Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Ostwind: Das Spiel - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Ostwind: Das Spiel
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
14.12.2017
Vertrieb
EuroVideo
Entwickler
Noch keine Angaben
Genre
Simulation, Tiere
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Auch Pferdespiele landen in unserem Testlabor

Von Ilja Rodstein ()
Viele von euch werden möglicherweise noch nie etwas von den Ostwind-Filmen gehört haben, doch 2013 ist der deutsche Spielfilm in den Kinos gelandet. In diesem ging es darum, wie das Mädchen Mika vertrauen zum Hengst Ostwind aufbaut. Im Sommer dieses Jahres erschien bereits der dritte Teil des Films mit dem Titel Ostwind – Aufbruch nach Ora. Zu den Filmen erschien nun Mitte Dezember das Spiel Ostwind – Das Spiel, welches jedoch nicht die Geschichte der Filme nachspielt, sondern eher eine eigene Geschichte aufbaut.

In jeder Mission haben wir eine übersichtliche Anzeige: links unten eine Karte, die den Missionsbereich anzeigt, links das aktuelle Missionsziel, oben eine Restzeit und rechts unten eine Ausdaueranzeige von Ostwind

Die Zielgruppe des Spiels wird relativ schnell klar, denn es fokussiert sich besonders auf eine jüngere Zielgruppe, die sich für Pferde interessiert. Das Spiel startet bereits nach der Auswahl von einer der vier Schwierigkeitsstufen mit einem Tutorial, in dem jede einzelne Taste auf den Joy-Con oder dem Nintendo Switch Pro Controller mit deutscher Vertonung erklärt wird. Zum Start reitet Mika bereits auf ihrem Hengst Ostwind, während man einfache Schritte wie das Galoppieren, Beschleunigen und Springen erlernt. Viel mehr ist gar nicht nötig, denn die Steuerung ist relativ simpel gestaltet. Mit der Taste ZR beschleunigt das Pferd, mit der Taste ZL wird dieses wieder langsamer, mit B erfahrt ihr einen Beschleunigungsboost, wobei ihr besonders auf die Ausdaueranzeige achten solltet, die beim Beschleunigen abnimmt. Zu guter Letzt könnt ihr noch mit der Y-Taste Sprünge über Hindernisse vollführen. Mit einem gut durchgeführten Sprung füllt sich Ostwinds Ausdaueranzeige direkt auf. Selbst jüngere Spieler sollten mit dieser Steuerung keine Probleme haben, sondern eher mit dem Verhalten von Ostwind. Denn dieser steuert sich sehr undynamisch und oftmals lauft ihr gegen ein Hindernis, welches eher wie eine unsichtbare Wand wirkt, die Ostwind dazu bringt direkt stehen zu bleiben und keinen Schritt weiter oder zur Seite zu gehen. Seid ihr an einer Wand hängen geblieben, ist es gar nicht mal so einfach, sich von dieser zu befreien. Wünschenswert wäre es, wenn Ostwind auch seitlich liefe, denn so könnte man sich leichter aus der Sackgasse befreien.

Fans der Ostwind-Filme blühen hier auf

Das Spielprinzip ist sehr simpel. Auf dem Spielbildschirm seht ihr eine Reihe an Aufgaben, die ihr erledigen könnt. Mit dabei sind allseits bekannte Charaktere aus den Filmen, wie Mika, ihre Großmutter Maria, der Meister Herr Kaan, sein Enkelsohn Sam und auch Tinka sind mit dabei. Diese sind auch die einzigen Charaktere, die im Spiel vorkommen und das obwohl in den Filmen viele andere Charaktere vorgekommen sind. Leider sind nicht die Originalstimmen, beziehungsweise keine Stimmen der Schauspieler im Spiel enthalten, sondern andere Sprecher. Doch meiner Meinung nach sind die Stimmen der Spielfiguren gut gewählt, gut gesprochen und passen allesamt zu den Charakteren. Die Sprache ist selbstverständlich auf Deutsch, denn auch das Spiel kommt ursprünglich aus Deutschland.

