Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Tank Troopers - Nintendo 3DS

  • Deutschland Deutschland: Tank Troopers
  • USA USA: Tank Troopers
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
16.02.2017
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Nintendo
Genre
Action, 3D
Spieleranzahl
Lokal: 6 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

In die Panzer, fertig, los!

Von Sebastian Schewe ()
Tank Troopers ist eine neue IP von Nintendo, in welcher man sich spaßig bunte Panzergefechte liefert. Hierbei seid ihr jedoch nicht alleine auf eure Panzer gestellt, von denen es eine Vielzahl mit unterschiedlichen Werten gibt, sondern könnt euch auch noch ein Team aus Söldnern zusammenstellen, die die verschiedensten Fähigkeiten haben. Und sie sehen auch noch recht verrückt aus.

Ich habe dich im Visier...

Spiele, die missionsbasiert sind, sind oftmals sehr eintönig und drehen sich meist darum, alle Gegner auf der Karte zu besiegen. So aber nicht bei Tank Troopers, denn auch, wenn es durchaus Missionen gibt, die als Ziel haben, alle Gegner zu besiegen, so wird man diese nicht zwei Mal hintereinander machen müssen. Alle Missionen sind sehr abwechslungsreich, sie bieten sogar Dinge, die gar nichts mit kämpfen zu tun haben. Und sie machen nahezu alle großen Spaß, mit der ein oder anderen Ausnahme, die doch eher frustrierend sein kann.

Der Einzelspieler-Modus teilt sich in zwei verschiedene Modi: Im Rekrutenmodus bekommt man für jede Mission sowohl Panzer als auch Söldner gestellt, was ihn deutlich einfacher macht. Der Offiziersmodus hingegen wird mit eigenen Panzern und Söldnern gespielt, die man zuvor mit Geld, was man aus Missionen erhält, kaufen muss, was das Ganze etwas schwerer macht. Die Missionen beider Modi sind an sich identisch, wie sie ablaufen verändert sich also nur durch die gewählten Söldner und Panzer.

Im Team sind wir stärker!

Während sich die Panzer von der Art ihres Einsatzes kaum unterscheiden, sie sind teilweise etwas schneller, robuster oder die Drehgeschwindigkeit ist anders, trumpfen die Söldner mit ihren Fähigkeiten auf. Hierbei gibt es nicht den perfekten Charakter, sondern je nach Mission ist der eine hilfreicher als ein anderer. Was will man in einer Mission, in der es gar keine Gegner gibt, mit einem Söldner, der Gegner paralysieren kann? Das ist das Puzzle-Spiel-Element in diesem Spiel.

Grafisch ist das Spiel sehr bunt, wie man es von Nintendo kennt, und das tut ihm auch gut. In einer dunklen Welt käme das verrückte Design der Söldner nicht wirklich heraus. Die Panzer hingegen sind eher realistisch gehalten, aber da auch Gebäude und dergleichen so gehalten sind, ist das positiv zu sehen. Allerdings hat man eine große Auswahl an Designs für seine Panzer, mit denen man ihnen zumindest einen verrückten Anstrich verpassen kann. Diese kosten natürlich auch, aber selbst wenn man eine Mission mehrfach spielt, so macht sie immer noch Spaß.

Wenn ich pfeifen könnte, würde ich wohl die Musik des Spiels des Öfteren pfeifen, denn sie macht einfach Laune und bleibt im Kopf, so wie ein guter Soundtrack es sollte. Oder mit anderen Worten: Er wird einem nicht zu viel und er untermalt die Schlachten sowie auch die Menüs bestens.

Es mag kein Spiel sein, das man für viele Stunden am Stück spielt, aber es ist ideal für zwischendurch und liefert eine verdammt gute Zeit. Es ist definitiv sein Geld wert und ich hoffe, man sieht mehr von diesem Franchise!

Redaktionswertung

8

Cooles Spiel

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Tank Troopers

Meinung von Sebastian Schewe
Ich wusste anfangs nicht so recht, was mich erwartet aber bereits nach der ersten Mission hat mich das Spiel gefangen und ich hatte enormen Spaß. Definitiv hatte ich das Spiel nicht zum letzten Mal an, denn ich werde versuchen, alle Missionen auf S abzuschließen, einfach weil es enorm Spaß macht. Vermutlich hätte ich mir das Spiel normalerweise gar nicht gekauft, was definitiv ein Verlust für mich gewesen wäre.
Mein persönliches Highlight: Die verrückten Söldner, die das Spiel erst rund machen.

Kommentare 13