Artikel mit dem Tag „Xenoblade“

  • Halbzeit

    Die Hälfte des Jahres ist rum, und ich habe es tatsächlich geschafft die Blogreihe regelmäßig zu schreiben. Diesmal erscheint der Artikel bereits etwas früher, da ich die letzten 3 Tage nicht zum Zocken kommen werde.

    In meinem letzten Blog thematisierte ich, dass ich im Juni Tokyo Mirage Sessions zu Ende spielen wollte, aber dazu kam es dann irgendwie doch nicht.

    Stattdessen bestand der Juni aus:

    • Pokémon Schild - 30h
    • Xenoblade Chronicles - 25h
    • Super Smash Bros. Ultimate - 20h
    • Xenoblade Chronicles 2 - 15h
    • Animal Crossing - 5h
    Was insgesamt ganze 95h ergibt und somit bereits einen Rückgang der Spielzeit aufzeigt. Die Spielzeit wird im Juli noch weiter sinken, wahrscheinlich werde ich dann eher gelegentlich Smash und Pokémon spielen, da hier keine Story aufwartet, sondern nur Gameplay.



    Jedenfalls ergibt sich in der Tabelle für 2020 folgendes Bild:




    Und wie bereits im Januar angekündigt, gibt es auch die Top 15 der ewigen Tabelle, welche seit Release der Switch geführt… [Weiterlesen]
  • Der fünfte Monat des Jahres ist nun vorüber und folglich gibt es wieder eine weitere Statistik von meiner Zeit vor der Konsole.
    Der Mai hätte den April wahrscheinlich nochmals getoppt, allerdings haben sich die Schlafzeiten unserer Kinder verändert, weswegen nun weniger gespielt werden kann. Auswirkungen wird das wahrscheinlich aber erst auf den Juni haben.

    Der Mai konnte mich insgesamt 125 Stunden vor die Switch fesseln.

    Es dürfte die wenigstens wundern, dass Animal Crossing im Mai wieder auf dem ersten Platz liegt und seine Spitzenposition somit untermauert hat. Allerdings wurden "nur" noch 40h gespielt.
    Desweiteren konnte mich Tokyo Mirage Sessions #FE Encore mit seinen tollen Charakteren und einem echt genialen, rundenbasierten Kampfsystem für sich begeistern. Ich finde es generell in RPGs immer schwer, wenn man nur 3 Charaktere zur Auswahl hat, aber echt alle Charaktere extrem mag und sich entscheiden muss. So geht's mir nämlich auch bei Xenoblade, was wohl in den nächsten… [Weiterlesen]
  • Hoi zäme

    Einleitung
    Als Kind/Jugendlicher gab es sehr viele Spiele, die mich total in den Bann gezogen haben. Umso älter ich wurde, desto seltener kam dies vor. Das letzte Spiel, dem das gelungen ist, war The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Dies war in 1998/1999. Ich habe danach zwar viele sehr gute Spiele gezockt, jedoch konnte kein Spiel mich richtig fesseln. Dies änderte sich in 2011. Ich habe meiner Frau so nebenbei erwähnt, dass ich mich für ein gewisses JRPG interessieren würde und weil sie nicht wusste, was sie mir sonst zum Hochzeitstag schenken soll, entschied sie sich mich mit Xenoblade Chronicles zu überraschen. Heute nachdem ich das Spiel mehrere Male durchleben durfte, bin ich ihr sehr dankbar, dass sie damals dieses Spiel gekauft hat. Dieses Meisterwerk hat mir die Leidenschaft für die Videospiele zurückgegeben, welche ich seit über einer Dekade vermisst habe. Wegen diesem Spiel habe ich mich für meinen ntower-Benutzernamen entschieden.

    Warum ist dieses Spiel für… [Weiterlesen]
  • Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Oh hi Leute, ich bin's wieder, euer 7om. Kennt ihr die Situation, wenn ihr Bock auf Lesen UND Videospiele habt? Also ich nicht. Entweder habe ich Bock auf das eine oder das andere. Beides gleichzeitig? Haha lächerlich, nie.

    Publikum: ABER 7OM?! Warum liest du dann ein Magazin über Videospiele und Co.?

