Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu One Eyed Kutkh - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: One Eyed Kutkh
  • USA USA: One Eyed Kutkh
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
09.03.2018
Vertrieb
Sometimes You
Entwickler
Sometimes You
Genre
Adventure, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Was befindet sich an der Spitze des Weltenbaums?

Von Lisa Zander () One Eyed Kutkh ist ein Puzzle-Adventure, in dem ihr den reisenden Kutkh, ein Wesen mit nur einem Auge und rosa Fell, auf seinem Abenteuer begleitet. Zu Beginn des Spiels fliegt ihr mit ihm durch das Weltall und müsst auf einem fremden Planeten eine Notlandung hinlegen. Um euer Raumschiff zu reparieren, sucht ihr den Planeten nach einem verlorenen Zahnrad ab. Dass es sich dabei nicht um eine gänzlich neu erfundene Welt handelt, verrät bereits der Name des Entwicklerstudios „Baba Yaga“, das nach einem russischen Märchen benannt ist. One Eyed Kutkh kombiniert nordische Märchen mit den eigenen Ideen der Entwickler und erschafft somit ein interessantes Spielerlebnis. Ob ihr nun Elemente wie beispielsweise den Weltenbaum, an dem man mit dem Reisenden hochklettert, aus der nordischen Mythologie kennt oder nicht, beeinträchtigt den Spielspaß allerdings nicht.

Welchen Ausgang soll Kutkh nehmen?

Obwohl das Spiel im Nintendo eShop unter verfügbaren Sprachen nur Englisch listet ist dies nicht der Fall. Womöglich erfüllt Englisch an dieser Stelle nur eine Platzhalterfunktion, da es eventuell nicht möglich ist, keine Sprache anzugeben. Das Besondere an One Eyed Kutkh ist, dass es komplett ohne Sprache funktioniert. Alles, was Kutkh denkt und sagt, wird euch in einer Gedankenblase über ihm angezeigt. Diese Lösung des Problems, wie im Spiel Gedanken ausgedrückt werden sollen, ermöglicht es, auch Kindern einen guten Zugang zum Spiel zu liefern. Ebenfalls spielen Gestik und Mimik hier eine Rolle, um euch zu vermitteln, was die Charaktere fühlen, denen ihr begegnet. Das Hauptaugenmerk des Spiels liegt – neben der Handlung und ihrer Charaktere – auf der Optik. Mit einem einzigartigen Grafikstil und ausgefallenen Charakter-Designs, die ihr auch auf den Screenshots bewundern könnt, überzeugt das Spiel in puncto Kreativität. Auch die Sounds harmonieren gut mit der Grafik. Zusammen ergeben sie ein märchenhaftes Setting für die Handlung des Titels.

Für 4,99 € sollte man kein langes und umfangreiches Spielerlebnis erwarten und das bekommt ihr von One Eyed Kutkh auch nicht. Weniger als eine Stunde habe ich an diesem Titel gespielt und da es sich um eine linear erzählte Story handelt, besitzt das Spiel auch keinen Wiederspielwert.

Diesen Bewohner des Weltenbaumes könnt ihr steuern und mit ihm den Baum erklimmen.

Ein weiterer Punkt, der meine Euphorie über den Titel in Grenzen hielt, ist die Steuerung. Ihr bewegt euch zumeist nur, indem ihr die Pfeile über Kutkhs Kopf anklickt. Das könnt ihr entweder durch das Bewegen des Analog-Sticks oder durch das Berühren des Touchscreens machen. Ersteres ist sehr schwerfällig, sodass ihr im Handheld-Modus intuitiv zur Steuerung über den Touchscreen greift. Da ihr die Pfeile nur an vom Spiel festgelegten Orten benutzen könnt, habt ihr nicht das Gefühl, den Weltenbaum frei erkunden zu können. Hinzu kommt, dass aufgrund der langsamen Steuerung eine Erkundung sehr lange dauert und ihr einen spontanen Abstecher lieber nochmals überdenken solltet. In diesem Spiel gibt es keine Gegner, keine Lebensanzeige, kein Game Over. Es gibt nur euch, Kutkh, einen Helfer, den ihr ebenfalls spielt und andere Lebewesen. One Eyed Kutkh ist kein Spiel, das euch eine Herausforderung liefern möchte. Zwar ist es, wie in der Einleitung beschrieben, als Puzzle- und Adventure-Titel gelistet, doch ist es eher ein interaktives Märchen. Es versetzt euch in eine liebevoll gestaltete Welt der nordischen Mythologie und kann damit sicherlich einigen Freude bringen. Was für die einen ein interessantes und neues Spielerlebnis ist, kann für alle von euch, die von einem Titel Herausforderung oder eine umfangreiche Story erwarten, ein Fehlgriff sein.

Redaktionswertung

5

Für Genre-Fans

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu One Eyed Kutkh

Meinung von Lisa Zander
Wie schon zuvor angemerkt, denke ich, dass vor allem Kinder an diesem Spiel Spaß haben können. Für die meisten Zocker scheint das Spiel allerdings zu wenig zu bieten. Das Setting ist hübsch, die Geschichte ist ausgefallen und interessant. Aber es ist zu kurz und hat praktisch keinen Schwierigkeitsfaktor. One Eyed Kutkh möchte jedoch auch kein schwieriges und actiongeladenes Spiel sein. Aus diesem Grund sei es Kindern, die ihre erste Videospielerfahrung machen wollen, oder Zockern, die ein kurzes und seichtes Spielerlebnis haben möchten, weiterempfohlen.
Mein persönliches Highlight: Das Design der Welt und der Charaktere hat mir besonders gut gefallen.

Kommentare 2