntower-Redaktion zu der Nintendo Direct vom 18. Juni 2024:


Das waren unsere Highlights und Lowlights der Nintendo Direct


Auch ich hatte wenige bis keine Erwartungen an die Nintendo Direct, dennoch wurden meine kleinen Wünsche erfüllt. Mit Donkey Kong Country Returns HD kehrt unser Lieblings-Nintendo-Tier zurück auf die Nintendo Switch, auch wenn es sich hierbei leider um den zweiten Port des Wii-Titels handelt. Der Port ist dicht gefolgt von einem Gameplay-Trailer zu Metroid Prime 4, womit also auch dieser Wunsch erfüllt wurde. Maximal habe ich jedoch mit einem kleinen Vorstellungstrailer gerechnet - Metroid Prime 4 sieht ja verboten gut aus! Als letztes Highlight sticht das brandneue The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom heraus, welches im Stil des Link's Awakening-Remakes erstrahlt. Auch wenn ich beim gesamten Gameplay-Paket noch vorsichtig mit der Stirn runzele, freue ich mich auf Zeldas erstes eigenes Abenteuer. Insgesamt bin ich also ganz zufrieden mit Nintendos Plänen für die zweite Jahreshälfte!

Hui, die Nintendo Direct war eine unerwartete Überraschung – im absolut positivem Sinne. Ich hätte nicht erwartet, dass Nintendo zum Ende der Lebenszeit der Nintendo Switch noch einmal in die Vollen geht und einige, für mich persönlich, spannende Spiele ankündigt. Einen neuen Teil von Mario & Luigi nehme ich mit Kusshand. Dann noch Mario Party und endlich die langersehnten Neuigkeiten zu Metroid Prime 4. MiO: Memories in Orbit gehörte ebenfalls zu meinen größten Überraschungen. Dragon Quest I-III HD-2D Remake war für mich dagegen ja keine Überraschung mehr, da ich es bereits anspielen durfte. Freuen tue ich mich darauf trotzdem wie Bolle.


Einen minimalen Makel hatte die Nintendo Direct für mich trotzdem: Donkey Kong Country Returns HD. Ich möchte doch endlich wieder einen neuen Teil der Spielreihe. Zumindest rede ich mir ein, dass es lediglich ein Überbrückungs-Spiel für einen brandneuen 2D-Teil auf der Nintendo Switch sein wird. Da hätte ich mich über ein HD-Remake oder Remaster von F-Zero GX deutlich mehr gefreut.


Mein persönliches Highlight war The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom. Ich liebe den Stil von The Legend of Zelda: Link's Awakening DX und ich bin wahrscheinlich deutlich positiver gestimmt, was das Gameplay angeht, wie viele andere Spieler. Ich mag es, wenn sich etwas „Neues" getraut und von der ursprünglichen Formel distanziert wird. Ich sehe es bislang vielmehr als ein Rätselspiel und Titel wie Cocoon haben zuletzt gezeigt, wie absolut großartig Rätselspiele in der heutigen Zeit sein können – sofern gut umgesetzt.


24680-1000-500-a73df93e2411b191b789dde10f681adbd1b0dc1f.jpg

© Nintendo

The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom fand auch bei uns großen Anklang.


Wenig erwartet – viel bekommen: Ich denke, so fasse ich diese Nintendo Direct perfekt für mich zusammen. Dass mit Mario & Luigi: Brothership eine meiner liebsten Mario-Reihen weitergeht, hat mich wirklich überrascht. Hier bin ich schon sehr gespannt, wohin es uns verschlagen wird und welche kuriosen Abenteuer wir mit den Brüdern und Bowser erleben dürfen.


The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom ist in meinen Augen ein Highlight, aber auch eine gewisse Enttäuschung. Zwar besticht das Spiel mit einem tollen Artstyle, den ich schon in der Neuauflage The Legend of Zelda: Link's Awakening kennen und lieben gelernt habe. Dass Zeldas Fähigkeiten sich auf das Duplizieren von Items und Monstern zu beschränken scheinen, gefällt mir aber nicht. Ich hätte mich mehr gefreut, sie mit Klinge und hoch zu Ross in die Schlacht ziehen zu sehen. Die verschiedenen Umgebungsrätsel stelle ich mir hingegen schon interessant vor und auch wenn mir bisher nicht zu 100 Prozent gefällt, wie Zelda im bisherigen Bildmaterial in Szene gesetzt wird, steht dieser Titel weit oben auf meiner Wunschliste in diesem Jahr.

