Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • USA USA: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Japan Japan: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
03.03.2017
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Nintendo
Genre
Adventure, Action, 3D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Ein Meisterwerk

Von Dennis Meppiel ()
2014 hatten wir von Eiji Aonuma eine sehr schöne Ankündigung erhalten: The Legend of Zelda für die Wii U wurde angekündigt und es wurde bereits eine kleine Vorschau gezeigt, was uns ungefähr erwarten sollte. Nach mehreren Verschiebungen hatten wir letztes Jahr während einer Investorenkonferenz erfahren, dass der Titel im Jahr 2017 neben der Wii U auch für die neue Konsole Nintendo Switch erscheinen wird. Aber es kommt noch besser: Zur E3 2016 hatten wir endlich erfahren, dass The Legend of Zelda nun den Untertitel Breath of the Wild erhält und im gleichen Atemzug wurde ein epischer und schöner Trailer für die Fans zur Schau gestellt. Seit dem 13. Januar wissen wir zudem, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild für die Wii U und für die Nintendo Switch am 3. März erscheinen wird. Endlich, nach fast drei Jahren erhalten wir endlich den Moment, den sich Nintendo-Fans lange gewünscht haben. Breath of the Wild ist jedoch nicht bloß ein traditionelles Zelda-Spiel, es ist eine völlig neue Erfahrung, die es bislang noch nie vorher in einem Zelda-Titel gab. Wie auch Link, erwachen wir nun in unserem Spieletest und ihr erfahrt jetzt, warum The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein wahres Meisterwerk ist.

Die Welt von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist riesig. Überall gibt es etwas zu entdecken.

„Link... Link... öffne die Augen.“ Das sind die ersten Worte, die man aus dem Spiel hört. Link erwacht im Schrein des Lebens tief unter der Erde und hat keinerlei Erinnerungen. Völlig verwirrt hören wir eine Stimme, die uns nach draußen schicken will und bereits da begegnen wir unserer ersten Aufgabe: Raus aus der Höhle. Auf dem Weg dahin erhalten wir aus den Truhen unsere ersten Kleidungsstücke und sind somit auch nicht gezwungen mit Unterhosen rauszugehen. Okay, ich hatte am Anfang verpeilt eine Hose anzuziehen und so bin ich fünf Stunden lang ohne Hose herumgelaufen, das ist aber eine andere Geschichte. Als Schmankerl erhaltet ihr noch den Sheikah-Stein, der von Beginn an unser treuester Wegbegleiter ist. Dazu aber später mehr. Bereits damals war es ein richtig geiler Moment, als Link aus der Höhle kam und diese riesige Welt vor sich fand. Genau dies erwartet euch am Anfang der Vollversion auch. Ihr seht diese riesige Spielewelt und verspürt die Lust, einfach alles dort zu machen. Wie bereits bekannt ist, seid ihr am Anfang auf dem Vergessenen Plateau und selbst dieser verhältnismäßig kleine Abschnitt, den wir als groß empfinden, wird uns im späteren Verlauf des Spiels sehr klein vorkommen. Allein die Eindrücke, die bereits am Anfang gesammelt werden: Ein riesiger Vulkan, zerstörte Ruinen, Schloss Hyrule und eisige Berge, die nur danach schreien, von uns beklettert zu werden. Sofort verspürte ich persönlich den Wunsch, alles zu entdecken, was ich so finden kann. Und genau so kann man spielen, wenn man es will.

Noch nie zuvor hatte ein The Legend of Zelda-Ableger so viel Story.

Doch zu Beginn ist es wichtig, dass wir die Story-Elemente genauer anschauen, denn am Anfang findet auf dem Vergessenen Plateau eine Art indirektes Tutorial statt, um die wichtigsten Mechaniken des Spiels kennenzulernen. Ein alter Mann hat bei einem Lagerfeuer auf uns gewartet und erklärt uns die wesentlich wichtigsten Punkte des Spiels nach und nach. Im späteren Verlauf erfahren wir sogar, was mit Hyrule passiert ist, denn wie wir ja wissen, hat Link seine kompletten Erinnerungen vergessen und es liegt an uns, diese Wissenslücken in kleinen Schritten wieder zu erlangen. Aber was ist eigentlich passiert? Wie auch schon in den Zelda-Ablegern zuvor ist Ganon vor 100 Jahren zurückgekehrt und hat die Welt Hyrule in das totale Chaos gestürzt. Viele Einwohner sind gestorben und nahezu alle Gebiete wurden restlos zerstört und ausgelöscht. Nur eine kleine Anzahl an Überlebenden ist geflohen und hat sich in den verbliebenen Dörfern versteckt. Nur Zelda konnte das Schlimmste soweit verhindern und hat sich dafür geopfert mit Ganon im Schloss Hyrule zu kämpfen. Zuvor hatte Sie Link in einen langen Schlaf versetzt, um ihn vor seinen Verletzungen zu retten. Zelda selbst hat keine Chance und versucht die Verheerung Ganons zu stoppen. Nach 100 Jahren weckt sie Link auf, um seine Unterstützung zu erhalten. So viel wollen wir euch bis zu diesem Zeitpunkt verraten. Ihr müsst aber wissen, dass wir euch in unserem Spieletest keine großen Spoiler mitteilen wollen, aus diesem Grund haben wir die Story nur ein bisschen angeschnitten. Es gibt viel mehr Story-Inhalte, die ihr lieber selber erleben solltet, denn Nintendo bzw. das Entwickler-Studio hat einfach viel zu viel Liebe in diese Story hineingesteckt. Doch eines muss noch gesagt sein: Da Link sämtliche Erinnerungen vergessen hat, erhalten wir später im Spiel die Möglichkeit alle Erinnerungen zu sammeln. Erst wenn ihr alle Erinnerungen gesammelt habt, erfahrt ihr die komplette Story des Spiels. Diese Erinnerungen werden dann hervorgerufen und als Rückblenden erzählt, in denen ihr mehr über Zelda, Ganon, Hyrule und vieles mehr erfahrt. Auch der alte Mann und die mechanischen Wächter erhalten einen großen Auftritt, die ein großer Plottwist in der Story sind. Wer also alles aus dem Spiel erfahren möchte, sollte die 16 Erinnerungen hervorrufen, die einen wirklich alle emotional bewegen und super umgesetzt sind. Gänsehaut pur. Insgesamt bietet Breath of the Wild mehr Story, als je ein Zelda-Teil zuvor. Es ist einfach die spannendste und beste Story, die Nintendo je in einem Spiel verwendet hat. Allein die Gänsehaut, die ich unzählige Male im neuesten Zelda-Abenteuer gekriegt habe, konnte zuvor kein Spiel hervorrufen.

Die Story wird in großen Teilen in Rückblenden erzählt.

Alle Zwischensequenzen des Spiels bzw. Erinnerungen wurden vertont und ja, auch die deutsche Sprachausgabe ist mit dabei. Diese ist wirklich super gelungen und man hört des Öfteren bekannte Stimmen aus der deutschen Synchronisationsszene. Allein die Vertonung von Prinzessin Zelda ist sehr emotional inszeniert und beeindruckte mich sofort. Aber keine Sorge, auch andere Charaktere wurden synchronisiert und alles bewegt sich im sehr guten Bereich. Eine totale Katastrophe wie bei Final Fantasy 15 erwartet uns hier noch lange nicht. Allein die Synchronisation wirkt sehr frisch und es ist der richtige Schritt gewesen, den Nintendo da nun verfolgt hat. An manchen Stellen bemerkt man so richtig, dass die Zelda-Reihe für eine Sprachausgabe gemacht ist. Zwar besitzt Link keine Synchronisation, dies stört aber bei weitem nicht, gerade da Link keine Erinnerungen hat, kommt dieses Szenario wieder der Ahnungslosigkeit sehr nahe.

Keine Sorge, Nintendo begleitet uns am Anfang in diesem Abenteuer und so erhalten wir einige Anweisungen, die wir befolgen müssen. Die Angst sich irgendwie zu verlaufen besteht am Anfang überhaupt nicht und so befolgen wir einfach die Anweisungen, die uns der Alte Mann erteilt, denn erst wenn wir alle seine Anweisungen befolgt haben, belohnt er uns mit einem Gegenstand, mit dem wir das Vergessene Plateau verlassen können. Als erstes konnten wir mit dem Shiekah-Stein den ersten Turm hervorbringen, der eine Kettenreaktion ausgelöst und somit mehrere Türme in der gesamten Oberwelt hervorgebracht hat. Diese Türme schalten die Teile der Karte frei, die man im Shiekah-Stein betrachten kann. In der weiteren Oberwelt müssen die Türme von uns bestiegen werden, damit die weiteren Teile der Karte aufgedeckt werden können. An der Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass ihr euch dann zu den Türmen teleportieren könnt, um schneller reisen zu können. Ebenso haben die Türme auch folgende Vorteile: Die Suche nach den Schreinen ist dadurch wesentlich einfacher. Dank einer Fernglas-Funktion des Shiekah-Steins kann man die Schreine finden, Markierungen platzieren und dorthin reisen. Die Karte ist auch super dafür geeignet Stempel hinzuzufügen, damit ihr euch selber einen Plan machen könnt, welche Gruppen an Mini-Bossen ihr noch besiegen müsst oder welche geheimen Orte ihr noch erkunden möchtet. Nintendo hat hier extrem viele Möglichkeiten hinzugefügt, die die Karte sehr attraktiv gestaltet. Im späteren Verlauf erhaltet ihr sogar ein kleines Upgrade, um eine weitere Funktion mit dieser Karte auszuführen.

