Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Schlag den Star - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Schlag den Star
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
29.09.2017
Vertrieb
Nintendo, bitComposer
Entwickler
Lost The Game Studios
Genre
Party
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Die nächste Minispiel-Sammlung für die Nintendo Switch

Von Dennis Meppiel ()
Nachdem Stefan Raab seinen Rückzug aus dem Moderationsgeschäft ankündigte, war dies somit auch der Untergang von TV total und Schlag den Raab. Doch überraschend folgte die Weiterführung des Formats mit Schlag den Star, welches aber leider bei den Fans nicht so gut ankam. Dies lag aber eher daran, dass kein Kandidat, sondern zwei Stars gegeneinander antraten. Mit Schlag den Henssler will die Produktionsfirma, unter der Leitung von Stefan Raab, wieder das alte Prinzip hervorbringen und einen Kandidaten gegen einen Promi antreten lassen. Da somit das Format Schlag den Star gestorben ist, entschied sich Brainpool dafür, zu Schlag den Star ein Spiel herauszubringen. Nun ist das erste Spiel zeitexklusiv für die Nintendo Switch erhältlich. Ob das Spiel mit den Wii-Ablegern von Schlag den Raab mithalten kann, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Schaut da etwa aus der Moderationskarte der Daumen raus?

Das Schlag den Star-Prinzip wurde fast 1:1 aus Schlag den Raab kopiert. In der Live-Sendung hat ein Star die Möglichkeit gegen einen anderen Star anzutreten und 100.000 Euro zu gewinnen. Der Teilnehmer muss aus einem Mix aus Geschicklichkeits-, Sport- und Wissensspielen als Sieger hervorgehen. Das Ganze findet in zehn bis fünfzehn Runden mit einem gelungenen Punktesystem statt. Natürlich stellt sich die Frage, was sich nun in diesem Spiel gegenüber den Schlag den Raab-Ablegern verändert hat. Auch in diesem Spiel erwarten euch wieder 25 Minispiele, die es zuvor schon einmal in der TV-Sendung gab. So findet man einen gelungenen Mix aus alten bekannten und neuen Minispielen. Fans dürfen sich auf das bekannte „Blamieren oder Kassieren“ oder auch „Wo liegt was?“ freuen, während die Spiele „Töne zählen“ oder „Toaster“ neu in dieser Sammlung sind. Überwiegend findet ihr aber neue Minispiele, die allesamt in einer geselligen Runde sehr unterhaltsam sind.

Gerade die Wissensspiele fordern euren Grips heraus. Wie immer gibt es kurz vor einem Minispiel ein perfekt beschriebenes Tutorial. Ihr habt innerhalb des Spiels jetzt sogar die Möglichkeit, neben der kompletten Show, auch nur eine halbe Show zu spielen, falls eure Party-Session nicht zu lange gehen soll. Dies ist natürlich eine tolle Möglichkeit das Showfeeling trotzdem zu erhalten. Aber auch andere Modi, wie "Best of 3" oder auch "Freies Spiel" sind dazu da, um kurzweilige Spiele zu bestreiten. So könnt ihr im Modus "Freies Spiel" die Minispiele selber aussuchen und nach und nach spielen. Natürlich eine super Methode, um bestimmte Minispiele mehrmals zu spielen.

Na, wisst ihr die Antwort?

Doch kommen wir direkt schonmal zum ersten negativen Punkt: Die meisten Minispiele spielen sich mit der Bewegungssteuerung bzw. mit den Joy-Con wirklich gut, aber gerade beim "Auto ziehen" versagt die Steuerung mit dem Nintendo Switch Pro Controller leider. Nach und nach müsst ihr A und B abwechselnd drücken, um im Rhythmus das Auto ziehen zu können. Doch die Steuerung ist so schwammig, dass euer Drücken erst eine halbe Sekunde nach Betätigen im Spiel erkannt wird. Sehr schade, erst wenn man eine halbe Sekunde vorher drückt, kommt man zwar dem Sieg näher, aber das ist leider nicht so gut gelungen. Aber wie oben schon erwähnt, ist dafür die Bewegungssteuerung umso besser. Gerade beim "Wasser-Labyrinth" oder beim "Warenkorb", war ich erstaunt, wie sensibel und gut die Bewegungssteuerung umgesetzt wurde. Gerade beim bekannten Spiel "Wo ist was?" ist die Pointer-Funktion ganz nützlich, da diese natürlicherweise sensibler ist, als das Bewegen mit dem Nintendo Switch Pro-Controller. Alle Minispiele machen wirklich sehr viel Spaß und passen für eine gesellige Runde mit euren Freunden oder mit eurer Familie. Besonders die Quizfragen können in einer großen Runde sehr unterhaltend und natürlich auch auf eine lustige Art und Weise peinlich sein, falls man die Antwort nicht weiß oder die Fragen falsch beantwortet.

