Artikel mit dem Tag „Story“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 9


    Zeldas Inventar:
    Wandel-Maske der Shiekah | Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/3 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 6 Pfeile | Blaues Elixir | Zora Wasser | Leere Flasche

    Zeldas Rubine: 80
    1x Gelb (10) | 1x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Maske-Daten:
    Hylianer, Gerudo, Kokiri, Zora, Goronen, Orni, Silber-Kastanienbraunes Hylia-Pferd, Darknut, Aeralfos.

    Tode-Zähler: 1

    Zelda verwandelte sich schnell in eine Orni und zückte den Eisfeuerstab, mit nach vorne zeigender Feuerseite. Es erschien ihr logisch Mothula mit Feuer zu bekämpfen und mit der Möglichkeit zu fliegen, konnte sie Mothula verfolgen, sollte er oder sie versuchen wegzufliegen.

    Zelda erhob sich in die Lüfte und Mothula flog bereits davon. Aber nicht ohne vorher noch eine Ladung giftige, paralysierende, einschläfernde Pollen zu versprühen. Das Vieh war ein echtes Miststück.

    Zelda konnte nur noch Schnabel und Augen schließen. Sie hatte zu viel Momentum drauf um noch rechtezeitig… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 8

    Zeldas Inventar:
    Wandel-Maske der Shiekah | Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/3 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile | Blaues Elixir | Zora Wasser | Leere Flasche

    Zeldas Rubine: 80
    1x Gelb (10) | 1x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Maske-Daten:
    Hylianer, Gerudo, Kokiri, Zora, Goronen, Orni, Silber-Kastanienbraunes Hylia-Pferd, Darknut.

    Tode-Zähler: 1

    Zelda hatte sich entschieden. Der Bogen war die Waffe ihrer Wahl. Sie nahm die Köcher, Bogen und alle 18 noch übrigen Pfeile aus dem Gepäck, dass an Eponas rechter Seite hing und legte sich alles an. Sie teste ein paar Mal einen Pfeil aufzuspannen und zu schießen. Immerhin hatte sie noch nie mit ihren federartigen Gliedmaßen Pfeile vom Bogen geschossen. Aber es ging ganz gut.

    „Bleib wachsam!“, war alles was Zelda in Eponas Richtung sagte und erhob sich in die Lüfte.

    Fliegen fühlte sich für sie so natürlich an wie Atmen. Ob das an unbekannter Magie oder an der Tatsache lag, dass sie es… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 7

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/3 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile | Blaues Elixir | 2x Zora Wasser

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda versuchte sich schnell wieder zu fangen, stieg auf und ritt zurück. Sie entschied sich dafür, zurückzureiten und eine Bergsteigerausrüstung bei den Goronen zu kaufen. Sie kannte die Ladenangebote der Völker nicht aber es war am Plausibelsten, dass die Goronen eine solche Ausrüstung anbieten würden. Immerhin residierte dieses Volk auf einem Berg.

    Der Ritt dahin dauerte länger. Epona legte eine größere Pausen ein und da war es der Stute dann auch egal, ob Zelda sie in die Seite trat oder nicht. Zelda nutzte die Zeit für einen kleinen Dialog zwischen sich und Epona. Die ihr selbstverständlich nicht antworten konnte. Sie lief dabei umher und kramte in ihrer Börse herum. Irgendwas darin fühlte… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 6

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda wollte zuerst zu den Orni. Auf die Wüste hatte sie, nach dem Ausflug zum Todesberg, erst einmal keine große Lust. Obwohl es nicht allzu warm dort war, wie gedacht. Musste wohl an Farores Seidenhemd liegen. Es bot anscheinend Element-Resistenzen. Darum hatte sie sich auch beim Hochklettern in die Höhle, nicht die Hände am heißen Gestein verbrannt.

    Auf den Weg zur großen Felsnadel der Orni, die Zelda bisher immer nur aus der Ferne gesehen hatte, sah sie plötzlich einen großen Schatten auf dem Boden hin- und herhuschen. Und ein gräuliches Gelächter erklang von oben. Zelda hob, ebenso wie Epona, den Kopf und sah auf eine alte Frau auf einem fliegenden Besen. Eine Hexe aber nicht irgendeine. Es war Kotake, die Hexe des Eises. Zelda… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 5

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 4/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda hatte sich entschieden. Die Eisseite des Eisfeuerstabes war die logischste Wahl. Ob Feuer so gut funktionieren würde, bezweifelte sie. Einige Gelehrte hatten herausgefunden, dass Knochen eine sehr hohe Feuerresistenz besassen und magische erst recht. Pfeil und Bogen würden keinen Sinn machen. Es gab keine Organe zum Verletzen und sie war sich nicht sicher, ob ein durchbohrter oder angeritzter Knochen, so einen Unterschied gemacht hätte.

