Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Donkey Kong Country: Tropical Freeze - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Donkey Kong Country: Tropical Freeze
  • USA USA: Donkey Kong Country: Tropical Freeze
  • Japan Japan: Donkey Kong: Tropical Freeze
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
04.05.2018
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Retro Studios
Genre
Platformer, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Ein affenstarkes Abenteuer

Von Thomas Steidle () Von vielen Spielern werden die Retro Studios als eines der besten Entwicklerstudios von Nintendo angesehen, da sie sowohl die Metroid Prime-Trilogie als auch Donkey Kong Country Returns entwickelt haben, welche von den Fans sehr gefeiert werden. Etwa drei Jahre nach der Veröffentlichung von Donkey Kong Country Returns veröffentlichten sie den neuen Serienableger "Tropical Freeze" für die Wii U, welcher ab dem 4. Mai auch für die Nintendo Switch erhältlich sein wird. Diesmal jedoch "funkiger" als zuvor. Im Rahmen dieses Reviews werden wir euch das Spiel näher vorstellen.

Das Spiel beginnt damit, dass Diddy, Dixie und Cranky Kong in Donkey Kongs Haus eine Party schmeißen, da der Namensgeber der Reihe Geburtstag hat. Allerdings geht das nicht lange gut, denn als Donkey Kong die Kerze auf seinem Kuchen auspusten will, erlischt sie. Schuld daran ist eine Schneeflocke der Viehkinger, die mit ihren Schiffen auf direktem Kurs Richtung DK-Insel sind. Im Handumdrehen verwandeln diese die gesamte Insel in eine einzige Eislandschaft. Noch dazu werden alle vier Affen weit weg geschleudert und müssen sich Insel für Insel zurückkämpfen. Extra hervorzuheben bei dieser Sequenz ist die grafische Qualität, wobei besonders das Affenfell beeindruckt.

Die Viehkinger überfallen die Donkey Kong-Insel.

Nachdem ihr auf eine tropische Insel geschleudert wurdet und im ersten Level gelandet seid, führt euch das Spiel nach und nach in die verschiedenen Mechaniken ein. So könnt ihr in typischer Jump 'n' Run-Manier springen und euch nach links und rechts bewegen. Das Spiel zeigt euch bei Kisten an, dass ihr diese zerstören könnt, indem ihr auf ihnen steht und diese kaputttrommelt. Gegner in der Nähe lassen sich damit betäuben. Auch könnt ihr Sachen greifen, wodurch ihr euch an bewachsenen Höhlendecken herumhangeln, euch von Liane zu Liane schwingen oder die verschiedensten Sachen aus dem Boden ziehen könnt. Beispielsweise zieht ihr im ersten Level neue Plattformen und sogar einen ganzen Baum – und somit den nächsten Levelabschnitt – aus dem Boden. Zwar könnt ihr mit einem Sprung viele Gegner erledigen, allerdings gibt es auch Ausnahmen, denn manche Gegner tragen Helme mit Stacheln. Zum Glück kann Donkey Kong auch eine Rolle ausführen, womit selbst diese Gegner kein Problem sind.

Neu dabei ist Funky Kong, der mit seinem Surfboard durch die Level springt.

Es wäre aber etwas langweilig, wenn unser geliebter Affe sich alleine durch die Level schwingen würde. Damit das nicht der Fall ist, könnt ihr jeweils einen seiner drei Freunde vom Intro in den Leveln finden, indem ihr jeweils das entsprechende Fass greift und auf den Boden werft. Jeder der drei zusätzlichen Kongs hat eine eigene Fähigkeit und mit jedem könnt ihr unendlich lang rollen. Mit Diddy Kongs Jetpack könnt ihr in der Luft noch etwas mehr Distanz zurücklegen. Mit Dixie Kong könnt ihr etwas mehr Höhe gewinnen und auch kurz in der Luft schweben. Cranky Kong hingegen eröffnet euch völlig neue Möglichkeiten. Dank seines Krückstocks könnt ihr auf alles Spitzige draufspringen, seien es Dornen, Stacheln oder Gegner mit Stachelhalmen. Sollte die Leiste oben links ausreichend gefüllt sein, indem ihr genügend Bananen gesammelt habt, könnt ihr eine "Kong-Spezialfähigkeit" auslösen. Je nachdem welchen zusätzlichen Kong ihr dabei habt, verwandeln sich alle sichtbaren Gegner in ein bestimmtes Item.

Die wichtigste Neuerung der Nintendo Switch-Version habe ich bisher aber außen vor gelassen: Der neue Funky-Modus. In diesem spielt ihr erstmals in der Donkey Kong Country-Reihe den funkigsten Affen des Universums. Dieser ist für all jene geeignet, die in 2D-Jump 'n' Runs öfter Probleme haben. Mit fünf Herzen, unendlich viel Luft in Unterwasserpassagen und einem coolen Surfboard kann euch kaum noch etwas anhaben. Insgesamt besitzt Funky Kong alle Fähigkeiten der anderen Kongs, wenn man so will. Ein paar weitere kleine Anpassungen erleichtern euch ebenso das Leben. Angemerkt sei aber, dass ihr den Modus nur am Anfang einer Spieldatei auswählen könnt und danach nicht mehr in den klassischen Modus wechseln könnt. Bei den ganzen Fähigkeiten der Kongs gibt es natürlich bestimmte Levelabschnitte, die ihr nur mit einem der drei Kongs – oder Funky Kong – erreichen könnt, welche allerdings nicht Hauptteile des Levels sind, sondern sich eher Abseits befinden und einen Sammelgegenstand enthalten.

Apropos Sammelgegenstände, davon gibt es so einige. So könnt ihr Bananen sammeln, die vergleichbar mit den Münzen aus Super Mario sind. Sobald ihr 100 von ihnen gesammelt habt, bekommt ihr ein weiteres Leben in Form eines roten Luftballons, wobei ihr maximal 99 besitzen könnt. Solltet ihr zu oft getroffen werden oder in einen Abgrund fallen, verliert ihr einen Ballon. Um dies zu verhindern, könnt ihr mit euren gesammelten Bananenmünzen – welche in den Leveln an den unterschiedlichsten Orten zu finden sind – Items im Laden kaufen. Dort könnt ihr beispielsweise ein Zusatzherz kaufen, welches ein Level lang hält. Solltet ihr keine Hilfsitems benötigen, könnt ihr eure Bananenmünzen in Figuren investieren. Für fünf Bananenmünzen bekommt ihr eine Figur von einem der Kongs, Bosse oder Gegner. Allerdings könnt ihr Figuren mehrmals erhalten, weswegen ihr viele Münzen ausgeben müsst, solltet ihr alle Figuren wollen.

Im ersten "K-Level" müsst ihr euch ganz besonders von Liane zu Liane schwingen.

Während die bisherigen Sammelitems euch auf eurem Abenteuer geholfen haben, gibt es auch noch zwei, welche weitere Spielinhalte freischalten. Auf der einen Seite habt ihr die vier Buchstaben "K O N G", die bereits in den ersten drei Donkey Kong Country-Teilen vorkamen. Diese findet ihr auf dem ganz normalen Weg durchs Level und sie können kaum verpasst werden. Solltet ihr in einer Welt in jedem Level alle Buchstaben eingesammelt haben, schaltet ihr ein extra schweres Level frei. In diesen "K-Leveln" müsst ihr euer Geschick beweisen, indem ihr mit Feingefühl von einem Gegner auf den nächsten und in den richtigen Momenten springt. Plant viel Zeit ein, wenn ihr diese Level schaffen wollt, denn Checkpoints gibt es hier keine und ihr müsst nach einem Tod dementsprechend immer wieder von vorne anfangen. Zwar gibt es in diesen Leveln keine Buchstaben, dafür aber wie in jedem anderen Level die Puzzleteile. Diese sind im Vergleich zu den Buchstaben so gut wie immer versteckt. Mal müsst ihr viele angeordnete Bananen einsammeln, ein anderes Mal findet ihr einen eigentlich versteckten Bereich, der euch aber beim Betreten offenbart wird. Diese Bereiche sind mit den durchlässigen Wänden der New Super Mario Bros-Reihe zu vergleichen. Auch gibt es in jedem Level ein bis zwei Bonusräume. In diesen müsst ihr innerhalb von 30 Sekunden alle Bananen einsammeln und erhaltet bei Gelingen ein Puzzleteil. Allerdings handelt es sich oft um die gleichen Räume und diese werden dementsprechend nicht wirklich schwerer. Hier wäre potenziell mehr Abwechslung drin gewesen. Solltet ihr alle Puzzleteile eines Levels gefunden haben, schaltet ihr unter "Extras" ein Bild frei. Von Konzeptzeichnungen bis zu gemäldeartigen Bildern ist alles dabei. Sobald ihr alle Puzzleteile einer Welt ergattern konntet, schaltet ihr ein Diorama frei, welches viele Elemente der jeweiligen Welt enthält. Ziemlich cool!

Kaum ein anderes Spiel bietet so abwechslungsreiche Level.

Die Welten und Level von Donkey Kong Country: Tropical Freeze könnten nicht abwechslungsreicher sein. Insgesamt bereist ihr auf eurem Abenteuer sechs Welten mit jeweils ganz eigenen Themen und Ideen, weshalb fast kein Level mit einem anderen vergleichbar ist. Auch hängen viele Level in gewisser Weise zusammen, was sich an der fünften Welt gut zeigen lässt. Dort ernten die Viehkinger zuallererst Früchte, welche daraufhin zu Saft gepresst werden. In den späteren Leveln wird dieser zu Gelee verarbeitet bis schlussendlich Eis entsteht, welches liebend gerne vom Boss der Welt verschlungen wird.

Dort hört die Abwechslung allerdings nicht auf. Neben den mehr oder weniger normalen Leveln, gibt es auch noch zwei weitere Levelarten. Von Donkey Kong Country Returns wiederkehrend sind die Loren- und Raketenfasslevel. Bei Ersterem sitzt ihr – wie der Name es vermuten lässt – in einer Lore und eure einzige Fähigkeit ist das Springen. Die Lore bewegt sich automatisch nach rechts. Das Ganze klingt leichter als es ist. Bei den Raketenfassleveln hüpft ihr mit Donkey Kong in ein ganz besonderes Fass. Indem ihr immer wieder den Sprung-Knopf drückt, fliegt ihr nach oben. Auf eurem Weg müsst ihr Gegnern und ganz besonders Wänden sowie Decken ausweichen. Nachdem ihr die Steuerung verinnerlicht habt, stellen diese beiden Levelarten eine coole Abwechslung dar und man freut sich jedes Mal, wenn wieder eines der Level an der Reihe ist.

