Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu ACA NeoGeo: Waku Waku 7 - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: ACA NeoGeo: Waku Waku 7
  • USA USA: ACA NeoGeo: Waku Waku 7
  • Japan Japan: ACA NeoGeo: Waku Waku 7
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
03.03.2017
Vertrieb
HAMSTER
Entwickler
HAMSTER, Sunsoft
Genre
Kampf, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Wenn Totoro auf einen Polizei-Mecha-Panzer trifft

Von Dennis Gröschke ()
Die Ursprünge des NEOGEO

Ein Arcade-Automat aus der MVS-Serie.

Die Arcade Archives (ACA) sind eine Serie von Emulatoren von älteren Arcade-Spielen für neue Spielplattformen. So sind bereits auf Windows 10-PC, PlayStation 4 und Xbox One einige Titel erschienen und können in den jeweiligen digitalen Shops der Plattformen erworben werden. Eine spezielle Reihe dieser Emulatoren widmet sich der möglichst originalgetreuen Emulation von NEOGEO Arcade-Spielautomaten. Zu Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts veröffentlichte die Firma SNK Corporation das NEOGEO MVS (Multi Video System). Der Clou an der Sache: Bis zu diesem Zeitpunkt musste in den Spielhallen die komplette Hardware ausgetauscht werden, wenn man einen neuen Automaten aufstellen wollte. Durch die Einführung des MVS bestand die Möglichkeit, lediglich das Spielmodul auszutauschen und die komplette Hardware vor Ort zu belassen. Weiterhin veröffentlichte SNK eine Heimversion des NEOGEO unter dem Namen NEOGEO AES (Advanced Entertainment System), von der die meisten unter euch eventuell schon mal gehört haben und von der man in der Regel spricht, wenn der Name NEOGEO fällt.


Die Spiele des NEOGEO

Eine Menge der Spiele, die unter dem MVS in den Spielhallen veröffentlicht wurden, fanden später auch den Weg auf die Heimversion des NEOGEO. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die Spiele auf dem NEOGEO hauptsächlich Prügelspiele sind oder einen hohen Anteil an Action-Gameplay besitzen. Es handelt sich also bei den Veröffentlichungen rund um die ACA NEOGEO-Serie also ausschließlich um die Arcade-Versionen der Spiele, auch wenn diese im Lauf der Zeit auf dem MVS für die Heimkonsole umgesetzt wurden. Mit dem Launch der Nintendo Switch erschienen nun einige dieser Arcade-Titel für 6,99€ im Nintendo eShop zum Download. Einen dieser Titel möchte ich euch heute hiermit vorstellen.


Waku Waku 7

„Es heißt, dass man mit den 7 Bällen seinen größten Wunsch erfüllen kann. Spiele die 7 Charaktere, die diese Bälle besitzen, besiege die Gegner, die sich dir in den Weg stellen und sammle alle restlichen Bälle!“

Alle Charaktere in der Übersicht.

Bei Waku Waku 7 handelt es sich um ein 2D Prügelspiel, welches von Sunsoft entwickelt und 1996 veröffentlicht wurde. Das Spiel ist in einem Comic-Stil gehalten und punktet durch große Sprites der Charaktere und gewitzten Animationen im Hintergrund der Stages. Euch stehen 7 Charaktere zur Auswahl (daher die 7 im Titel, es existieren keine 6 weiteren Vorgänger) mit denen ihr ins Spiel starten könnt. Sie zeichnen sich alle durch einen unterschiedlichen Spielstil und variable Angriffsmöglichkeiten aus. Generell stehen jedem Charakter 4 Angriffe zur Verfügung, diese sind beim rechten Joy-Con oder Pro Controller auf die vier Tasten unterhalb des Analog-Sticks gelegt. Spielt ihr beispielweise mit dem Pro-Controller, welchen das Spiel unterstützt, so sind die Y und B-Tasten mit den Schlägen, X und A mit den entsprechenden Trittmöglichkeiten belegt. Spielt ihr zu zweit mit beiden Joy-Con, so verändert sich die Belegung. Nun findet ihr die Schläge auf den Tasten B und A und die Tritte auf X und Y, da die Joy-Con nun seitlich gehalten werden. So ändert sich zumindest an der Anordnung der Tasten im Zweispieler-Modus nichts (die Schläge sind weiterhin mit der linken und unteren Taste belegt), eine kurze Umgewöhnung aufgrund der Haltung muss man allerdings in Kauf nehmen.