Schlag die Technik?

Bei Schlag den Raab – Das dritte Spiel gab es damals des öfteren Abstürze bei meiner Wii-Konsole. Diese sind zum Glück bei Schlag den Star – Das Spiel nirgends vorgekommen. Jedes Spiel läuft flüssig auf dem TV bzw. im Handheld-Modus ab, ohne jegliche Probleme. Jedoch gibt es noch ein kleines Problem mit dem Wechsel in den Handheld-Modus, wenn ihr euch noch innerhalb eines Spiels befindet. Dieses Problem soll aber mit einem Day-One-Patch Geschichte werden, dies hatten uns die Entwickler des Spiels bereits versprochen. Wie auch schon im letzten Schlag den Raab-Spiel könnt ihr, während der Gegner am Zug ist, das Geschehen vorspulen, um somit den Spielfluss zu erhöhen, was auch hier wieder wirklich gut gelungen ist.

Könnt ihr euch all diese Bilder in einer kurzen Zeit merken?

Der Multiplayer-Modus hat sich überhaupt nicht verändert. Es gibt immer noch den Team-Modus, in dem sich bis zu vier Spieler in zwei Teams aufteilen und gegeneinander antreten können. In jedem Spiel ist ein Spieler des Teams an der Reihe und tritt gegen die andere Gruppe bzw. Spieler an. So haben auch mehrere Leute die Möglichkeit, in den Genuss von Schlag den Star – Das Spiel zu kommen. Es wird also immer noch sehr viel Wert auf den Party-Faktor gelegt. Über den Umfang kann ich, wie schon bei den Vorgängern, nicht wirklich meckern. Ihr habt sehr viele Quizfragen, die auch nach 2-3 Runden nicht ausgehen und sich nicht so schnell wiederholen. Die Atmosphäre kommt natürlich immer noch sehr gut rüber, auch wenn sich nichts an der Grafik getan hat, außer dass die Grafiken nun hochauflösend sind. Die Animationen sind wieder in einer gewohnten deutschen Qualität zu finden, also eine eher mittelmäßige Qualität, die noch etwas Potenzial hätte.

Die Synchronisation ist zwar an manchen Stellen ganz lustig, aber viele Sprüche sind so schlecht, dass sie schon wieder für einige Lacher sorgen. Auch schade ist, dass die Lippen sich nicht 1:1 synchron mit den Sprüchen bewegen, sondern eher zufällig animiert sind. Der Artstyle des Spiels ist zwar gewöhnungsbedürftig, passt aber zum Charme des allgemeinen Spiels. Das Publikum im Hintergrund ist zwar ganz nett dargestellt, aber es hätte ruhig mehr Abwechslung in den Bewegungen sein können. So hat jede Figur im Publikum dieselbe Mimik, die aber bei allen Personen sehr steif und abgehackt wird. Der Moderator Elton ist ganz lustig gestaltet, auch wenn sein Daumen dauernd durch die Moderationskarte angezeigt wird, was wirklich ärgerlich ist. Sowas muss doch in einer Prüfung auffallen? Die Musik-Untermalungen während der Spiele teleportieren euch stattdessen wieder in das typische Show-Feeling und tragen einiges zur Atmosphäre bei, was mir wirklich gefallen hat.