Im Level "Tiefseetourismus" seht ihr eine Kombination von einem Wasser- und Silhouettenlevel.

Solltet ihr eine Abkühlung benötigen, dann sind diesmal auch wieder Unterwasserlevel am Start, nachdem diese im vorherigen Teil komplett gefehlt haben. Allerdings gibt es nicht nur reine Arten dieser Level, sondern – sofern Wasser vorhanden ist – könnt ihr innerhalb eines Levels in jenes springen, welches meist Geheimnisse in Form von Puzzleteilen enthält. Ab und zu trefft ihr an Land auch das stärkste Nashorn der Welt, nämlich Rambi. Auf diesem kann Donkey Kong reiten, auf alle möglichen Gegner springen, Felsen zerstören und auf stacheligem Boden laufen. Leider ist Rambi der einzige tierische Helfer in diesem Spiel, während es in den früheren Teilen deutlich mehr gab. Komplett neu sind die dynamischen Kamerafahrten, welche besonders in Fassabschnitten vorkommen. In diesen schießt ihr euch von einem Fass zum nächsten und damit beispielsweise in den Hintergrund, um einen Baum herum oder einen Fluss entlang. Durch diese neuen Kameraperspektiven erhaltet ihr zum Beispiel in einem Lorenlevel eine andere Ansicht, denn ihr könnt dort zwischen mehreren Schienen hin- und herspringen, weshalb die Kamera hinter Donkey Kong platziert wurde. Zwar verändert diese freiere Kamera nur selten das Gameplay, aber trotzdem ist dies eine nette Neuerung und bringt optisch etwas Abwechslung mit.

Nicht zu vergessen sind die einzigartigen Silhouetten-Level. In diesen ist ein großer Teil der Umgebung dunkel. Ihr könnt lediglich die Schatten von Gegnern, einen wunderschönen Hintergrund und die Markenzeichen der Kongs sehen, wie beispielsweise die charakteristische Krawatte von Donkey Kong. Diese Levelart ist allerdings nicht nur das, sondern kann auch noch viel mehr sein. So wird in einem der Unterwasserlevel viel mit Licht gearbeitet. Ihr könnt Fische aufscheuchen, welche leuchten oder seht an der leuchtenden Farbe von Meerespflanzen, dass diese giftig sind. Genau wie bei den Raketenfass- und Lorenleveln freut man sich immer wieder auf diese Level, da sie sich von den anderen Leveln unterscheiden. Um das Ende einer Welt abzurunden, erwartet euch zuletzt immer ein Bossgegner. Es mag zwar nicht allzu viele Bosskämpfe geben, dafür sind die vorhandenen große Spitze. Kein Bosskampf ähnelt vom Aussehen oder den Attacken dem anderen.

Wenn ihr auf das blaue Gelee springt, verschwinden oder erscheinen je nach Zustand die darauffolgenden Geleestücke.

Die größte Stärke von Donkey Kong Country: Tropical Freeze ist allerdings das Leveldesign. Nie werdet ihr das Spiel beschuldigen, weil ihr gestorben seid, denn wirklich unfaire Passagen werdet ihr nicht vorfinden, dafür aber viele großartige Levelideen. Auch hier dient die fünfte Welt wieder als perfektes Beispiel. Im Level "Gelee Fatal" hüpft ihr von Geleewürfel zu Geleewürfel. Nach und nach führt das Spiel aber neue Ideen ein. Während ihr am Anfang über normales rotes Gelee hüpft, tauchen auf einmal grüne Geleewürfel auf, bei denen ihr ein gutes Stück höher als beim normalen Gelee hüpft. Danach kommt auch noch blaues Gelee vor, was eine Art Schalter darstellt. Hüpft ihr oder ein Gegner darauf, tut sich irgendetwas im Level. So kann es vorkommen, dass im Hintergrund ein Pinguin ständig auf dieses blaue Gelee hüpft und damit die nächsten Geleewürfel hin- und herbewegt.

Der lokale Zweispieler-Modus wurde in Donkey Kong Country: Tropical Freeze im Vergleich zum Vorgänger auf der Wii noch weiter ausgebaut. Ihr könnt mit Donkey und einem weiteren Kong gemeinsam laufen, springen, Gegner platt trampeln und dank der einzigartigen Fähigkeiten die Inseln bis in den letzten Winkel erkunden. Damit aber der Schwierigkeitsgrad im Multiplayer nicht ins Unermessliche steigt, sollten beide Zocker ausreichend Jump 'n' Run-Erfahrung mitbringen. Muss man einen weitaus schwächeren Spielpartner durch das oftmals eher schwierige Abenteuer schleifen, kann dies zu einer nervigen Angelegenheit ausarten. Da die Charakter-Fässer rotieren, wählt man innerhalb der Level den gewünschten Helfer selber aus. Neu in der Nintendo Switch-Version ist, dass ihr mit lediglich einem Joy-Con spielen könnt.

Musikalisch und grafisch überzeugt das Spiel an jeder Stelle.

Während die Silhouettenlevel grafisch oft minimalistisch, dafür aber effektiv wirken, stechen alle anderen Level dafür heraus. Kaum ein anderes 2D-Jump 'n' Run sieht so schön aus wie Donkey Kong Country: Tropical Freeze. Jedes einzelne Level strotzt vor Farbenvielfalt und Kreativität. Manch einer mag die Kremlings der alten Teile mehr, da sie vielleicht mehr Charme versprühten, allerdings ist nicht zu leugnen, dass die Gegnerdesigns in diesem Spiel wirklich fabelhaft aussehen. Auch zu erwähnen ist, dass das Spiel immer in 60 Bildern die Sekunde läuft und sowohl auf dem Fernseher als auch im Handheld-Modus fantastisch aussieht.

Untermalt wird jedes Level mit der Musik von David Wise, welcher schon früher für viele Donkey Kong Country-Spiele komponierte. Jedes einzelne Stück passt zum jeweiligen Level. Oft mag man einfach nur stehen bleiben, um der Musik zu lauschen. Einige bekannte Musikstücke der alten Teile erklingen ebenso in euren Ohren, aber diese wurden natürlich mächtig aufgemotzt, wie "Lockjaw's Saga" oder "Aquatic Ambiance". Die Musik kann sich auch innerhalb des Levels ändern, was sich schon am ersten Level aufzeigen lässt. Dort startet ihr an Land und seid schon wenige Sekunden später im Wasser, woraufhin die Musik dumpfer wird.

Redaktionswertung

9

Geniales Spiel

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Donkey Kong Country: Tropical Freeze

Meinung von Thomas Steidle
Mit Donkey Kong Country: Tropical Freeze ist ab dem 4. Mai eines der besten Wii U-Spiele auch endlich für die Nintendo Switch verfügbar. Das grandiose Leveldesign, die unfassbar vielen Ideen und die unerreichte Abwechslung machen dieses Abenteuer zu einem, welches man nicht verpassen will, auch wenn das Spiel keine Revolution des Genres darstellt. Jedes einzelne Level ist auf seine Art einzigartig, sei es von der Musik oder vom Leveldesign. Solltet ihr die Wii U-Version besitzen, dann lohnt es sich wahrscheinlich nicht, das Spiel noch einmal für etwa 60 € zu kaufen. Allen anderen, die Fans von Jump 'n' Runs sind, kann ich nichts anderes geben, als eine große Kaufempfehlung.
Mein persönliches Highlight: Die Musik des Spiels überzeugt an jedem Punkt.
Meinung von Dennis Meppiel
Donkey Kong Country: Tropical Freeze ist wirklich ein Must-Have für die Nintendo Switch-Besitzer, die bislang noch nicht die Chance hatten, den Wii U-Ableger zu spielen. Nintendo zieht nicht nur wirtschaftlich einen Vorteil daraus, sondern bietet Nintendo-Fans, die keine Wii U besitzen, die Möglichkeit, das Spiel für die Nintendo Switch nachzuholen. Das Spiel ist und bleibt eines der besseren 2D-Jump 'n` Run-Spiele, die wir bislang sehen konnten. Das Leveldesign sowie die audiovisuellen Eindrücke hauen einen um und bieten für eine lange Zeit großen Spielspaß. Wer dieses Spiel also noch nicht unter die Lupe nehmen konnte, muss spätestens jetzt zugreifen! Keine Ausreden! Alle anderen müssen sich überlegen, ob der Funky Kong-Modus die 60€ wert sind.
Mein persönliches Highlight: Donkey Kong mit seiner neuen Nase. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Kommentare 149

  • FloX99 Lokale Gottheit - 01.05.2018 - 15:05

    @Thomas Steidle

    habt ihr den Test jetzt komplett von vorne geschrieben?

    ein neuer Teil zur Technik und Grafik sowie ein weiterer Teil zum Funky-mode würde doch auch reichen?

    immerhin das gleiche Spiel... die Bewertung mit 9/10 sollte passen würde bei mir wahrscheinlich auf das gleiche hinauslaufen...
  • Nico.98 Meister des Turms - 01.05.2018 - 15:11

    Es ist halt wirklich ein geniales Spiel.
  • Vanni88 Bakugo, you are my hero *__* - 01.05.2018 - 15:18

    Na, das hört sich doch super an. Jetzt freue ich mich noch mehr darauf das Spiel endlich nachzuholen. ^^
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 15:25

    Vorfreude steigt und steigt und mit diesem tollen Testergebnis noch mehr!
  • Booyaka Meister des Turms - 01.05.2018 - 15:27

    Freu mich schon wieder mächtig drauf :)
  • Thomas Steidle Redakteur - 01.05.2018 - 15:30

    @FloX99 Jup, wir haben noch mal zu sehr großen Teilen einen neuen Test geschrieben. Die Wii U-Version hatte ja Holger getestet. Einfach nur den alten Wii U-Test kopieren wollten wir auch nicht. ;) Zumal jeder Redakteur andere Schwerpunkte in seinen Tests setzt sowie einen eigenen Schreibstil besitzt. Da will man persönlich – als Autor – auch einen eigenen Test schreiben, da das ganze sonst irgendwie unpersönlich wirkt.
  • Puma Turmritter - 01.05.2018 - 15:38

    Ich habe bereits die wiiu Version ausgiebig gespielt. Ich habe das Spiel zu 100% abgeschlossen. Hätte ich damals gewusst, das eine switch kommt und das Spiel neu aufgelegt wird, hätte ich natürlich gewartet. Ich hätte schon nochmal bock auf die zeitlose Meisterwerk. Vielleicht irgendwann wenn es billiger ist
  • BANJOKONG Turmfürst - 01.05.2018 - 15:39

    Banjo kauf es nicht, Banjo kauf es es nicht........

