Unser Test zum Spiel: WWE SmackDown vs. RAW 2009

THQ schickt 2009 zum erneuten Male das Spiel WWE SmackDown Vs. RAW in den Ring. Die neue Version des Wrestling-Ereignisses besitzt eine weiterentwickelte Bewegungssteuerung, erstmals einen vollwertigen Onlinemodus und einige weitere Neuerungen. Ob sich das Ganze auf der Wii lohnt, erfahrt ihr jetzt in unserem passenden Review. Let´s get ready to Rumble!

Im Hauptmenü findet ihr die Punkte: Exhibition, Mein WWE, Road to WrestleMania, einen Bereich mit dem unlogischen Namen Spielmodi, einen Erstellen-Modus und den obligatorischen Onlinemodus. Im Exhibitionmodus gibt es unendliche Untervarianten, die keine Wrestlingwünsche offen lassen. Von 1 gegen 1 über Triple Thread bis hin zum Royal Rumble. Zudem kann man hier jederzeit bis zu 3 weitere Spieler einladen. Im Mein WWE-Modus habt ihr die Möglichkeit, euch mit dem Team-Management zu beschäftigen oder die individuellen Spieloptionen zu ändern. Road to WrestleMania ist der Storymodus des Titels. Wählt zwischen Triple H, CM Punk, dem Undertaker, John Cena oder Chris Jericho und spielt die Laufbahn des jeweiligen Stars nach. Auch wenn man im Endeffekt nur kämpft, kann man diesen Modus durch die unterschiedlichen Charaktere praktisch 5 mal durchzocken. Eine weitere Geschichte mit Rey Mysterio und Batista kann übrigens im Mehrspieler-Modus durchgespielt werden. Unter dem Punkt "Spielmodi" verstehen die Jungs von THQ, dass man in einem Karrieremodus die Karriere eines Superstars managen und nachspielen kann. Zudem findet ihr hier noch einen Turniermodus, in dem ihr eine Gruppe zusammenstellt und als Einzelspieler oder in einer Multiplayer-Gruppe gemeinsam ein Turnier bestreitet. Als vorletzten Punkt gibt es noch einen umfangreichen Charakter-Editor. Die vielen verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten ermöglicht es euch, einen individuellen Star zu basteln. Hier ist quasi alles Erdenkliche möglich. Den zusammengestellten Wrestling-Hero kann man dann in den jeweiligen Spielmodi einsetzen. Wer dann noch nicht genug hat, springt einfach in den hervorragenden Onlinemodus. Messt euch online Kopf an Kopf mit bis zu 3 anderen Spielern in mehr als 30 Online-Arenen. Für die Online-Profile werden die Miis der Spieler verwendet. Neben dem Schnellkampf kontaktiert ihr per Freundescode eure Kumpels oder schaut euch die weltweite Rangliste an.

Beim Roster kann man auch nicht meckern. Insgesamt sind über 50 Wrestler aus den Registern SmackDown, RAW und ECW mit dabei. Dazu könnt ihr noch unendlich weitere Wrestler erstellen. Dadurch ist von der Kämpferanzahl her keine Obergrenze erreichbar. Neben den üblichen Kämpfern könnt ihr auch immer einen individuellen Manager als Partner an den Ring stellen. Das ist zwar eher nur ein Gimmick, aber erhöht die Authentizität. Außerdem wählt ihr aus etlichen Arenen aus, die aber während der Kämpfe relativ identisch aussehen. Bevor es in den Kampf der Kämpfe geht, wird natürlich der übliche Eingangsmarsch des jeweiligen Kontrahenten durchgeführt. Hier habt ihr die Möglichkeit, interaktiv einzugreifen und euren Fighter für den Kampf noch mehr zu motivieren. Führt die vorgegebenen Bewegungen aus, und die bekannten Proleten-Gestiken werden originalgetreu ausgeführt. Doch wie spielt man nun das Ganze? Primär schwingt man die Wii-Fernbedienung, um einen Schlag auszuführen. In Kombination mit dem Analogstick führt man dann unterschiedliche Angriffe aus. Außerdem gibt es noch zwei Arten von Griff-Techniken. Zum Ausführen eines schnellen Angriffs drückt man die A-Taste und schwingt die Remote. In Kombination mit der B-Taste führt man einen interaktiven Griff aus. Mit der Bewegung des Controlsticks in eine bestimmte Richtung erscheint unter dem HUD eine Bewegungsreihenfolge, die einen Spezialangriff auslöst. Wenn man nur die B-Taste betätigt, blockt man den Gegner. Nur funktioniert dies dank der teilweise üblen Kollisionsabfrage nicht immer. Zusätzlich zu den Grundarten gibt es noch Umgebungsgriffe, Taunts, Finishers und den ultimativen Pinfall, der den Kampf beendet.

Auf dem Papier sieht das auch alles recht umfangreich aus, doch während des Spiels verfällt man durch die nicht immer optimale Steuerung schnell in monotone Abläufe. Auch ist die Geschwindigkeit stellenweise sehr träge und auch die grottige Kameraführung ist nervig. Außerhalb des Rings verliert man komplett die Übersicht, und die Einlagen mit illegalen Waffen verkommen zu einem "Blinde-Kuh-Spiel". Besonders wenn man zu viert im Ring herumrennt, wird das zum grauenvollen Unterfangen.

Die Wrestlertruppe von THQ glänzt auf der Wii nicht übermäßig. Die Gesamtpräsentation wirkt ein wenig angestaubt und viele technische Eckpfeiler sind einfach nicht optimal gelöst. So wurde zwar alles sehr authentisch gehalten und die Wrestler sehen größtenteils auch relativ gut aus, doch hakt es irgendwie an allen Ecken. Abgehackte Animationen, grob verpixelte Texturen, schlecht aufgelöste Videos und Polygon-Zuschauer, die bei näherer Ansicht aus gefühlten 5 Polygonen bestehen, bilden den Gesamteindruck. Und dieser liegt unter dem Strich nur im Mittelmaß.

Als erstes fallen hier die coolen Hip Hop, Rock und Metaltracks in den Menüs auf. Von Disturbed bis hin zu P.O.D sind hier 9 Künstler mit 10 Tracks vertreten. Auch die Soundeffekte und der Dolby-Support können durchwegs überzeugen. Nur während der Kämpfe hätte ich mir mehr soundtechnische Unterstützung erhofft. Die originalen Entrysongs der einzelnen Wrestler können auch nicht die wenigen englischsprachigen Kommentare und eine nicht wirklich aufkommende Atmosphäre ausgleichen.

Unser Fazit

6

Überzeugend

Meinung von Holger Wettstein

WWE SmackDown Vs. Raw 2009 hätte auf der Wii wirklich ein Reißer werden können. Der Umfang ist sensationell, ein sehr guter Onlinemodus ist auch noch dabei, doch wenn man einen elementaren Bestandteil eines Spiels versemmelt, versenkt man auch gleich das gesamte Spiel. Die öde Steuerung und die oftmals grottige Kameraführung vermiesen einem so einiges am Wrestlingerlebnis. Dazu kommt noch eine gerade mal mäßige Optik, die keine Bäume rausreißt. Zwar ist THQs Schlägerei wesentlich besser als Midways TNA Impact, doch sollte man sich lieber nach eine anderen Plattform-Version umsehen, sofern man noch eine Xbox360 oder PS3 besitzt. Wii-Fans werden wieder einmal nur mit einem geschwächten Port bedient.

Bestelle dir jetzt WWE SmackDown vs. Raw 2009 über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Die durchschnittliche Leserwertung

19 User haben bereits bewertet