In dem Geisterrennen beweist ihr euer Können, indem ihr das Rennen gegen einen Geist gewinnt (Screenshot aus der grafisch schwächeren Handheld-Version des Spiels)

Die Aufträge sprühen zwar nicht vor Abwechslung, jedoch sind einige Aufträge dabei, die einem Spaß machen. Der Ablauf ist normalerweise immer gleich. Ihr drückt auf ein Charakterfenster, welches im Hauptbildschirm angezeigt wird. Danach folgt ein kleiner netter Dialog zwischen Mika und dem jeweiligen Charakter und dieser gibt euch einen Auftrag. Manchmal geht es darum, bestimmte Gegenstände in einem Gewissen Radius mit Ostwind zu finden, andere geben euch einen Trainingsparcours. Es kommt aber manchmal dazu, dass ihr ein gewisses Objekt finden müsst, das in einem größeren Bereich versteckt ist. Es ist wirklich relativ eintönig, aber jüngeren Fans wird das sicherlich sehr viel Spaß machen. Man trifft im Spiel nicht nur auf bekannte Charaktere, sondern auch stellenweise auf bekannte Orte aus den Filmen. Dies macht Ostwinds Reise besonders interessant. Am meisten haben mir aber die Missionen gefallen, in denen man gegen die Zeit antritt. So musstet ihr eine vorgegebene Zeit knacken und es wurde an jedem Checkpoint angezeigt, ob ihr gut oder schlecht in der Zeit liegt.

Ostwind wird so lange gepflegt, bis er glücklich und fit ist

Auch Pferde werden müde, denn zwischen den Missionen solltet ihr Ostwind regenerieren. So könnt ihr unter dem Menüpunkt „Koppel“ Ostwind striegeln, also mit einer Bürste pflegen. Dabei solltet ihr aufpassen, dass ihr Ostwinds empfindliche Stellen, also Beine und Kopf nur mit einer weichen Bürste behandelt. Außerdem kümmert ihr euch um Ostwinds Hufe, indem ihr den Dreck darunter herauskratzt. Dabei möchte Ostwind zusätzlich noch gestreichelt werden und auch ein gemeinsames Spielen macht ihn glücklicher. Als Pferdebesitzer muss man selbstverständlich auch mal den Stall ausmisten, denn im Mist fühlt sich ein Pferd nicht wirklich wohl. Sobald ihr Ostwind glücklich gemacht habt, steuert sich dieser agiler, reagiert besser auf eure Kommandos und seine Ausdauer wird erhöht. Was Ostwind ebenfalls gut tut, ist das Ausreiten, welches man nach einiger Zeit freischaltet. Währenddessen könnt ihr die gesamte Welt rund um den Reiterhof Kaltenbach erkunden. Es ist also eine Möglichkeit sich frei in der Umgebung zu bewegen. Doch dabei gibt es sogar ein Ziel, denn versteckte Schnitzereien warten darauf, von euch erkundet zu werden. Insgesamt gibt es 120 Schnitzereien, die auf der Welt verteilt versteckt sind. Hilfreich ist übrigens eine Karte, die im linken unteren Bildschirmrand eingeblendet wird und dem Spieler die aktuellen Missionsziele anzeigt.

Ostwind in Glücklichkeitsbehandlung

Die Nintendo Switch-Version des Spiels läuft leider alles andere als Rund. Ständig kommt es zu Bildeinbrüchen und Rucklern. Stellenweise stürzt das Spiel ganz ab oder das Spiel läuft weiter, aber der Bildschirm ist schwarz. Besonders im Handheld-Modus der Nintendo Switch läuft das Spiel nicht nur schlechter, sondern sieht auch noch sehr unscharf aus. Es ist wirklich schade, denn schon die Grafik ist so schwach, dass man nicht davon reden kann, dass die Konsole von dieser überlastet ist. Es ist eher eine miese Programmierung, die den Spielspaß etwas hemmt. Dennoch kann man sagen, dass dies gar nicht mal so schlimm ist, denn Ostwind spielt sich trotz Bildeinbrüchen recht gut. Es ist nicht wirklich ein Spiel, welches bei Bildeinbrüchen unspielbar ist, doch trübt das etwas das Spielverhalten. Ich denke aber, dass jüngere Spieler davon nicht so viel mitbekommen werden. Verglichen mit der PC- und PlayStation 4-Version des Spiels ist die Nintendo Switch-Version bei weitem die schlechteste von allen. Nicht nur grafisch, auch von der Performance her läuft Ostwind auf den anderen Systemen besser. Habt ihr die Möglichkeit Ostwind auf einem mittelstarken PC oder auf einer PlayStation 4 zu spielen, so würde ich es euch lieber dort empfehlen.

