Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Puyo Puyo Tetris - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Puyo Puyo Tetris
  • USA USA: Puyo Puyo Tetris
  • Japan Japan: PuyoPuyo Tetris S
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
28.04.2017
Vertrieb
SEGA
Entwickler
SEGA
Genre
Puzzle, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 4
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Zwei großartige Spiele vereint in einem großartigen Paket

Von Ilja Rodstein ()
Sobald das Wort „Tetris“ ertönt, sollte bei den meisten von euch die allseits bekannte Melodie erklingen. Tetris ist schon seit 1984 erhältlich und auf der ganzen Welt weit verbreitet. Das unter anderem für die Nintendo Switch erschienene Puyo Puyo Tetris umfasst nicht nur Tetris, sondern auch das in Japan sehr beliebte Puyo Puyo, welches dort nicht weniger beliebt ist, als Tetris hierzulande. Dabei werden nicht die Tetris-Blöcke, sondern mit Augen ausgestattete Bällchen, sogenannte Puyos auf einem Tetris-ähnlichen Spielbrett verteilt. Hier geht es aber nicht darum ganze Reihen zu eliminieren, sondern mindestens vier Puyos gleicher Farbe nebeneinander zu platzieren und sie dadurch aufzulösen. Das Spiel Puyo Puyo Tetris ist bereits seit 2014 in Japan erhältlich und erschien sogar unter anderem für den Nintendo 3DS. Hierzulande wird derzeit die Nintendo Switch und die PlayStation 4 bedient.

Das hierzulande geschätzte Tetris und das in Japan beliebte Puyo Puyo werden wunderbar miteinander verknüpft.

Da das Spiel im Handel und auf digitalen Plattformen für stolze 40 € erhältlich ist, kann man von einem Puzzlespiel in dieser Preisklasse sehr viel Umfang erwarten und diesen großen Umfang bekommt man auch. Um jedoch nicht völlig verzweifelt zu starten, empfiehlt es sich mit dem Ingame-Tutorial, den sogenannten Lessons, in das Gameplay einzusteigen. Die Tutorials sind dennoch sehr mühselig, da man hier nur durch den Text scrollt und einem nicht selber die Chance gegeben wird, das gesamte Spielprinzip durch eigenes Handeln zu erlernen. Interessanterweise, werden auch einige Taktiken erklärt, jedoch versteht man sie erst nach wiederholtem Anschauen des Tutorials.

Wenn es Streit gibt, dann muss eine Partie Puyo Puyo Tetris her, um diesen Konflikt zu lösen.

Dennoch reicht es bereits aus, sich mit dem Verständnis der grundlegenden Mechaniken in den etwa 8 bis 10-stündigen Adventure-Modus, welcher in einzelne Level unterteilt wurde, zu stürzen. Dieser ist überraschenderweise sehr unterhaltsam, was besonders den tollen englischen Dialogen zu verdanken ist, die allesamt auf Englisch vertont sind. Dabei werden auch viele witzige Passagen eingebaut, die durch die hervorragende englische Synchronisation sehr witzig und gelungen rüberkommen.

Die Handlung macht einen sehr neugierig und beschreibt den Kollaps des Puyo Puyo- und Tetris-Universums. Dabei kommen die Charaktere aus den jeweiligen Welten zusammen und versuchen gemeinsam dieses Problem zu lösen. Die Charaktere lernen dabei das jeweils andere Spielprinzip kennen. Als Europäer fühlt man sich also gedanklich in die Tetris-Fraktion hineinversetzt und lernt dadurch das hierzulande unbekanntere Puyo Puyo kennen. Die Handlung des Spiels spielt etwa ein Jahr nach der Story aus dem exklusiv in Japan erschienenen Puyo Puyo!! 20th Anniversary. Die Puyo Puyo-Fraktion sind also allesamt Charaktere aus den Vorgängern. Da diese Spielereihe hierzulande nie erschienen ist, ist man etwas überfordert mit den vielen Charakteren. Dies ändert sich aber auch nicht im Verlauf des Spiels, denn nach und nach werden weitere Charaktere eingeführt. Trotzdem ist die Handlung recht einfach nachvollziehbar, da hier glücklicherweise nicht der Fokus auf einzelne Charaktere gelegt wird. Auch wenn das Gameplay und die Story sehr merkwürdig vereint wurden, macht es großen Spaß diesen Story-Modus zu spielen.

Der liebevolle Adventure-Modus ist wohl die größte positive Überraschung des Spiels.