Als netten Zusatz könnt ihr euren eigenen Charakter mit sämtlichen Kleidungsstücken gestalten, die aber natürlich auch eingeschränkt sind. Jedoch frage ich mich wirklich, warum ich einen Taucher in die Show schicken kann? Aber gut, dies ist halt der Humor des gesamten Spiels, der sich bis zum Ende hin durchzieht. Als netten Zusatz könnt ihr auch euren Namen auswählen, der dann auch in der Show aufgesagt wird, auch wenn der Kontext im gesamten Satz sehr abgehackt vorkommt: "DENNIIIIS....... das hast du gut gemacht."

Redaktionswertung

6

Überzeugend

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Schlag den Star

Meinung von Dennis Meppiel
Schlag den Star – Das Spiel macht einiges richtig, aber natürlich auch einiges falsch. Auch wenn das Showprinzip sich wunderbar als Videospiel umsetzen lässt und euch für einige Partyabende begleiten wird, ist die Technik an manchen Ecken wirklich nicht so rund, wie man es sich wünscht. Natürlich stellt dies für die nächste Party keinen Beinbruch dar und wird für einige Lacher und Stunden unterhaltsam sein. Wer also seine nächste Nintendo Switch-Party vorbereitet, kann ruhig erwägen Schlag den Star – Das Spiel zu kaufen. Besonders zu einem kleinen Budget-Preis dürfte sich das Spiel mehr als lohnen. Und wer mit den Schlag den Raab-Spielen seinen Spaß hatte, wird hier sowieso bedient werden. Allerdings wünsche ich mir, dass die Entwickler die Kritik wahrnehmen und dies in einem zweiten Teil ausbessern. Zum Schluss bleib mir noch zu sagen: Kannst du den Star schlagen?
Mein persönliches Highlight: Elton mit seinem roten Anzug beim Spiel "Blamieren oder Kassieren".

Kommentare 16

  • Albert Turmfürst - 26.09.2017 - 19:29

    @Dennis Meppiel du meinst dem Spiel fehlen noch Patches? Oder wirklich (eher) ein Nachfolger?
  • Papermaker Papiermacher? - 26.09.2017 - 19:33

    Für einen Vollpreistitel kann man dieses Spiel wirklich nicht ernst nehmen. Meine Freunden hatten mir damals zum 16. Geburtstag Schlag den Raab das dritte Spiel geschenkt - war ziemlich unterhaltsam und die Quizfragen haben sich tatsächlich beinahe nie wiederholt. Nur war das zu Wii-Zeiten und grafisch, sowie spielerisch akzeptabel.
    Heutzutage, wo eine Switch ein DOOM oder Wolfenstein schafft, ist ein solches Spiel, in dieser Qualität, nur noch lachhaft.
    Fürn Zehner kommts nachhause. ^^
  • GamingPeter freut sich auf die e3 - 26.09.2017 - 19:38

    Spiel gefällt mir! Ich hols Ende 2017/Anfang 2018. :ddd:
  • Albert Turmfürst - 26.09.2017 - 19:40

    Zitat von Papermaker:

    Heutzutage, wo eine Switch ein DOOM oder Wolfenstein schafft, ist ein solches Spiel, in dieser Qualität, nur noch lachhaft.
    Das ist schon fast ein Kaufgrund für mich. :D

    @GamingPeter
    Ich hab auch lust auf das Game und ich erwarte keine Perfektion. Vielleicht kommen ja noch Patches nachträglich.
  • gerdsen Turmritter - 26.09.2017 - 19:52

    Ich habe mal mit Kumpels Schlag den Raab auf der Wii "gespielt" - richtiger Dreck und den Rohling nicht Wert. Eigentlich unspielbar.
    Das Spiel scheint genau die gleiche Kerbe einzuschlagen. Fix ein paar Kiddies abcashen und hoffen das Oma/ Opa diese Spiel dem Enkel mitbringt. Ich hoffe das Studio geht bankrott...
  • billy_blob aka DelPadio - 26.09.2017 - 20:03

    Eigentlich hätte das Format ultra Potenzial wenn ihr mich fragt. Das gemeinsame / gegeneinander grübeln wäre schon bei manchen Spielen phänomenal. Zu blöd dass die Chance nicht genutzt wird.

