Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Party Golf - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Party Golf
  • USA USA: Party Golf
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
19.10.2017
Vertrieb
Giant Margarita
Entwickler
Giant Margarita
Genre
Golf, Sport
Spieleranzahl
Lokal: 8 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Schwache Umsetzung, aber ein unglaublicher Spaß

Von Ilja Rodstein ()
Die Entstehungsgeschichte von Party Golf ist ziemlich interessant, denn der Prototyp des Spiels ist anfangs nach einer 48-stündigen Session entstanden. Schließlich wurde eine Party veranstaltet, viele Freunde eingeladen und das Spiel schien sehr viel Spaß zu machen. Die Besonderheit an Party Golf im Vergleich zu anderen Golfspielen ist die Tatsache, dass der Ball simultan, also von allen Spielern gleichzeitig geschlagen wird. So geht es hier auch nicht (immer) um die Anzahl der Schläge, sondern eher um die erforderte Zeit. Es ist also quasi ein Rennen gegen deine lokalen Mitspieler.

So viele technische Fehler...

Auch wenn es mit acht Spielern sehr chaotisch aussieht, ich und meine sieben Computerspieler feiern gerade unsere Party!

Das Spiel hat wohl die längste Anfangsladezeit, die ich je auf der Nintendo Switch gesehen habe. Um vom Startmenü in das Hauptmenü des Spiels zu kommen dauert es schon ca. 50 Sekunden. Dies ist für ein Spiel dieses Ausmaßes besonders erschreckend. Doch sobald das Spiel gestartet wurde, sind die Ladezeiten innerhalb des Spiels sehr moderat. Sobald man im Menü gelandet ist, merkt man schon die nächsten Schwächen des Spiels. Die Schriftzeichen sind einfach viel zu klein. Solltet ihr eine Lupe dabeihaben, könnt ihr direkt mit dem Spielen loslegen. Als erster Modus steht euch "schnelles Spiel" zur Verfügung. In diesem könnt ihr ohne jegliche Menüpunkte direkt ins Spiel starten. Es werden nacheinander zehn Zufallskarten gespielt, ohne jegliche Power-ups oder sonstige Extras. Gewonnen hat der mit den meisten Punkten. Die Punkte werden ähnlich vergeben wie in Mario Kart. Der Schnellste kriegt die meisten Punkte, der zweite erhält weniger Punkte und so weiter. Die Steuerung ist sehr simpel. Ihr wählt die Richtung und die Stärke mit dem Analogstick aus. Die Stärke wird dadurch bestimmt, wie stark ihr den Analogstick neigt. Sobald ihr A drückt fliegt der Ball los. Wenn er stehen bleibt, dürft ihr nochmal schlagen. Sobald der erste das Loch erreicht hat, startet ein 10 Sekunden-Countdown. Die anderen Spieler haben Zeit das Loch zu treffen. Schaffen diese es nicht, wird die kleinste Entfernung bestimmt, die der Ball vor dem Loch stehen geblieben ist. Wollt ihr diesen oder die anderen Modi zu acht spielen, so müsst ihr im Hauptmenü die Plus-Taste halten. Mit acht Personen erwartet euch wirklich ein großes Chaos, aber es ist natürlich sehr spannend zu beobachten, wer am Ende die Nase vorne hat. In einem größeren Partykreis ist dies ein großer Spaß.

... aber es macht so viel Spaß!

In diesem Finale von Sumo-Deathmatch müssen wir den Gegner aus dem Bildschirm stoßen... Hey – es ist ja fast wie Super Smash Bros., nur mit dicken Bällen.

Zur weiteren Auswahl steht euch der Einzelspielermodus "Kraftprobe". Hier könnt ihr eine Menge Challenges alleine bestreiten. So spannend dies auch klingt, ist dies der wohl langweiligste Modus des Spiels. So habt ihr beispielsweise 50 Schüsse und müsst so viele Kurse wie möglich mit der Anzahl schaffen. Ihr habt keine Konkurrenz, keine Onlinerangliste, sondern spielt eigentlich nur gegen euch selbst. Das Spiel heißt Party Golf und nicht Einsames Golf. Deshalb setzen wir unseren Fokus mal auf den Menüpunkt "Spielarten". Denn hier stehen euch jede Menge an Modi zur Auswahl. Diese sind wirklich super abwechslungsreich. So gibt es beispielsweise den Sumo-Modus, in dem es darum geht, zum Ablauf der Zeit am nähersten an der Flagge zu sein. Dabei müssen Gegner weggeschubst werden. Oder wie wäre es damit, dass Asteroiden vom Himmel fallen? Oder was ist mit King of the Hill, in dem der erste, der das Loch auf dem Hügel erreicht, gewinnt? Wünschenswert wäre eine zufällige Kategorie im Spiel. Solltet ihr alles für euch selber Einstellen wollen, so könnt ihr ein "Benutzerdefiniertes Spiel" spielen. Hier könnt ihr euch das Spiel schon sehr stark vermasseln, also verstellt nicht zu viel. Trotzdem nett, dass die Entwickler euch so viele Freiheiten lassen. Auch Power-ups wie Kraftfelder, Turboboosts sind ebenfalls in dem Spiel enthalten und können je nach Modus aktiviert werden. An Abwechslung fehlt es dem Spiel also nicht.