Der Arcade-Modus

Das Spiel kann übrigens nicht auf Japanisch umgestellt werden, selbst dann nicht, wenn die Sprache der Konsole auf Japanisch geändert wurde. Spielerisch kann sich der Adventure-Modus jedoch nicht von anderen Modi abheben, da hier dieselben Varianten gespielt werden, die allerdings etwas anders verpackt wurden. Dieser Modus ist hervorragend für Einsteiger, denn durch den konstant ansteigenden Schwierigkeitsgrad wird nach einer Zeit jeder einmal gefordert. Mit dem steigenden Schwierigkeitsgrad steigt auch eure Lernkurve. Falls ihr doch das eine Level nicht schaffen solltet, so könnt ihr dieses nach drei hintereinander erfolgten Fehlversuchen überspringen. Somit ist man nie frustriert und kann immer mit der Handlung voranschreiten. Übrigens können bei besonders gutem Abschluss der Level bis zu drei Sterne gesammelt werden. Diese können beispielsweise durch einen schnell besiegten Gegner oder eine besonders hohe Punktzahl verdient werden. Das Sammeln der Sterne ist optional und richtet sich an die, die auf der Suche nach einer höheren Herausforderung sind. Im gesamten Spielverlauf ist übrigens auch der prozentuale Fortschritt zu sehen. Dies lässt einen recht früh erkennen, wie viele Level diese Kampagne insgesamt beinhaltet. In der Kampagne können zusätzlich spielbare Charaktere, Puzzlehintergründe (Stages) und Soundtracks freigeschaltet werden, auf die ich später eingehen werde.

Hat man das Verlangen sein Spiel frei auszuwählen, so eignet sich der Arcade-Modus sehr gut dafür . Dieser ist nicht nur alleine, sondern auch mit bis zu vier Leuten lokal auf einer oder mehreren Konsolen spielbar. Spätestens hier wird der große Umfang des Spiels deutlich. Zur Auswahl stehen folgende Modi:

Versus: Hier kann gegen bis zu vier Spieler Puyo Puyo oder Tetris gespielt werden. Sobald man seine Kombos gelegt hat, werden dem Gegner Barrieren in Form von grauen Reihen in Tetris oder farblosen Garbage Puyos in den Weg gestellt. In den beiden Spielprinzipen ist es möglich taktisch sehr klug zu spielen, um den Gegner mit einer möglichst großen Serie zu überrumpeln. Sich diese Taktik anzueignen erfordert jedoch Zeit, was einem mit zunehmender Anzahl an Matches aber immer leichter fällt. Besonders in Puyo Puyo ist dies mit sehr viel Übung verbunden und es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, seine Kombinationen vorzubereiten. Jeder Spieler kann übrigens nach der Charakterauswahl selber zwischen Puyo Puyo oder Tetris wählen. Also ein Duell Puyo Puyo vs. Tetris ist somit möglich. Die Charakterauswahl ist in diesem Modus eher Deko und es gibt keinen Unterschied zwischen den Charakteren.

Swap: Dieser Modus umfasst die abwechselnde Kombination aus Puyo Puyo und Tetris. Sobald das Spiel startet wird entweder Puyo Puyo oder Tetris gespielt. Zuvor wurde in den Einstellungen eine Auswahl zwischen drei Zeiträumen beschlossen, nachdem das Spielbrett wechselt und man zum jeweils anderen Spiel wechselt. Dieser Modus macht besonders Spaß, denn auch hier kann wieder sehr taktisch gespielt werden. Sobald das Spielbrett gewechselt wird, fällt der gerade fallende Block auf dem vorherigen Spielfeld im Hintergrund langsam herunter. Auch hier kann man Kombinationen beider Spielbretter vereinen und das zu schaffen, macht den Spieler mehr als glücklich. Meiner Meinung nach ist das der mit Abstand beste Modus des Spiels.

Big Bang: Bei Tetris ist die Lücke leicht zu erkennen, bei Puyo Puyo muss man mehr nachdenken.