Redaktionswertung

4

Erträglich

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Ostwind: Das Spiel

Meinung von Ilja Rodstein
Zugegeben: Ich bin kein Pferdeflüsterer und doch habe ich mich für den Test in einen hineinversetzt. Ist man ein Fan der Ostwind-Filme, so würde man sicherlich gefallen an dem Titel finden, denn nicht nur bekannte Charaktere, sondern auch bekannte Orte aus den Filmen kommen im Spiel vor. Dennoch ist die Nintendo Switch-Version eine sehr schwache Portierung der grafisch viel hübscheren PC- und PlayStation 4-Version. Dies macht sich nicht nur in der Grafik, sondern auch in der Stabilität bemerkbar. Dennoch, sofern man keine hohen Ansprüche an ein Spiel hat und sich mehr auf die Filmcharaktere, als auf das Gameplay freut, so kann man sicherlich zugreifen. Das Spiel setzt den Fokus vor allem auf jüngere Fans der Filme, die eher geringere spielerische Ansprüche haben. Diese werden bestimmt viel Freude an dem Titel haben.

Kommentare 52

  • simply mod Turmbaron - 23.12.2017 - 14:42

    Das wäre wieder ein Spiel zum Testen für Eric gewesen :ugly:
  • Booyaka Meister des Turms - 23.12.2017 - 14:49

    Darmwind das Spiel wäre wohl besser geworden xD
  • GamingPeter ANIMAL CROSSING OMG OMG OMG - 23.12.2017 - 14:55

    Meisterwerk .
  • DatoGamer1234 E3 und Smash Hype! - 23.12.2017 - 15:04

    HYPE wird direkt geholt :troll:
  • Masters1984 Matchet1984 - 23.12.2017 - 15:32

    Vielen Dank für den Test.
  • Shatti Shatti - 23.12.2017 - 15:51

    Für den Test mal ein riesiges Danke, Ilja :D
    Trashgames sind manchmal echt so 'erfrischend'
  • Masters1984 Matchet1984 - 23.12.2017 - 15:52

    @Marius Hoßmann
    Zumal die Filme da viel besser sind. Wahrscheinlich wollte man mit dem Spiel nur eine schnelle Mark machen.
  • Lluvia Überlebende von Torna - 23.12.2017 - 16:07

    Gab es überhaupt jemals eine Nachfrage zu einem Ostwind-Spiel?
    Also manchmal frage ich mich wirklich wer die Entscheidungen bei den einigen Entwicklern trifft.

    Normalerweise wählen solche Lizenzentwickler doch Filme, welche einen gewissen Bekanntheitsgrad haben. Ostwind hingegen dürften die allerwenigsten kennen.
  • Masters1984 Matchet1984 - 23.12.2017 - 16:13

    @Lluvia
    Ostwind ist schon sehr bekannt, inzwischen ist schon der 3. Film erschienen und 5 Bücher gibt es bereits.

    Wer sich dafür interessiert darf gerne hier weiterlesen:
    de.wikipedia.org/wiki/Ostwind_(Film)
  • Blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 23.12.2017 - 16:16

    @Booyaka Duck Winddarm wär wohl etwas besser, Findest du nicht?
  • Herr von Faultier Turmbaron - 23.12.2017 - 16:19

    Ich hole es mir erst wenn eine Mod kommt bei der man auf Katzen reiten kann, dann kommt man auf Bäume drauf.
  • Sensiva Turmheldin - 23.12.2017 - 17:41

    Als Pferdemädchen mit echtem eigenem Pferd (bei dem ich gerade war <3 ) und Kenner der Ostwindfilme, sowie des Spiels möchte ich da auch gerne meinen Senf zu abgeben :D .