    Du hast schon auf wiiu..
  • Casualatical Casublume - 01.05.2018 - 15:41

    Freitag oder Samstag gehts los
  • David Pettau Mugiwara no Maeve - 01.05.2018 - 16:00

    Das Spiel mag noch so gut sein, die Portierung mag noch so nachvollziehbar sein... Dennoch ist dieses Spiel meiner persönlichen Meinung nach eine Frechheit. Bei Sony gab es zuletzt ein aufwändiges Remake des PlayStation 2-Klassikers Shadow of the Colossus – nicht einmal zum Vollpreis. Für ein noch passenderes Beispiel, wie es anders aussehen kann, war zuletzt Microsoft verantwortlich – dort bot man mit der Halo Masterchief Collection nahezu alle Halo-Titel zum Preis eines Vollpreistitels an. Eines davon wurde dabei komplett audiovisuell überarbeitet und mit im Paket war ebenso der aktuellste Halo-Titel der vorhergehenden Konsolengeneration, der zum Veröffentlichungszeitpunkt der Collection erst zwei Jahre auf dem Buckel hatte. Nun kommt Nintendo und verlangt für ein vier Jahre altes Spiel den Vollpreis – hat noch nicht einmal den Anstand, es “Remastered“ zu nennen, wie es bei reinen Portierungen oftmals üblich ist, um einen hohen Preis zu rechtfertigen. Wäre man dort ähnlich verfahren, wie mit der Masterchief Collection, dann würde ich nichts sagen – also, inklusive der klassischen DKC-Spiele und Returns. Man hätte noch nicht einmal eines davon aufwändig überarbeiten müssen, wie es in besagter Halo-Kollektion der Fall war. Stattdessen ist man einfach dreist. Und dann gibt es Fans, die das noch verteidigen – Hallelujah.
  • Icefox Turmheld - 01.05.2018 - 16:03

    Ich bin über die Preispolitik Nintendos hier nicht erfreut. Aber Neukäufern kann ich das Spiel wärmstens empfehlen, Donkey Kong Tropical Freeze ist der vll. beste Plattformer der letzten Jahre.
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 16:06

    @David Pettau aber so ist es doch ständig mit Switch Spielen. Guck dir doch mal Skyrim oder Doom an. Die bekommt man auf anderen Systemen hinterher geschmissen. Auf der Switch konstant 40-50 Euro und warum? Wel sie den Port finanzieren müssen, vermute ich mal. Gleiches gilt auch für die Zukunft, sei es Wolfenstein usw.

    Das wird immer so sein und sich nicht ändern bei Ports.

    Wem es nicht gefällt, der wartet halt bis ihm der Preis gefällt.
  • Wunderheiler Turmbaron - 01.05.2018 - 16:14

    @David Pettau

    Bei Sony gab es allerdings zum Beispiel auch billige Remastered Versionen wie von The Last of Us (nicht auf die Qualität des Spiels bezogen, die ist, ähnlich wie bei DKC, grandios) genauso zum Vollpreis.

    Generell hab ich persönlich auch nichts gegen Vollpreis und stabile Preise. Dadurch das es DKC allerdings schon in der Selects Reihe gibt, hat das imho einen etwas schalen Beigeschmack. Das Spiel ist es trotzdem mehr als wert. Für mich die absolute Spitze der 2D Jump’n Runs!
  • Frog24 YER DONE! - 01.05.2018 - 16:31

    "Trusted Reviews" gab dem Game eine 5/10, da für den Tester zu schwer war. :ugly:

    Ich verstehe den Kritikpunkt "zu frustrierend schwer" (von Trusted Reviews) nicht. Bis auf ein Paar K-Level fand ich es nicht so knallhart schwer und selbst das wurde mit dem Funky-Mode gefixt. Frustriert war ich bei dem Game zu keiner Zeit, da man ehe massen an Ballons/Leben "hinterher geschmissen" bekommt, Wenn man das Game für etwas vielleicht abstrafen möchte, dann das es Nintendo zum Vollpreis verlangt, nicht das es "frustrierend schwer" ist.
  • Rennpfanne Turmheld - 01.05.2018 - 16:45

    sorry aber 60€ für das spiel was ein wii u port ist halte ich,für übertrieben
  • Telodor567 El Psy Kongroo! - 01.05.2018 - 16:52

    Ich habe das Spiel erst kürzlich auf der Wii U zu 200% abgeschlossen. Bestes 2D Jump'n'Run das ich je in meinem Leben gespielt habe! Aber auf der Switch werde ich es mir nicht nochmal kaufen. Wo bleiben die neuen Spiele, Nintendo? Hoffentlich ändert sich das zur E3...
  • Ande Turmbaron - 01.05.2018 - 17:38

    @David Pettau Ich würde es jetzt nicht ganz so hart ausdrücken, aber grundsätzlich hast du recht. Es ist aber nicht nur so, dass sie für Tropical Freeze den Vollpreis wollen, sie wollen sogar mehr als es damals beim Release auf der Wii U gekostet hat. Das ist für mich als Kunden nur sehr schwer nachzuvollziehen und riecht sehr stark nach Abzocke. Ich werde warten, bis es in der Preisregion der Wii U Selects Version angekommen ist. Hab es vor 4 Jahren nicht geholt und kann jetzt auch noch ein paar weitere Jahre warten. Das Game wird auch dann noch ein Prima Jump and Run sein... :dk:
  • UncleACid Turmritter - 01.05.2018 - 17:57

    Das Spiel kann gameplay-technisch noch so gut sein, aber ich kann das Design, vor allem das der Gegner, allerdings auch der Farbgebung generell, überhaupt nicht ab. Bin eher der Rayman-Nostalgiker - zu der Serie könnte Ubisoft auch mal ne Collection raushauen.
  • Roman Dichter Redakteur - 01.05.2018 - 18:16

    Über Preise kann man viel diskutieren, ich persönlich sehe es nicht so kritisch. Das Spiel gab es schon zuvor auf einer anderen Konsole. Na und? Es ist immer noch ein tolles Spiel und darf auch einen Wert haben. Es mag Erfahrung und Gewohnheit sein, aber ich finde nicht, dass ein gutes Produkt immer automatisch günstiger werden muss, bloß weil es nicht neu ist. Klar wäre das schön für uns Kunden, aber es ist ja nicht so, als hätten wir ein Recht auf niedrige Preise.

    Mir ist der Preis zu hoch, weil ich den Wii U-Teil schon habe. Aber genau darum muss ich auch nicht nochmal zugreifen. So ist das Leben.
  • felix #PhoenixWright4Smash - 01.05.2018 - 18:22

    Zitat von Frog24:

    "Trusted Reviews" gab dem Game eine 5/10, da für den Tester zu schwer war.
    Anscheinend wurde der WiiU-Teil damals von denen mit 7/10 bewertet. Interessant sind auch die Gamespot-Revies: DKCTF für WiiU hatte damals von ihnen eine 6/10 bekommen, der Switchport hat gerade eine 9/10 bekommen. Da sieht man, wie viel manche Reviews wert sind :ugly:
  • Motacilla Turmheldin - 01.05.2018 - 18:44

    Ich habe zwar nicht vor, das Spiel nochmal zu kaufen, möchte aber dennoch anmerken, dass ich die Sache mit Funky Kong doof gelöst finde. Warum kann man Funky nicht einfach nur bei Bedarf einsetzen, wenn man wirklich bei einem Level absolut nicht weiterkommt? Statt dessen muss man entweder das komplette Spiel im Noob-Modus spielen (wer will das schon?), oder ganz auf ihn verzichten. Dafür, dass Funky seitens Nintendo mit soviel Trara eingeführt wurde, halte ich das für eine ziemlich unglückliche Entscheidung.
  • RhesusNegativ Meister des Turms - 01.05.2018 - 18:45

    30 Euro und ich bin dabei :)
  • Cyd Turmbaron - 01.05.2018 - 18:52

    Zitat von Motacilla:

    komplette Spiel im Noob-Modus spielen (wer will das schon?)
    iiiiiiich hier hier! :D :whistling: :thumbsup:
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 18:56

    @Motacilla
    Ehrlich jetzt? - Ich dachte das wäre ein frei wählbarer Charakter. So finde ich das nicht wirklich gut umgesetzt.
    Somit ist es 1 zu 1 das selbe Spiel wie auf der Wii U, denn den Funky-Modus nutzen wohl nur absolute Neueinsteiger.
  • Motacilla Turmheldin - 01.05.2018 - 19:02

    @Masters1984
    Bin auch davon ausgegangen, dass man Funky jederzeit wählen kann. Der Testbericht hier hat mich eines besseren belehrt. ^^
  • Wunderheiler Turmbaron - 01.05.2018 - 19:04

    @Motacilla

    Du musst zwar im “Funky” Modus starten, kannst dann aber auch andere Charaktere wählen.
  • Cyd Turmbaron - 01.05.2018 - 19:07

    Zitat von Masters1984:

    Somit ist es 1 zu 1 das selbe Spiel wie auf der Wii U, denn den Funky-Modus nutzen wohl nur absolute Neueinsteiger.
    Naja, wer kein Neueinsteiger ist, der hat es dann ja schon für die WiiU und holt es sich eventuell auch gar nicht. Oder anders ausgedrückt: Die meisten dürften Neueinsteiger sein, also sehr viele potentielle Funky-Spieler. Oder es sind solche Casual-Very-Easy-Spieler wie ich, die keine Herausforderung in Videospielen suchen und einfach nur mal ein wenig Spaß haben wollen. ;)
  • Rennpfanne Turmheld - 01.05.2018 - 19:13

    @'[email protected]'Roman Dichter' ja bei spielen wie skyrim oder doom sehe ich denn vollpreis ja noch ein,egal ob das jetzt auf der ps 4 oder Xbox one billiger ist.weil es länger auf dem markt ist.aber bitte für eine 1 zu 1 kopie(ausser funky modus) der wii u version auf der switch dafür 60€ zu verlangen ist schon hart.zumal selbst ein mario Odyssee nicht so teuer war zum start,oder splatoon 2
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 01.05.2018 - 19:16

    Würde es mir für die Switch nicht noch einmal holen, mir reiche die Wii U Version voll und ganz.
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 19:19

    @Motacilla

    Ich denke da eher an meine Kidz, für meine Tochter ist der Funky Mode perfekt und für mich, wird es halt der normale sein. Die Version, das man zu jeder Zeit wechseln kann, wäre zu verführerisch, wenn man mal hängen bleibt.
  • Wunderheiler Turmbaron - 01.05.2018 - 19:29

    @KlaBooster

    Im Funky Modus kannst du jederzeit wechseln...
  • Mr.Schonso Turmheld - 01.05.2018 - 19:31

    Ist es eigentlich sicher, dass der Preis bei 60€ liegen wird? Gab doch schon des öfteren derartige Platzhalter auf Amazon & Co. Im eShop ist es dann meistens auch teurer als Retail (zumindest bei Nintendo-Games). Werde mir am Freitag im Laden ein Bild von der Sache machen. Bei 60€ würde ich dann allerdings noch etwas warten, um es eventuell gebraucht für um die 40€ zu ergattern. Nun habe ich ja auch absolute Gewissheit, dass es keine neuen Level gibt, was ich im Angesicht zu DKCR 3D mehr als unverschämt empfinde. Apropos, Returns hätte man doch noch als Gratis-Download anbieten können.