Fusion: Dieser Modus ist der schwierigste und unzugänglichste von allen. In diesem wird wieder Puyo Puyo und Tetris kombiniert, jedoch auf einem einzelnen Spielbrett. Es werden mal Puyos und mal Tetrisblöcke gelegt. Trotz der Tutorials fühlt man sich für diesen Modus eher mäßig aufgestellt und so kann es passieren, dass man im Geschehen stellenweise die Übersicht verliert. Auch wenn der Modus spielerisch nicht an die anderen herankommen kann, macht auch dieser Spaß. Besonders das Gefühl, wenn einem eine längere Kombo geglückt ist, ist sehr befriedigend. Anders als in den oben genannten Modi, gibt es hier einen Unterschied zwischen den verschiedenen anwählbaren Charakteren, die aus dem Story-Modus bekannt sind. Die Wahl des Charakters entscheidet, in welcher Form und Reihenfolge die Blöcke herunterfallen. Während einige Charaktere sehr ausbalancierte Blöcke haben, haben andere Blöcke in unterschiedlichen Formen und Größen. Natürlich kann man dabei nicht die perfekten Züge auswendig lernen, denn die Farbe der Puyos ist immer noch zufällig bestimmt.

Party: Hier werden Items in Form von Blöcken auf das Spielbrett gelegt, die durch Auslösen von Kombinationen in nächster Nähe dieser Blöcke aktiviert werden. Die Items sind dabei sehr unterschiedlich. Mal kann man das Spielbrett des Gegners dunkel machen, mal wird man vor Angriffen des Gegners geschützt. Die Varianz der Items ist dabei sehr abwechslungsreich. Dieser Modus kann sowohl in Puyo Puyo, als auch in Tetris gespielt werden. Leider ist keine Kombination aus beiden Spielen möglich. Übrigens macht es auch hier einen Unterschied, welcher Charakter gewählt wird. Dies betrifft aber nur den Puyo Puyo-Modus und damit die Form der fallenden Puyos. Das Tetris-Spiel ist unabhängig vom ausgewählten Charakter.

Big Bang: In diesem Modus geht es darum, sehr schnell die Reihen in Tetris aufzufüllen oder lange Kombinationen durch einen einzelnen Block in Puyo Puyo auszulösen. Bei Tetris kriegt man ein vorgefertigtes Set an Blöcken gelegt, die in jeder Reihe eine Lücke haben. So muss man effektiv mehrmals hintereinander mit dem gegebenen Block die Reihe auffüllen, um möglichst viele Punkte zu sammeln. Im Gegensatz zu Puyo Puyo, geht es dabei um Schnelligkeit. In Puyo Puyo geht es um das richtige Erkennen der Kombinationen und dies wirkt viel komplexer, als Tetris. Folglich, wirkt der Modus etwas unbalanciert, da ein Tetris-Spieler hier meistens im Vorteil ist. Spielt man den Modus Puyo Puyo gegen Puyo Puyo oder Tetris gegen Tetris, macht dieser Modus sehr großen Spaß. Sobald die Zeit abgelaufen ist, werden die Punktzahlen miteinander verglichen. Wenn ein großer Vorsprung bei einem Spieler herrscht, ist das Match vorbei, sind die Punktzahlen sehr ähnlich, so wird dem Spieler mit der geringeren Punktzahl der Lebensbalken abgezogen.

Die Qual der Wahl im Challene-Modus

Challenge (nur Einzelspieler): Wer viel Zeit mitbringt, der wird hier fündig. Im Challenge Modus finden sich insgesamt sechs kleinere Modi, in denen ihr unter Zeitlimits oder gemütlichen Endlos-Modi Puyo Puyo oder Tetris spielen könnt. Die Modi eignen sich hervorragend für Highscore-Jäger. Die Scores könnt ihr unter Stats in den Einstellungen abrufen. Interessanterweise findet sich hier kein Endlosmodus für Tetris. Dieser hat sich nämlich auf dem Titelbildschirm versteckt. Wer auch immer für dieses Menü verantwortlich war, hat dies wohl nicht ganz zu Ende gedacht.

Übrigens können vor dem Starten der meisten Modi unterschiedliche Einstellungen vorgenommen werden. Dies betrifft die Schnelligkeit der fallenden Blöcke, die Anzahl der Gegner, die Möglichkeit „Best of 3“ oder mehr zu spielen, aber auch die Stage und das Design der Puyos und Tetris-Blöcke kann eingestellt werden. Die Designs können im Ingame-Shop mit Credits gekauft werden. Die Credits werden nach jedem Match vergeben. Ist das Match besonders erfolgreich gewesen, so gibt es mehr Credits. Es können übrigens alternative Voice-Packs von allen Charakteren im Shop gekauft werden. Der Ingame-Shop ist aber eher eine nette Zugabe, da dies nur das Visuelle betrifft.