Rätsel-Freunde kommen mit den Schreinen voll auf ihre Kosten.

Sobald wir vom Turm heruntergekommen, macht uns der Alte Mann auf die Schreine aufmerksam, die wir betreten sollten. Am Anfang gilt es, einige davon zu absolvieren, um den alten Greis glücklich zu machen. Jeder dieser Schreine stellt am Anfang ein Tutorial für ein bestimmtes Modul dar. Die Schreine müsst ihr euch als kleine Mini-Dungeons vorstellen, die mit verschiedenen Rätsel bespickt sind. Zum Beginn sind die Schreine noch sehr einfach zu bewältigen, doch im späteren Verlauf und in anspruchsvolleren Gebieten sind die Schreine sehr schwierig und es benötigt immer und immer mehr Zeit, diese zu schaffen. Aber wie oben schon geschrieben, stellen die ersten Schreine eine Art Tutorial dar. So erhalten wir das Magnetmodul, womit wir Objekte aus Metall hochheben und frei umherbewegen können. Dies fördert natürlich auch den Sandbox-Charakter sehr. So können wir in einem Schrein damit große Kugeln bewegen und dadurch verschiedene Mechanismen aktivieren. In einem weiteren Schrein haben wir ein Bombenmodul erhalten, wodurch wir Bomben erzeugen können und somit Mauern sprengen und Feinde verletzen können. Das Stasismodul lässt für ein Objekt die Zeit stillstehen. Zusätzlich kann man diese Objekte herumfliegen lassen, wenn wir mit einer Waffe darauf einprügeln. Sehr spaßig und es lassen sich damit sehr lustige Sachen damit machen. Zu guter letzt haben wir noch das Cryomodul, womit man Eissäulen auf dem Wasser bilden kann. Dies ist natürlich sehr praktisch, um sich über größere Wasserdistanzen zu bewegen. All diese Module sind sehr essentiell und begleiten euch das gesamte Abenteuer. In jedem Schrein sind diese Module vorausgesetzt und sollten von euch nicht ignoriert werden. Sobald man einen Schrein absolviert erhält man das Zeichen der Bewährung. Wenn ihr vier Stück gesammelt habt, könnt ihr diese in der Zitadelle der Zeit gegen einen Herz- oder Ausdauer-Container umtauschen. Somit seid ihr motiviert die Schreine zu absolvieren und viele von diesen Zeichen zu sammeln. Beim Aktivieren eines Schreins haben wir ebenfalls die Möglichkeit uns zwischen diesen teleportieren zu lassen. So stehen uns nicht nur die Turm-Punkte, sondern auch die Schreine für die Schnellreise zur Verfügung.

Das Parasegel ist ein wichtiger Bestandteil im Spiel. Zudem macht es auch noch richtig viel Spaß!

Wenn alle Schreine am Anfang erledigt sind, erhalten wir vom alten Mann das versprochene Parasegel, womit wir in der Luft für eine bestimmte Zeit gleiten können. Dies macht wirklich Spaß und motiviert, weitere Türme zu erobern. Und da fängt es nun an, unser Abenteuer. Wo wir hingehen wird zwar am Anfang noch verraten aber ab diesem Moment können wir wirklich machen, was wir wollen. Allgemein erwarten uns unzählige Nebenquests, Geheimnisse, Items zum Sammeln, sowie geheime Orte, die nur entdeckt werden wollen. Ihr könnt also erst einmal ein paar Nebenquests erledigen, bevor ihr die Hauptquest angeht. Und das ist genau ein Anreiz, den ich bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild sehr interessant finde. Ihr seid Link und könnt tun und lassen, was ihr wollt. Wenn ihr Bock habt, könnt ihr sofort zum Schloss laufen und euch in den Kampf gegen Ganon stürzen. Doch eines solltet ihr vorher wissen: Ihr habt keine Chance. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Story zu befolgen. Alle Hauptziele und Nebenaufgaben könnt ihr in eurem Tagebuch näher betrachten. Dort bekommt ihr auch noch einmal alle genauen Aufgaben erklärt, die sehr leicht zu verstehen und super beschrieben sind.

Wenn sich eure Freiheit erweitert hat, bekommt ihr erst so richtig mit, wie groß die Welt in Breath of the Wild ist. Ich habe noch nie so eine große Spielewelt betreten. Besonders gut gelungen finde ich den Effekt, dass zwar die bekannten Orte so nah wie möglich aussehen, sobald ihr euch aber auf den Weg macht, streckt sich dieser und ihr begegnet unterwegs neuen Orten oder Gefahren. Alles ist in perfekter Harmonie und es macht unglaublich viel Spaß jeden Zentimeter des Spiels genauer anzuschauen, was sich auch wirklich lohnt. Anders als bei Twilight Princess hat man hier einfach das Gefühl, dass jeder Meter durchdacht ist und keine negative Leere beinhaltet. Zwar gibt es mal ein paar Meter, die leer wirken können, diese sind aber durch das harmonische Zusammenspiel zwischen Umwelt-Aktivität super gefüllt. An jeder Ecke warten Horden an Gegnern, die Wache stehen und auf Eindringlinge warten, dann gibt es auch Wälder und große Felder, die sich mit Tieren von ihrer besten Seite zeigen. So laufen Füchse, Rehe und Pferde herum, überall fliegen Vögel und Insekten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die Welt ist super belebt und die Interaktion ist hier groß geschrieben. Sehr positiv sind mir auch unzählige NPCs aufgefallen. Auf unserer Reise treffen wir etwa Charaktere, die sich entweder nur etwas von der Seele reden wollen, eine Nebenaufgabe für uns bereithalten oder uns sogar einen Tipp mit auf den Weg geben. Es kann sogar passieren, dass NPCs von Monstern bedroht werden, die wir dann retten müssen, um anschließend ein Geschenk zu erhalten. Nintendo hat hier unglaublich viel Liebe ins Detail gesteckt, so dass man sich keine Sekunde langweilt. Berge können auch komplett bestiegen werden. Dafür benötigt ihr aber eine gute Ausdauer, die ihr ja, wie oben erwähnt, steigen lassen könnt. Auch das Wetter wurde von Nintendo wirklich super gelöst. Ihr habt rechts unten auf dem Bildschirm eine Anzeige mit einer kleinen Vorhersage. Von Sonne bis zum Gewitter kann es alles geben, besonders bei letzterem müsst ihr ganz vorsichtig sein: Draußen herumzulaufen, wenn es gewittert, kann euch das Leben kosten. Meiner Meinung nach wurde das sehr aggressiv eingesetzt, für eine zerstörte Welt jedoch passt dies sehr gut. Ebenfalls wichtig zu erwähnen, ist der Tag- und Nacht-Wechsel, den es bereits in anderen Zelda-Titeln gab. So kann es passieren, dass ihr bestimmte Charaktere nur am Tag oder am Abend treffen werdet.

Für die Mini-Bosse müssen spezielle Taktiken angewendet werden. Wo liegt denn hier bloß der Schwachpunkt? Hmmm...