Eigentlich habe ich gar nichts erwartet, aber dennoch wurde ich positiv von einigen Spielen überrascht. Im letzten Spielejahr hat Nintendo noch einiges für die Nintendo Switch vor, darunter auch Titel wie Mario & Luigi: Brothership oder auch Super Mario Party Jamboree auf die ich richtig Lust habe.


The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom ist vielleicht das, was die Reihe gebraucht hat: Einen Rollenwechsel. Auch wenn ich mir die Funktionsweise des Gameplays noch nicht wirklich vorstellen kann, ist es ein Spiel, bei welchem ich sagen muss, dass ich das selber spielen muss, um es zu verstehen.


Ich kann außerdem immer noch nicht glauben, dass Metroid Prime 4: Beyond existiert. Ich habe es tatsächlich für tot empfunden und habe daher erwartet, dass es erst für die Nachfolgekonsole kommt, aber es wurde für die Nintendo Switch angekündigt. Da es noch keinen Veröffentlichungstermin gibt, gehe ich davon aus, dass es trotzdem für beide Konsolen simultan erscheinen wird.


24682-1000-500-0644c43e33213d12ea1eb52f3db7977cd42fbcdc.jpg

© Nintendo

Nach sieben Jahren (!) gab es endlich wieder News zu Metroid Prime 4: Beyond!


Was Überraschungen angeht, bleibt Nintendo nach wie vor ungeschlagen. Im vermeintlich letzten Jahr der Nintendo Switch waren meine Erwartungen entsprechend niedrig angesetzt: Ports, Remasters, Remakes, aber nichts wirklich Neues – das hebe man sich schließlich für die Nachfolgekonsole auf, richtig? Falsch! Nintendo will es nochmal so richtig wissen und hat ein letztes Software-Feuerwerk für seine bald erfolgreichste Konsole aller Zeiten gezündet, mit dem so wohl keiner gerechnet hat.


Gleich zu Beginn ist mit dem Comeback von Mario & Luigi einer meiner größten Träume in Erfüllung gegangen. Die totgeglaubte Reihe lebt und hat ihren ambitioniertesten Ableger überhaupt vor sich. Der serientypische Stil wurde hervorragend in die dritte Dimension übersetzt und die Charakterdesigns, Umgebungen und Animationen sind so charmant und witzig-albern wie eh und je. Wer auch immer das Erbe von AlphaDream angetreten ist, hat erstklassige Arbeit geleistet.


Dass Zelda in The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom endlich die Hauptrolle übernimmt, freut mich riesig. Das Spielprinzip mit den Echos wirkt kreativ und verspricht einen einzigartigen Serienteil, auf den ich schon jetzt riesige Lust habe. Super Mario Party Jamboree sieht ebenso klasse und unerwartet abwechslungs- wie umfangreich aus. Da bin ich auf weitere Infos gespannt! Abschließend gab es endlich Metroid Prime 4: Beyond zu sehen, was mich für die Fans wirklich freut.


24671-1000-500-cb055d44d3cb58ac3e9120ae88578480d2327f1a.jpg

© Nintendo

Mario & Luigi kehren in „Brothership" in wenigen Monaten zurück auf die Bildschirme.


So sehr ich mich über The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom gefreut habe, speziell neues Spiel, der neue Ansatz mit Zelda und die tolle Grafik, so traurig war ich am Ende dass die HD-Versionen zu Wind Waker und Twilight Princess nun doch (noch) nicht kommen. Klar, es sind auch nur wieder alte Spiele, die man auch heute noch auf der Wii U spielen könnte, aber trotzdem hätte es was gehabt, sie noch für die Switch zu haben.


Neben Zelda war auch Metroid Prime 4: Beyond mein Highlight. Dass es gezeigt wird hatte ich zwar erwartet, aber nicht, dass man auch überwiegend Gameplay sieht. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, bis es im kommenden Jahr erscheint. Retro Studios liefern hier wirklich ab!