    Erstmal Ostwind - Das Spiel gibt es auch für den PC und war für viele nicht startbar oder hat dort ebenfalls geruckelt. Das Spiel ist mit der Unity Engine entwickelt worden und spinnt dementsprechend auch ein bisschen - ist ja nichts neues und tun doch recht viele Spiele. Ebenfalls sieht das Spiel auf der PS4 genauso aus wie auf der Switch. Mit der Switch hat die Grafik also nichts zu tun, das Spiel sieht einfach auf allen Plattformen so aus.

    Im Handheldmodus ist die Grafik matschig, gerade was Autos anbetrifft, die in der Pampa stehen oder Details im Hintergrund, da hat man sich mit den schnellen werfen auf den Markt jetzt zur Weihnachtszeit nicht unbedingt große Mühe gegeben, ebenfalls sieht Ostwind allgemein - jetzt als Pferdemensch ein wenig merkwürdig aus (wir würden falsch bemuskelt und überbaut sagen) und die Gänge des Pferdes sind nicht so schön, wie es vielleicht möglich ist.

    Die Ansätze des Spieles sind aber nicht falsch und ja natürlich gibt es die Käuferschicht auch auf der Switch. Tierspiele sind jetzt keine Spiele, die sich unglaublich schlecht verkaufen. Auf dem DS und 3DS gab es ebenfalls etliche davon und gerade die "Horse Life"-Reihe ist sehr beliebt und hat vieles richtig gemacht. Das freie Ausreiten z.b. wurde sich immer in vielen Pferdespielen gewünscht, aber nicht immer realisiert. Da hat Ostwind durchaus die Nase vorne.


    Ostwind - Das Spiel ist eben momentan die einzige Möglichkeit ein Pferdespiel auf der Switch zu spielen, was ich eigentlich sehr schade finde und ich hoffe es wird in Zukunft noch mehr davon geben, anderen Genres und Spielen nimmt man damit ja keinen Platz weg.


    Die Framerate Einbrüche sind definitiv vorhanden sind aber ein Problem der Engine. Das stört vor allem bei den Zeitrennen. Schwarze Bildschirme hatte ich in den 15 Stunden allerdings nicht und mein Spiel ist auch nicht eingefroren. Für die Zielgruppe werden die Einbrüche nicht unbedingt der Weltuntergang sein. Es ist ja durchaus spielbar und gerade auf dem letzten Schwierigkeitsgrad auch nicht unbedingt leicht.
  • flay.boi Turmknappe - 23.12.2017 - 19:54

    Ich hatte es irgendwo schonmal erwähnt, aber dieses "trash game" kostet 40€ ^^

    @Sensiva Was ist bitte mit botw? Die haben sich bei den Pferdemechanics mehr mühe gegeben als alle mir bekannten dedizierten Pferdespiele zusammen. Und vielen dank für deinen Senf!
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 23.12.2017 - 20:19

    Igitt! Pferdespiel! Bäh! Ntower ist eine männliche Seite und so bleibt das auch in Zukunft! :diddy:


    EDIT: ...ok, ich hab wirklich schon bessere Witze gerissen...
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 23.12.2017 - 20:21

    Spiele für die man bezahlt werden sollte nicht andersrum :ugly:
  • Skerpla 任天堂 - 23.12.2017 - 20:21

    Ich bin ziemlich von der Grafik beeindruckt. Da ich Pferde mag hole ich es mir vielleicht irgendwann. Leider gibt es bei sowas keinen Preisverfsll im Einzelhandel wie beim Landwirtschaftssimulator 2014 für den Nintendo 3DS, der kostet immer noch 40€ weil ihn eben niemand kauft.