Grafisch gesehen ist das Spiel sehr simpel gehalten. Oft wirken Texturen verschwommen, doch das Spiel hat sehr schöne Hintergründe, die aber im Spielfluss nicht beachtet werden. Ebenfalls nett ist der Soundtrack. Dieser ist zwar wirklich nicht spektakulär, doch auch nicht wirklich störend. Teilweise recht auffällig ist die deutsche Übersetzung, die oft viele Fehler enthält und manchmal gibt es einen Mix aus Deutsch und Englisch. Mich persönlich hat es nicht gestört, doch gibt es einige Leute, die sich gerne an sowas anhalten. Eine Statistik ist in dem Spiel ebenfalls enthalten, was eine nette Zugabe ist.

Man merkt, Party Golf ist Gameplaytechnisch recht umfangreich und wirklich ein super Partyspiel. Für einen Einzelspieler oder für zwei Personen kann ich das Spiel nicht empfehlen und das auch, wenn es Computerspieler gibt. Bei mindestens drei oder vier Personen könnt ihr einen spaßigen Abend haben. Der Titel ist ab dem 19. Oktober im Nintendo eShop für einen Preis von 14,99 € erhältlich. Ob dieser Preis für einen schönen Partyabend gerechtfertigt ist, darf jeder selbst entscheiden. Fraglich ist es aber, wie das Spiel 1,2 GB an Speicher einnehmen kann, denn der grafische Stil rechtfertigt dies nicht. Mit dem acht Spieler-Modus kann sich das Spiel aber dennoch von anderen Spielen im Nintendo eShop absetzen.

Redaktionswertung

6

Überzeugend

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Party Golf

Meinung von Ilja Rodstein
Kennt ihr das aus der Schule? Wenn man sich mündlich einfach große Mühe gibt, aber eigentlich nur Müll labert? Am Ende gibt dir der Lehrer eine 3- mit dem Kommentar "Du hast dein Bestes gegeben". So ähnlich ist es auch hier. Man versteht die Ambition des Entwicklerteams, die von ihrem Spiel absolut überzeugt sind. Es gibt an dem Spiel eine Menge zu kritisieren, aber trotzdem haben die Entwickler einen sehr spaßigen Titel geschaffen. Solltet ihr eine Party mit mindestens 8 Personen vor euch haben, dann kauft euch dieses Spiel. Mit acht Personen wird dieses chaotische Spiel für jede Menge Lacher sorgen.
Mein persönliches Highlight: Als der Ball des Mitspielers durch einen Zufall knapp vom Loch abgelenkt wurde.

Kommentare 6

  • Lazarus Turmbaron - 18.10.2017 - 10:03

    Sagt mal, entwickeln sich diese Golfspiele so einfach oder warum kommt gefühlt alle 3 Tage ein neues?
  • Splatterwolf Showmacher seit 1889 - 18.10.2017 - 10:23

    Momentan wird nicht nur der eShop geflutet, sondern auch die Testrubrik der ntower. Da kommt man mit dem Lesen gar nicht mehr nach.

    Das Spiel sieht mir zu minimalistisch aus, da spiele ich lieber andere Golfspiele. :D
  • Ralf74 Turmknappe - 18.10.2017 - 10:38

    <Zitat>doch das Spiel hat sehr schöne Hintergründe<Zitat/>


    Wo sollen die denn sein? Ich habe keinen einzigen Screenshot im Netz gefunden mit einem annehmbaren Hintergrund.
    Scheint auf jeden Fall kein Spiel zu sein welches man haben muss...
  • Prinzenroller Turmritter - 18.10.2017 - 10:39

    Zitat von Ilja Rodstein:

    Während auf PlayStation 4 und Xbox One meistens vielfach nur im Handel erhältliche Spiele gekauft werden, ist dies auf der Nintendo Switch oft so, dass sowohl Indie-Titel als auch große First und Third Party-Spiele vielfach gekauft werden.
    Ist das so? Also meine XBox kann sich weder über Masse (Stand April 2017: über 500 Games released und über 1000 in Entwicklung auf ID@XBox; News für die letzte Woche: "It was a relatively slow week for ID@XBoxreleases, with only five new indie games arriving on Xbox One"; unzählige Eigenentwicklungen über XBox Live Creators Program) noch Klasse (Limbo/Inside, Ark, Ori, Cuphead) beschweren. Ist die Ausage also Fakt oder Gefühl?
  • Ilja Rodstein Redakteur - 18.10.2017 - 11:04

    Zitat von Ralf74:

    Wo sollen die denn sein? Ich habe keinen einzigen Screenshot im Netz gefunden mit einem annehmbaren Hintergrund.
    Also zumindest ich finde sie sehen echt schick aus :D Zumindest dafür dass im Vordergrund alles recht lahm aussieht. Aber ist halt meine Meinung und auch kein wirklich ausschlaggebendes Argument für oder gegen das Spiel.

    @Prinzenroller Die Eigenentwicklungen des Xbox Live Programms sind ohne Frage qualitativ oftmals nicht zu topen. Es heißt halt auch "meistens", denn kleinere Indie-Titel gehen auf den anderen Konsolen unter. Auf der Nintendo Switch kriegen die dennoch große Aufmerksamkeit und das ohne jegliche Werbetrommel. Spiele wie Cuphead, Ori, Limbo, etc. werden sehr groß beworben und sind unter anderem auch deswegen sehr erfolgreich. Manchmal kommen halt zufällig Spiele heraus die mega gefeiert werden, so z.B. Stardew Valley oder Overcooked
  • megasega1 Zocker seit 1992 - 18.10.2017 - 13:03

    Sorry, die Optik des Spiels schreckt mich da einfach ab.