    Naja, genug gemeckert. An sich handelt es sich natürlich um ein Meisterwerk, alle die es noch nicht gespielt haben, sollten trotz des hohen Preises zuschlagen. :D (Werde ich am Freitag wohl auch, bin da einfach zu schwach konsequent zu bleiben -.-)
  • Professor Layton Turmknappe - 01.05.2018 - 19:37

    Martin Küpper (AuBanan!) hat meiner Meinung nach ein schönes Video zu diesem Thema hochgeladen! :)
  • DLC-King Freedom of Choice - 01.05.2018 - 20:00

    Das Spiel ist so geil und so groß für mich da ist es Pflicht dass es auch so 2tes mal gekauft wird.
    Freue mich sehr drauf
  • blither aToMiisiert - 01.05.2018 - 20:00

    Man muss bedenken, dass DKC TF für Wii U so günstig ist, weil es in die Nintendo Selects Reihe aufgenommen wurde. Ansonsten wäre die Preisreduzierung wahrscheinlich nicht so stark.

    Der Preis für Bayonetta hält sich erstaunlich stabil. Hätte eigentlich mit einem Preisverfall gerechnet. Fraglich, ob der Preis für DKC TF für Switch so schnell fällt. Wahrscheinlich auch abhängig davon, wie gut sich das Spiel verkauft, und ob die Retails ausreichend vorhanden sind.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 20:02

    @Cyd
    Das kann ich auch alles nachvollziehen, aber Vollpreis finde ich zu viel, auch wenn das Spiel echt gut ist.

    @blither
    Ich denke, dass es auch ohne die Selects Reihe deutlich günstiger geworden wäre,
    ältere Spiele fallen irgendwann sehr stark im Preis.
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 20:10

    @Masters1984

    Auf der Switch ist der Preisfall aber sehr langatmig ... kenne keine anderen Systeme, wo sich die Preise so stabil halten.
  • blither aToMiisiert - 01.05.2018 - 20:12

    @Masters1984
    Nintendo-Spiele sind lange sehr preisstabil, und eine deutliche Preisreduzierung erfolgt oft erst mit der Aufnahme in die Selects Reihe.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 20:16

    @KlaBooster
    Die Konsole ist ja auch noch sehr frisch.
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 20:24

    @Masters1984

    Das hat damit leider nichts zutun. Selbst ein MarioKart für den 3DS ist immer noch "hoch" im Preis und wird bei eBay für 35 und mehr gekauft. Selbst Zubehör geht nur minimal runter mit den Preisen. Für Schnäppchen-Jäger frustrierend, aber auch erleichternd, wenn man mal ein Schnapper macht.
  • Cyd Turmbaron - 01.05.2018 - 20:26

    Zitat von Masters1984:

    @Cyd
    Das kann ich auch alles nachvollziehen, aber Vollpreis finde ich zu viel, auch wenn das Spiel echt gut ist.
    Preis ist ja nochmal was anderes. Und ja, das hätten sie ruhig günstiger anbieten können. Ist sogar noch teurer als zum WiiU-Release. Aber Nintendo kann es sich wohl erlauben (große Nachfrage für Spiele, wenig Spiele die aktuell rauskommen) und solange die Kunden das mitmachen, warum sollten sie auf die zusätzlichen Euronen verzichten? ;) Kann man wohl auch den Käufer ne Mitschuld geben, wenn sie es für 60€ kaufen. Und da ich auch zu denen gehöre, die gleich zu Release 60€ zahlen werden, das auch noch sehr gerne und überdies gar für die digitale Version, stelle ich mich gerne zur Verfügung, um virtuell, verbal auf mich draufzuhauen! :D
  • Wunderheiler Turmbaron - 01.05.2018 - 20:28

    Auch viel „erleichternder“ für Release-Käufer, weil man quasi weiß, dass das Spiel nicht in wenigen Monaten die Hälfte kostet und man beruhigt gleich zuschlagen kann ;)
  • DLC-King Freedom of Choice - 01.05.2018 - 20:44

    @Professor Layton

    Der Kerl ist doch Mr.Unzufrieden schlechthin.
    Viele und ich gehöre auch dazu können den nicht ernst nehmen.
    Er suggeriert so oft als sei er fair aber im Prinzip ist bei ihm fast alles negativ.

    Man betrachte nur wie viele Vdieos er hat die Negativ bestückt sind und umgekehrt.
  • FloX99 Lokale Gottheit - 01.05.2018 - 20:53

    Zitat von Wunderheiler:

    Auch viel „erleichternder“ für Release-Käufer, weil man quasi weiß, dass das Spiel nicht in wenigen Monaten die Hälfte kostet und man beruhigt gleich zuschlagen kann
    jo, gerade deshalb nutze ich dafür gerne mal solche 5 für 3 oder 3 für 2 Aktionen... lohnt sich bei Nintendo-Software oftmals Richtig... und darauf muss man wirklich nie länger als 3-6Monate warten....

    Zitat von KlaBooster:

    Das hat damit leider nichts zutun. Selbst ein MarioKart für den 3DS ist immer noch "hoch" im Preis und wird bei eBay für 35 und mehr gekauft. Selbst Zubehör geht nur minimal runter mit den Preisen. Für Schnäppchen-Jäger frustrierend, aber auch erleichternd, wenn man mal ein Schnapper macht.
    35€ da bist du aber ganz schön abgezockt... Mariokart 7 liegt wenn man ein bisschen Geduld aufbringt bei ca. 20-25€ gebraucht....

    noch dazu ist bei einem Mariokart die Nachfrage entschieden Größer als bei einem Donkey Kong Country...

    ja der Preisverfall ist bei Nintendo ziemlich gering, und wenn man es innerhalb von 6-24 Monaten nach Release haben will kann das frustrierend sein... Abseits von guten Aktionen muss man da unter Umständen schon mal 4-6 Jahre warten bis der Preis schön knackig ist... bei DKCTF sehe ich extremere Umstände stand jetzt aber nicht, ich denke mal in 3-4 Jahren wird man es vor allem gebraucht zu einem guten Preis bekommen können...
  • Herr von Faultier Turmbaron - 01.05.2018 - 20:59

    Ich freue mich sehr darauf. Habe in den letzten Tagen ab und zu den ersten Teil für SNES gezockt, was meine Vorfreude nicht unbedingt geschmälert hat.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 21:00

    @Cyd
    Bei der PS4 ist die Nachfrage auch extrem groß bei manchen Spielen, trotzdem werden diese Spiele später günstiger. Für 40 Euro hätte ich zum Beispiel gar nichts gesagt, aber das kostet ja sogar mehr als die Wii U-Version und ist nichtmal ein Remaster.
  • David_U Nintendo =) <3 - 01.05.2018 - 21:03

    Donkey Kong Country Tropical Freeze hat die 9 in jeder hinsicht verdient !!!!!!!! Ich hatte es damals für die Wii U schon, habe das Spiel aber nie zu Ende gespielt. Umso mehr freut es mich, das Donkey Kong Country Tropical Freeze jetzt für die Nintendo Switch erscheint. Donkey Kong ist und bleibt ein Teil meiner Kindheit. Genau so wie Super Mario oder Zelda. Die Music von David Wise ist Traumhaft. Ich höre mir manche Titel sehr gerne bei YouTube an. Das Spiel ist Perfekt. Ich freu mich :) <3
  • blither aToMiisiert - 01.05.2018 - 21:11

    @Masters1984
    Was macht denn ein Remaster so besonders? Etwas höhere Auflösung und ein paar bessere Texturen?

    Spielerisch bietet DKC TF mehr Neuerungen als Dark Souls Remaster, und technisch wurde es ebenfalls verbessert. Nur weil kein Remaster im Namen ist, hat es aber die typischen Remaster-Verbesserungen.

    Wurde TLoU nicht ebenfalls zum normalen 60€ (oder 70€) Preis angeboten? Und der Port zu Skyrim nicht auch zum Vollpreis?
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 21:20

    @blither
    Es soll auch Leute geben, die nicht alle "Remaster" zum Vollpreis kaufen.
    Verstehe mich nicht falsch, ich mag Donkey Kong Country sehr, aber wenn mir ein Remaster zu teuer ist, dann warte ich eben. Skyrim ist für PS4 inzwischen für weniger als 20 Euro zu haben, kostete auch zu Release 60 Euro, das stimmt. Donkey Kong Country wird nach ein paar Monaten sicher so bei 40 Euro landen, was ich als fairen Preis für ein Remaster empfinde, denn egal wie gut es auch ist, es ist nunmal kein neues Spiel.

    Spielerisch bietet Donkey Kong Country eben keine Neuerungen, da es bis auf den Easy-Funkymode 1 zu 1 das selbe Spiel ist wie auf der Wii U, was ja nichts schlechtes ist, denn das Spiel ist große Klasse.

    Es gibt auch Remaster, die kosten zu Release nur 40 Euro wie z.B. Crash Bandicoot, Dark Souls und Burnout.
    Stelle dir einfach vor Rayman Legends käme noch einmal zum vollen Preis in den Handel.
    Cooles Spiel, keine Fragem aber 60 Euro, obwohl es kein neues Spiel ist? - Na ich weiß nicht.
  • blither aToMiisiert - 01.05.2018 - 21:27

    @Masters1984
    Es wird niemand gezwungen das Spiel zum Vollpreis zu kaufen. Möglich, dass der Preis nach einigen Monaten sinkt, oder man es in einer zeitlich begrenzten Aktion zum Wunschpreis bekommt.

    Mir ist das Spiel, im Gegensatz zu vielen anderen Vollpreisspielen, die 60€ wert. Aber das ist natürlich subjektiv, und ich freue mich sehr auf das Spiel!
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 21:29

    @Masters1984

    Wenn mich nicht alles täuscht, kam sogar Rayman zum Vollpreis, vllt ein bisschen weniger. Kostet gebraucht aber immer noch 20 bis 25 Euro. Crash hatte glaube auf der PS4 auch um die 49 gekostet, ok 10 Euro weniger ... trotzdem nicht die Welt ^^ und 0 Verbesserungen.

