Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu SteamWorld Heist - Wii U

  • Deutschland Deutschland: SteamWorld Heist
  • USA USA: SteamWorld Heist
Plattform
Wii U
Erscheinungsdatum
30.09.2016
Vertrieb
Image & Form
Entwickler
Image & Form
Genre
Strategie, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

SteamWorld Heist: Kämpft auf der Wii U für die Freiheit der Steambots!

Von Max Kluge ()
SteamWorld Heist erschien am 10. Dezember 2015 für den Nintendo 3DS und konnte die Fans von Taktik-RPGs und Strategie-Spielen gleichermaßen überzeugen. Ende September hat des der Titel nun endlich auch auf die Wii U geschafft. Was sich dabei alles getan hat und wie sich das Spiel auf Nintendos derzeitigem Konsolenflaggschiff spielt, erfahrt ihr in folgendem Test. Bitte beachtet, dass im Folgenden nur auf die Performance und Eigenheiten des Spiels auf der Wii U eingegangen wird. Möchtet ihr euch über die Qualitäten des Gameplays und des Spiels an sich überzeugen, solltet ihr euch zunächst unseren Test der Nintendo 3DS-Version durchlesen.

In rundenbasierten Zügen kommt ihr den bösen Buben der Galaxis auf die Schliche.

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, folgt die Wii U-Version von SteamWorld Heist der exakt selben Story, wie die des Nintendo 3DS. Ihr spielt den Steambot Piper, welcher eine Mannschaft aus dampfbetriebenen Robotern befehligt, um den Unholden der Galaxis, welche den armen Robotern das ganze Wasser klauen, mit dem sie angetrieben werden, den Garaus zu machen. Hiebei teilt sich das Gameplay in eine Oberwelt, auf der ihr euer Schiff durch das Weltall navigiert und Missionen, Bars und andere Knotenpunkte ansteuern könnt. Innerhalb der Missionen spielt ihr mit unterschiedlich vielen Crew-Mitgliedern und müsst verschiedene Ziele erfüllen. Dabei findet das Gameplay komplett in der zweiten Dimension statt und bedient sich einem rundenbasierten Bewegungs- und Kampfsystem.

Über das Spiel wurde in unserem Test der Nintendo 3DS-Version eigentlich bereits schon genug geschrieben, aber hier noch mal in aller Kürze: Es ist wirklich wunderbar! Die Grafik ist detailreich und liebevoll gestaltet, der Soundtrack ist dem Leveldesign dienlich und besticht vor allem in den Bars mit musikalischer Untermalung der real existierenden Band Steam Powered Giraffe. Der Stil der Band gibt dem Ganzen einen wunderbares Wild West-Feeling, welches sich wunderbar mit der Weltraumatmosphäre verbindet. Auch hinsichtlich des Gameplays leistet sich SteamWorld Heist kaum Fehler. Die Steuerung geht schnell in Fleisch und Blut über und das Spiel verzagt nicht, immer wieder neue Elemente einzustreuen oder alte zu erweitern. Neben einem grundsoliden Umfang, der euch rund 15 Stunden lang bei der Stange hält und schließlich von einem New Game Plus-Modus noch erweitert wird, kann der Titel zudem einen guten Schwierigkeitsgrad aufweisen, den ihr jederzeit selber bestimmen könnt.

Die Optik der Wii U-Version von Steamworld Heist ist detailreich und äußerst stimmig!

Konkrete Unterschiede zur Nintendo 3DS-Version sind, vermutlich absichtlich, eher klein und fein ausgefallen. Ein Aspekt, der einem sofort ins Auge springt, ist natürlich die Optik der Wii U-Version. Neben der höheren Auflösung bemerkt man immer wieder, wie detailreich die Hintergründe der Umgebungen sind und wie viel Liebe zum Detail in das Spiel eingeflossen ist. Auf dem Nintendo 3DS bekam man zwar den gleichen Eindruck, hiermit wird dieser aber noch einmal deutlich vertieft und unterstrichen. Natürlich läuft das Spiel hierbei auch absolut flüssig. Ruckler oder Framerateeinbrüche sucht man, glücklicherweise, vergebens. In Sachen Technik kann sich SteamWorld Heist auf der Wii U also absolut sehen lassen und hebt sich damit deutlich von den meisten vergleichbaren Produktionen ab.

Auf der Oberwelt navigiert ihr euch zu den verschiedenen Missionen und Stationen.

Ähnlich wie auf dem Nintendo 3DS könnt ihr auf dem Gamepad eurer Wii U eine Übersichtskarte der jeweiligen Umgebung ansehen. Hier werden Schätze, Gegner, NPCs und Verbündete übersichtlich angezeigt. Per Berührung des Touchscreens könnt ihr zudem die Kamera über das gesamte Level schweifen lassen und dieses vor eurem Zug gründlich analysieren. Während man sich auf der Oberwelt bewegt, bleibt der Bildschirm des Gamepads allerdings leer. Auf dem Nintendo 3DS wurden euch hier kleine Beschreibungen des Levels angezeigt. Diese sind auf der Wii U ebenfalls enthalten, werden aber auf der Oberwelt selber eingebunden. Wenn ihr eine Mission bestätigt, bekommt ihr zudem noch einmal weitere Angaben und Informationen zu den Auftragszielen. Hier könnt ihr dann auch die Schwierigkeit des Levels einstellen.