Kommen wir mal zu einem sehr wichtigen Aspekt des Spiels: das Kampfsystem. Zwar werdet ihr das Prinzip kennen, jedoch spielen sich die Kämpfe viel besser als zuvor. Ihr könnt mit einer ganz normalen Waffe eure Gegner anvisieren und auf diese einprügeln. Doch so einfach läuft es bei manchen Gegnern auch nicht immer ab. Die meisten Gegner halten zum größten Teil viel mehr aus und so muss vieles taktischer angegangen werden. Sobald ihr starken Gegnern begegnet und diese ihren Angriff vorbereiten, solltet ihr unbedingt zu einem perfekten Moment ausweichen, denn dann erfolgt eine Zeitlupen-Szene, während der ihr euren Gegner perfekt angreifen und viel Schaden austeilen könnt. Eure Waffen besitzen alle eine eigene Stärke, manche haben einen guten Wert oder besitzen sogar bestimmte Attribute, wie zum Beispiel eine längere Haltbarkeit. In eurem Inventar habt ihr nur eine bestimmte Anzahl an Waffenplätzen, wodurch ihr natürlich ab und zu die schlechten Waffen rauswerfen solltet. Apropos rauswerfen: Sobald eure Waffen kaputt gehen, wäre es zu empfehlen, die Waffe auf euren Gegner zu werfen, da dies doppelten Schaden verursacht. Zwar geht die Waffe dabei kaputt, dies wäre aber ohnehin passiert. Besonders vielfältig ist auch die Waffen-Auswahl. Von normalen Schwertern über Äxte bis hin zu dicken Holzknüppeln könnt ihr viele Sachen finden. Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß dabei und habe mich über jede gute Waffe gefreut. Neben der Waffe könnt ihr, sofern ihr eine Einhand-Waffe habt, einen Schild zur Hand nehmen, womit ihr Angriffe von Gegnern blocken könnt, was ebenfalls sehr wichtig für den Kampf ist. Neben einem Schwert solltet ihr auch einen Bogen und Pfeile zur Hand haben. Es stehen euch hier verschiedene Pfeile zur Auswahl: Holzpfeil, Feuerpfeil, Eispfeil, Elektropfeil, Bombenpfeil und der Antike Pfeil. Natürlich ist ein Bombenpfeil effektiver als ein Holzpfeil gegen die Bösewichte. Auch eure Bögen können sich abnutzen, was aber im Gegensatz zu den Waffen etwas länger dauert. Besonders cool ist es, wenn man von einem Pferd abspringt und dann einen Pfeil abschießt. Dadurch startet eine Zeitlupen-Sequenz und ihr könnt eure Gegner sehr leicht per Analog-Stick oder Gyrossensor ins Visier nehmen. Für mein Empfinden haben sich die Waffen-Gegenstände etwas zu schnell abgenutzt, sobald ihr aber stärkere Waffen bekommt, halten diese logischerweise auch etwas länger. Rüstungsgegenstände dürfen natürlich auch nicht fehlen. Im Laufe des Spiels erhaltet ihr eine Vielzahl an Rüstungen, die ihr unbedingt ausrüsten solltet. Von Vorteil ist hierbei, dass ihr eure Kleidung durch die gute Menü-Führung schnell wechseln könnt. Auch das Wetter spielt bei der Bekleidung eine elementare Rolle. Falls es zu kalt ist, solltet ihr warme Bekleidung anziehen, wenn ihr aber stattdessen eine warme Gegend betreten solltet, wäre es logisch, dünnere Klamotten anzuziehen. Keine Sorge: Rüstungen nutzen sich nicht ab und ihr habt sogar über eine Methode die Möglichkeit diese zu verbessern.

Am Anfang habt ihr in eurer Tasche noch sehr viel Platz. Dies kann sich aber schnell ändern.

In eurem Inventar bzw. in eurer Tasche habt ihr verschiedene Slots für eure zahlreichen Gegenstände. Für Waffen, Schilder und Bögen habt ihr nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Für eure Rüstungen, Materialien und Proviante könnt ihr so viel mitnehmen, wie ihr wollt. Materialien findet ihr auf der ganzen Oberwelt verteilt. Darunter zählen Pflanzen, die ihr pflücken könnt, Obst, was ihr von den Bäumen sammelt, Fleisch, welches ihr erbeutet, Teile, die von Monstern hinterlassen werden uvm. Wie ihr merkt, gibt es wirklich sehr viel zu sammeln. Selbst ich hatte nach 50 Stunden immer wieder Gegenstände gesammelt und gefunden, die ich bislang noch nicht entdeckt hatte. Besonders cool ist es, dass man aus bestimmten Zutaten Rezepte kochen kann. Eigene Kreationen könnt ihr verwenden und erhaltet dabei die verschiedensten und verrücktesten Gerichte. Das ist eine super Idee und man merkt auch hier die Vielfalt, die in Breath of the Wild steckt. Während meiner Spielzeit habe ich viel Medizin gekocht, um für bestimmte Ereignisse des Spiels gewappnet zu sein.

Falls euch das Laufen zu lange dauern sollte, habt ihr die Möglichkeit, euch Pferde oder sogar Rehe als Reittiere zu schnappen. Ihr trefft in der großen Welt auf Ställe, wo ihr euer Tier registrieren und zu jeder Zeit abholen könnt. Wenn ihr in eurer freien Natur ein Pferd gefangen habt, müsst ihr es erst einmal zähmen und eine gute Beziehung aufbauen. Sobald ihr dies erreicht habt, könnt ihr damit zum Stall gehen und es registrieren lassen. Sogar ein Name kann dafür gewählt werden, was wirklich eine nette Funktion von Nintendo ist. Natürlich ist es zu empfehlen, wenn ihr Orte schneller erreichen wollt, stets ein Pferd in eurer Nähe zu haben. Durch ein Pfeifen lassen sich die Tiere sogar rufen, so dass diese dann zu euch geritten kommen. Dazu muss es aber in eurer Nähe sein. Die Pferde lassen sich super reiten und es gab bei mir keinerlei Probleme durch stocken oder ähnliches.

Die "Dungeons" sind eine völlig neue Erfahrung.

Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich euch die neue Art von Dungeons aus Breath of the Wild genauer erkläre. Da diese aber eine elementare Einbindung in der Story sind, will ich nichts zu diesem Thema schreiben, da jeder selbst dieses Abenteuer erleben muss. Jedoch braucht ihr euch die Dungeons nicht in der Form vorzustellen, die ihr bislang kennt. Die Dungeons wurden zwar diesmal etwas vereinfacht, sind aber wirklich viel cooler und moderner ausgefallen. Um euch noch etwas heiß darauf zu machen: Dungeons heißen im Spiel nicht mehr so. Für unseren Test wollen wir euch aber mitteilen, dass die neue Art von Dungeons wirklich eine super Neuerung ist und unglaublich viel Spaß macht. Es ist wirklich erstauntlich, dass Nintendo sich bislang noch nicht dazu geäußert hat und das macht es auch so wertvoll für Breath of the Wild. Neugierig geworden?

Hier ist gerade ein Wächter explodiert. BOOM!

Die Welt vom neuesten Zelda-Abenteuer steckt, wie bereits bekannt sein dürfte, voller Gefahren. So begegnet ihr ab und zu größeren Mini-Bossen, die sich mit Taktiken und guten Waffen schnell besiegen lassen. Wenn ihr einen der besagten Bosse dann besiegt habt, lassen diese gute Gegenstände fallen, die man entweder für viele Rubine verkaufen oder selbst verwenden kann. Eine andere Art Gegner sind die Wächter, die man bereits aus dem Jahr 2014 kennt. Über ihre Entstehung werdet ihr wirklich überrascht sein und möglicherweise habt ihr selbst schon bemerkt, dass diese sehr schwer zu zerstören sind. Die Wächter können euch mit einem Laser-Strahl direkt töten und aus diesem Grund braucht man hier die Antiken Pfeile, um sie zur Strecke zu bringen. Neben der bekannten Spinnen-Form der Wächter gibt es auch noch zahlreiche andere Formen, denen ihr begegnen werdet. So gibt es Drohnen oder andere skurrile Gestalten, die allesamt ein super Aussehen vorweisen. Diese lassen bei ihrer Zerstörung wichtige Teile fallen, die ihr für die Herstellung bestimmter Sachen benötigt, dazu wollen wir uns aber auch hier nicht äußern.

Sicherlich habt ihr noch aus der Wii U-Ära ganz viele amiibo-Figuren herumliegen. Die The Legend of Zelda-amiibo von der Super Smash Bros.-Reihe konnte ich für den Test austesten und wurde nicht enttäuscht. Für jeden amiibo erhielt ich eine Truhe mit einem Schatz und sämtliche nützliche Materialien. Klar, viele werden sicherlich denken, dass das ähnlich wie cheaten sei, jedoch ist es für bestimmte Situationen wirklich praktisch und man erhält dadurch auch Gegenstände aus den Truhen, die man nicht so leicht im Spiel finden würde. So hatte ich für den Link-amiibo einen... okay, lassen wir das.

Ein großer Punkt, der die Fans bereits im Vorfeld beschäftigte ist die technische Performance. Wie läuft das Spiel auf der Nintendo Switch? Die Vollversion läuft viel runder und flüssiger als die im Januar angespielte Demo-Version. Nichtsdestrotz kommt es zu seltenen kleinen Framedrops, die im Spiel kaum auffallen. Große Ruckler, die im Vorfeld von anderen Medien publiziert wurden, stimmen nicht und können wir auch so nicht bestätigen. An manchen Ecken merkt man, dass das Spiel für die Wii U konzipiert wurde, aber trotzdem sieht das Spiel durch den einzigartigen grafischen Look sehr gut aus. Allein die Grashälme lassen sich alle von einander unterscheiden und man hat einfach so viel Liebe und Details in das Spiel hineingesteckt, dass ich mich wundere, wie das Spiel überhaupt auf der Wii U laufen kann. Da wir aber die Nintendo Switch-Version erhalten haben, bin ich wirklich erleichtert und froh, dass die Portierung geklappt hat, denn dort fühlt sich die Version am richtigsten an.

Bekannten Völkern begegnet man ebenfalls im Spiel. Die dazugehörige Musik wurde sehr stark an die vorigen Spiele angelehnt.