    Sie kannte allerdings die Reichweite des Stabes nicht. Sie nahm den Eisfeuerstab aus dem Halfter.

    „Epona, etwas langsamer, ich will uns nicht einfrieren, falls wir schneller sind als der Eisstrahl!“

    Epona drosselte leicht ihren Galopp und Zelda schoss mit der Eisseite nach vorne weg. Sie wollte… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 4

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 4/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 24 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda hatte sich entschieden. Sie wollte die die drei Moblins mit Pfeil und Bogen erschießen.

    „Wo ziele ich am Besten hin? Die sind so fett. Am besten auf die Augen oder, Epona?“

    Epona wieherte und nickte.

    „Na gut!“

    Epona erhob sich und Zelda stand auf. Sie klopfte der Stute auf die Seite.

    „Dann wollen wir mal! Bereit?“

    Epona wieherte erneut und Zelda stieg auf. Sie lehnte sich dann nach vorne zu Eponas Kopf und flüsterte ihr ins Ohr.

    „Aber leise, ja?“

    Geradezu graziös bewegte sich Epona durch das Gras. Sie ging sogar so weit geduckt, dass Zelda sich fragte, ob Epona jedes einzelne Wort verstanden hatte? Kopfschüttelnd warf Zelda den Gedanken beiseite.

    Natürlich sahen die Moblins die zwei schon von weitem und so rannte Epona… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 3


    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 4/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 24 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    „Epona, welchen Route soll ich nehmen?“

    Zelda tätschelte den Hals der Stute und kramte in der Rubinbörse rum. Sie suchte einen Rubin der matt auf der einen und glänzend auf der anderen Seite war.

    „Pass auf Epona. Wieso rede ich eigentlich mit dir?“

    Epona wieherte und schüttelte den Kopf.

    „Wenn er mit der matten Seite nach oben landet, dann gehen wir zu den Kokiri, den Zora und dann zu den Goronen. Landet er mit der glatten nach oben, dann geht es zuerst zu den Goronen, dann zu den Kokiri und als Letztes würden wir dann zu den Zoras reiten.“

    Zelda zog nach und nach ein paar Rubine raus und fand schließlich einen blauen Rubin, der für ihren geplanten Zweck geeignet war. Sie warf ihn in die Luft*, fing ihn wieder auf und umschloss… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 2


    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 4/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 24 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    "Ich kann mich nicht entscheiden!"

    Zelda hielt in jeder Hand einen der Elementarstäbe.

    "Beide also, ja?!"

    "Sagtest du nicht, dass sei nicht möglich?"

    "Gib her!"

    Impa riss ihr die Stäbe aus den Händen, murmelte einen Zauberspruch und klatschte die Stäbe aneinander.
    In einem hellen türkisroten Licht vereinten sich beide Stäbe zu einem.

    "Hier! Ich musste die Kräfte der Stäbe etwas reduzieren, dadurch kannst du jeweils vier Mal mit Feuer und Eis angreifen!"

    "Also wie vorher auch mit 8 Ladungen? Und wenn die leer sind?"

    "Sind sie leer! Der Stab ist alt und kann nicht wieder aufgeladen werden!"

    "Schade aber gut, dann muss ich sparsam damit umgehen!"

    Zelda nahm den Eisfeuerstab an sich.

    "Und dann will ich noch den Rapier!"

    Sie hob… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 1

    Wählt Zeldas Schicksal aber wählt weise. Zelda könnte auf der Reise sogar ihr Leben verlieren...

    Es war einer dieser Tage, an denen die junge Bauerstochter Zelda unsanft von ihrer alten Tante Impa geweckt wurde. Aber diesmal war irgendwas anders.

    "Zelda! Schnell! Das Dorf wird angegriffen!"

    "Äh! Was, wie?!"

    "Weißt du noch? Ich hatte dir doch von den drei Heiligen Reliquien der Göttinnen erzählt!"

    "Ja aber..."

    "Finde sie! Gehen zu den Kokiri, Zoras und Goronen! Hier!"

    Impa holt unter dem Bett eine alte große Truhe hervor. Zelda kannte den Inhalt. Alte Waffen vergangener Helden, deren Name wohl Zelda war oder Link. So genau waren sich die Historiker da nicht einig. Prinz Link bestand natürlich darauf, dass all Ehre seinen Vorfahren gebühren müsse.

