Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Sparkle Unleashed - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Sparkle Unleashed
  • USA USA: Sparkle Unleashed
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
25.12.2017
Vertrieb
10tons
Entwickler
10tons
Genre
Action, Puzzle, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Schiebt erneut eine ruhige Kugel auf eurer Nintendo Switch mit Sparkle Unleashed

Von Niels Uphaus ()
Puzzler gehören zu den ersten Spielen, mit denen viele Menschen ihre Videospielkarriere begonnen haben. Gerade Tetris, welches seinerzeit dem ersten Game Boy beilag, hat so manchem mehrere hundert Stunden seines Lebens gekostet. Der Erfolg von Titeln dieser Art ist einfach zu erklären: Sie sind einsteigerfreundlich und machen oftmals süchtig. Auch auf der Nintendo Switch lassen sich Spiele dieser Art finden. Nach Sparkle 2 schauen wir uns heute einen weiteren Teil der Reihe an: Sparkle Unleashed.

Sparkle Unleashed hat auch neue Orbs wie die Meteoriten, die sich nur zerstören lassen, wenn in der Nähe Kugeln aufgelöst werden.

Wie schon der Erstling auf der Nintendo Switch, ist Sparkle Unleashed ein Kugelschieß-Action-Titel. Es ist eure Aufgabe, gleichfarbige Kugeln zusammenzubringen, um sie aufzulösen. Dieses Mal habt ihr jedoch nicht in der Mitte eines Levels ein Katapult zum Abschießen von Kugeln. Stattdessen lässt sich die Abschussanlage frei am unteren Rand des Spielfelds bewegen, präzise in alle Richtungen zu schießen ist dieses Mal nicht möglich. Wie zuvor erhaltet ihr nach jedem Schuss eine neue Murmel in zumeist einer anderen Farbe. Solltet ihr mit der aktuellen Kugel nichts anfangen können, habt ihr die Chance, sie mit einer anderen Farbe auszutauschen. Jedoch steht pro Schuss immer nur eine Alternative bereit. Wie bei fast jedem Spiel sind Kombinationen jedoch ein elementarer Bestandteil. Löst ihr eine Kette auf, fallen die anderen Kugeln zurück. Sollte wieder eine Kette mit drei Kugeln entstehen, lösen sich diese ebenfalls auf. Die Murmeln bewegen sich langsam in Ketten durch ein Level. Erreichen sie das Ende der Linie, ist das Spiel vorbei. Was recht simpel klingt, wird später sehr schwer. Warum? Ganz einfach. Es gibt in vielen Leveln nicht nur eine Murmelkette, sondern gleich mehrere, die ihr gleichzeitig auflösen müsst. Schon in der ersten Welt kann das Gameplay sehr stressig werden.

Doch Sparkle Unleashed bietet noch andere Features, die das Gameplay auflockern. Wie heutzutage in jedem modernen Spiel üblich, hat auch dieses Spiel Power-Ups. Diese haben verschiedene Effekte. Manche zerstören zufällige Kugeln, während andere spezielle Farben vom Spielfeld entfernen, um große Kombinationen zu ermöglichen. Doch das ist nicht alles. Im Laufe des Abenteuers habt ihr die Chance, weitere Power-Ups zu erwerben, die zum Beispiel noch größeren Schaden austeilen oder die Ketten sogar zurückdrängen.

Durchschnittlich dauern die Level zwischen 2 und 3 Minuten. In meinen Augen ist dies eine ideale Zeit. Sollten die Level länger gehen, könnte die Konzentration nachlassen, da gerade die späteren Welten eine ordentliche Herausforderung bieten. Das Spiel hat diverse Modi. Der Story-Modus steht ohne Frage im Mittelpunkt. Die Geschichte an sich ist jedoch wie beim Vorgänger relativ belanglos. Daneben könnt ihr auch zwölf Achievements freischalten und einen Survival-Modus entdecken. Für die ganz Harten unter euch gibt es zudem einen extrem hohen Schwierigkeitsgrad.

Eines der Power-Ups hat gerade die Kugeln eingefroren. Für einen kurzen Moment bewegen sie sich so deutlich langsamer.

Doch wie genau spielt man Sparkle Unleashed eigentlich? Während ich bei Sparkle 2 die Touchscreen-Steuerung bevorzugt habe, ermöglicht das neue Gameplay-Konzept des Katapults in Sparkle Unleashed die hervorragende Bedienung mit dem Analog-Stick des Nintendo Switch Pro Controllers. Aber selbstverständlich könnt ihr auch dieses Mal wieder mithilfe der Berührung auf dem Bildschirm den Puzzler bedienen. Beide Steuerungsarten konnten mich überzeugen.

Grafisch sieht der Titel sehr hübsch aus. Im Gegensatz zu den meisten Spielen im Nintendo eShop verzichtet Sparkle Unleashed auf einen Retro-Look und nutzt handgezeichnete Hintergründe, die zwar simpel sind, aber perfekt zum Gameplay passen. Auch die Musik ist angenehm, jedoch nichts wirklich Atemberaubendes. Zudem gibt es nur relativ wenige Tracks, sodass diese mit der Zeit dann doch gelangweilt haben. Dafür belastet der Titel die eigene microSD-Card kaum.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Sparkle Unleashed

Meinung von Niels Uphaus
Wie schon Sparkle 2 ist auch Sparkle Unleashed erneut das perfekte Spiel für unterwegs. Die einzelnen Level sind kurz und unterhaltsam. Mit dem neuen Katapult-System ist das Gameplay auch ein wenig anders als beim Vorgänger. Die Betonung liegt jedoch auf „wenig“. Wer bereits Sparkle 2 erworben hat, wird neben neuen Leveln kaum etwas finden, das ihn überraschen wird. Mir persönlich hat Sparkle Unleashed jedoch mehr Spaß gemacht als Sparkle 2. Könnt ihr über die Kritikpunkte hinwegblicken, werdet ihr mit dem Download-Titel viel Spaß haben.
Mein persönliches Highlight: Mittlerweile ist dies schon mein drittes Sparkle-Spiel. Danke ntower!

Kommentare 5