    @Endriago Ich hoffe mal du trollst nur. Die Hälfter der Besucher von ntower sind weiblich, zumindest wenn ich mir die Nutzernamen so ansehe. Wenn du denkst das ein Pferdespiel für Frauen ist dann musst du in Zukunft auch nicht mehr auf News von Super Mario hoffen, denn SMO ist mindestens genau so geschlechterneutral wie hier dieses Ostwind.
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 23.12.2017 - 20:25

    @Skerpla Ist das nicht ziemlich offensichtlicher Sarkasmus?

    Spoiler anzeigen
    Meine sarkastischen Witze kommen bei den Leuten in letzter Zeit irgendwie nicht mehr so an :(
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 23.12.2017 - 20:53

    Weil sie nicht witzig sind. Deswegen vielleicht.
  • Gast - 23.12.2017 - 22:01

    Wird Day One geholt, da ich sehr großer Fan des Filmes bin, der übrigens vollkommen zurecht das Prädikat "besonders wertvoll" erhalten hat.

    :ugly:
  • Herr von Faultier Turmbaron - 23.12.2017 - 22:05

    Heute große Zynikerolympiade im Tower.
  • Gast - 23.12.2017 - 22:13

    @Herr von Faultier

    Haha, das stimmt.

    Aber sorry, bei so einem Spiel... wie kann man da anders reagieren?
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 23.12.2017 - 23:15

    Zitat von Dirk Apitz:

    Weil sie nicht witzig sind. Deswegen vielleicht.
    mimimi...Meine Witze sind die besten! Du erkennst es aus mir unempfindlichen Gründen nur nicht! X(
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 23.12.2017 - 23:25

    @Endriago War die Wortwahl "unempfindlichen" beabsichtigt? :D
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 23.12.2017 - 23:32

    @Wowan14 Ähm...nein? Und ich bin grad ein wenig müde (grad noch fast eingepennt), daher check ich auch nicht was du mir sagen willst : P
  • Masters1984 Matchet1984 - 23.12.2017 - 23:32

    @Endriago
    Es geht nicht darum, dass du Pferdespiele nicht magst, sondern eher um den zweiten Satz, dass Ntower eine männliche Seite sei. Falls das wirklich Sarkasmus war, solltest du das besser kennzeichnen, denn so liest es sich wirklich nicht.
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 23.12.2017 - 23:35

    @Masters1984 Reloaded Ich dachte, dass der :diddy: , der ja ziemlich lächerlich wirkt, den kompletten Post als "nicht ernstgemeinten Flachwitz auf Stammtischniveau" kennzeichnet :|
  • Masters1984 Matchet1984 - 23.12.2017 - 23:49

    @Endriago
    Jetzt wissen wir es ja. :)
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 24.12.2017 - 00:29

    @Endriago Es heißt ja richtig aus "unerfindlichen Gründen", nicht aus "unempfindlichen Gründen". Daher habe ich gefragt ob die andere Wortwahl einen möglicherweise verdeckten Zweck hatte xD
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 24.12.2017 - 00:41

    @Wowan14 Oh...ja stimmt xD
    Wie gesagt...müde
  • Skerpla 任天堂 - 24.12.2017 - 02:14

    @Endriago Wie bereits @Dirk Apitz sagt, weil sie eben nicht witzig sind.
    Sarkasmus muss man können und verstehen können was sarkastisch ist und was einfach nur dämlich ist. Wenn man merkt das seine Witze nicht gut ankommen, dem kann ich einen Tipp geben: Es sein lassen und sinnvolle Kommentare schreiben. Sollte man was an irgendwas auszusetzen haben, dann gibt es laut alten Legenden sowas im Verborgenen wo sich konstruktive Kritik nennt.
  • E4_ Action-Platformer - 24.12.2017 - 02:25

    Nichts für mich. Als Strategie-Fan stehen Pferde für mich mehr in einer Tradition mit Panzern als mit Hunden. :whistling:

    @Skerpla
    Die Hälfte ist weiblich? Wäre schön, aber gibt es dazu eigentlich Statistiken?
  • Ilja Rodstein Gekündigter Redakteur - 24.12.2017 - 11:45

    @E4_ es sind auf jeden Fall weitaus mehr männliche user auf ntower.de

    Wow, wie schafft man es mit einem Pferdespiel die Community zu spalten :D
  • Endriago Lord of Hyrules Knighthood - 24.12.2017 - 12:10

    @Ilja Rodstein Ich glaub, das ist mein Verdienst...