    Das hat den Grund, dass ich zurzeit arbeitslos bin und nichts besseres zu tun habe, als in in einer meiner von meiner Kindheit überfüllten Schublade herumzustöbern. Währenddessen habe ich auch dieses Werk einer Zeitschrift entdeckt: Meine erste Kids Zone.
    Gekauft habe ich mir dieses Magazin im September 2006. Also dem Monat, in dem Pokemon Diamant und Perl in Japan erschienen sind. Zuvor habe ich nur gewusst, dass diese zwei ominösen Spiele für den DS irgendwann erscheinen, aber ich habe kein einziges Bild davon gesehen. Ja, damals hatte ich noch kein Internet und wusste dementsprechend nicht über die große Welt… [Weiterlesen]
  • So, hier kommt der dritte und letzte Teil der bisher unbenannten „7om-Ostern-Blog-Einträge-Trilogie“. Während die zwei vorherigen Teile Einträge für die ganze Community waren, ist dieser Eintrag eher nur für die Xenoblade-Fans unter uns gedacht. Gelesen soll dieser Eintrag also nur von den Leuten werden, die Xenoblade durchgespielt haben. Die Leute, die noch mittendrin sind oder noch vorhaben Xenoblade zu spielen, sollten wegen sehr großen Spoilern ab hier nicht weiterlesen.


    Xenoblade Spoiler Gefahr Xenoblade Spoiler Gefahr


    Eine der größten Schwäche von Xenoblade im Vergleich zu den anderen Xeno-Spielen, sind die Charaktere. In den anderen Teilen ist man oft in die Gefühlswelt von bestimmten Charakteren eingetaucht und so hat man viel über deren Motive erfahren.
    Die Motive der Xenoblade-Antagonisten sind zwar vorhanden, aber meistens wirken sie lächerlich. So gut und überraschend Dicksons Verrat war, so langweilig waren seine Gründe. Jedenfalls werde ich nun versuchen, etwas… [Weiterlesen]
  • „Evangelion 3.33“, ein toller Film. Er vereint alles in sich, was junge Leute so mögen. 28-jährige Frauen, die so aussehen wie 14-jährige Mädchen, deren Brüste so aussehen, wie die von 20-jährigen Frauen; Mechs; Dramatik; gute Charaktere; schlechte Charaktere; Komplexität; epische Musik; klassische Musik; eine gute Animation und Bildqualität; Action und schlussendlich noch mehr Komplexität. Evangelion 3.33 ist ein Film, den man selbst lösen muss. Fast nichts wird einem erklärt, man muss das ganze Puzzle selbst zusammenbauen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Evangelion 3.33: Seelenfrieden, Trauer und Mechs.

    Was aber noch besser als Evangelion 3.33 ist, ist die Original-Serie „Neon Genesis Evangelion“ inklusive dem Film „The End of Evangelion“. Diese Anime Serie bietet fast alles, was die Neuinterpretation (Evangelion 1.11, 2.22, 3.33) auch hat. Es fehlen die 28-jährigen Frauen, die wie 14-jährige Mädchen aussehen und zudem noch die… [Weiterlesen]
  • Wer kennt diese Situation nicht? Man war einkaufen, hat im Spieleladen ein hübsch verpacktes Rollenspiel gefunden und kommt anschließend nachhause. Oder man hat im Internet ein RPG bestellt und dieses liegt nun im Briefkasten. Naja egal, man legt dieses Rollenspiel in die Konsole ein und ist voller Vorfreude. Immerhin wird man ungefähr einen Monat lange eine epische Geschichte erleben und in diesem Augenblick befindet man sich eben kurz vor dem Anfang dieser langen Reise. Eine Reise, die man auf Level 1 startet und in einem epischen Endkampf hochlevelig beendet.

    Und wie beginnt meistens das Spiel? Mit einer ziemlich langen Cutscene. Findet man diese Cutscene nervig? Nein, immerhin haben die meisten RPGs eine Spielzeit von mindestens 20 Stunden und oft eine Story, die gut unterhält. Zwischensequenzen sind einfach perfekt dazu geeignet, Charaktere vorzustellen und den Spieler in die Welt einzuführen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Spannend!

    [Weiterlesen]
  • Tja es wird wohl ein großes Problem der Wii deutlich. Ständig gehen Konsolen defekt und müssen eingeschickt werden.

    Vorallem bei Super Smash Bros Brawl trat dieses Problem zum ersten Mal auf. SSBB ist nämlich eine Double-Layer Disc, die doppelschichtig besetzt ist, da es eine größere Datei als bei den normalen Wii-Spielen ist. Hatte man eine Garantie für die Wii, kann man sie sogar einschicken und kostenlos reparieren lassen. Meist waren die Release-Wii#s von dem leidigen Schicksal betroffen. Nintendo konnte Brawl wenigstens zum Laufen bringen, hat aber lediglich nur den Laser gereinigt, denke ich jetzt mal.

    In die nächste Runde ging es mit dem etwas "anderen" Titel Metroid Other M. Das Spiel war wieder ein doppelschichtig und das lag vorallem an den grafisch schönen Zwischensequenzen, die das Spiel schon fast zu einem Kinofilm gemacht haben. Leider gab es nach 2 Jahren wieder viele, bei denen es nicht funktionierte. Bei mir war es leider genauso und ich hatte natürlich keine… [Weiterlesen]