Der Sound wird die Fans eventuell etwas spalten. Wie ihr anhand von Gameplay-Videos gemerkt habt, ist der musikalische Akt nicht mehr im Mittelpunkt der Reihe. Ihr werdet gelegentlich mit schönen Melodien konfrontiert, allerdings sind diese sehr minimalistisch ausgefallen und passen wiederum in das Adventure-Survival-Spiel. Ihr seid 1:1 Link und hört im Vergessenen Plateau keine Musik, was für den Spieler auch logisch sein muss, denn sind wir mal ehrlich: Wenn wir im Mittelalter durch Felder gelaufen wären, hätten wir da Musik gehört? Ich denke eher nicht. Es soll dem Spieler mehr das Gefühl vermitteln im Mittelpunkt des Spiels zu sein. Im späteren Verlauf werdet ihr noch einige Stücke hören aber Breath of the Wild macht es genau richtig, denn weniger ist mehr! Im Story-Verlauf werden Musik-Liebhaber dennoch voll auf ihre Kosten kommen, denn die wenigen Musik-Titel sind alle absolut spitze.

Logischerweise fragen sich die Zelda-Fans noch: „Gibt es Andeutungen auf die vorherigen Teile? Ist der Zelda-Charme überhaupt noch vorhanden? Trifft man wieder auf alte Charaktere?“ All diese Fragen können mit einem "Ja." beantwortet werden. Ihr werdet viele Anspielungen auf die Vorgänger erleben. Auch ähnliche Aufgaben, wie aus voran gegangenen Zelda-Teilen sind als Nostalgie mit dabei. Trotz der neuen Formel spielt sich The Legend of Zelda: Breath of the Wild sehr vertraut, aber auch komplett neu. Der Zelda-Charme ist gerade wegen den Begegnungen mit bekannten Völkern vorhanden und es gibt einige Momente, wo der Spieler in Erinnerungen schwelgen wird. Richtig schön ist außerdem bekannte Elemente zu nutzen, die neu und modern präsentiert werden aber lasst euch selber überraschen! Natürlich gibt es auch unzählige Andeutungen auf die Timeline. Ihr werdet erstaunt sein.

Redaktionswertung

10

Meisterwerk

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Meinung von Dennis Meppiel
The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist ein Meisterwerk. Es ist wirklich unbeschreiblich, was Nintendo hier erschaffen hat. Das gesamte The Legend of Zelda-Franchise wurde auf den Kopf gestellt und komplett neu ausgerichtet. Genau das Prinzip, was in A Link Between Worlds sehr gut umgesetzt wurde, hat man hier perfektioniert. Wir erleben hier nicht nur ein gutes Nintendo-Spiel, sondern sind Zeuge vom besten und schönsten Spiel in der Geschichte von Nintendo. Nachdem Ocarina of Time jahrelang als bester Zelda-Titel bezeichnet wurde, haben wir hier endlich DAS Zelda-Spiel, was sich Fans und Spieler auf der ganzen Welt gewünscht haben. Aonuma hat es endlich geschafft, das The Legend of Zelda-Franchise auf eine neue Bahn zu bringen und die Fehler aus den vergangenen Teilen zu beheben. Die Nintendo Switch-Version fühlt sich absolut perfekt an und wir können froh sein, dass das Spiel für die neue Konsole portiert wurde, denn somit erhält die Nintendo Switch das bislang beste Spiel aus dem Hause Nintendo. Link hat sich noch nie so frei steuern lassen und die Möglichkeiten eine gesamte Welt von alleine aus zu erkunden, passt einfach in die The Legend of Zelda-Reihe. Alleine die Möglichkeiten, die ihr habt, sind gefühlt unendlich und benötigen Monate, bis ihr wirklich alles ganz genau erkundet habt. Bis zum absoluten Boss-Fight habe ich zirka 50 Stunden gebraucht und habe immer noch nicht alles gesehen, erlebt, gesammelt usw.. Wenn ich also alle Aufgaben erfüllen würde, könnte man zu den 50 Stunden noch locker eine 0 dranhängen. Ich will mich gerne persönlich bei Nintendo bedanken, denn noch nie hat mich ein Titel so begeistert wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Danke!
Mein persönliches Highlight: The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist mein gesamtes Highlight. Alles ist perfekt.

Kommentare 108

  • Booyaka plαy wιтн ѕpιrιт - 02.03.2017 - 12:02

    Schon wieder ne gekaufte Wertung von Nintendo volle Punktzahl unmöglich. Switch Storniert, und Anzeige ist raus !!! :troll:
  • prog4m3r Nintendo I've come to bargain - 02.03.2017 - 12:05

    Was für eine unerwartete Wertung :ugly:
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 12:06

    Wowooooowoooo! :D Ich werde morgen dann auch nach Hyrule wandern. Leider nicht auf der Switch, aber... und weil genau deswegen stellt sich mir noch eine Frage: Werdet ihr die Wii U - Version auch noch testen?
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 12:09

    Schade, dass wir vom Geld nichts abbekommen haben und nur Dennis sich die Taschen gefüllt hat...
  • XenoDude Turmbaron - 02.03.2017 - 12:09

    Viele der großen Magazinen IGN, Polygon, Gamespot, Destructoid, Edge, Famitsu geben auch eine 10!
  • cedrickterrick Palutenas Sommer-Warrior! - 02.03.2017 - 12:12

    Bestes Nintendo-Spiel! Oha! Jetzt bin ich aber mal gespannt! :D
  • Zinga Weltenbummler - 02.03.2017 - 12:15

    Klar, als hätte ihr auch nur annäherend schon alles in dem Spiel gesehen, um es objektiv bewerten zu können. :| Hauptsache sofort veröffentlichen um Klicks zu farmen. Mir ist schon klar, dass ihr hier Pro Nintendo seid. Das bin ich ja auch. Sonst wäre ich hier nicht angemeldet. Aber das ist mittlerweile hier nur noch Werbung und kein "Journalismus" mehr. Aber naja, wenn Nintendo einem schon alles kostenlos zur Verfügung stellt, will man die wohl nicht verärgern ;)
  • DaRon - 02.03.2017 - 12:15

    Guter Test. Zum Glück wurde nicht viel gespoilert. Ein paar Textpassagen hab ich deswegen aber trotzdem übersprungen, um nicht zu viel Infos zu bekommen. Trotzdem war er lesenswert und ich hab fast alles erfahren, was ich wissen musste.

    Das einige, was mich noch brennend interessieren würde ist, ob es nur kleine Mini-Dörfer und Zwei-Häuser-Stationen gibt oder auch große Dörfer/ Städte.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 12:15

    Zitat von Zinga:

    Klar, als hätte ihr auch nur annäherend schon alles in dem Spiel gesehen, um es objektiv bewerten zu können. :| Hauptsache sofort veröffentlichen um Klicks zu farmen. Mir ist schon klar, dass ihr hier Pro Nintendo seid. Das bin ich ja auch. Sonst wäre ich hier nicht angemeldet. Aber das ist mittlerweile hier nur noch Werbung und kein "Journalismus" mehr. Aber naja, wenn Nintendo einem schon alles kostenlos zur Verfügung stellt, will man die wohl nicht verärgern ;)
    Das Spiel hatten wir schon letzte Woche.
  • Schnurres Meister des Turms - 02.03.2017 - 12:16

    Gamespot 10/10
    Edge 10/10
    Famitsu 40/40
    IGN 10/10
    Stevivor 10/10
    Polygon 10/10
    Oress Start 10/10
    GiantBomb 5/5
    Vooks 5/5
    Gamesource 95/100
    Gamersglobal 9.5/10
    Gamepro 94
    Gameblog.fr 9/10
    Easy Allies 4.5/5

    Metacritic nach 24 Reviews bei 98

    Alle gekauft.
  • DerGom Gotta catch 'em all! - 02.03.2017 - 12:17

    Einmal kurz die Wertung angeguckt und das Fazit überflogen: meine Vorfreude kann nicht mehr gesteigert werden. Auf kein Spiel freue ich mich so wie auf Breath of the Wild. Kann den Freitag schon gar nicht mehr erwarten! :)
  • Frog24 Turmbaron - 02.03.2017 - 12:17

    Bei Meta steht Zelda zur Zeit 98. Ach du Heiliger :O
  • RatedR Turmbaron - 02.03.2017 - 12:17

    Naja, wird wohl dennoch "nur" mein Platz 3 dieses Jahr hinter Mario Odyssee und Mass Effect. Aber wenn manche vom besten Spieler aller Zeiten reden, dann kann man nur den Hut ziehen :awesome:
  • Sebastian Schewe Saa ike warera Ninninger! - 02.03.2017 - 12:19

    Aber es ist immer noch kein würdiger Nachfolger für das erste Paper Mario!!!!!
  • Ninwed Turmbaron - 02.03.2017 - 12:20

    @Zinga Mimimimi
    Kann man sich nicht einfach mal freuen und einsehen, dass das Spiel so gut ist?
  • Dennis Gröschke Streifenkarl - 02.03.2017 - 12:20

    @Zinga
    Immer schön die Füße still halten bevor man meckert, ist dir schon mal die Idee gekommen, dass einige das Spiel schon eine Woche spielen konnten und es Embargos gibt, die eine frühere Veröffentlichung verbieten?
    Kannst ja mal die Webseiten und auch Youtube nach Reviews und Let´s Plays durchsehen und schauen wann die hochgeladen wurden. Vielleicht bemerkste ein Muster, oder aber auch nicht...
  • lurchie85 Turmknappe - 02.03.2017 - 12:22

    Game of the Year award incoming :)

    Das Game hat nach metacritic das potential unter die Top 3 der besten games zu kommen. Nach der langen Durststrecke bei Nintendo viel aufgewärmten Inhalten und dem Wii U Debakel völlig verdient in meinen Augen.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 12:22

    Jetzt sind wir wieder gekauft, Fanboywertung. Bei Zelda SS damals wurden wir kritisiert, weil wir keine 9 gegeben haben und lieber ne 8. Aber ja wir sind gekauft.