Die Steuerung wird für jedes Spiel in einem Schaubild dargestellt.

Bei meinem Test konnte ich keine größeren Verzögerungen feststellen, sowohl bei der Joy-Con-Steuerung, als auch beim Pro Controller wurden meine Eingaben unmittelbar ausgeführt. Aufgrund der näher beieinanderliegenden Anordnung der Tasten auf den Joy-Con stellen diese meine favorisierte Eingabemöglichkeit dar. Positiv hervorzuheben ist, dass die Steuerung vor Beginn mit einem Schaubild (siehe nebenstehendes Bild) erklärt wird, auch wenn dieses mir nicht wirklich alle Fragen beantwortet und im ersten Moment verwirrt. Ein Beispiel gefällig? Also, im originalen Arcade-Spiel existierten ja bereits auch schon Tastenbelegungen (ja, auch damals konnte man schon Tasten beschriften), die A-Taste in der Arcade-Fassung wird nun mit der Y-Taste auf dem Switch-Controller belegt. Alles klar? Macht auch nichts, schließlich handelt es sich um ein Prügelspiel, schon nach wenigen Sekunden habt ihr die Steuerung verinnerlicht und erfreut euch an der „grandiosen“ Sprites. Alle Spiele aus dieser Reihe sind lokal zu zweit spielbar, einfach Joy-Con von der Konsole entfernen und los geht’s!


Die Emulation

Arina lädt einen Spezialschlag auf!

Zusammen mit dem emulierten Spiel stellt euch die Hamster Corporation, die den Vertrieb der ACA NEOGEO-Serie übernommen hat, eine Menge Optionen zur Verfügung. So ist es zum Beispiel möglich, Bildschirmkonfigurationen vorzunehmen um Scanlines einzufügen, den Bildschirm ein wenig zu verbreitern oder die Position des Bildes zu verändern. In der Spielkonfiguration kann ein Zeitlimit gesetzt werden, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ausgewählt sowie die Sprache geändert werden. In der Tastenkonfiguration können die einzelnen Tasten neu belegt werden und unter dem Menüpunkt Handbuch findet ihr ein paar Seiten des Handbuches zum Spiel und dies sogar in deutscher Sprache. Abschließend bekommt ihr ergänzend dazu die Möglichkeit, mit der L1-Taste auf dem Controller sich jede Menge Credits zu holen (wir erinnern uns: Es handelt sich um Arcade-Spiele, bei denen man Geld für Credits einwerfen musste), weiterhin wurde ein sogenanntes Online-Ranking eingeführt, bei dem ihr eure Ergebnisse mit Spielern aus aller Welt vergleichen könnt.


Nicht ganz fehlerfrei

Totoro? Ach nein, Mauru!

Im Moment empfehle ich euch in den Menüs mit den Pfeiltasten des Joy-Con oder mit dem Steuerkreuz des Pro Controllers zu navigieren. Bei der Navigation mittels Analog-Stick sind die Übergänge zwischen dem „Druckpunkt“ oben und dem Druckpunkt links beispielsweise sehr nah beieinander, weshalb es euch passieren kann, dass ihr Einstellungen ändert, die ihr überhaupt nicht ändern wollt. Weiterhin wurden bei einigen der Spiele aus der ACA NEOGEO-Reihe die Farben sehr „ausgewaschen“ dargestellt, was bei Waku Waku 7 gut erkennbar war. Zusätzlich dazu klingt der Sound bei einigen der Spiele sehr blechern, hier empfinde ich das bei The King of Fighters ´98 sehr ausgeprägt. Am 15.03.2017 veröffentlichte der Entwickler bereits einen Patch für alle Spiele aus der Reihe, der die Farbdarstellung korrigiert. Nach Angaben von weiteren Nutzern besteht das Problem mit dem Sound weiterhin, aber ich bin mir sicher, dass daran auch noch gewerkelt wird.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu ACA NeoGeo: Waku Waku 7