    Ich bin stolz auf mich :)
  • Solaris The Dark ntower - 24.12.2017 - 13:12

    Natürlich kann das Spiel nix sein. Schließlich heißt es Ostwind und nicht Westwind. :troll:
  • Emme Words of wisdom - 25.12.2017 - 10:17

    @Sensiva Und schon wieder soll die Unity Engine Schuld sein an der Performance. Entwickelst Du Spiele oder woher kommt diese Erkenntnis ?
  • Voodooboom Turmheld - 25.12.2017 - 13:43

    @Lluvia

    Dann hast du scheinbar keine Kinder.
    Bei den Kids (zumindest bei den Mädchen) ist Ostwind definitiv bekannt. Als Elternteil kommt man zwangsläufig mit Ostwind in Berührung. Sei es in Buchform oder im Kinofilmformat. Die Mädels (zumindest viele) stehen auf sowas. Man sollte nicht pauschal von sich auf andere schließen.

    Und die Entwickler werden sich definitiv gefragt haben, ob es Sinn macht ein solchen Spiel auf den Markt zu bringen. Du unterstellst mit deiner These Fachleuten mangelnde Kompetenz. Du zeigst zugleich, dass du noch viel weniger Ahnung von der Materie hast und bist trotzdem der Meinung mit deinem Horizont dem Entwicklerteam einen Schritt voraus zu sein.

    Hut ab! Was man nicht alles mit ein paar unbedachten Worten aussagt...
  • Masters1984 Matchet1984 - 26.12.2017 - 11:57

    @Lluvia
    Ostwind ist aber definitiv bekannt und gilt als Bestseller in Deutschland.
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 26.12.2017 - 13:53

    @Masters1984 Mit der Betonung auf Deutschland. Ein Videospiel nur für ein Land zu entwickeln (Japan mal abgesehen und andere größere Länder) ist an sich kaum rentabel, außer man steckt halt wie hier nicht allzu viel Geld und Aufwand rein. Zudem ist vieles, was nur an Deutschland zugeschnitten ist und nicht für den internationel Markt geeignet bzw. interessant eh meist mangelware, da die Qualitätsansprüche umso niedriger sind, genauso wie auch die Nachfrage.
    Aber bekannt oder nicht die Qualität hängt oft davon ab, wie sehr man diese schätzt bzw. wie die Prioritäten gesetzt sind. Hier sind sie wohl eher niedrig da man nicht viel vom Spiel oder vom Absatz erwartet. Somit geht man auch automatisch von dementsprechenden Ansprüchen der Käufer aus, die wohl nicht allzu hoch sind und selbst mit sowas befriedigt werden.
  • Voodooboom Turmheld - 27.12.2017 - 10:51

    @Wowan14

    Nur in Deutschland? Darf ich fragen woher du deine Informationen beziehst? Das ist völliger Unsinn. Der Kinofilm wurde unter Garantie auch in Österreich und wahrscheinlich auch in der Schweiz gezeigt.

    Die Marke Ostwind wird auch im englischsprachigen Raum vermarktet; unter dem Titel Windstorm. Wahrscheinlich sehr erfolgreich.
  • Voodooboom Turmheld - 27.12.2017 - 11:02

    @Lluvia

    Die Marke Ostwind (international: Windstorm) ist eine Lizenz zum Gelddrucken.