    Ich will nie wieder lesen, dass ich anderen die Meinung verbiete. Das passiert seit gestern am laufenden Band. Da wird jeder, der eine andere Meinung vertritt, als Fanboy oder sonst was betitelt. Denkt mal darüber nach :)
  • Nico.98 Meister des Turms - 02.03.2017 - 12:22

    Wieder eine traumhafte Wertung. Freue mich schon sehr auf morgen. :mldance: :wario: :moneylink:

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

  • Zettmaster Turmheld - 02.03.2017 - 12:23

    Bitte einen WiiU Test nachreichen! Morgen kommt es zwar bei mir an, bin aber noch bei Batman AC und Xenoblade für den 3Ds am durchspielen...
  • Splatterwolf Golfer seit 1889 - 02.03.2017 - 12:24

    Alter Falter. Ihr seid Schweine. Ganz ehrlich, ich will es schon seit Jahren spielen, seit Wochen bin ich nun richtig hyped auf das Game und ihr macht mir die nächsten Stunden echt schwer, nicht komplett durchzudrehen.
  • Joe Schippert Loading... - 02.03.2017 - 12:24

    Einfach zu gut! Hab mir aber nicht ein Test angeschaut, weil ich so viel wie möglich selbst erleben will. :triforce:
  • Booyaka plαy wιтн ѕpιrιт - 02.03.2017 - 12:24

    Glaube ich steige ins Salz Geschäft ein, scheint sich zu lohnen in diesen Zeiten. :troll:
  • Talmanak Turmritter - 02.03.2017 - 12:26

    Man oh Man :P ich freu mich rieisig, endlich kommt eine Nintendo Konsole wieder in meine Wohnung.
    Die Bewertungen sind ja schon ein Traum :P und machen mehr und mehr Bock auf das Spiel^^
  • Akira Kotatsukatze ~ 炬燵猫 - 02.03.2017 - 12:27

    Sehr gewagtes Fazit. °o°

    Umso gespannter bin ich darauf, wie das Spiel bei mir ankommen wird.
    Was noch so einige Zeit dauern wird, Switch ist erstmal nicht drin.
  • DaRon - 02.03.2017 - 12:29

    Ich will grad einfach nur nach Hause gehen, Augen zu machen und erst morgen Mittag aufwachen, wenn der Amazon-Mann an der Tür klingelt.
  • RatedR Turmbaron - 02.03.2017 - 12:29

    Wir haben ein neuen König bei Gamerankings :(
  • lurchie85 Turmknappe - 02.03.2017 - 12:33

    @Schnurres
    mittlerweile 37 Kritiken und immer noch bei 98 % ;)
  • Zgravity Real Gamer - 02.03.2017 - 12:34

    @DaRon Gibt es...
  • BANJOKONG Turmfürst - 02.03.2017 - 12:37

    Ich weiß garnicht was ich sagen soll!
    Ich freue mich so abgöttisch auf das spiel das kann man nicht schreiben. Spiel das Jahres!
    Ab Morgen werde ich nicht mehr ansprechbar sein
  • Lillyth <3 - 02.03.2017 - 12:44

    Vermutlich kann ich es heute Nachmittag schon spielen. Ich freue so dermaßen, endlich ist die Warterei vorbei. *-*

    Und wer hier von Werbung spricht: Schon mal was von Presseversionen, Embargos etc gehört? Lets Plays sind ab heute wohl auch erlaubt. Alles gekaufte Leute, was?
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 12:46

    94% Gamepro? Haterwertung, ganz klar :D
  • mrkokori Turmknappe - 02.03.2017 - 12:49

    Und ich bekomm das Spiel erst morgen mit der Switch :( :(

    könnt ihr denn etwas zur Timeline sagen ? in meinem Freundeskreis wird nur noch über die Timeline speckuliert^^
  • Tisteg80 Turmbaron - 02.03.2017 - 12:51

    Danke für den Test. Ich freue mich so drauf!
  • Booyaka plαy wιтн ѕpιrιт - 02.03.2017 - 12:51

    @Taneriiim Hab gehört die Bosse bei Nintendo beraten im Moment darüber Aonuma vor die Türe zu setzen wegen den schlechten Bewertungen.
  • Nougilein Turmbaron - 02.03.2017 - 12:54

    Es ist einfach nur der Wahnsinn was für gute Bewertungen das Spiel bekommt. Gabs das schonmal in dem Ausmaß?

    Ein Spiel bekommt nicht 10er Bewertungen, nur weil es Zelda im Namen trägt oder weil es gehyped wurde. Es muss schon ein echt fantastisches Spiel sein. Und ich werde es ab heute auch spielen können.
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 13:00

    @Boomshakkalakka

    ich hab gehört es soll neben E.T. für Atari in der Wüste begraben werden :D
  • mrkokori Turmknappe - 02.03.2017 - 13:00

    Zitat von Nougilein:

    Es ist einfach nur der Wahnsinn was für gute Bewertungen das Spiel bekommt. Gabs das schonmal in dem Ausmaß?

    Ein Spiel bekommt nicht 10er Bewertungen, nur weil es Zelda im Namen trägt oder weil es gehyped wurde. Es muss schon ein echt fantastisches Spiel sein. Und ich werde es ab heute auch spielen können.

    Nein gab es noch nicht. Laut metacritic die nummer eins im Ranking die nummer 2 weit dahinter mit 89 Punkten.

    metacritic.com/browse/games/sc…e/90day/all/all?sort=desc
  • eatfrishkirby EXPLOSION! - 02.03.2017 - 13:00

    Hab den Test auch nur überflogen, möchte so wenig wie möglich wissen. Bin bis jetzt auch (überraschenderweise) perfekt spoilerfrei durchgekommen. Gut finde ich zum Beispiel, dass ihr die Hauptdungeons nicht spoilert, scheinen ja doch cool zu sein.
    Ob die Story wirklich die beste aller Zeiten (in Nintendo-Spielen) ist, werde ich sehen. Traue ich dem Spiel zu, erwarte ich aber vorsichtig nicht. Eine 10 muss da stehen, erwarte hier das beste Nintendo-Spiel der letzten 10-15 Jahre ;)

    Kann mir aber auch vorstellen, dass wir alle vom Hype ein wenig ''geblendet'' werden und uns die Negativpunkte erst nach einem Jahr richtig auffallen^^
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 13:02

    Nein, aber mal im Ernst, ich halte meine Erwartungen trotzdem zurück. Egal was andere sagen, wenn man hohe Erwartungen hat, egal ob Spiel, Film etc., man wird am Ende meist enttäuscht. Von daher, keep calm and eat mushrooms ;)
  • Schnurres Meister des Turms - 02.03.2017 - 13:05

    Metacritic von 98 bei fast 50 Reviews? Aber, aber, die Framedrops...
  • Gurumeditation Turmknappe - 02.03.2017 - 13:07

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass dieser Test völlig übertrieben ist. Es sei denn, man hat noch nie ein Spiel vorher gespielt. Gerade mit beginn der 30 zähle ich mich immerhin kritisch und erfahren. Da geht man eher nüchtern an die Sache. Ergo es hängt wohl auch vom eigenen Lebensabschnitt ab.

    Aber schauen wir mal ob es so einem wie mich wirklich begeistern kann. :) Schön wäre es ja.
  • WiiSwitchU Liberté, égalité, fraternité pour TOUTE l'humanité! - 02.03.2017 - 13:08

    Zum Ende des Tests gescrollt eine 10 erwartet, eine 10 gesehen, QED gedacht, thead geschlossen. :)
  • DaRon - 02.03.2017 - 13:11

    @Nougilein
    Doch, bei einigen Magazinen bekommen Spiele leider wirklich gute oder top Wertungen wegen Hype und Namen.
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 13:12

    Hab jetzt diverse Reviews gelesen... oh Mann... da gibt es so gut wie gar keine negative Kritik. Nintendo hat Millionen Dollars gespendet, oder die Yakuza in jede einzelne Redaktion zur Meinungsbildung geschickt :D ...Spaß... Ich glaube so langsam echt, dass Breath of the Wild einfach nur ein wahnsinnig gutes Spiel ist. Uuuund ich freu mich auf morgen. Dann darf ich auch ran und bin vermutlich erstmal wech... im RL, nicht hier ;)
  • WiiSwitchU Liberté, égalité, fraternité pour TOUTE l'humanité! - 02.03.2017 - 13:13

    @Dukuu76
    Hö?
    Doch noch umgeswichtch? :D
  • felix PhoenixWrightForSmash! - 02.03.2017 - 13:16

    BESTES SPIEL ALLER ZEITEN!! Danke für den super Test, Dennis, die Stunden, bis ich das Spiel endlich habe, werden wohl die schwierigsten seit Langem :triforce:
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 13:19

    @WiiSwitchU Nee... ich werde wohl die Wii U - Version spielen. Ooooder, ich bekomme morgen früh nen Anfall von Wahnsinn und stell mich mit 500€ winkend vor den Media Markt :D ...args... diese Sache macht mich fertig :D
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 13:23

    Zitat von felix:

    BESTES SPIEL ALLER ZEITEN!! Danke für den super Test, Dennis, die Stunden, bis ich das Spiel endlich habe, werden wohl die schwierigsten seit Langem :triforce:
    Frag uns mal. Ich durfte mir jetzt jeden Tag anhören wie toll es ist, was für ne Gänsehaut er gerade hat, dass gerade ich mich freuen soll usw usw..

