Artikel mit dem Tag „PC“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie ich zum Spieler wurde - Teil 2

    Im zweiten Teil meiner ,,Spieler-Geschichte‘‘ behandle ich den Zeitraum von 2011 bis 2016. Viel Spaß!

    Das Jahr 2011


    Ca. 2011 kaufte ich mir ein Spiel, welches heute eher unbekannt ist und ich im letzten Teil Wie ich zum Spieler wurde - Teil 1 schon angedeutet habe. Die Rede ist von ,,Die Gilde 2 - Gold Edition‘‘. Bis heute mag ich das Spiel sehr. Von 2011-2017 hatte ich immer wieder Phasen, indem es mein Lieblingsspiel war. Ich finde, es ist eine gelungene Mischung aus Politik- und Wirtschaftssimulation mit einer guten Portion Geschichte. Für mich war es übrigens eine Art ,,Zufallsfund‘‘, denn ich fand es zufälligerweise in einem ,,Billigladen‘‘ und da es gut aussah, ging ich, damals sieben Jahre alt, mit dem Spiel zu meinen Eltern, welche mir es erlaubten. Später sollte sich herausstellen, dass mein Vater bereits den Vorgänger besaß, welchen ich aber bis heute nicht gespielt habe. Leider ist es mir nicht mehr möglich, das
    [Weiterlesen]
  • Meine Highlights (bisher) 7 - Abschluss des Blogs

    Ich merke, dass das Interesse abnimmt und langsam wird es Zeit, diese Blog-Reihe abzuschließen.
    Zum Ende hin möchte ich noch, wie angekündigt, eine Umfrage zum beliebtesten Spiel, welches ich hier ,,vorgestellt'' habe, machen. Zunächst aber erwähne ich an dieser Stelle noch Spiele, die ich zwar gerne spiele, es aber nicht in die Liste geschafft haben:

    -Mario Kart 7&8/Super Circuit
    -ARK - Survival Evolved
    -Battlefield 1 (insbesondere die 2.Singleplayer-Kampagne)
    -Mario&Luigi: Dream Team Brothers

    Als Kandidaten hätten wir (jeweils mit meiner Bewertung und dem dazugehörigen Kommentar):

    Mario Kart DS (DS) - 9,5 von 10 - Ein paar Remakes der Strecken machen dann doch Manches besser.

    European Conqueror 3D (3DS) - 6 von 10 - Es gibt bessere Versionen auf dem iPad, aber wenn dort das Spiel eingestellt wird, kann ich es noch hier spielen.

    Animal Crossing - New Leaf (Welcome Amiibo) (3DS) - 10 von 10 - Selbst die Grafik wirkt mehr als
    [Weiterlesen]
  • Meine Highlights (bisher) 6

    Ich denke , dass dies der vorletzte Teil sein wird.

    1. Granny (PC/iOS)

    Dieses Spiel ist kostenlos (zumindest für iOS), enthält weder Werbung, noch ein Pay-To-Win-System. Es ist also (in dieser Hinsicht) ein perfektes Mobile-Spiel. Doch auch spieltechnisch macht es vieles richtig. Granny ist dabei eine scheinbar alte Oma mit Schlagstock, ihr Haus ein sehr großer Komplex mit vielen Herausforderungen, denn es ist stets so gestaltet, dass man sich teilweise permanent erschreckt. Als Beispiel (Achtung Spoiler):

    Zu dieser Atmosphäre trägt auch Grannys Ruf ,,Where are you. Come and (den Rest weiß ich gerade nicht :ugly: )'' bei, denn ihre Stimme ist nicht gerade beruhigend. Zudem kann sie Bärenfallen auslegen, was bedeutet, dass ihr auch auf den Boden und die Umgebung achten müsst. Weiter gibt es viele Wege und Elemente um das Spiel zu lösen, und dass auf 5.Schwierigkeits-Stufen exklusive der Einstellung, ob die Umgebung wie in einem Alptraum sein soll.[Weiterlesen]
  • INSIDE ist wohl derzeit eines der gefeiertsten Indiegames. Ich habe mir die PC Version geholt, da Limbo mir sehr gefallen hatte. Gleich vorweg, ich bin nicht so begeistert, wie die meisten Reviewer.

    Inside ähnelt nämlich in einigen Stellen fast 100%ig einem älteren Spiel, das 2014 erschien...Monochroma von Nowhere Studios. Die Story ist sehr ähnlich, das Artdesign ähnelt sich sehr und einige Abschnitte, wie das Kornfeld und der Aufzug scheinen sogar 1:1 kopiert zu sein. Die Grafik an sich sieht bei Inside besser aus. Da ich mir Monochroma damals zum Release gekauft habe, und es durchgespielt habe, sehe ich hier sehr viele Parallelen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Das Kornfeld in Monochroma.

    Zudem ist Inside verdammt kurz, die Rätsel sind teilweise selbst mir zu leicht (ich bin bei Leibe kein guter Denker) und bei vielen Stellen kam es mir so vor, als ob Playdead im Gegensatz zu Limbo, bei Inside etwas die Ideen abhanden gekommen wären. Alles… [Weiterlesen]