    Das Spiel wurde wahrscheinlich nicht für Spieler entwickelt die Resident Evil oder Doom auf dem System haben. Die Zielgruppe ist ganz klar eine völlig andere und ich gehe davon aus, dass dieses Spiel der eigentlichen Zielgruppe sehr gut gefällt und den Entwicklern hohe Rendite garantiert.
  • Masters1984 Matchet1984 - 27.12.2017 - 12:09

    @Wowan14
    Ich denke mal, dass Ostwind auch in anderen Ländern sehr erfolgreich ist.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 27.12.2017 - 12:31

    Ostwind ist im Original ein Film, das Buch zum Film war so erfolgreich, dass man weitere Romane dazu veröffentlichte. Das Einspielergebnis war erfolgreich beim ersten Teil. Es gab da nur einen Kinostart in Österreich und ansonsten nur auf den Plattformen wie Amazon Prime etc. also keine Kinostarts im Ausland. Bei Teil 2 sind die Zahlen schon ein Stück zurück gegangen, mal sehen wie es beim aktuellen Teil wird.

    Insgesamt sind die Filme nicht gut und ziemlich Standartkost und versperren die Aufmerksamkeit auf andere Filme aus Deutschland, die so eine Aufmerksamkeit verdient hätten.
  • Voodooboom Turmheld - 27.12.2017 - 13:13

    @Dirk Apitz

    Es handelt sich hier ganz klar um Kinder- und Jugendfilme (wurde auch als Kinderfilm ausgezeichnet). Auch die Bücher sind in der Sparte Kinder- und Jugendliteratur einzuordnen und haben da auch ihre Daseinsberechtigung. Da gelten ganz andere Gesetzmäßigkeiten; vergleichbar eher mit "Die Pfefferkörner" und "Bibi und Tina", vielleicht noch mit "Bibi Blocksberg" und "Benjamin Blümchen".
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 27.12.2017 - 13:15

    @Voodooboom

    Doch auch Jugend und Kinderfilme können schlecht sein. Ich weiß für die meisten ist das immer eine gute Begründung. Für mich nur eine Ausrede.
  • Masters1984 Matchet1984 - 27.12.2017 - 13:19

    @Dirk Apitz
    Geschmäcker sind eben verschieden, alles gut. ;)
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 27.12.2017 - 13:23

    @Masters1984

    Dann schließt das Forum.
  • Gast - 27.12.2017 - 13:24

    Wobei man sagen muss, dass die Geschmäcker der Kinder sehr davon abhängen, was die Eltern zulassen oder für gut befinden.
    Man kann sein Kind jeden Sch#%ß mögen lassen, wenn man nur die nötige Mir-Doch-Egal-Wir-Sind-Auch-So-Groß-Geworden-Einstellung hat
  • Masters1984 Matchet1984 - 27.12.2017 - 13:28

    @stayXgold
    Zu meiner Zeit liefen damals Teletubbies, Power Rangers und Lila Laune-Bär.
    Ich persönlich fand die Teletubbies damals immer furchtbar und war froh, als es dann vorbei war und die nächste Kindersendung lief. Power Rangers mochte ich damals sehr gerne vorallem Mighty Morphing und Zeo, die Serien danach mochte ich alle nicht mehr. Vom Lila-Launebär war ich damals ein riesen Fan und hatte alle Kassetten davon. Und die Mini-Playback-Show mit Marijke Amado sowie die 100000 Mark Show mit Ulla Kock am Brink habe ich geliebt.
  • Voodooboom Turmheld - 27.12.2017 - 14:08

    @stayXgold

    Spätestens mit Beginn der Schule bilden sich die Kids ganz rasant ihre eigene Meinung. Da hat man als Eltern nur noch begrenzt Zugriff drauf. Man sollte die Intelligenz der Kinder nicht unterschätzen, die sind sehr wohl selbst in der Lage zu entscheiden was Ihnen gefällt und was nicht. Ganz unabhängig von den Eltern.
  • Voodooboom Turmheld - 27.12.2017 - 14:14

    @Dirk Apitz

    Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt; seinen eigenen Vorstellungen zu folgen und darum seine Meinung zu vertreten und sich für diese einzusetzen.

    Was sollte ein Kinder- und Jugendfilm denn transportieren und thematisieren, damit er den Stempel gut erhält?
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 27.12.2017 - 14:49

    @Voodooboom

    Ein Film besteht nicht nur aus Inhalte...
  • Herr von Faultier Turmbaron - 27.12.2017 - 15:09

    Schön eine Diskussion darüber ob Ostwind pädagogisch wertvoll ist. Cool!