Meinung von Dennis Gröschke
Ein buntes Prügelspiel in Comic-Grafik mit riesigen Sprite-Charakteren? Ja, warum eigentlich nicht! Waku Waku 7 konnte mich von Anfang an begeistern, obwohl ich kein Fan von Prügelspielen bin. Aber ich habe eine nicht unerhebliche nostalgischen Liebe zu den guten alten Sprites, die mich, wenn sie gut gemacht und liebevoll animiert sind, gerne in ihren Bann ziehen dürfen. Meine beiden Lieblingscharaktere sind aus diesem Grund auch die beiden nicht-menschlichen Charaktere Mauru (eine Waldkreatur, die ein wenig an Totoro aus dem Studio Ghibli-Film erinnert) und Politank-Z, ein Polizei-Mech-Panzer, der sich zwar behäbig spielt, aber ordentlich zulangen kann, wenn es erforderlich ist. Zugegeben, 7 spielbare Charaktere (zwei weitere Bonus-Charaktere können freigespielt werden) sind nicht viel, aber für ein paar Runden reicht es. Wenn demnächst noch die ausgewaschenen Farben in der Darstellung des Spieles gepatcht werden, kann man bedenkenlos zugreifen. Waku Waku erfindet das Genre bei weitem nicht neu, für den Preis von 6,99€ macht man aber nicht viel falsch, das Original werden sich ohnehin nur Hardcore-NEOGEO Sammler besorgen, dafür kann man in der Emulation aber über 200 Euro sparen. Es ist ja nicht so, dass man für das Geld nicht auch andere Spiele kaufen könnte, eventuell sogar ein weiteres Spiel aus der ACA NEOGEO-Reihe.
Mein persönliches Highlight: Die Animationen der unterschiedlichen Charaktere, an denen ich mich kaum satt sehen kann.

Kommentare 3

  • Splatterwolf Golfer seit 1889 - 16.03.2017 - 09:55

    Es wird zwar kurz drauf eingegangen, dass eine Farbkorrektur stattgefunden hat, aber ist das nun einfach nur etwas besser geworden oder sieht es tatsächlich endlich so aus wie im Original?
  • Dennis Gröschke Streifenkarl - 16.03.2017 - 10:05

    @Splatterwolf
    Guten Morgen, seit dem Update gestern hat eine merkliche Farbkorrektur stattgefunden, alles erstrahlt bunter und teilweise recht kurz vor der Grenze zum Comic-Bereich, meiner Meinung nach.

    Die Frage ist natürlich berechtigt, aber wohl kaum zu beantworten, da ich erstens nicht das Original gespielt habe, ich also keine Arcade-Maschine zu Hause habe. Zweitens ist eine Emulation immer ein Kompromiss, da der Bildschirm der Switch heute ein anderer ist, als das Display des Automaten damals. Wie das nun auf einen wirkt ist recht subjektiv, meiner Meinung nach kommt die Version nach dem Update dem Original (wenn ich Fotos mangels Alternativen als Grundlage nehme) recht nahe.

    Will sagen, wenn man den Unterschied vor und nach dem Update gesehen hat, was nun nicht mehr möglich sein wird für Neukunden, ja da hat sich ordentlich was getan.
  • Splatterwolf Golfer seit 1889 - 16.03.2017 - 10:17

    @Dennis Gröschke
    Danke.

    Ich denke, ich warte da mal neues Gameplay nach dem Update ab, bevor ich mich näher mit den Spielen beschäftige. Die Spiele sollten natürlich schon recht einwandfrei laufen. Das Spiel hier scheint sowieso nur was für Neo Geo Freaks zu sein, finde da sowas wie Metal Slug spannend, aber mit der Optik haben die mich halt direkt vergrault.