Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Conga Master Party! - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Conga Master Party!
  • USA USA: Conga Master Party!
  • Japan Japan: Conga Master Cruisin
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
28.09.2017
Vertrieb
Rising Star Games
Entwickler
Undercoders
Genre
Party
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Die Polonäse als Partycrusher

Von Dirk Apitz ()
Seid ihr auch so abgeneigt wie ich, wenn so eine Menschen-Polonäse an euch vorbeizieht und ihr da eher Fremdschämen empfindet? Ich gehe zum Glück nicht auf solche Partys und in unseren Lokalitäten sind die Räume eh zu klein. Aber was zum Teufel hat das nun mit diesem Spiel zu tun? Ganz einfach! Conga ist in vielen Ländern im Grunde nichts anderes als eine Polonäse. Und in Conga Master Party! geht es genau darum, eine lange Menschenschlange zu bilden und jeden auf dem Dancefloor zu überreden, sich dieser Schlange anzuschließen. Was ihr glaubt mir das nicht und denkt dieses Spiel hätte ich erfunden? Dass ich diesen Text schreibe, glaube ich selbst nicht so richtig, aber es ist wahr!

Everybody dance now!

Nun kann ich wenigstens sagen, dass ich wirklich alles einmal in der Videospielwelt gesehen habe. Nun glaube ich auch, dass es einfach zu jeder erdenklichen Betätigung wohl ein Spiel gibt. Natürlich durfte ich als absoluter Tanzexperte dieses Spiel testen und trotz einer gewissen Skepsis erwartet uns hier doch ein spaßiger Titel! Und ja, es gibt hier sogar noch eine kleinere Story, nun wird es wohl wirklich absurd. Im Singleplayer-Modus ist es euer Ziel, so viele Menschen wie möglich zum Mitmachen zu überzeugen, nur um dann mit einer langen Polonäse auf die Straßen der Stadt zu fliehen, denn ein Ufo versucht eure Mittänzer einzusaugen. Zudem solltet ihr, egal ob auf den Straßen oder in der Disco, aufpassen, dass kein Schwein eure Schlange zerstört. Schweine sind in diesem Spiel allgemein nicht so beliebt. Was haben die Entwickler gegen Schweine?

Was macht dieser Elef...weiter gehen, hier gibt es nichts zu sehen!

Doch wie läuft das Ganze genauer ab? Nun, dieses Spiel ist äußerst simpel. Ihr bewegt eure Figur nicht mit dem Stick, sondern mit den Schultertasten. Mit L bewegt sich eure Figur nach links und mit R nach rechts. Haltet ihr die Taste gedrückt, bewegt ihr euch im Kreis. Drückt ihr beide Tasten, macht eure Figur eine schnelle Bewegung in die Richtung, in der diese gerade schaut. Das Ganze wird aus der Vogelperspektive präsentiert. Auf dem Dancefloor sind viele Menschen, die man antanzen kann. Bewegt sich eure Figur in den Radius einer Person, erscheint über der Figur eine Sprechblase, die sich immer mehr füllt. Doch beim Antanzen ist wichtig, dass ihr die Person nicht berührt und damit schubst. Wer will schon auf der Tanzfläche geschubst werden? Eben! Deswegen dürft ihr dann von vorn anfangen und wieder die Sprechblase füllen. In manchen Modi, auf die ich noch eingehen werde, sind in diesen Blasen kleinere Symbole, wie ein Hut oder eine Birne.

Was das zu bedeuten hat? Na guckt doch mal nach links und da seht ihr diese Symbole und eine kleinere Leiste daneben. Ihr müsst zum Beispiel in der Singleplayer-Kampagne all diese Leisten füllen. Es bringt also nichts, wenn ihr wild jeden antanzt, den ihr seht. Zeitgleich habt ihr eine Momentum-Leiste. Diese füllt sich, sobald sich ein Tänzer euch anschließt und leert sich im Grunde ständig, wenn nichts passiert.

Die Band spielt natürlich auch, will sich aber nicht anschließen...

Am Anfang könnt ihr das Ganze ohne Taktik angehen, später wird es dann aber deutlich schwieriger. Deswegen müsst ihr auch Combos auspacken, damit sich die Momentum-Leiste noch schneller wieder füllt und ihr damit länger im Spiel bleibt. Eine Combo führt ihr dadurch aus, dass ihr sehr schnell und in kurzer Zeit so viele Tänzer wie möglich überzeugt. Am Anfang ist dies allerdings relativ schwer, da ihr nur einen kleinen Radius habt. Später, wenn eure Schlange länger wurde, könnt ihr über längere Distanzen die anderen antanzen. Zudem findet ihr in der Disco kleinere Items, die eure Leiste schneller füllen oder eben diese Leiste kurz anhalten, sodass ihr euch mehr Zeit verschafft. Ihr merkt also, dass das ganze Spiel sehr simpel ist und leicht zu erlernen. Neben der Singleplayer-Kampagne, die sehr kurzweilig ist, gibt es noch einen Endlosmodus, bei dem ihr nur den Highscore jagd. Außerdem könnt ihr neue Figuren freischalten, die sich auch Cosplayer nennen. Cosplayer? Was hat das jetzt wieder mit diesem Spiel zu tun? Das habe ich mich auch gefragt, ist aber tatsächlich sehr witzig. Wenn ihr ein Squid-Girl aus Splatoon seht, dann ist das schon irgendwie witzig, neben den Rockern oder Playern. Auch müsst ihr aufpassen, dass ihr auf der Wasserspur des Hausmeisters nicht ausrutscht.