    Aber im Grunde verstehe ich Dich schon. Ist irgendwie auch mit den Erfolg der Switch und den Misserfolg der WiiU verbunden, oder gab es so etwas jemals zuvor?
  • Booyaka Meister des Turms - 01.05.2018 - 21:30

    Ich werd vollpreis hin legen und keinen Cent bereuen das weiß ich jetzt schon. :)
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 21:40

    @KlaBooster
    Crash Bandicoot sieht auf der PS4 um Welten besser aus als auf der PS1 und es spielt sich deutlich besser meiner Meinung nach und kostete zu Release 39 bzw. 40 Euro.
    Wenn manche sich gerne alles zum Vollpreis holen wollen ist das natürlich deren Sache, möchte ich da auch nicht widersprechen, aber in der Regel warte ich bei den meisten Spielen, die mich interessieren, es sei denn es ist etwas, wo ich absolut gar nicht warten kann.
  • Cyd Turmbaron - 01.05.2018 - 21:45

    Zitat von KlaBooster:

    Crash hatte glaube auf der PS4 auch um die 49 gekostet, ok 10 Euro weniger ... trotzdem nicht die Welt und 0 Verbesserungen.
    ähm... wat? Man bekam für den Preis, nicht 1 Spiel, nicht 2, sondern gleich 3 Crash-Spiele. Grafisch wurden sie komplett überarbeitet. Die grafischen Verbesserungen waren enorm. Und es kostete doch 40€, also ganze 20€ weniger.

    Nintendos Preispolitk ist mehr als dreist (aber verständlich). Mir aber egal, ich freue mich drauf. :D
  • Wunderheiler Turmbaron - 01.05.2018 - 21:46

    @Masters1984

    Der Unterschied zwischen Crash und Spyro ist, dass Donkey Kong nicht “nur” ein gutes, sondern ein herausragendes Spiel ist (ähnlich wie Last of Us, was Sony trotz marginalen Änderungen ja auch zum Vollpreis rausgehauen hat). Da ist die Hemmschwelle sich es erneut zu kaufen und das ggf. sogar zum Vollpreis, einfach niedriger.
  • Herr von Faultier Turmbaron - 01.05.2018 - 21:47

    @KlaBooster Ich wüsste auch von keiner anderen Nintendo Konsole auf der es so viele Ports in so kurzer Zeit gab. Für mich der nie eine Wii U hatte super.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 21:48

    @Wunderheiler
    Für mich ist aus der Trilogie nur Crash Bandicoot 2 ein herausragendes Game.
    Teil 3 finde ich ok und den ersten gut.
    Spyro wird dann wieder durchgehend herausragend sein.
    Aber die Preis- Leistung war deutlich besser, da man 3 Spiele bekam und sogar 20 Euro gespart hat dabei.
  • KlaBooster Alles wird loot ... - 01.05.2018 - 21:56

    @Cyd

    Egal ob 3 oder 6 Games, der Preis bleibt ja der selbe. Grafisch hat sich wirklich viel getan da gebe ich dir recht, aber spielerisch auch nur 1zu1 wie bei DKCTF. Ach doch der selbe Preis? ... na da haben wir es doch wieder ^^

    Übrigens war ich auch im Besitz von Crash auf der PS4 (DayOne) und auf der Switch, wird es ebenfalls DayOne werden, weil ich auch hier weiß, es wird gut. Bin froh das Crash es auf die Switch geschafft hat und @Masters1984 Spyro wird definitiv auch noch für die Switch kommen. Wenn du also keinen rapiden Preisverfall haben möchtest, kauf es dir für die Switch ^^
  • FloX99 Lokale Gottheit - 01.05.2018 - 21:57

    das kommt auch ein bisschen drauf an wann man denn vor hat das Spiel zu spielen.... so wollte ich letztens unbedingt GT Sport spielen, nur so aus einer Lust herraus.... Versand ca. 2 Tage.... so lange konnte ich nicht warten... bin in den Laden gestürmt und hab für Spiel mit halbwegs Limitierten Controller 80€ bezahlt... online hätte nur das Spiel 20€ gekostet, aber nein warten ging einfach nicht mehr....

    damit stelle ich mich jetzt etwas auf die Seite der Sofortkäufer, wenn man einfach sofort loslegen will gibt man halt mal über Wert aus, Spaß wird man da haben, auch wenn es mir weniger gefällt das Großkonzerne dies dann ausnutzen, ähnlich wie aktuell bei DKCTF...

    2D Jump'N'Runs sind in der heutigen Zeit auch einfach nicht mehr mein Genere, spiele ich nur ab und zu mal eines zwischendurch... wenn ich es sofort kaufen würde und es dann 2019 das erste mal durchspiele lohnt sich dies für mich sicher nicht...
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 22:16

    @FloX99
    Da hätte ich persönlich lieber 2 Tage gewartet und mir für die 60 Euro noch etwas anderes gegönnt.
    2 Tage sind ja nicht 2 Monate, das würde ich sogar bei meinen am sehnlichsten erwarteten Spielen aushalten. Aber verstehe dich irgendwo, wenn man einfach nicht mehr warten kann und es lieber gestern als morgen spielen würde.

    2D Jump And Runs spiele ich hin und wieder sehr gerne, vorallem Rayman Legends, New Super Mario Bros und Donkey Kong Country Returns.
  • Limes Turmknappe - 01.05.2018 - 22:26

    Seit dem Release vor 4 Jahren habe ich das Spiel mindestens einmal pro Jahr auf 100% durchgespielt. Auch die 200% habe ich geschafft, auch wenn ich das ein oder andere Mal kurz davor war mein Controller in meinen TV zu feuern. Das ist jedoch genau das, was mich an dem Spiel begeistert, egal wie viele Versuche ich brauche, ein Level wird nie langweilig oder die Musik nervig. Auch wenn ich das Spiel bereits besitze, werde ich es mir auch für die Switch kaufen,um erneut die abwechslungsreichen und innovativen Welten, jetzt mit noch besserer Grafik und kurzeren Ladezeiten, zu genießen.
  • FloX99 Lokale Gottheit - 01.05.2018 - 22:27

    Zitat von Masters1984:

    2D Jump And Runs spiele ich hin und wieder sehr gerne, vorallem Rayman Legends, New Super Mario Bros und Donkey Kong Country Returns.
    ich auch, aber sie fühlen sich für mich persönlich immer so austauschbar an und ich habe auch nie großartig das Gefühl etwas zu verpassen...

    ich mag da anderes inzwischen einfach lieber, dies führt dann dazu, dass ich mehr als ein bis zwei 2D-Jump-N-Runs im Jahr gar nicht schaffe zu spielen und öfter auch gar nicht die Motivation dafür hätte...

    die meisten Spiele aif meinem Berg der Schande sind Plattformer und RPGs.... ersteres weil ich selten Lust drauf habe, zweiteres weil sie immer viel Spielzeit haben und mich viele Spiele dieses Genere ansprechen.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 22:29

    @FloX99
    2D Jump And Runs bocken bei mir erst im Multiplayer so richtig. Unser Favorit ist da einfach das klassische New Super Mario Bros. Im 3D-Bereich ist bei mir ungeschlagen Super Mario Galaxy, das neue Super Mario Odyssey ist aber dicht dahinter auf dem zweiten Platz, da es gegen Ende doch ziemlich nervig wird mit den Münzen und den Monden und man das Gefühl verliert, dass jeder Mond etwas besonderes sei.
  • Rincewind Bergungstaucher - 01.05.2018 - 23:09

    @Masters1984

    Sicher gibt es auch bei der PS4 bei einigen Spielen eine große Nachfrage. Das ändert aber nichts, dass Nintendospiele sehr lange Preisstabil bleiben und das oft über Jahre. Bei einem Nintendospiel auf das fallen des Preises zu warten kann sehr frustrierend sein. Zumal die Spiele oft auch gebraucht nur unwesentlich günstiger sind. Ist eine Generation vergangen muss man für manche Nintendotitel oder auch für einige exklusive Thirds sogar gebraucht mehr zahlen als die Spiele zum Release gekostet haben.

    @Cyd

    Der Kunde kann ja keine Schuld tragen. ;) Wenn mehr Leute meinen, dass DKC TF Vollpreis (60€ theoretisch, realistisch aber für 45 bis 55€ im Laden zu haben) wert ist, dann ist das halt so. Es gibt kein Recht auf niedrige Preise. Angebot und Nachfrage regeln den Markt.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 23:11

    @Rincewind
    Und das finde ich sehr schade, da sollte Nintendo dringend etwas ändern.
    Ältere Spiele, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben sollten meiner Meinung nach nicht mehr als 30 Euro kosten.

    Bei der PS4 und der Xbox One fallen die Preise schon nach wenigen Monaten, das erwarte ich natürlich nicht von Nintendo, aber nach 1 - 2 Jahren kann man ja mit dem Preis etwas nach unten gehen.
  • Limoncello Echt sauer! - 01.05.2018 - 23:11

    Donkey Kong TF: 9/10

    Nintendo: 0/10

    EA muss sich langsam warm anziehen wenn sie die goldene Himbeere als dreistester Abzocker der Gaming-Industrie behalten wollen.
  • Herr von Faultier Turmbaron - 01.05.2018 - 23:14

    Ich finde Jump and Run total geil. Da brauch ich auch keine große Story oder so. Wenn das Leveldesign stimmt und es mich ordentlich fordert passt es schon. Ich finde toll dabei mal alles andere zu vergessen, weil ich mich wie blöd darauf konzentrieren muss nicht irgendwo runter zu fallen oder ähnliches.
  • Rincewind Bergungstaucher - 01.05.2018 - 23:17

    @Masters1984

    Deiner Meinung nach. Preise richten sich aber nicht nach Meinungen. Warum sollte Nintendo die Preise senken, wenn es trotz der Preise gut verkauft wird? Ökonomisch macht das wenig Sinn. Der PC aber auch Sony haben eine Kundschaft herangezüchtet, die kaum noch was für ein Spiel bezahlen möchte. Sie würden ihre Spiele oft gar nicht mehr los ohne Preissenkung, weil die Kundschaft diese erwartet. Nintendo steht aber für Preisstabilität und deshalb kaufen die Leute und warten nicht auf Ramschpreise.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 23:22

    @Rincewind
    Die Nachfrage ist bei den PS4-Spielen auch immens hoch, trotzdem schaffen es die Entwickler ihre Preise nach einiger Zeit zu senken, das ist doch völlig normal, das ist eben dann der Zeitwert. Man kann nicht erwarten, dass jeder bereit ist nach 2-3 Jahren immer noch den Neupreis zu bezahlen.
  • AzureDefiant Turmritter - 01.05.2018 - 23:36

    Um noch mal bei der Preisdiskussion eingreifen zu wollen, vielen geht es glaube ich nicht rein darum das es Vollpreis ist, sondern das es noch 10€ mehr als auf der U zum Release kostet. Und hier muss auch ich ganz klar sagen sehe ich den Sinn bzw. den Grund dafür nicht. Für 49,99 hätte bestimmt kaum jemand gemeckert.
  • Guybrush Mighty Pirate - 01.05.2018 - 23:46

    Fassen wir zusammen.
    Eine leicht überarbeitete Version mit fast null Neuerungen zum Vollpreis.
    Ergebnis: Um Dreistigkeit nicht zu überbieten. 39,99€ wäre fair gewesen, alles andere ist eine Frechheit.