    Das schlimmste, ich kann ihn nicht bannen :ugly:

    Aber ist eh gekauft.
  • Hodrim Turmheld - 02.03.2017 - 13:26

    @Schnurres

    Es ist doch wirklich erbärmlich... auf der einen Seite googlen alle wie verrückt nach Test zum neuen BotW, auf der anderen Seite will sie niemand wissen...
    Nintendo hat 5 Jahre harte Arbeit in dieses Game gesteckt, und nur weil jetzt die Ernte der harten Arbeit eingeholt wird, motzt man sich durchs www.
    Ich bin mir sicher, dass Gamer, die uns diese Test zur Verfügung stellen, einen gewissen Ehrenkodex im Herzen tragen, und keinen Kaufwertungen hinterherhecheln...
    Ich werde mich auf morgen freuen, denn dann ist er endlich da: Zelda: Breath of the Wild!
  • Spiderwork Fleißige Spinne - 02.03.2017 - 13:27

    Limited Edition ist unterwegs! ;)
  • Tobsge Turmknappe - 02.03.2017 - 13:28

    Erste Wertungen in der Übersicht
  • Amaunir Traumtänzerisches Fellbündel - 02.03.2017 - 13:29

    Ich bin einer der drei Affen: Ich will nichts sehen, nichts hören und nichts wissen, die 10 am Ende reicht mir und wenn sogar 4Players die 91 gibt, dann muss es ja wirklich spitze sein.
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 02.03.2017 - 13:29

    Zitat von Dukuu76:

    @WiiSwitchU Ooooder, ich bekomme morgen früh nen Anfall von Wahnsinn und stell mich mit 500€ winkend vor den Media Markt :D ...args... diese Sache macht mich fertig :D
    Hier spreche ich, Frank. Die Stimme der Vernunft ;) :D

    Nein, nur Spaß. Sogar ich bin momentan begeistert. Aber ich warte auf jeden Fall noch bis Oktober. Denn da spar ich mir 100 EURO!!!!
  • saurunu Turmbaron - 02.03.2017 - 13:30

    Hab gehört, dass das Spiel zeitweise kleine Ruckler hat. Und das 2017!!!

    Also mehr wie ne 5/10 ist keinesfalls gerechtfertigt!

    Achtung Ironie.
  • TheMadZocker You will know my name... - 02.03.2017 - 13:31

    Es steht zwar schon bei mir im Laden, aber kaufen werde ich es morfen mit der Seitch zusammen. Hab mich mit Kumpel verabredet, um de Release zu feiern! Wird riesig! o/
  • WiiSwitchU Liberté, égalité, fraternité pour TOUTE l'humanité! - 02.03.2017 - 13:32

    @Dukuu76
    Upps.. Wii u... Stimmt... xD

    @Amaunir
    Bin ebeneinsolcher. ^^
  • Lillyth <3 - 02.03.2017 - 13:32

    Zitat von Gurumeditation:

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass dieser Test völlig übertrieben ist. Es sei denn, man hat noch nie ein Spiel vorher gespielt.
    Ja, alle anderen Testberichte sind bestimmt auch total übertrieben. :D
    Ich bin voll dafür, wenn man einzelne Punkte kritisiert und auch mal sagt, was einem an einem Spiel oder Test nicht passt. Aber letztlich muss man es auch einfach mal einsehen können, dass ein Spiel halt einfach gut ist. Vielleicht ist es für einen selbst aus x Gründen keine volle Punktzahl. Ist eben doch immer noch Geschmackssache. Aber es ist und bleibt trotzdem ein Fakt, dass sich dieses Spiel hervorhebt.
    Mit deinen Anfang 30 bist du übrigens reiner Durchschnitt hier. :p
  • Schnurres Meister des Turms - 02.03.2017 - 13:34

    Ironie klappt im Internet nicht... egal, mache einfach so weiter... ganz ohne Smiliys.
  • Chris2010 Winter is coming - 02.03.2017 - 13:41

    Ironie ist im Internet immer schwierig. Da gibt es sogar Leute, die behaupten die Erde sei eine Scheibe und die meinen das zu 100% ernst.
  • Wanheda84 Turmknappe - 02.03.2017 - 13:41

    Ohje wieder ein Fanboy Artikel :P

    Nein Spaß bei Seite ein toller Artikel :)

    Ich freue mich riesig auf das Game morgen :D

    Meine Bestellung wurde bereits versendet :)
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 13:45

    @Frank Drebin Lass mich in Ruhe, du vernünftiges Biest :D ....hast ja recht.... ich sollte das wirklich nicht machen. Werd ich auch eher nicht. Zumal 1. Es ziemlich sicher keine Switch geben wird und 2. Ich eine Wii U habe und es da auch spielen kann. Die paar Framedrops und den Sch.... jucken mich net wirklich.

    Achja... Ich wünsche der Switch halt maximalen Erfolg. Weil ich Nintendo mag und darauf bestehe, dass es weiterhin solch tolle Titel geben muss. Ich hab auch ne PS4, eine Xbox One und einen ganz guten Gamer-PC, aber ohne diese tollen Nintendo-Spiele wäre das Hobby nur noch halb so geil.

    Horizon ist allerdings auch super... Das und Zelda sind einfach mal 2 extrem gute Spiele in sehr kurzer Zeit. Adios RL... für eine Weile :)
  • Spiderwork Fleißige Spinne - 02.03.2017 - 13:51

    Grad mal bei metacritic (die rechnen weltweit alle Bewertungen für ein Spiel zusammen) geschaut. Von knapp !!! 14.000 !!! jemals getesteten Spielen liegt das neue Zelda schon auf Platz 4 !!! Was geht da ab?????? :triforce: :triforce: :triforce: :triforce: :triforce:
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 13:52

    @Frank Drebin

    Bis Oktober wirst du zugespoilert :D
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 02.03.2017 - 13:58

    Zitat von Taneriiim:

    @Frank Drebin

    Bis Oktober wirst du zugespoilert :D
    Habe ich kein Problem damit :D
    Ich bin nämlich ein viel zu schlechter Gamer, als dass ich so ein Spiel ganz ohne Hilfe schaffen würde ;)
  • Schnurres Meister des Turms - 02.03.2017 - 13:58

    So kann man es natürlich auch sehen:

  • sandtigerhai Turmknappe - 02.03.2017 - 14:14

    Maaaaaaaan bin ich gehyped, seit Twilight Princess hat mir kein Zelda Trailer mehr so eine Gänsehaut verpasst und solch eine Vorfreude samt Mega-Ungeduld beschehrt. Zum Glück ab morgen eine Woche Urlaub kann ich vor der Tür stehen und warten bis der Postbote Switch samt Zelda bringt. Ursprügnlich wollte ich mir die U mit Zelda holen, aber da es nun für Switch kommt, hol ich mir den Titel natürlich mit jener. Leider hab ich keine Limited Edition ergattern können, mein zuerst zugesicherte Vorbestellung wurde nämlich vom Händler storniert *heul*

    Bin momentan sogar am überlegen, ob ich nicht die U Version nicht auch gleich kaufe und meiner Mom schenke, obwohl sie erst in 3 Monaten Geburtstag hat XD Hat sie mal was anderes zum Zocken, die hockt immer nur vor Pikmin 3 XD
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 14:19

    Zitat von sandtigerhai:

    Maaaaaaaan bin ich gehyped, seit Twilight Princess hat mir kein Zelda Trailer mehr so eine Gänsehaut verpasst und solch eine Vorfreude samt Mega-Ungeduld beschehrt. Zum Glück ab morgen eine Woche Urlaub kann ich vor der Tür stehen und warten bis der Postbote Switch samt Zelda bringt. Ursprügnlich wollte ich mir die U mit Zelda holen, aber da es nun für Switch kommt, hol ich mir den Titel natürlich mit jener. Leider hab ich keine Limited Edition ergattern können, mein zuerst zugesicherte Vorbestellung wurde nämlich vom Händler storniert *heul*

    Bin momentan sogar am überlegen, ob ich nicht die U Version nicht auch gleich kaufe und meiner Mom schenke, obwohl sie erst in 3 Monaten Geburtstag hat XD Hat sie mal was anderes zum Zocken, die hockt immer nur vor Pikmin 3 XD
    Du hast aber ne coole Mom. Wünsch ihr viel Spaß damit :)
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 14:26

    Zitat von Frank Drebin:

    Zitat von Taneriiim:

    @Frank Drebin

    Bis Oktober wirst du zugespoilert :D
    Habe ich kein Problem damit :D Ich bin nämlich ein viel zu schlechter Gamer, als dass ich so ein Spiel ganz ohne Hilfe schaffen würde ;)
    Ich bin auch nicht so DER Gamer. Im übrigen Frank, hast du schonmal Apple TV und sowas ausprobiert? Ich schätze dich ja eher so als Retrogamer ein so wie ich, und da gibts echt gute Spiele mittlerweile, Sonic und so. Also das solltest du als Casualgamer auch echt im Auge behalten :)
  • CaesarClown0512 CaesarClown0512 - 02.03.2017 - 14:30

    Und wer schafft es wieder die Wertung leicht zu Ruinieren? 4Players: 91%.. :fu: die Seite kann man echt nicht ernst nehmen ^^.