Die Wii U-Version kommt zudem von Haus aus mit einer deutschen Übersetzung daher. Während Spieler der Nintendo 3DS-Version einige Monate auf diese warten mussten, können Neulinge in SteamWorld Heist hier direkt auf Deutsch durchstarten, um die doch nicht ganz unerhebliche Sprachbarriere der englischen Version zu umgehen.

Das Hauptmenü offenbart nun auch ein Untermenü namens „Schatzkammer“. Hier könnt ihr euch die Credits des Titels anschauen, euch noch einmal die Zwischensequenzen anzeigen lassen, eine Kontaktadresse des Entwicklerstudios Image & Form einsehen sowie einen Bonus einheimsen, falls ihr zuvor auf eurer Wii U fleißig SteamWorld Dig, den Vorgänger von SteamWorld Heist, gespielt habt. Zudem gelangt ihr vom Hauptmenü direkt zum Nintendo eShop, in dem ihr bereits ein paar DLCs für das Spiel findet.

Das Gameplay der Wii U- und Nintendo 3DS-Fassung ist identisch.

Einen Hut-DLC namens „Three 4 Free“ gibt es dabei umsonst, weitere Kopfbedeckungen lassen sich von euch ebenfalls durch ein kleines Entgelt freischalten. Zudem kann man das DLC-Paket „Der Außenseiter“ käuflich erwerben. Dieses versorgt euch mit noch mehr Hüten, einem neuen spielbaren Charakter und einer Hand voll frischen Missionen. Falls euch das Spiel also gefallen hat, gibt’s bereits ein bisschen Nachschub, mit dem ihr die Welt von SteamWorld Heist noch weiter erkunden könnt.

Redaktionswertung

9

Kauf mich!

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu SteamWorld Heist

Meinung von Max Kluge
SteamWorld Heist sollte in keiner Wii U-Spielebibliothek fehlen. Das Spiel macht nahezu alles richtig: Es hat eine wunderbare Optik, einen tadellosen Sound, läuft absolut flüssig und macht obendrein auch noch massig Spaß. Die Wii U-Version besticht vor allem durch ausgefeiltere visuelle Komponenten, wie das wunderbare Design der verschiedenen Umgebung, welches auf einem großen Bildschirm mit einer höheren Auflösung einfach besser rüberkommt als auf dem Nintendo 3DS. Wer sich mit Strategie- und Taktik-Spielen, die einige Rollenspiel-Elemente aufweisen, identifizieren kann, darf definitiv ein Auge auf SteamWorld Heist werfen. Besitzer der Nintendo 3DS-Version sollten sich den Kauf allerdings genauer überlegen, wirklich viel Neues bringt die Wii U-Fassung des Titels nicht mit sich.
Mein persönliches Highlight: Die verbesserte Optik und die Tatsache, dass das Spiel auch beim zweiten Durchlauf immer noch genauso viel Spaß macht!

Kommentare 6

  • BANJOKONG Turmfürst - 22.10.2016 - 11:03

    wow hat ja viel positives zu lesen!
    Mal schauen ob ich es irgendwann hole.
    Hab zurzeit paar Spiele zum durch spielen...
  • Crimsmaster_3000 Bastardo de Crimson - 22.10.2016 - 11:07

    habs für die ps4... Bin aber noch nicht ganz durch.. aber selten sind 10 Stunden so schnell vergangen ohne das man es bemerkt :)
  • Wichert Turmritter - 22.10.2016 - 11:55

    ich habe es mir danals für den 3DS nicht gekauft, da ich etwas enttäuscht von der Tatsache war, dass es kein richtiger Nachfolger von Dig war, welches ich liebte.
    Bei der WiiU Version habe ich dann dennoch dafür entschieden dem Spiel eine Chance zu geben.
    Was soll ich sagen. Das beste Spiel das ich dieses Jahr gespielt habe!
    Bin ehrlich am überlegen es nochmal für den 3DS zu kaufen, um es Unterwegs weiter zu spielen^^
  • rongar Turmheld - 22.10.2016 - 14:57

    Hab es auch am 3DS zuerst gehabt, richtig gezündet hat es bei mir nun aber erst auf der Wii U. Knapp 30 Stunden habe ich zum durchspielen gebraucht (alle Charaktere auf max Level!) - Ohne Frage das zur Zeit beste Spiel auf der Wii U!
  • cohen Turmbaron - 22.10.2016 - 16:50

    das Spiel ist eine klare 11/10!
  • Albert Casual - 31.01.2017 - 20:52

    10/10 - Ein perfektes Spiel für eine mobile Konsole. (Switch)