    Dann muss jeder für sich selbst entscheiden ob das Game einem zusagt oder nicht. Ich finde ein Spyro zum Beispiel 100 Mal besser und interessanter.
    Aber das eine ist ja ein 2D Game, das andere ein 3D Game. Also schwer zu vergleichen.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 01.05.2018 - 23:49

    @Herr von Faultier

    Jap ist mein Lieblings-Genre. Mal super meat boy gespielt? Sehr zu empfehlen.

    DK TF fand ich gut nur leider, durch das fehlen der charmanten Piraten, für mich kein Meisterwerk und noch mal kaufe ich das nicht. Allen anderen wünsche ich aber viel Spaß, da es nicht alle so wbg sehen. Als Spiel ist das auch natürlich erste Sahne.
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 23:50

    @Dirk Apitz
    So ist es, denn aufgrund des Fehlens der Piraten würde ich Donkey Kong Country 2 den Vorzug geben.
    Die Piraten gehören meiner Meinung nach eben dazu.
  • Herr von Faultier Turmbaron - 01.05.2018 - 23:53

    @Dirk Apitz Mir sind die Piraten egal. Wenn ich Piraten will spiele ich Shantae. :D
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 01.05.2018 - 23:55

    @Herr von Faultier

    Ich mag die halt echt weswegen dk mal lange mein Lieblings-Franchise war.
  • FloX99 Lokale Gottheit - 01.05.2018 - 23:56

    @Masters1984 @Dirk Apitz

    ui, ihr vergleicht das sehr gute DKCTF mit dem Zeitlosen Meisterwerk Donkey Kong Country 2....

    na, da ist es wohl ziemlich Chancenlos, aber das ist auch nicht ganz fair Spiele wie Donkey Kong Country 2 gibt es nur selten...
  • Masters1984 Matchet1984 - 01.05.2018 - 23:59

    @FloX99
    Ja das ist selten stimmt, zumal es ja damals noch vom genialen Studio Rareware stammt, die es in dieser Form schon sehr lange nicht mehr gibt (leider). Fand die echt cool, meine erste Berührung mit Rareware waren die beiden Spiele: Snack - Rattle & Roll sowie RC-PRO AM
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 01.05.2018 - 23:59

    @FloX99

    Also was die Gegner betrifft vergleiche ich es mir dkc 1-3 und dk64. Gerade letzteres ist kein perfektes Spiel aber ich habe das bis heute noch in Erinnerung und das liegt an den Gegnern und besonders die bossgegner, wo der Finale Boss einfach alles toppt.
  • Martendo Turmritter - 02.05.2018 - 00:54

    wie sich wieder alle über den Preis beschweren köstlich :troll:
  • Sizi Turmheld - 02.05.2018 - 02:07

    Nintendo muss noch soviel wie möglich aus den Titeln rausholen da die Switch ja jetzt gehackt wurde und somit es bald ähnlich wie beim DS bestimmt alle wieder sich die ROMs ziehen. Da es sich bei dem dem Hack um ein Hintertürchen beim Tegra handelt wird das auch nicht mit Firmwareupdates geschlossen werden können. Traurig aber wahr
  • FloX99 Lokale Gottheit - 02.05.2018 - 02:36

    Zitat von Sizi:

    Nintendo muss noch soviel wie möglich aus den Titeln rausholen da die Switch ja jetzt gehackt wurde und somit es bald ähnlich wie beim DS bestimmt alle wieder sich die ROMs ziehen. Da es sich bei dem dem Hack um ein Hintertürchen beim Tegra handelt wird das auch nicht mit Firmwareupdates geschlossen werden können. Traurig aber wahr
    Naja, letzten Endes wird es nur ca.20 Mio Konsolen betreffen, von diesen 20 Mio werden höchstwahrscheinlich gerade mal 1-3% dafür missbraucht werden, wenn überhaupt...

    aber die neuen werden höchstwahrscheinlich eh früher oder später ebenfalls geknackt wenn, auch wahrscheinlich nur mit veralteter Firmware...

    der Punkt ist, die Thematik wird wahrscheinlich breiter getreten als sie eigentlich ist...eine Konsole die nicht geknackt wird gabs noch nie... überlebt haben das bisher alle Konsolenherrsteller außer Sega und bei Sega war es auch nur einer von vielen Sargnägeln in ihrer Konsolensparte..

    Der Dreamcast hat sich ähnlich schlecht verkauft wie die WiiU ca. 10 mio Einheiten in den 3 Jahren in denen reproduziert wurde (wiiU ca. 14 Mio in 4 Jahren)

    Rückblickend betrachtet finde ich den Dreamcast cooler als die WiiU.... wie ich jetzt auf das Thema gekommen bin.... keine Ahnung.... Jedenfalls ist das hier an dieser Stelle schon ziemlich OT
  • Juggi83 Werder! - 02.05.2018 - 07:16

    Ich habe es schon lange vorbestellt und bezahle gerne die "aktuell" 53€ bei Amazon. Für mich ist es neu, die Bewertungen sind überragend, die Technik nicht veraltet.
  • Rincewind Bergungstaucher - 02.05.2018 - 07:44

    @Masters1984

    Ein Zeitwert gibt es für Gebrauchtware und ergibt sich aus dem Verschleiß der ja auch oft zeitlich bedingt ist. Was nutzt sich denn an einen neuen Spiel ab. Es ist nach 2 Jahren immer noch das gleiche wie am Anfang.

    Neuware hat keinen Zeitwert. Es ist zur Zeit oft gängige Praxis die Preise in dieser Form zu senken, aber es ist nichts was rein der Logik nach so sein müsste.

    Man darf die Preisgestaltung kritisieren, aber man sollte nicht so tun als würde diese irgendwelchen Naturgesetzen folgen. Wenn Nintendo nach 2 bis 3 Jahren noch genug Kunden findet, die Vollpreis für einen Titel bezahlen, dann ist das für die Kunden, die das nicht zahlen wollen Einfach persönliches Pech. Nintendo würde die Preise anders gestalten, wenn die bisherige Preispolitik nicht vom Kunden angenommen werden würde.
  • link82 Turmbaron - 02.05.2018 - 07:46

    Zitat von Wunderheiler:

    Du musst zwar im “Funky” Modus starten, kannst dann aber auch andere Charaktere wählen.
    oh wirklich? also kann meine Freundin im Funkymode starten, dann mit den anderen Figuren spielen und bei Bedarf wenn sie so gar nicht mehr weiterkommt erst auf Funky wechseln...?

    das wäre cool, hatte es bislang immer so verstanden dass man entweder das ganze Spiel nur mit Funky oder das ganze Spiel ohne ihn spielt
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 08:35

    @Rincewind
    Ne das ist dann ganz einfach nur dreist.
    Du scheinst anscheinend Geld wie Heu zu haben, dass dich die Preise so gar nicht jucken. :huh:

    Bei der PS4 kosten die Spiele zu beginn auch noch Vollpreis, das nehmen die Kunden an und wenn genug Gewinn erwirtschaftet wurde kommt die sogenannte Platinum-Edition in den Handel, die dann meistens nur noch die hälfte kostet, so war das schon immer, wieso sollte das jetzt auf einmal anders sein?
  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 02.05.2018 - 09:12

    Zitat von Masters1984:

    Bei der PS4 ist die Nachfrage auch extrem groß bei manchen Spielen, trotzdem werden diese Spiele später günstiger.
    Bei welchen Spielen soll das der Fall sein? Es gibt kaum Spiele bei der Konkurrenz, die sich über einen sehr langen Zeitraum sehr gut verkaufen. Da fallen mir nur so Spiele wie GTA und Fifa ein, die konstant in den Charts sind. Nintendo-Games wie Mario Kart kriegt man aus den Charts nicht so schnell wieder raus, wenn sie erstmal drin sind. Es gibt halt so typische Nintendo-Spiele, die beinahe jeder Käufer einer Hardware dazu kauft.

    Klar, blöd für die Kunden. Es lohnt sich bei manchen Spielen eben nicht zu warten. Bei Kirby oder Donkey Kong mache ich mir keine Sorgen, die Spiele findet man irgendwann irgendwo für 30 € oder weniger, weil die recht schnell Niemanden mehr interessieren. Spiele wie Splatoon, die noch Monate nach Release weiter supportet werden, verkaufen sich eben entsprechend auch weiter, also wieso den Preis senken?
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 09:16

    @Splatterwolf
    Uncharted, Last Of Us, God Of War, es gibt da schon einige.
    Wieso sollte man den Preis nicht senken? - So können auch unentschlossene später zugreifen oder diejenigen, die eben nicht jeden Monat so viel Geld zur Verfügung haben. Ich erwarte ja nicht nach 2-3 Monaten Ramschpreise, aber nach 2 Jahren sollte es doch eine Senkung im Preis geben, zumal es dann ja auch wieder viel neues für die Konsole zu kaufen gibt. Die Releasekäufer sind dann zufrieden, weil sie ihre 60 Euro losgeworden sind und Nintendo hat einen guten Gewinn erwirtschaftet.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 09:18

    Es hat auch Vorteile, wenn die Spiele im Preis stabil bleiben. Bei einem späteren Verkauf bekommt man noch relativ viel dafür.