Solo ganz ok, im Multiplayer top!

Das komplette Potenzial entfaltet dieses Spiel aber im Multiplayer-Modus, was auch kein Wunder ist. Die simple Steuerung und das clevere, aber auch simple Spielsystem ist einfach perfekt für die Nintendo Switch, denn mit nur einem Joy-Con ist das noch immer sehr gut spielbar! Auch gibt es sehr viele Multiplayer-Modi. Besonders witzig: die Namen der Modi orientieren sich alle an bekannten Spielen. 1-2 Conga? Command & Conga? Just Conga? Alles möglich!

Sebastian übernehmen Sie!

In Cut the Conga müsst ihr eine größere Schlange haben, als die Gegner. Zudem, ganz nach dem Titel, könnt ihr andere Schlangen trennen. In Mortal Conga habt ihr ein ähnliches Spielprinzip, nur diesmal sind die unbeliebten Schweine in Seifenblasen das Ziel. Diese müsst ihr nur berühren aber nicht antanzen, wieder könnt ihr die gegnerische Schlange auch so zerstören. Für die Freunde von Stein-Schere-Papier ist 1-2 Conga. Hier müsst ihr ebenfalls eine lange Schlange am Ende besitzen. Wenn ihr den Gegner berührt, kommt es zum Duell in Stein-Schere-Papier und der Gewinner halbiert die gegnerische Schlange. Dann gibt es noch Just Conga, wo ihr ein Item einsammeln müsst, damit ein Minispiel startet. Dort gebt ihr eine Bewegung mit dem Joy-Con vor und euer Gegner muss das nachmachen. Command & Conga ist der Endlosmodus, nur dass ihr euch absprechen müsst, da ihr zu zweit die Richtung vorgebt. In GTC (Grand Theft Conga) hat jeder Spieler eine eigene Ecke. Wichtig ist, dass ihr so viele ansprecht und in eure Ecke bringt, wie möglich. In The Last Conga gewinnt der, der als letztes sein Momentum noch nicht geleert hat. Zum Schluss gibt es noch Conga Hunter, wer hier als erstes 20 Personen an seine Conga bindet, gewinnt!

Gut, manche Modi ähneln sich schon etwas, dennoch ist viel Abwechslung geboten und der Partyspaß ist garantiert. Egal ob nur zu zweit oder gar mit vier Spielern, dieses Spiel sorgt für jede Menge Laune! Das liegt auch an der schicken Retro-Optik, die dennoch viele kleinere Details aufweist. Die einzelnen Lokalitäten sind ziemlich klischeehaft, aber eben auch abwechslungsreich. Auch die einzelnen Figuren sind oft sehr witzig. Das Spiel nimmt sich dabei nie ernst und sorgt immer wieder für kleinere Schmunzler. Einziger Kritikpunkt bei diesem ganzen Spaß, es gibt keinen Online-Modus und auch nicht die Möglichkeit, seinen Highscore online zu teilen.

Ein richtiges Highlight ist aber der Soundtrack! Die verschiedenen Tracks sind unglaublich stimmig und hinterlassen euch einen Ohrwurm nach dem anderen. Egal ob elektronische Musik oder auch typische 70er-Disco Mucke, hier ist für jeden was dabei und erzeugt die richtige Stimmung für so ein Spiel. Dieses Spiel ohne den Sound ist eine Verschwendung, deswegen nehmt unterwegs immer Kopfhörer mit, da sich dieses Spiel auch für unterwegs perfekt eignet. Ihr braucht allerdings keine bekannten Songs zu erwarten oder Neuinterpretationen, das Spiel bietet wirklich komplett eigene Songs und die sind wirklich alle sehr gut! Ansonsten, alles andere wäre auch schlecht gewesen, läuft das Spiel absolut flüssig, ist farbenfroh und lädt jederzeit zum Tanzen ein. Für den Preis kann man eigentlich nichts falsch machen!

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Conga Master Party!

Meinung von Dirk Apitz
Conga Master Party! ist ein richtiger Geheimtipp. Zwar ist der Singleplayer eher für zwischendurch aber im Multiplayer gibt es kaum ein besseres Spiel. Egal ob geübte Zocker oder Neulinge, jeder kann sofort einsteigen und dank der simplen Steuerung seinen Spaß daran haben. Der geniale Soundtrack und der gute Humor sind ebenfalls einzigartig. Ja, das Spiel ist absurd, verrückt und hat es so wohl wirklich noch nie gegeben. Aber genau das macht dieses Spiel aus und zu einer kleinen Mehrspieler-Perle!
Mein persönliches Highlight: Der unglaublich tolle Soundtrack!

Kommentare 4