Ein kleiner Downer war hingegen Donkey Kong Country Returns für mich. Für ein paar Sekunden war ich richtig gehyped, was da neues kommt, aber dann festzustellen dass es der Anfang von Returns ist, war ziemlich ernüchternd. Zwar hat der Titel bislang nur auf dem Nintendo 3DS eine Neuauflage erhalten und ist somit erstmals offiziell in HD spielbar, jedoch hätte ich mir hier einfach was anderes gewünscht. Aber ich ziehe daraus, Donkey Kong lebt! Und womöglich bekommen wir mit der neuen Generation einen richtigen Nachfolger. Denn somit hatte die Nintendo Switch trotz der langen Lebensdauer kein eigenes Donkey Kong Spiel, sondern nur einen Port und ein Remaster, und das wird der Affenfamilie nicht gerecht.

Das war also die lang erwartete Nintendo Direct mit dem Fokus auf das zweite Halbjahr 2024. Meine Meinung ist am Ende eher zwiegespalten. Wirklich abgeholt hat mich nämlich nur The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom. Das Abenteuer im knuffigen Look gefällt mir auf den ersten Blick und ich freue mich darauf, endlich Prinzessin Zelda als Heldin Hyrules zu spielen. Zwar habe ich etwas die Sorge, dass das Spielkonzept vieles ad absurdum führt und dies dem Spielgefühl schadet, gespannt bin ich dennoch.


Ansonsten haben natürlich Titel wie Mario & Luigi: Brothership oder auch Metroid Prime 4: Beyond mein Interesse geweckt, ich blicke den Titeln aber noch mit Skepsis entgegen. Vor allem der letzte große Nintendo Switch-Titel mit Samus als Hauptprotagonistin muss am Ende nochmals ordentlich einschlagen, um den Übergang zur neuen Konsolengeneration zu ebnen. Vielleicht spiele ich bin dahin ein paar Stunden Super Mario Party Jamboree, sofern die einzelnen Spielmodi auch auf Dauer begeistern können.



24691-1000-500-29825a7dc8ae0e446805357947856586ee033fc9.jpg

© Nintendo

Donkey Kong Country Returns HD sorgte dagegen eher für gemischte Gefühle in der Redaktion.


Da ist er, der Plan für die zweite Jahreshälfte. Nintendo hat vor lauter Erfolg wohl doch nicht vergessen, worauf es am Ende wirklich ankommt: ein hochwertiges Spiele-Line-up. Zwar sagt mir längst nicht alles zu, was im Rahmen der jüngsten Nintendo Direct gezeigt wurde, doch die Handvoll Titel, die mein Interesse wecken konnten, dafür umso mehr. So freue ich mich wirklich sehr auf The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom und auch Dragon Quest I–III HD-2D Remake kommt direkt auf meine Wunschliste. Besonders hat es mir jedoch Metroid Prime 4: Beyond angetan, dessen mysteriöse Science-Fiction-Atmosphäre mich sofort in seinen Bann ziehen konnte. Jetzt bitte noch die beiden vorherigen Ableger analog zum ersten Teil neu auflegen und ich bin wunschlos glücklich. Danke, Nintendo!

Es ist beachtlich, was Nintendo in der neuesten Nintendo Direct-Präsentation gezeigt hat, wenn man sich bewusst macht, dass dies möglicherweise das letzte volle Jahr der Nintendo Switch ist. Ein neues Mario & Luigi, ein neues innovatives Zelda-Abenteuer und ein erster Blick auf Metroid Prime 4: Beyond dürften den meisten wohl als erstes einfallen, wenn sie an den Livestream zurückdenken werden. Aber auch die HD-Version von Donkey Kong Country: Returns dürfte viele freuen, da man so nun beide Retro Studios-Spiele mit dem Affen auf der Hybridkonsole erleben kann.


Die Ace Attorney Investigation Collection war aber die schönste Überraschung der Show für mich gewesen. Mit dieser Sammlung ist die Ace Attorney-Reihe endlich vollständig auf der Nintendo Switch zu spielen. Ein anderes persönliches Highlight, was hier wahrscheinlich sonst keiner meiner Kollegen nennen wird, ist The New Denpa Men. Ich mochte die Serie auf dem Nintendo 3DS sehr und es freut mich, dass der neueste Teil auch im Westen erscheinen wird. Schade, dass es sich dabei nur um ein Free-to-Play-Spiel handelt.

Nach zwei Nächten drüber schlafen: Was waren eure größten Highlights der Nintendo Direct? Wie fandet ihr die Präsentation im Allgemeinen – gab es vielleicht doch Spiele, die euch am Ende gefehlt haben?

Werde Tower-Supporter

Unterstütze dein Nintendo-Onlinemagazin

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board

Zurück zur Startseite