    Früher oder später wird es für die Switch wahrscheinlich auch eine Nintendo-Selects-Serie geben.
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 09:20

    @blither
    Erst mal jemanden finden, der dann noch bereit ist einen guten Preis dafür zu bezahlen,
    die meisten wollen Neuware haben, da kauft leider kaum jemand ein 2-3 Jahre altes Spiel für einen guten Preis. Ich sehe das ja aktuell bei eBay-Kleinanzeigen, da möchte ja kaum jemand 10 Euro ausgeben, die wollen am liebsten alles geschenkt. Wenn ein Spiel nach 2 Jahren dann 30 Euro kostet reicht es ja auch noch für Nintendo, verramschen müssen sie es natürlich nicht.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 09:29

    @Masters1984
    Für Nintendo-Spiele bekommt man oft auch noch nach Jahren einen sehr guten Preis.
  • Rincewind Bergungstaucher - 02.05.2018 - 09:41

    @Masters1984

    Nö. Geld wie Heu habe ich nicht. Ich kann aber trotzdem Dinge rational betrachten. Nintendo ist nicht die Wohlfahrt. Wenn sie ihre Spiele zu diesen Preisen los werden, gibt es keinen Grund für das Unternehmen die Preise zu senken. Ich bin über niedrige Preise froh, aber deshalb muss ich keine Realitäten verleugnen. Die Konkurrenz würde es genauso machen, wenn sie könnten. Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass Sony die Preise senken würde, wenn sie ihre Spiele später auch zum Vollpreis los werden würden. Kein Unternehmen senkt den Preis, wenn sich das Produkt zum alten Preis noch gut genug verkauft.
  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 02.05.2018 - 09:45

    @Masters1984
    Wo sind die genannten Spiele preisstabil? Last of Us und Uncharted kriegt man mittlerweile auch schon für unter 30 €, sämtliche Switch-Spiele von Nintendo selbst nicht (Snipperclips Plus mal ausgenommen).

    Nehmen wir mal die erste März-Woche in Deutschland, weil es das aktuellste ist, was ich finden kann. Top 10 sieht folgendermaßen aus: 1. Monster Hunter World, 2. Super Mario Odyssey, 3. Mario Kart 8 Deluxe, 4. Fifa 18, 5. GTA V, 6. Kingdom Come Deliverance, 7. The Legend of Zelda Breath of the Wild, 8. Call of Duty WWII, 9. Crash Bandicoot N Sane Trilogy, 10. Need for Speed Payback.

    Ohne das wertend zu meinen, aber Spiele wie Horizon (Platz 40), Uncharted (36+41), Last of Us (65), sind halt deutlich schneller aus den Charts raus. Ich meine, Zelda ist schon über ein Jahr alt. Solche Dauerbrenner kriegen sonst nur EA und Rockstar hin.
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 09:46

    @Rincewind
    Sony und Microsoft tun es, weil sie ja wissen, dass sie ihren Gewinn bereits haben und eine Preissenkung führt dazu, dass noch viel mehr Leute zugreifen, auch die, die momentan knapper dran sind.
    Wenn ich gar nicht warten kann, dann kaufe auch ich zum vollen Preis, aber üblicherweise warte ich einige Monate ab und greife dann zu, wenn es günstiger geworden ist.

    @Splatterwolf
    Da ging es doch um die Charts und nicht der Preisstabilität,
    ich glaube ich habe mich da falsch ausgedrückt.
    Die Spiele von Sony sind schneller raus aus den Charts, weil viel schneller etwas neues nachkommt, unter anderem auch von den Thirds, bei Nintendo hingegen muss man oft mehrere Monate warten, da sind viele Spiele alternativlos, daher bleiben diese auch deutlich länger in den Charts vertreten.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 09:50

    Die Unternehmen gehen mit einer unterschiedlichen Sichtweise an die Preise. Für Nintendo sind die Marken das höchste (materielle) Gut, und daher werden die Spiele nicht irgendwann einfach verramscht.

    Zudem war es bislang so, dass die Neupreise deutlich unter denen von anderen Herstellern lagen. Das ist bei der Switch nicht mehr der Fall. Aber gut möglich, dass Nintendo dahin zurückgeht, bzw. die anderen Hersteller ihre Preise in der nächsten Generation erhöhen, oder mit Season-Pass und MTX querfinanzieren.

    @Masters1984
    Die WiiU ausgenommen bekommen auch Nintendos Konsolen mehr als genug Spiele. Nintendos Spiele sind Dauerbrenner, zeitlos und überragend, und werden nur selten durch irgendwelche Nachfolger obsolet.
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 09:53

    @blither
    Die meisten der Wii U Spiele sind heutzutage bereits unter 40 Euro zu haben, also irgendwann fallen die Preise auch bei Nintendo, auch wenn es deutlich länger dauert als bei der Konkurrenz, ewig können die ja nicht an 60 Euro festhalten. Bei Donkey Kong Country Switch handelt es sich ja nichtmal um ein neues Spiel, sondern genaugenommen um ein Remaster, da ist das ja noch bitterer, wenn man dann sogar mehr bezahlen soll, als für die Wii U-Version zum Neurelease.
  • FloX99 Lokale Gottheit - 02.05.2018 - 09:56

    @Masters1984

    falsch, ich würde mal sagen die meisten die meisten WiiU Spiele bekommt man heute schon für unter 20€.... nicht mehr sehr gefragt inzwischen

    edit... ist inzwischen bei ca. 53€ das gute DKCTF (Switch)
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 09:59

    Zitat von blither:

    Die WiiU ausgenommen bekommen auch Nintendos Konsolen mehr als genug Spiele. Nintendos Spiele sind Dauerbrenner, zeitlos und überragend, und werden nur selten durch irgendwelche Nachfolger obsolet.
    Solche Spiele findet man aber nicht nur bei Nintendo.
  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 02.05.2018 - 10:08

    Zitat von Masters1984:

    Solche Spiele findet man aber nicht nur bei Nintendo.
    Jetzt fühl dich nicht gleich wieder angegriffen.

    Sony/MS haben diese Dauerbrenner eben nicht. Nach Horizon kräht heute kein Hahn mehr, das hat nix mit der Qualität zu tun, sondern lediglich damit, dass der Markt mit dem Spiel gesättigt wurde. Jeder, der es haben wollte, hat es zu dem Preis gekriegt, den er dafür ausgeben wollte.
  • link82 Turmbaron - 02.05.2018 - 10:13

    Zitat von blither:

    Nintendos Spiele sind Dauerbrenner, zeitlos und überragend, und werden nur selten durch irgendwelche Nachfolger obsolet.
    jepp, Spiele von der Qualität und Detailverliebtheit eines Zelda, Mario oder Donkey Kongs bekomme ich auf anderen Systemen schlicht und ergreifend nicht, und das sage ich als Multikonsolero
  • Guybrush Mighty Pirate - 02.05.2018 - 10:14

    @Splatterwolf

    Also meiner Meinung hat das nur mit Nintendo's Geiz zu tun. Nicht mit der Qualität oder das die Games Dauerbrenner sind. Schließlich ist Skyrim für die Nintendo Switch nicht von Nintendo und ebenfalls anstatt wie die anderen Editionen bei 25 immernoch bei 48,99€. Das gleiche übrigens mit Doom.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 10:14

    Spiele wie Zelda BotW, oder MK8D sind in der gesamten Generation einer Konsole zeitlos. Und selbst jemand, der eine Nintendo-Konsole erst zum Ende ihres Life-Cycles kauft, spielt wahrscheinlich Mario Kart, 2D-Mario und Zelda darauf.

    @Guybrush
    Das ist vermutlich die Entscheidung der Thirds, wenn sie die Preise für ihre Spiele ebenfalls stabil halten wollen. Nintendo hat damit nichts zu tun. Zudem sind die Spiele noch nicht so lange auf der Switch erhältlich.
  • Guybrush Mighty Pirate - 02.05.2018 - 10:24

    @blither

    Trotzdem, denke das Nintendo da ebenfalls seine Hände im Spiel hat. Generell könnte Nintendo seinen Kunden aber Mal entgegen kommen, Donkey Kong eben günstiger anbieten oder Mal richtige Rabatt Aktionen raushauen, denn die waren bei Nintendo schon immer leider ein Witz.
  • nintendofan89 Captain Toad's Kumpane - 02.05.2018 - 10:25

    Zum Thema halbgares Remake und Sony Vergleiche.
    Nintendo steht leider unter Zugzwang und muss für die Switch liefern.
    In dieser Situation ist Sony nicht. Nintendo hat sich leider in die Position einer zweit Konsole rein manövriert. Selbst voller Third Party Support würde den meisten Leuten nix nützen. Die meisten wollen Nintendo Exklusiv Spiele. Und darum muss Nintendo raushauen was geht.
    Ich denke das sollten wir berücksichtigen. Klar wäre es schön wenn man bei Donkey Kong mehr geändert hätte, aber aus Sicht von Nintendo ist dies durchaus nachvollziehbar.
    Die sind momentan einfach unter Zugzwang
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 10:32

    @Guybrush
    Da traust du Nintendo zu viel Macht zu. Die Preise legen die Thirds selbst fest.

    Die Konsolenhersteller haben sich lange gegen die Rabattschlachten gestellt. Es gibt auch im eShop ab und zu gute Rabatte, aber mit ständigen Sales erzieht man die Käufer zur Geiz-Ist-Geil-Mentalität. Und das ist sicherlich nicht im Sinne von Nintendo, und schmälert auch den Wert eines Spiels.
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 10:37

    @blither
    Ich traue Nintendo auch sehr viel zu,
    da hat Nintendo sicher noch ein Mitspracherecht, was die Preisgestaltung anbelangt.
  • Booyaka Meister des Turms - 02.05.2018 - 10:38

    @blither Seh ich ganz genau so ich hab nix gegen Sales und auch nicht wenn spiele irgendwann mal billiger werden aber nicht nach 2-3 Monaten so wie es im Moment der Fall ist denn so wie Situation hatten wir früher devinitiv nicht. Das sich ein Großteil der Entwickler das Geld wieder über Microtransaktionen,Season Passes und sonst was rein holt ist zum großen Teil auch diesem Umstand verschuldet. Kann ja auch nicht funktionieren die Entwicklung wird immer teurer aber die Preise fallen immer schneller.
  • Guybrush Mighty Pirate - 02.05.2018 - 10:40

    @blither

    Nunja. Sony bietet regelmäßig Rabatte und teilweise auch richtig richtig gute. Da kriegt man beispielsweise ein Horizon oder ein Uncharted 4 für 15-19,99€. Oder das neu erschienene Shadow of the colossus gibt es aktuell anstatt für 40 für 25€. Läuft trotz dieser Angebote ziemlich gut bei Sony. So können auch Mal die Leute die spiele kaufen die eben nicht so viel geld haben. Aber daran denken ja leider zu wenig. Oft lieber Begriffe wie verramscht benutzen.
    Bei Sony kriegst du für 70 euro wenn du auswählst bis zu 3 Games. Bei Nintendo kriegst du nur eins. Denn wenn du beispielsweise Mario oder Zelda zusammen kaufen willst bist du bei 90€. Das gleiche aber auch bei splatoon oder Kirby, ebenfalls 90€. Bayonetta für die Switch und Xenoblade? Bist du gleich bei über 100€. Selbst gebraucht sind die Games immernoch gut teuer.
    Finde das läuft einfach falsch bei Nintendo.
  • nintendofan89 Captain Toad's Kumpane - 02.05.2018 - 10:43

    Zitat von Splatterwolf:

    Sony/MS haben diese Dauerbrenner eben nicht. Nach Horizon kräht heute kein Hahn mehr, das hat nix mit der Qualität zu tun, sondern lediglich damit, dass der Markt mit dem Spiel gesättigt wurde. Jeder, der es haben wollte, hat es zu dem Preis gekriegt, den er dafür ausgeben wollte.
    Würde das jetzt nicht zwangsweise so sehen.
    Wer sich jetzt ne PS4 holt wird warscheinlich auch Horizon oder ähnliches nachholen.
    Oder ältere third Party Titel wie the Witcher 3 oder was weiß ich.