    Weil das Spiel ist teilweise echt ne Katastrophe von dem was man gesehen hat.
    Es wäre soviel mehr möglich gewesen. So scheint mir das Spiel nur als fixer Cashgrab.
  • Albert Turmfürst - 26.09.2017 - 20:06

    Ich werd deswegen abwarten. Wenn es Patches gibt werd ich es mal wagen.
    Oder ich muss auf Wii Party warten, weil ich MP10 zum Beispiel super schlecht fand.
  • Tisteg80 Turmbaron - 26.09.2017 - 21:25

    Danke für den Test @Dennis Meppiel. Ich hätte gar nicht so früh damit gerechnet. So kann man sich gut überlegen, ob man das Geld am Freitag investieren möchte oder nicht.

    Kommt nicht im Herbst normalerweise so eine 3 für 2 Aktion bei Media Markt oder Saturn? Wäre ja ein perfekter Kandidat.

    Ich finde es schon schade, dass sie sich da nicht mehr Mühe gegeben haben. Der Kern scheint ja vollkommen in Ordnung zu sein. Nur sind es mehrere kleine Minuspunkte, die sich halt summieren. Für 30 € wäre ich sofort dabei, aber 45 € oder mehr ist mir einfach zu viel.
  • Tisteg80 Turmbaron - 26.09.2017 - 21:36

    Aber wenn's der @Albert kaufen sollte, komme ich gerne mal für eine Runde vorbei. ;)
  • Albert Turmfürst - 26.09.2017 - 21:44

    @Tisteg80 lustige Idee. Ich lass es dich wissen. :D
  • Wunderheiler Turmbaron - 27.09.2017 - 05:20

    Mir fehlen einige Infos im Text. Gibt es wirklich lizensierte Stars? Also spielt man gegen halbwegs bekannte Leute oder einfach nur Random Figuren? Ist die Synchronisation wenigstens von Elton direkt eingesprochen oder hat er eine andere Stimme?
  • Tisteg80 Turmbaron - 27.09.2017 - 06:53

    Man muss halt auch klar sagen, dass Schlag den Raab deutlich besser war als Schlag den Star. Raab, Buschi als Kommentator, früher Opdenhövel als Moderator, das war einfach perfekt.

    Ich denke auch, Buschmann als Kommentator hier beim Spiel hätte auch gleich viel mehr her gemacht.
  • MAPtheMOP Besserwisser-Boy - 27.09.2017 - 07:46

    Ich hab nie eine Folge der Sendung gesehen. Hauptsächlich weil ich generell nicht mehr fernsehe, aber besonders auch, weil ich derartige Sendungen total unspannend finde und für mich alles von Herrn Raab sowieso nur einfache Unterhaltung für's einfache Volk war.
    Nichtsdestotrotz könnte da trotzdem ein unterhaltsames Spiel draus werden. Weiß man vorher ja nciht.
    Was mich aber von Anfang an abgestoßen hat war diese Grafik. Das sieht alles so mega hässlich aus. Sorry, aber inzwischen wirkt jedes Handy-Game anständiger. Und selbst Indies schaffen da zum Teil mehr. Und das dann für 60 Euro? Ich lach mich tot!
  • retr089 Einzelgänger - 27.09.2017 - 08:46

    Jap, für 50 Euro never.
    Bei 20-30 Euro überleg ich mir das Game zu kaufen.

    Auf der Wii war es wirklich ganz witzig. Aber für mich ist das bei Weitem kein Vollpreistitel.
    Und ja, die Grafik schreit leider direkt nach "deutschem" Spiel.
  • rongar Turmbaron - 18.03.2018 - 15:55

    Also das Spiel gibt´s nun für knapp 20,00 Euro bei Amazon. Da ja ein Patch mittlerweile erschienen ist, kann man jetzt wohl zuschlagen bei dem Preis.
  • Tisteg80 Turmbaron - 18.03.2018 - 18:00

    Ist das Spiel denn jetzt einigermaßen bugfrei?

    Bleibt aber immer noch die schlechte Vertonung von einem lustlosen Elton, oder? Und ich denke mal, die Lippensynchronität ist auch nicht behoben.