    Freue mich auch auf morgen. Mitternacht startet der Download und wenn ich daheim bin kann ich es direkt zocken :D
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 14:37

    @CaesarClown0512 Ach... Jörg hat aber diesmal schon sehr gut beschrieben, warum Zelda so mies ist :D ....91% bei 4players sind ne Auszeichnung. Platin. Heißt soviel wie: Spielt das, oder verpasst was.
  • Skerpla 任天堂 - 02.03.2017 - 14:51

    Ich campieren sozusagen vor dem örtlichen Einkaufszentrum.
  • DaRon - 02.03.2017 - 14:58

    Zitat von CaesarClown0512:

    Und wer schafft es wieder die Wertung leicht zu Ruinieren? 4Players: 91%.. :fu: die Seite kann man echt nicht ernst nehmen ^^.
    Ich glaube, ein Magazin war mit unverschämten 9/10 dabei, was ja quasi noch darunter liegt :)
  • Skerpla 任天堂 - 02.03.2017 - 14:59

    @Schnurres Frames beeinflussen hier nich wirklich die Wertung, es geht immerhin um das Spiel an sich und nicht die verarbeitete Technik.
    Diese treten sowieso nur in der WiiU-Version auf und hier geht es um die Switch Version.

    Du hast schon recht, aber die geben alle dem einfach die Höchstwertung weil auch keine Seite da als Außenseiter dann Mängel zeigen will. Es soll so toll wie Ocarina of Time werden, keine Ahnung wohin uns und vor allem Nintendo das führen wird.

    @CaesarClown0512 Waaas? Du hast 4players mal ernst genommen? Nein wirklich die Seite ist quatsch da lassen alle Gamer die nicht mal durch Hacks gewinnen ihren Frust ab. Aber irgendwohin muss man halt auch Sondermüll in der Videospielbrance unterbringen. Und besser da als hier.
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 02.03.2017 - 14:59

    Zitat von Taneriiim:

    Zitat von Frank Drebin:

    Zitat von Taneriiim:

    @Frank Drebin

    Bis Oktober wirst du zugespoilert :D
    Habe ich kein Problem damit :D Ich bin nämlich ein viel zu schlechter Gamer, als dass ich so ein Spiel ganz ohne Hilfe schaffen würde ;)
    Ich bin auch nicht so DER Gamer. Im übrigen Frank, hast du schonmal Apple TV und sowas ausprobiert? Ich schätze dich ja eher so als Retrogamer ein so wie ich, und da gibts echt gute Spiele mittlerweile, Sonic und so. Also das solltest du als Casualgamer auch echt im Auge behalten :)
    Was ist denn Apple TV?? Ich habe kein I-Phone, I-Pad. Und bei TV denke ich schon mal gar nicht an Gaming..... ?(
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 15:06

    @Frank Drebin

    ja aber auch dir wird doch nicht entgangen sein, dass viele Leute mittlerweile über Amazon oder Netflix Serien und Filme schauen.

    Es geht hier auch nicht um Apple, eher um den Trend von TV Boxen, gibt es auch von Amazon, wo du halt Netflix, Amazon usw. hast. Und auf diesen Boxen kannst du auch spielen.

    Also App basiertes Fernsehen.
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 02.03.2017 - 15:11

    @Taneriiim
    Ja, Netflix und Amazon Prime habe ich mir mal angesehen. Die Filmauswahl konnte mich nicht begeistern.
    Und Serien sehe ich mir sowieso keine an....

    Aber was für Boxen????
  • Sadeal Turmknappe - 02.03.2017 - 15:16

    Zitat von CaesarClown0512:

    Und wer schafft es wieder die Wertung leicht zu Ruinieren? 4Players: 91%.. :fu: die Seite kann man echt nicht ernst nehmen ^^.

    Freue mich auch auf morgen. Mitternacht startet der Download und wenn ich daheim bin kann ich es direkt zocken :D
    Ich persönlich finde die Tests von 4Players echt super. Da wird nichts schlecht geredet und auch nichts schön geredet.
    Und sowieso könnte ich keine 100%-Wertung ernst nehmen. Es gibt kein perfektes Spiel. 91% ist eine Superwertung
  • Taneriiim Son of a Switch - 02.03.2017 - 15:18

    Zitat von Frank Drebin:

    @Taneriiim
    Ja, Netflix und Amazon Prime habe ich mir mal angesehen. Die Filmauswahl konnte mich nicht begeistern.
    Und Serien sehe ich mir sowieso keine an....

    Aber was für Boxen????
    hmm..ok

    ich bin sicher, du wirst noch davon hören. Überrascht mich jetzt echt dass du davon noch nix gehört hast, glaub du bist der Erste den ich kenne :D

    Also wie gesagt, wenns soweit ist oder du mal auf Amazon.de guckst. Diese Sticks oder Boxen sind auch zum Casualgaming da. Sollte nur ein Tipp sein, ist vielleicht auch was für dich, als Fan von Retrospielen.
  • try Turmheld - 02.03.2017 - 15:18

    Könnze man vielleicht noch dazu schreiben, ob man gespoilert wird wenn man den bericht liest? danke

    wenn der bericht nur das abdeckt was in der demo einsehbar war, dann kann ichs lesen
  • felix PhoenixWrightForSmash! - 02.03.2017 - 15:21

    Zitat von Spiderwork:

    Grad mal bei metacritic (die rechnen weltweit alle Bewertungen für ein Spiel zusammen) geschaut. Von knapp !!! 14.000 !!! jemals getesteten Spielen liegt das neue Zelda schon auf Platz 4 !!! Was geht da ab?????? :triforce: :triforce: :triforce: :triforce: :triforce:
    Auf gamerankings.com ist das Spiel mittlerweile sogar auf Platz 1, das bestbewertetste Spiel aller Zeiten (von allen Spielen mit mindestens 20 Reviews). Mit einem durchschnitts-Score von momentan 98,03% schlägt es sogar Spiele wie Ocarina of Time oder Super Mario Galaxy.
  • Tarik Turmheld - 02.03.2017 - 15:38

    Was wollt ihr alle mit einem Wii U-Test? Das ist 1:1 das selbe Spiel.
    Auf Switch ist die Weitsicht höher und es gibt etwas weniger Framerate-Drops, ansonsten 1:1.
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 15:47

    @Tarik Nuja... ich fänd eine Einschätzung seitens ntower schon schön :) Zur Zeit sind 95% aller Tests Switch-basiert. Will sagen: Das Spiel ist wohl super, aber ist es auch auf der Wii U ohne wesentliche Abstriche spielbar? Eindeutige Aussagen zur Spielbarkeit wären gut. Dieses Internet kann einen ja kirre machen.... von daher fänd ich eine Aussage aus verlässlicher Quelle gut.

    PS: Mit verlässlicher Quelle mein ich euch, ntower :) Bislang find ich eure Berichterstattung sehr gut, deshalb... sagt mal wat dazu :D
  • felix PhoenixWrightForSmash! - 02.03.2017 - 15:48

    Zitat von Tarik:

    Was wollt ihr alle mit einem Wii U-Test? Das ist 1:1 das selbe Spiel.
    Auf Switch ist die Weitsicht höher und es gibt etwas weniger Framerate-Drops, ansonsten 1:1.
    Sicher, dass es auf der Switch weniger Framrate-Drops gibt? Was ich so gelesen habe, soll genau das Gegenteil der Fall sein. :whistling:
    Aber ansonsten hast du Recht, es gibt wohl wirklich kaum Unterschiede zwischen den beiden Versionen und es ist schön, dass durch die Veröffentlichung auf beiden Konsolen noch mehr Leute das Spiel spielen können.
  • RealestInTheCity Joycon-Boyz! - 02.03.2017 - 15:54

    @Dukuu76

    Ohne wesentliche Abstriche? Das hört sich so an, als würde die Wii U und die Switch einen Unterschied wie PS1 und PS4 haben :D

    Das Spiel wurde immerhin zuerst nur für die Wii U entwickelt und ich denke das Nintendo kein Spiel releasen würde welches unheimlich ruckelt und Framerate-Drops hat ;) Sonst wär ja der Aufschrei längst riesengroß gewesen, aber bislang ist man ja nur von der Nicht-Unterstützung des Gamepads enttäuscht.
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 02.03.2017 - 16:00

    @RealestInTheCity Ach... im Grunde glaub ich schon, dass Zelda auf Wii U gut genug ist. Mein Hirn windet sich nur um alles Switch/Zelda wie ein Wurm um ein Stöckchen.
  • RealestInTheCity Joycon-Boyz! - 02.03.2017 - 16:07

    @Dukuu76 Es gibt doch bestimmt schon Videos auf Youtube von der Wii U Version, kannst da ja mal vergleichen :)

    Aber ich verstehe was du meinst, man macht sich viele Gedanken, das war bei mir damals auch so als ich Twilight Princess noch für die Gamecube gespielt habe aber alle anderen hatten die tolle neue Wii mit dem Spiel.

