Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Drancia Saga - Nintendo 3DS

  • Deutschland Deutschland: Drancia Saga
  • USA USA: Drancia Saga
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
25.05.2017
Vertrieb
Circle Entertainment
Entwickler
Skipmore, Urara-Works
Genre
Adventure, Action, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Drancia Saga: Monster, Arcade, Action

Von Max Kluge ()
Mit Drancia Saga präsentiert uns CIRCLE Entertainment ein Arcade-Action-Spiel, welches derzeit für kleines Geld im Nintendo eShop für den Nintendo 3DS zu erwerben ist. Die meisten unter uns sind bei einem solch niedrigen Preis immer ein wenig skeptisch, ob das angebotene Spiel auch viel zu bieten hat. Dem wollen wir bei diesem kleinen Test mal nachgehen.

Drancia Saga bietet euch über 50 spielbare Charaktere.

Drancia Saga kommt mit einer sehr einfachen Prämisse daher. Ihr verkörpert einen Charakter, zum Beispiel einen Krieger oder Magier, der in acht Stages eine bestimmte Anzahl von Monstern erledigen muss, um schließlich zum Boss jedes Levels zu gelangen und diesem den Garaus zu machen. Dabei ist der Bildschirm eine fixe Arena, deren Grenzen ihr nicht überschreiten könnt. Zudem lauft ihr permanent. Die einzigen Steuereingaben, die ihr tätigen könnt, sind eine Richtungsänderung, ein Sprung und der Einsatz von Magie.

Schickt ihr ein Monster zurück ins Jenseits, so lässt dieses Münzen fallen. Diese Münzen erhöhen nicht nur eure Punktezahl, sondern füllen auch gleichzeitig euer Leben wieder auf. Je mehr Monster ihr in einer Reihe besiegt, ohne getroffen zu werden, desto mehr Gold erscheint auf dem Bildschirm. Möchtet ihr also im globalen Ranking mithalten, solltet ihr die Stages auswendig lernen und euch eine eigene Strategie zulegen, wie ihr möglichst selten von euren Feinden getroffen werdet. Je nach Spielstil empfiehlt es sich hier einen anderen Charakter zu spielen.

Jeder Charakter (es gibt über 50 verschiedene, die ihr freischalten könnt) spielt sich nämlich ein wenig anders. Bei einem Level Up könnt ihr zum Beispiel in einem Skilltree verschiedene passive Statuswerte aufbessern. Dieser Skilltree ist je nach Charakter unterschiedlich aufgebaut. Manche dieser Verbesserungen, so wie Verteidigung, sind sofort spürbar, andere, wie Angriff, scheinen dabei eher weniger Auswirkungen zu haben, da man eh alles mit einem Schlag killt. Hier hätte ein bisschen mehr Transparenz gutgetan.

Drancia Saga ist ein kurzweiliges Arcade-Action-Spiel, mehr aber auch nicht.

Schaltet man mit seinem Level Up Magie frei, so bekommt man eine besondere Fähigkeit, welche zumeist viele Monster auf einmal ausschalten kann. Diese Fähigkeiten schwanken stark in ihrer Effektivität, je nachdem, welchen Charakter ihr spielt. Manchmal haben zwei verschiedene Figuren auch die komplett gleiche Magie-Attacke auf Lager. Hier wäre mehr Abwechslung schön gewesen.

Die verschiedenen Stages spielen sich alle relativ ähnlich. Die meisten Monster tauchen immer mal wieder auch in anderen Leveln auf und die Hindernisse der Umgebung gleichen sich ebenfalls. Die Bosskämpfe sind zwar etwas abwechslungsreicher gestaltet, ihre Prämisse basiert allerdings trotzdem zu großen Teilen darin, dem Boss so lange auszuweichen, bis er seinen wunden Punkt offenbart. Schließlich müsst ihr ihn drei Mal treffen, egal wie viel Levelpunkte ihr in Angriff investiert habt, und er beißt ins Gras.

Im Verlauf des Spiels könnt ihr sogar in die Rolle eines Monsters schlüpfen.

Was man dem Spiel allerdings nicht vorhalten kann, sind die wunderbaren Hintergründe, Charakter- und Monster-Modelle, welche wirklich richtig gut aussehen und sich perfekt dem Retro-Look des Spiels hingeben. Besonders die Bosse können mit einem wunderbaren Design aufwarten. An dieser Stelle hätte das Spiel definitiv unser Spiele Hit-Prädikat erhalten. Auch der Soundtrack untermalt das Gameplay sehr ordentlich und tut somit sein Übrigens. Ein paar mehr treibende Melodien mit Ohrwurmcharakter hätten aber auch hier sicher nicht weh getan.

Habt ihr das Spiel einmal durchgespielt, so könnt ihr euch in der Bar neue Charaktere kaufen, mit alten sprechen, eure Rangliste der besten Charaktere einsehen und euch die Musik von Drancia Saga anhören. Im Shop wiederum könnt ihr Items kaufen, welche ihr vor einem nächsten Durchgang ausrüsten könnt. Diese verhelfen euch dazu, höher zu springen, weniger Schaden zu kassieren, oder sie verhindern einmalig, dass ihr getroffen werdet. Und das war‘s im Endeffekt auch schon mit Drancia Saga.

Redaktionswertung

6

Überzeugend

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Drancia Saga

Meinung von Max Kluge
Drancia Saga ist als kleine Arcade-Session für zwischendurch wunderbar, mehr aber auch nicht. Da die meisten Stages sich sehr ähneln und auch die verschiedenen spielbaren Charaktere nicht sonderlich unterschiedlich sind, motiviert das Spiel nicht unbedingt dazu, es mehr als ein paar Mal durchzuspielen. Allerdings wird man für seine Spielzeit ganz ordentlich unterhalten. Zocker mit Komplettierungs-Zwang werden zudem viel Zeit damit verbringen können, alle Charaktere freizuschalten.
Mein persönliches Highlight: Die Optik und der Soundtrack des Spiels

Kommentare 2

  • Hakurymon M&M - Minish Mage - 08.06.2017 - 13:34

    "[...] motiviert das Spiel nicht unbedingt dazu, es mehr als ein paar Mal durchzuspielen."

    ääh, ja, ich spiel nicht-motivierende games auch nie "mehr als ein paar mal" durch... xDD"
    made my day, der satz! :D
  • Max Kluge Damn Good Coffee... - 08.06.2017 - 14:23

    @Hakurymon
    Okay ich hätte vermutlich erwähnen sollen, dass ein Durchlauf nur rund zwanzig Minuten benötigt, je nach dem wie gut man spielt ;) so erscheint das Ganze in der Tat ein wenig paradox ^^