    "Ich weiß, du hast heimlich geübt! Was dir vielleicht das Leben verlängert! Suche dir aus, was du mitnehmen willst! Aber bedenke, du bist kein Packesel und musst zu Fuß reisen!"

    "Aber… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    Just a Fairy's Tale
    Part 5

    Montag - 1. Tag

    ~~~~~ Steppen Allee ~~~~~ Stadtteil: Neu Hylia ~~~~~

    Navi wollte diesmal alles richtig machen. Sie zeichnete den Mord mit der Videokamera-Funktion ihres Smartphones auf und machte sich danach auf den Weg zurück nach Hause.

    Dienstag - 2. Tag

    ~~~~~ Dach des alten Wohnhauses ~~~~~ Stadtteil: Kokiri ~~~~~

    Die Zeit während ihres Frühstücks hatte sie genutzt, um sich erneut Notizen in ihr Smartphone zu schreiben. Sie lag noch kurz auf dem Dach und las noch einmal alles leise für sich. („Ganondorf - aktuell sauber. Salia - fehlgeschlagener Selbstversuch des Serums. Mörderin des Dealers. Zerrissener Brief und nicht benutzte Kugel durch Salia - warum? Zelda - drängt auf Tötung und Auslieferung von noch unschuldigen Ganondorf. Hat das Serum in Auftrag gegeben. Grund dafür unbekannt. Model F - zerstören wenn alles vorbei ist. Funktionsweise unbekannt. Model K - nützlich für Kokiri. Integriert in Salias Brille.… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    Just a Fairy's Tale
    4. Part

    Mittwoch - 2. Tag

    ~~~~~ Navis Wohnung ~~~~~ Stadtteil: Kokiri ~~~~~

    Navi flog nach dem Mittagessen aus dem Haus und während sie am Rande des Bürgersteiges saß, überlegte sie, was sie jetzt als Nächstes tun sollte. Sie sah noch einmal ihre Fotos durch und entschied sich mal mit Ganondorf zu sprechen.

    ~~~~~ Gerudo Female Forces - Alt Hylia Station ~~~~~ Stadtteil: Alt Hylia ~~~~~

    Gegen 13 Uhr saß Navi im Wartebereich der G.F.F.-Station. Ganondorf würde heute Abend seine Spätschicht antreten. Dafür war anscheinend Nabooru hier und ein paar Minuten später durfte Navi zu ihr.

    Nabooru saß im Doppelbüro von sich und ihrem Verlobten. Navi nahm direkt auf dem Tisch Platz und formte ein Dreieck mit ihren Beinen und der Tischplatte. Die Hände stützte sie hinter sich ab. „Also, Frau Fee! Was kann ich für Sie tun?“ „Ich würde gern mit ihrem Mann sprechen!“ „Der liegt wahrscheinlich gerade zu Hause und schläft. Er wurde heute morgen… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    Just a Fairy's Tale
    Part 3

    Dienstag - 1. Tag

    ~~~~~ Links Wohnung ~~~~~ Stadtteil: Kokiri ~~~~~

    Navi blieb für ein paar Sekunden wie angewurzelt sitzen und sah auf den Tisch. Dann zu Link, danach auf ihr Klemmbrett und packte es wieder weg. So langsam erhärtete sich ihre Vermutung. Link setzte sich neben sie und begann in Zeichensprache mit ihr zu reden. „Link! Was auch immer du mir gerade sagst, ich kann Zeichensprache nicht!“ Er seufzte und holte sein Smartphone hervor, öffnete die Notiz-App und schrieb etwas darin. Plötzlich klingelte Navis Smartphone. „Navi, die Fee! Guten Abend!... Ja!... Ist es!... Ich soll was?... Ja, okay!... Natürlich habe ich die Chroniken gelesen!... Wie ihr wünscht!“ Navi legte auf. Das war ein Anruf der Präsidentin gewesen. Sie steckte ihr Handy zurück in die Seitentasche ihrer Hotpants.

    Kurz darauf hielt Link ihr den Text vor die Nase. „Wieso tust du so als würdest du mich kennen?“ Ihre weibliche Intuition sagte ihr, dass hier… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    Just a Fairy's Tale
    2. Part

    Mittwoch - 2. Tag

    ~~~~~ Kokiri Science Labs ~~~~~ Stadtteil: Kokiri ~~~~~

    Mittlerweile war es weit nach Mitternacht. Salia saß noch immer in ihrem Büro und hatte gerade Ganondorfs letzte Frage beantwortet. „Tja, Sie scheinen wirklich sauber zu sein, Frau Salia! Ihre Angestellten können jetzt nach Hause gehen!“ Er schien sichtlich enttäuscht und erhob sich aus dem Sitz. Dabei war er sich so sicher gewesen hier etwas zu finden. Doch die Gerüchte über verbotene Experimente schienen genau das zu sein - Gerüchte. „Gute Nacht, Frau Salia!“ „Herr Dragmire!“ Er öffnete die Tür und verschwand. Salia atmete einmal schwer aus. „Nervensäge!“