Die Modi spielen sich hervorragend im drahtlosen Mehrspieler mit zwei bis vier Konsolen, von denen jede ein Spiel benötigt. Es spielt sich dabei ohne Verzögerung sehr synchron gegeneinander und macht riesigen Spaß. Es wird dabei erst der Spielmodus ausgewählt und danach ein Raum erstellt. Das Wechseln des Spielmodus ist etwas umständlich gelöst worden, denn hierfür ist ein erneuter Aufbau der Verbindung von Nöten.

In einem solchen Puzzlespiel darf natürlich kein Online-Modus fehlen.

Puyo Puyo Tetris kann selbstverständlich auch online gespielt werden.

Natürlich wäre das Spiel kein gutes Spiel, wenn es nicht einen Online-Modus gäbe. Dort gibt es zum einen die Puzzle League, in der ihr euch einem Ranglistenmatch unterstellen könnt. Es werden bis auf die Challenge-Modi alle oben genannten Modi gespielt. Habt ihr jedoch kein Gefallen an einem bestimmten Modus gefunden, so könnt ihr diesen in den Einstellungen deaktivieren. Somit könnt ihr nach euren Präferenzen online spielen. Der Modus ist dennoch recht unbalanciert. Als das Matchmaking mich gegen einen Japaner mit Weltranglistenplatz 98 ins Rennen geschickt hat, war mein Ende innerhalb von einer Minute entschieden. Leider raubt dies die Motivation, dennoch findet ihr meistens einen Gegenspieler, der auf einem ähnlichen Niveau ist. Wollt ihr dennoch etwas freier entscheiden, so könnt ihr auch Free Play spielen und einen Modus nach Wahl auswählen. Dort funktioniert das ähnlich, wie im lokalen Mehrspieler-Modus. Ihr erstellt einen Raum oder tretet in andere rein. Leider finden sich kaum offene Räume und so müsst ihr hoffen, dass jemand in einen von euch erstellten Raum beitritt. Eine weitere Option ist die Möglichkeit mit einem Freund zu spielen. Über den Join Friend-Knopf gelangt ihr zu einer Liste von allen Räumen, in denen gerade euer Freund drin ist. Technisch klappt das Ganze aber sehr selten. Meistens starrt ihr auf die Zahl 0, die die Anzahl der Freunde anzeigt, die online sind. Ihr könnt aber immer noch über Free Play die Räume eurer Freunde suchen und findet diese so gut wie immer.

Man kann sich über Greetings auch miteinander nach dem Mario Kart 8-Prinzip unterhalten.

Habt ihr Langweile und wollt sehen wie sich andere Spieler spannende Duelle liefern, so könnt ihr auch Replays anschauen. Hier ist es möglich neu hinzugefügte Matches, Partien oberer Weltranglistenplätze oder Gameplays der Freunde zu bestaunen. Dabei kann bis zur dreifachen Geschwindigkeit vorgespult oder auch die Gameplaygeschwindigkeit halbiert werden. Es ist wirklich spannend sich die Gameplays der Profis anzuschauen. Manche Videos sind mit besonderen Markierungen versehen, wie auf dem Screenshot zu sehen ist. Dies macht zumindest die Suche nach interessanten Gameplays recht einfach.

Das Spiel bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten an. Es kann beispielsweise die Steuerung verstellt werden. Dies ist eine nette Hereingabe und die Auswahl dabei ist sehr groß, auch wenn dieses Spiel es nicht zwingend benötigt. Die HD-Vibration muss in den Einstellungen angeschaltet werden und wird vielfach eingesetzt. Der Story-Modus nutzt diese in bestimmten Passagen, aber auch während des Spielens erfolgt eine angenehme Vibration. Das Spiel hat jede Menge Soundtracks, die meistens wunderbar mit dem Gameplay harmonieren. Über manche Soundtracks freut man sich sogar besonders, wenn diese beim Spielen auftreten. Es gibt außerdem ein Errungenschaftssystem, was nicht nur gut im Menü versteckt wurde, sondern man wird nicht einmal über neue Trophäen benachrichtigt. Der Preis ist mit knapp 40 Euro etwas hoch, zumal es möglich ist, die Version für die PlayStation 4 für knapp 30 Euro zu bekommen. Wem der mobile Aspekt nicht so wichtig ist, der sollte besser zur PlayStation 4-Fassung greifen, sofern man eine PlayStation 4 sein Eigen nennt.