    Im Endeffekt gab es keinen wirklichen Unterschied bis auf die Steuerung :D
  • jettiblue Turmritter - 02.03.2017 - 17:25

    Ein großes fettes LOL an all die Looser, welche hier gleich in den Kommentaren losfeuern mussten von wegen Fanboy-Review, gekaufte Wertung etc.! Das gilt auch denen die diese Posts geliket haben.
    Jetzt wo die globale Spielewelt perfekte Wertungen gegeben hat und das Spiel momentan das 4. bestbewertete auf Metacritic ist und das beste jemals auf Gamerankings kann man euch nur sagen: shut up and eat this! Und bitte überdenkt euer Leben, err ich meine eure Einstellung und euer Mundwerk.
    Danke an Ntower für eure Arbeit und den ausführlichen Test!
  • aveiro23 Thx4 Switch, Iwata-san! - 02.03.2017 - 19:52

    Ich hab mich noch nie so auf ein Spiel gefreut! Meine Switch hab ich schon. Morgen wird die Zelda Limited Edition abgeholt und dann bis Dienstag durchgezockt :thumbsup:
  • Mr.Ash - 02.03.2017 - 20:27

    Nun ich finde diese ganzen 10er Wertungen doch sehr verdächtig und vertrete auch die Meinung. dass diese entweder gekauft wurden, oder es sich um a Hype-Wertungen handelt um Nintendos angeschlagenes Image aufzupolieren. Nicht falsch verstehen, werde mir das Spiel bei meinem nächsten Besuch im Fachmarkt auch für die Wii U holen (neben Horizon Zero Dawn), doch die ganzen Max. Wertungen halte ich für klar übertrieben und unrealistisch.
  • Schnurres Meister des Turms - 02.03.2017 - 20:30

    Es ist komplett offensichtlich, dass Nintendo das Geld nutzte um die komplette weltweite Spielepresse zu schmieren, anstatt in viele gute Spiele zu investieren.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.03.2017 - 21:05

    Für das Geld hätten sie auch nen Plattenspieler einbauen können!
  • Lillyth <3 - 02.03.2017 - 21:20

    Lieber wirft man der kompletten Welt vor, gekaufte Reviews zu schreiben, anstatt einfach mal zu akzeptieren, dass es ein gutes Spiel ist. Geht mir nicht in den Kopf. Sind das die selben Leute die an Chemtrails glauben und sich Reichsbürger nennen?
  • gerdsen Turmritter - 02.03.2017 - 23:08

    Bisher sehr gut und stimmungsvoll das game. Sehr positiv das kein langes Tutorial als skyward sword vorhanden ist und man die Bewegungssteuerung nicht nutzen muss. Allerdings treten auch bei der Switch framedrops auf... und Ladezeiten sind schon vorhanden. Gerade nach einem e. Game over spürbar.
    Die Steuerung ist noch gewöhnungsbedürftig und es gibt viele Menüs. Die Schreine überzeugen sehr! Sehr verrückt, dass man wieder selber springen muss. ..
  • Miner2049er Turmknappe - 02.03.2017 - 23:20

    Auf Computer Bild Spiele gab es für die Switch-Version die Note 1,13.
  • mrkokori Turmknappe - 03.03.2017 - 07:10

    Zitat von Schnurres:

    Es ist komplett offensichtlich, dass Nintendo das Geld nutzte um die komplette weltweite Spielepresse zu schmieren, anstatt in viele gute Spiele zu investieren.
    Mich würde es interessieren wo das so offensichtlich sein sollte ?
  • Booyaka plαy wιтн ѕpιrιт - 03.03.2017 - 07:13

    @mrkokori offensichtlich verstehst du keine Ironie. :troll:
  • mrkokori Turmknappe - 03.03.2017 - 08:17

    Zitat von Boomshakkalakka:

    @mrkokori offensichtlich verstehst du keine Ironie.

    das kann schon leicht sein ^^ bei den ganzen leuten weiß ich echt nicht mehr obs ernst gemeint ist oder als ironie ^^
  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 03.03.2017 - 08:51

    Hab jetzt mal eine Stunde die Wii U Version gezockt, den ersten Schrein erledigt :) Also hier ein Kurzeindruck dazu:

    Sieht nicht ganz so schick aus, wie die Switch-Version in den Videos. Die Kanten flimmern und man merkt die paar Pixel Unterschied in der Auflösung. An manchen Stellen ruckelt es ganz kurz ein bisschen, ist aber halb so wild. Schatten sind auch bissel grob.

    Positiv ist aber, dass es mindestens genauso farbenfroh ist. Lustigerweise sind die Ladezeiten beim Teleportieren kürzer als bei der Switch-Version, was vermutlich daher kommt, weil ich die digitale Version auf ner fixen externen Festplatte hab. Wie es beim Respawn aussieht, weiß ich nicht, bin noch nicht gestorben :P

    Die Zwischensequenzen sehen fast genauso aus, wie auf der Switch. Da sind die Unterschiede eine ganze Nummer geringer!

    Alles in Allem bin ich sehr zufrieden. Man gewöhnt sich an die grafischen Abstriche gegenüber der Switch-Variante. Nach dieser einen Stunde isses mir egal, hab auch nur jetzt explizit darauf geachtet. Beim Spielen vergisst man das, bzw nimmt es nicht mehr wirklich wahr.
  • TheLightningYu Grim Dawner - 03.03.2017 - 09:27

    Zitat von Dirk Apitz:

    Für das Geld hätten sie auch nen Plattenspieler einbauen können!
    Es würde ja schonmal reichen, wenn sie für das Geld zwei Playstation 4 via SLI zusammenghängt hätten und in die Switch verbaut und ne 10 Terabyte Festplatte - aber nein, stattdessen für so einen Schund rausschmeißen... weiß ja nicht was sich das überhaupt gebracht hat, die ganzen Fanboytester von den über 50 Magazinen hätten dem Spiel so oder so ne 12 von 10 Punkten gegeben...

    Boycott Switch - Vote Sony for President!
  • wonderboy Turmheld - 03.03.2017 - 16:30


    Speedrunner meistert "Zelda: Breath of the Wild" in 3,5 Stunden

    derstandard.at/2000053543545/S…-of-the-Wild-in-3-Stunden
  • Zgravity Real Gamer - 03.03.2017 - 16:32

    @wonderboy Es gibt schon einen der es in 1,5 std. geschafft hat. ;)
  • wonderboy Turmheld - 03.03.2017 - 16:38

    unfassbar.. vielleicht haben die alle keine zeit.?
  • Zgravity Real Gamer - 03.03.2017 - 17:11

    @wonderboy jup. Der meinte nur er hat 1 Woche lang jeden tag 12 Std. gespielt um den schnellsten weg zu finden. Der Typ wird sich noch steigern. Die haben wirklich kein Leben oder einfach nur Urlaub :troll:
  • PummeluffGamer1234 Freut sich auf Prime 4 - 03.03.2017 - 21:47

    Haha, irgendwann werde ich vielleicht auch einen Speedrun raushauen :D Sein wir mal ehrlich, wer wird schon nicht zumindest einmal versuchen, direkt zum Endboss zu laufen, nur um vom nächstbesten Gegner sofort niedergemetzelt zu werden?
  • Limoncello Echt sauer! - 06.03.2017 - 22:09

    Das Spiel ist wirklich ein Meisterwerk geworden. Noch nie habe ich eine schönere Open World gesehen.
    Für mich hat sich die Switch jetzt schon rentiert ;)
  • jettiblue Turmritter - 07.03.2017 - 16:31

    Finde ich auch, bin total fasziniert von der Welt! So schön und durchdesignt war noch nie eine offene Welt, die ich gespielt habe.
  • Spiderwork Fleißige Spinne - 08.03.2017 - 12:59

    Zitat von DatoGamer1234:

    Haha, irgendwann werde ich vielleicht auch einen Speedrun raushauen :D Sein wir mal ehrlich, wer wird schon nicht zumindest einmal versuchen, direkt zum Endboss zu laufen, nur um vom nächstbesten Gegner sofort niedergemetzelt zu werden?
    Ich hab es tatsächlich ins Schloss geschafft und konnte einiges an Equipment mitnehmen. Dieser komische Zentauri-Boss hat mich aber plattgemacht! :)