    ~~~~~ Ghost Desert Street ~~~~~ Stadtteil: Alt Hylia ~~~~~

    Link trug seinen Kapuzenpullover und hatte die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Er wartete ungeduldig an der gegenüberliegenden Straßenseite von Ganondorfs Einfahrt auf dessen Ankunft. Da ihm auf sein klingeln bisher niemand aufgemacht hatte, waren er… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    Just a Fairy's Tale
    1. Part

    Prolog

    Ganon stand endlich vor dem Triforce. Links Kopf rollte gerade die Treppen der Pyramide des Goldenen Reiches herunter, während Zelda versuchte aus dem magischen Kristall auszubrechen. Ganon hatte jetzt alle Zeit der Welt. Niemand konnte ihn jetzt noch aufhalten. Das Master Sword kickte er die Pyramide herunter und verbrannte sich dabei seinen Huf. Er wandte sich nun erst einmal der Prinzessin zu. Seiner Trophäe. Er teleportierte sich direkt vor den Kristall und legte seinen großen Zeigefinger auf dessen Spitze. „Lass mich raus! Du Schwein!“ „Wie du willst!“ Ganon entfernte ihr Gefängnis und legte sie gleichzeitig in Ketten. Packte sie auf seine Schulter und ging mit ihr zum Triforce. „Erlebe meinen Triumph aus nächster Nähe mit - Ehe-Sklavin!“ „Schwein! Lass wenigstens Link wiederbeleben!“ „Als ob!“ Er drehte sie einmal um 180 Grad, damit sie ihm nicht mehr mit ihren Fäusten in den Rücken schlagen… [Weiterlesen]
  • "Bill!" Bill drehte sich um und sah zu Reginald. Er trug eine Sonnenbrille mit rotem Gestell. "My Body is ready!" Sie standen auf einem kopfsteingepflasterten Weg, welcher zu Nintendos Freizeitpark führte. Der Weg würde die Tage noch zu geteert und geebnet werden. Aber auch der Park befand sich aktuell im Umbau und war unter einer Vielzahl großer Planen verdeckt. Nur ausgewählte Bauarbeiter und Sub-Unternehmer, die dort ihre Freizeitattraktionen aufstellten, durften auf die Baustelle des neuen Parks. Die Sicherheitsvorkehrungen waren diesmal sehr streng.


    "Wo warst du?" Wollte Bill wissen. "In Sonys Park! Die erweitern gerade! Ebenso Microsoft!" "Schon extrem, dass wir fast alles niederreißen." "Bringt nix, Bill! 13 Millionen Stammbesucher bei Indoor- und 59 Millionen bei Outdoor-Attraktionen reichen einfach nicht mehr! Da muss vor allem Indoor mehr kommen!" Miyamoto kam lächelnd unter der großen Plane hervor und nahm seinen roten Bauhelm mit Mario-Logo ab. "Unser neues,… [Weiterlesen]
  • Vorwort:

    Willkommen in der schrägen, verrückten, Tierlosen und geheimnisvollen Welt der POOkämoon (#DeutscherSprecherVoice)- In ihrer ganzen Pracht und Vielfalt. Eine Vielzahl von Ihnen bevölkert unseren schönen mit Müll überhäuftem blauen Planeten, von dem wir wohl nie wissen wie viele Gamefreak noch erfindet. Einige beherrschen den weiten Himmel über unseren Köpfen und andere wiederum, behüten die Erde darunter. Seit Anbeginn der Zeit – also 1996 – sind sie stets wachsam und halte Augen, Mund und Ohren offen. Manche von Ihnen wohnen Seite an Seite in den Pokebällen von Menschen, während andere zurückgezogen leben, weil sie kein Härchen haben wollen. Und dann gibt es Pokemon, die auch aus dem Weltall stammen. Diese atemberaubende Welt der Pokemon, ist einzigartig und wahrhaftig, eine Welt der Wunder. Diese Welt der Pokemon regt viele an, so auch einen kleinen Jungen namens Ash, der sich mit seinem Besten Freund Pikachu, seit Jahrzenten auf die Reise macht um… [Weiterlesen]
  • Hier mal zwei Drabbles, welche in bekannten Nintendo Universen spielen.
    Drabbles sind Kurzgeschichten mit genau 100 Wörtern. Den Titel nicht mitgezählt.
    Viel Spaß.