Euch hat dieser Test noch nicht überzeugt? Dann schafft dies eventuell die kostenlose Demo-Version. Diese umfasst den Versus- und Swap-Modus, welche sogar im lokalen Mehrspieler gespielt werden können und einen sehr guten Einblick in Puyo Puyo Tetris bietet.

Redaktionswertung

8

Spiele-Hit

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Puyo Puyo Tetris

Meinung von Ilja Rodstein
Puyo Puyo Tetris ist ein nahezu perfektes Puzzlespiel. Die großartige Kampagne, die hübsche Präsentation, all das macht das Spiel sehr spaßig und kurzweilig. Wer auf Puzzlespiele steht, der wird hier großen Spaß haben. Besonders großen Spaß macht das Spiel im lokalen Mehrspielermodus. Sobald euer Gegenspieler nach einem fiesen Konter zu schreien anfängt, merkt ihr, dass das Spiel alles richtig gemacht hat. Der Swap-Modus kann sich dabei besonders hervorheben. Trotz der etwas schwachen Onlineaufmachung, sorgt das Spiel lange Zeit für Motivation.
Mein persönliches Highlight: Unseren Dirk mit einer Mehrfachkombo nach einem sehr langen Match endlich zu bezwingen.
Meinung von Dirk Apitz
BAM! Was für eine Überraschung! Ich hatte lange Zeit dieses Spiel ignoriert und für den Preis wollte ich keinen Gedanken daran verschwenden. Tetris? Coole Sache! Puyo Puyo? Kenne ich nicht! Doch kurz vor dem Release kamen einige positive Stimmen und auch der eine oder andere User hier war begeistert. Eigentlich bereue ich dann solche Spontankäufe immer aber nun würde ich sagen, dass Puyo Puyo Tetris definitiv ein Überraschungshit ist. Der Umfang stimmt und die Story ist ziemlich witzig und spaßig, auch wenn ich mir hier ein paar Animationen gewünscht hätte. Auch online läuft es absolut flüssig und wenn man in beiden Varianten gut spielen kann, dann ist der Swap-Modus das wohl absolute Killerfeature. Jetzt muss ich nur üben, damit der Ilja nicht abhebt.
Mein persönliches Highlight: Der lang fesselende Storymodus

Kommentare 19

  • Tisteg80 Turmbaron - 05.05.2017 - 14:40

    Danke für den Test!

    Wenn man sich mal die bisherigen und kommenden Spiele so anschaut, ist die Switch ja dann irgendwie doch ein Quasi-Nachfahre des SNES geworden, wie mal von mir gewünscht. Bomberman, Tetris-Crossover, Street Fighter, Mario Kart. Es fühlt sich so ein bißchen nach einem Revival an. Spielspaß über Grafik, was Nintendo ja schon immer gut konnte.
  • kaputten10 Turmbaron - 05.05.2017 - 15:09

    @Tisteg80

    Das gleiche habe ich mir auch schon gedacht, die Switch Games setzen bisher sehr auf den Nostalgiefaktor. NBA Playgrounds und Stardew Valley fallen mir jetzt auch noch spontan als "SNES-Games" ein.
  • blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 05.05.2017 - 15:46

    Das hat mir den Kauf des Spiels Schmackhaft gemacht. Super test! und die demo werde ich Probieren. :)
  • Switch - 05.05.2017 - 15:50

    Tja wenn ich jetzt noch so gut in Puyo puyo wäre wie in Tetris...
  • Ilja Rodstein Redakteur - 05.05.2017 - 15:52

    @Switch habe immer noch das gleich problem :D
    die japaner haben lustigerweise eine 100%ige puyo puyo spielrate
    die wollen sich nicht mit tetris anfreunden :P
  • Albert Casual - 05.05.2017 - 16:03

    Ich werd mir das Spiel auf jedenfall später zulegen.
    39€ ist mir zu viel.
  • Tisteg80 Turmbaron - 05.05.2017 - 16:08

    Übrigens: Ich habe bei SMDV bestellt. Dort ist es für 32,94 Euro zu haben (bei Sofortüberweisung, womit die Versandkosten entfallen). Ich habe zwar erst geschimpft, weil es laut meinem Kundenkonto bei denen nicht zum Release kommen sollte, tatsächlich hat es dann aber doch noch geklappt.
  • air Turmritter - 05.05.2017 - 16:10

    @Tisteg80 Wann hattest du denn bestellt? Ich warte immer noch auf meine Bestellung vom 5.04...
  • Tisteg80 Turmbaron - 05.05.2017 - 16:24

    @air Ich hatte am 18.04. bestellt. Okay, das ist heftig. Ich meine, das Spiel scheint aktuell wieder nicht lagernd zu sein, aber da du vor mir bestellt hast, ist es nicht fair, dass dein Exemplar immer noch nicht da ist.
  • zig Turmritter - 05.05.2017 - 16:33

    gibt es online highscore listen?
  • air Turmritter - 05.05.2017 - 17:00

    Zitat von Tisteg80:

    @air Ich hatte am 18.04. bestellt. Okay, das ist heftig. Ich meine, das Spiel scheint aktuell wieder nicht lagernd zu sein, aber da du vor mir bestellt hast, ist es nicht fair, dass dein Exemplar immer noch nicht da ist.
    Mario Kart hatte ich auch dort bestellt, dann aber wieder storniert, da es auch nicht zum Release kam. Hätte ich nicht den guten Preis von 27€ für Puyo Puyo Tetris bei denen, würde ich auch das stornieren.

    Das waren meine beiden ersten und letzten Bestellungen dort.
  • DarkStar6687 Gamer since 1993 - 05.05.2017 - 18:12

    Puyo Puyo Tetris ist für mich ein perfektes Handheld Spiel. Wenn der Preis etwas gefallen ist, werd ich es mir definitiv für die Switch kaufen.
  • Ilja Rodstein Redakteur - 05.05.2017 - 18:23

    Zitat von zig:

    gibt es online highscore listen?
    Entweder die sind so wie alles andere im Menü versteckt oder es gibt sie nicht...
    sehe nur offline listen
  • bign Turmbaron - 05.05.2017 - 19:15

    @Switch

    Kenn ich, in Puyo Puyo der totale Noob, peinlich beim Spielen. In Tetris komm ich mehr oder weniger langsam rein, nach Jahren der Abstinenz.

    Das Game lohnt sich aber, Übung macht den Meister. :D
  • Wunderheiler Turmheld - 06.05.2017 - 02:41

    Zitat von Tisteg80:

    Übrigens: Ich habe bei SMDV bestellt. Dort ist es für 32,94 Euro zu haben (bei Sofortüberweisung, womit die Versandkosten entfallen).
    Ich find es so schade, dass die sich so an einen (in meinen Augen) unseriösen Anbieter gebunden haben. Find es immer erstaunlich das es Leuten tatsächlich nichts ausmacht, einer Firma genauen Einblick in alle seine Finanztransaktionen zu geben. Sei es die Höhe des Einkommen oder jedliche Ausgaben die vom Konto abgehen... Da verzichte ich lieber freiwillig und warte auf einen günstigen Preis anderswo...
  • Schnea Turmamazone - 06.05.2017 - 10:17

    Finde es echt klasse und die 40€ waren mir nicht zu schade dafür.
    Bin schon wieder fast so gut wie früher im Tetris spielen,
    und online gegen andere Spielen macht auch Spaß.
  • Maenjuu Nintendo-Fan since 1996 - 07.05.2017 - 13:46

    Als Tetris-Spieler kommt man online nicht gegen Puyo Puyo Spieler an.. das ist ja unfassbar wie schnell man in der Decke hängt... nach 30 Sekunden ist jedes Spiel vorbei.. Tetris vs Tetris macht hingegen echt Spaß und Tetris vs Puyo Puyo lokal auch aber nicht online.
  • Ilja Rodstein Redakteur - 07.05.2017 - 14:18

    Zitat von Maenjuu:

    Als Tetris-Spieler kommt man online nicht gegen Puyo Puyo Spieler an.. das ist ja unfassbar wie schnell man in der Decke hängt... nach 30 Sekunden ist jedes Spiel vorbei.. Tetris vs Tetris macht hingegen echt Spaß und Tetris vs Puyo Puyo lokal auch aber nicht online.
    Japaner sind halt echt schlimm :D
  • Switch - 07.05.2017 - 17:41

    Zitat von Maenjuu:

    Als Tetris-Spieler kommt man online nicht gegen Puyo Puyo Spieler an.. das ist ja unfassbar wie schnell man in der Decke hängt... nach 30 Sekunden ist jedes Spiel vorbei.. Tetris vs Tetris macht hingegen echt Spaß und Tetris vs Puyo Puyo lokal auch aber nicht online.
    Auf Profi Ebene wischt Tetris mit Puyo den Boden auf. Aber ja Random Chains sind der Horror für normale Tetris Spieler.