    Super Mario Bros. - The Waiting Game

    In Bowsers Schloss saßen Peach und Bowsers am Esstisch. Tranken Wein und aßen Kuchen, den Peach heute Morgen gebacken hatte.

    Während Bowser das letzte Stück aß, lehnte sich Peach ans Fenster. „Wie oft eigentlich noch? Wir könnten einfach heiraten und hätten Frieden.“ „Ja, natürlich! Als ob du mich jemals heiraten würdest!“ „Ich habe diesen sinnlosen Entführungen so satt! Warum?“ „Um, äh, über alles zu herrschen?“ Er stand auf und stellte sich neben sie.

    „Bist du dir sicher, dass es nur der Macht wegen ist?“ „Klar, weswegen sonst?“ Peach erhob sich, lief zur Tür und knallte sie hinter sich zu.


    The Legend of Zelda - The Destiny Equilibrium

    Kommissar Ganondorf Dragmire und Link standen im Büro der Präsidentin von Hylian Industries. „Sie sind verhaftet, Frau Präsidentin...“… [Weiterlesen]
  • Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Wer nach Bloggröße-XXL sucht -> Zelda U?! und heute alles in XXL - Gingos Gamerstube #11

    Liebe Leute, willkommen zur neuen Ausgabe der Gamerstube! Wir schreiben zwar immer noch das Jahr 2014, doch neigt es sich langsam dem Ende zu und es wird Zeit zurückzublicken, was in den letzten 12 Monaten so alles geschehen ist. In dieser besonderen Ausgabe möchte ich auf mein Gamingjahr 2014 eingehen und schlussendlich mit meinen TOP-Listen einen Schlussstrich ziehen. Die Inhalte des Jahres werden sich in Kategorien wie "Game of the Year", "BEST Soundtrack" oder auch "BESTE STORY" beweisen müssen, natürlich alles aus meiner ganz persönlichen Sicht. Zudem werde ich noch einen Ausblick auf das kommende Jahr wagen und herumrätseln, was Nintendo noch alles in petto hat. Doch drehen wir die Uhr erstmal auf Januar 2014.


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Wir alle haben die letzten Nintendo-Bomben vom… [Weiterlesen]
  • Auf meinen letzten Blog gab es eine Reaktion, die ich eigentlich hätte erwarten müssen. Ich habe Miyamoto zitiert, dass in erster Linie das Spielerlebnis den Spieler berühren bzw fesseln sollte und nicht die Geschichte und da stehe ich auch weiterhin hinter. Thomas117 hat nun gesagt, dass Spiele ja auch durch Story überzeugen können. Ich versteh schon, was Sache ist, so ein Kommentar kommt ja nicht von ungefähr, deswegen gibt's dazu jetzt eine kleine Ausführung von mir.

    Wie beim letzten Mal gilt: Bitte fertig lesen vor dem Kommentieren und Bewerten.


    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★

    Story und Gameplay sind sich in einigen Punkten sogar ziemlich ähnlich, wenn es darum geht, ihre Gewichtung für ein Spiel auszumachen, das eine kann das andere jeweils als Krücke tragen, wenn beide, wirklich beide Aspekte, nicht gerade schlecht umgesetzt sind und eins von beiden eher als Alibi daherkommt (was allerdings nicht in beide Richtungen gleichgut funktioniert). "Heavy Rain", von dem ich… [Weiterlesen]
  • Videospiele sind zu einem bedeutenden Bestandteil der
    modernen Freizeitbeschäftigungen geworden. Dabei lassen sich viele Parallelen
    zu anderen Medien feststellen, die ja auch direkte Konkurrenten um unsere
    Freizeit sind. Aber es gibt auch Unterschiede: Ein Charakteristikum der
    Videospiele, das weder von Filmen noch von Büchern oder auch von Songs geboten
    werden kann, ist die Möglichkeit zu scheitern. Alle anderen Unterhaltungsmedien
    bieten eine lineare Erfahrung, die der Konsument einfach erleben kann, ohne
    selbst unter den Druck zu geraten, ein bestimmtes Ziel erreichen zu müssen.
    Beim Spielen dagegen macht man sich gezielt auf, um Aufgaben zu meistern – oder
    auch nicht…

    In diesem Blogeintrag möchte ich mich mit der Frage beschäftigen, ob das Scheitern in
    Videospielen notwendig ist oder nicht, ob es gewünscht oder lästig ist und wie eine
    Zukunft ohne Scheitern aussehen könnte.


    Herausforderungen als Kernelement

    Das Scheitern in Videospielen ist so alt wie Videospiele
    selbst. Durch… [Weiterlesen]