    Ich denke bei Nintendos Konsolen ist die Menge potentieller Top Käufe überschaubarer darum greift man immer zuerst zu den eigenen Marken.
    Wenn ich mir jetzt ne PS4 holen würde, dann würde ich mir vlt. auch erst mal das neue God of War holen plus 2-3 brandneue Third Party Titel bevor ich mir dann das Infamous nachhole.
    Darum verteilen sich die Verkäufe und darum ist z.B ein Infamous nicht ewig in die Charts.
    Während sich ein neuer Switch Kunde natürlich erstmal auf Zelda und Mario Kart stürzt.
  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 02.05.2018 - 10:50

    Klar, werden die Spiele irgendwann verramscht. Sony hat dann einfach die Kundschaft irgendwann abgegrast, die bereit ist, Vollpreis zu zahlen.

    Bei Steam oder generell bei Sales gibt es halt mittlerweile das Phänomen, dass man immer mehr kauft und kauft, aber gar nicht mehr sich mit den Spielen beschäftigt. Wie oft kaufen sich Spieler irgendwelche Sachen, weil sie gerade im Sale sind oder in der Grabbelkiste liegen und beschäftigen sich damit nicht wirklich?

    Wenn man bereit ist für ein Game um die 50 € auszugeben, dann ist man auch eher bereit, darin auch Zeit zu investieren und beschäftigt sich auch mal wieder länger mit einem Produkt, anstatt es eingeschweißt ins Regal zu packen oder nur mal zwei Stunden anzuzocken, um es dann beiseite zu legen.

    Es gibt eben solche und solche Franchises. Ein DK oder Bayonetta werden irgendwann im Preis sinken, Zelda und Mario werden lange ein hohes Preisniveau halten können, einfach weil es der Markt hergibt.

    Keine Firma denkt dabei an die Kunden, die denken dabei nur an die Zahle. Wenn die nicht stimmen, ändern sie was. Wenn alles läuft, dann wird man sich auch nicht die Mühe machen, was zu ändern.

    @nintendofan89
    Man darf aber dabei nicht vergessen, dass nicht nur Zelda oder Mario Kart in den Charts sind, sondern auch noch 1-2-Switch, Mario Odyssey, Splatoon 2, Arms ... Es ist also nicht so, dass sich da die Verkäufe nur auf zwei Titel verteilen.

    Sicher werden Leute beim Kauf einer PS4 noch Horizon kaufen, aber das ist ja eben nicht das Produkt, an das man zuerst denkt. Die meisten werden wohl eher GTA V oder Fifa sich zur PS4 holen. Was man dann noch an zusätzlichen Games holt, hat dann kein Gewicht mehr, weil Jeder da andere Prioritäten hat.
  • nintendofan89 Captain Toad's Kumpane - 02.05.2018 - 10:53

    Zitat von Splatterwolf:

    Klar, werden die Spiele irgendwann verramscht. Sony hat dann einfach die Kundschaft irgendwann abgegrast, die bereit ist, Vollpreis zu zahlen.
    Auch hier muss man sagen, man hat bei Nintendo auch keine andere Wahl.
    Wenn Mario auch nach 3 Jahren noch zum Vollpreis angeboten wird, dann zahle ich auch den Vollpreis. Nicht umsonst gibt es Nintendo Selects wo dann die Kunden doch zugreifen.
    Auch nichts anderes als eine Preissenkung bei Sony und MS.

    Sehe also wie gesagt das ganze nicht so anders. Lediglich dass Nintendo den Preis viel später senkt, und dass halt das Angebot bei Nintendo überschaubarer ist und so sich erstmal alle auf die üblichen Verdächtigen stürzen.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 11:05

    @Guybrush
    Was ist falsch daran, wenn man die eigenen Spiele im Preis stabil hält? Ich finde eher, dass die Verramschung der Spiele nicht richtig ist. Aber das muss jeder für sich entscheiden, und anscheinend können alle Plattformen mit ihrer jeweiligen Preispolitik gut existieren.
  • Casualatical Casublume - 02.05.2018 - 11:07

    Es liegt viel eher daran, dass unter den 70-80Mio PS4 Besitzern ein großteil der Spieler nur Fifa, Battlefield, CoD und co spielt.

    Welches Sony First Party Spiel konnte sich denn über 10Mio mal verkaufen? Wohlgemerkt bei 70-80Mio Konsolen. Genauso bei Microsoft. Es interessiert nur einen Bruchteil der Kundschaft. Und deswegen verfällt hier der Preis auch schnell.
    Wer spricht denn bitte noch von Knack, Killzone, Infamous, The Order 1886, GT Sports, Drive Club und co? Die sind mittlerweile belanglos.

    Mario, Mario Kart, Zelda, Donkey Kong sind Franchises, die stehen für sich. Und wenn jemand von Nintendo spricht, dann wird man auch darüber sprechen. Und deswegen ust der Preis stabiler. Die Spiele sind omnipräsent
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 02.05.2018 - 11:37

    Bitte klärt eure privaten Gespräche privat und die Preisdiskussion ist mittlerweile in einem anderen Thread besser aufgehoben. Hier soll es noch immer um das Spiel gehen

    (Moderation)
  • sCryeR Turmbaron - 02.05.2018 - 12:16

    @Motacilla

    #Ich habe zwar nicht vor, das Spiel nochmal zu kaufen, möchte aber dennoch anmerken, dass ich die Sache mit Funky Kong doof gelöst finde. Warum kann man Funky nicht einfach nur bei Bedarf einsetzen, wenn man wirklich bei einem Level absolut nicht weiterkommt? Statt dessen muss man entweder das komplette Spiel im Noob-Modus spielen (wer will das schon?), oder ganz auf ihn verzichten.#

    Gerade dies finde ich richtig und wichtig, man sollte schon sehen können, ob jemand Hilfsmittel dafür benötigt hat oder nicht.
    Ich habe es damals auch auf 100% gezockt und bis auf 3-5 stellen ist es nicht so mega schwer.

    Wer eine Herausforderung sucht, sollte keine mogeloption in diesem Modus haben.


    Ich persönlich warte, bis DK einen für mich angemessenen Preis zwischen 20-30 € hat, mache ich aber mittlerweile fast überall, spart in wenigen Monaten richtig Geld.

    Aktionen wie 3 für 2 etc. Gibt es immer vor der E3 und Anfang November (Black Friday).
    Vor der E3 wird versucht nochmal das Interesse an den alten games zu wecken, bevor sich der Blick sich auf die kommenden Titel richtet und im November will man eben etwas vom Weihnachts-Kaufrausch abhaben.
  • blither aToMiisiert - 02.05.2018 - 12:40

    @sCryeR
    Hier hat jemand geschrieben, dass man im Funky-Modus auch die anderen Charaktere spielen kann. Das ist doch genau das.
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 13:09

    Man kann immer zwischen neuem Funky Modus oder dem Originalen hin und herwechseln.
  • Cheerio Guy Turmknappe - 02.05.2018 - 13:25

    Zu meinem Verständnis: Wenn man ein Spiel im Funky Mode startet, kann man, falls man doch einmal die Herausforderung sucht, in den Original-Modus mit den anderen Charakteren wechseln und wieder zurück? Doch wenn man den Letztgenannten von Beginn an ausgewählt hat, dann nicht?
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 13:33

    Guckt mal von Domtendo den ersten Part seines LP. Da wechselt er, hat mit Funky begonnen. Denke es wird andersherum genauso gehen.
  • Cristiano #KeepFightingMichael - 02.05.2018 - 13:48

    Sobald man einen Modus ausgewählt hat, ist das endgültig. Man kann nicht zwischen den Modi wechseln.

    Im Original-Modus gibt es nicht Funky Kong.
    Im Funky-Modus kann man zwischen Donkey Kong und Funky Kong frei wählen, aber Donkey Kong hat hier 3 Herzen. Im Original-Modus hat Donkey Kong nur 2 Herzen.
  • Motacilla Turmheldin - 02.05.2018 - 14:48

    @Cristiano
    Danke für die Erklärung! Damit sollten alle Unklarheiten beseitigt sein. :)
  • Sizi Turmheld - 02.05.2018 - 17:07

    Nintendo ist halt bei den Konsolen in etwa zu vergleichen mit Apple bei den Smartphones was die Preise angeht. Nintendo will ja auch seine Konsole nicht subventionieren und schon mit dem Verkauf dieser Gewinn einfahren.

    Aber ich finde auch das man ein Remastered von Donkey Kong Tropical Freeze wenigstens für 39,99 € hätte anbieten können. Außerdem sollte Nintendo mal die Preise ihrer Cartridges für 3rd Party Anbieter überdenken damit man nicht ein Spiel Retail kauft und dann noch etliche GB runterladen muss bis man es überhaupt zum starten bekommt. Da ist auch Nintendo in der Verantwortung, wenn sie die Preise für die Cartridge nicht senken wollen dann sollen sie zumindest verbieten das nur das halbe Spiele auf dieser ausgeliefert wird.

    Naja und dann wundern sich viele das Leute ihre Switch nun hacken und sich die Spiele für lau aus dem Netz ziehen, die Dummen sind dann wieder wir ehrlichen Käufer. Mal sehen wie der Bezahl-Onlineservice wird, hoffe das man dort dann ähnlich wie bei Sony einige gute Spiele für lau bekommt und nicht nur für einen Monat wie es angedacht war. Nintendo hat noch einige Hausaufgaben zu machen auf jeden Fall...
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 17:53

    @Cristiano

    Doch man kann unter den Optionen wechseln...
  • Cristiano #KeepFightingMichael - 02.05.2018 - 17:59

    @NJunkie
    Beim Erstellen des Speicherstands wird man gefragt, ob man den Original-Modus oder den Funky-Modus spielen will. Dass lässt sich dann nicht rückgängig machen!
    In den Optionen des Funky-Modus kann man dann jederzeit zu Donkey Kong wechseln, er hat dann 3 Herzen. Ein Wechsel zum Original-Modus und viceversa ist nicht möglich...
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 18:06

    naja, egal, habe es anders gesehen. Dann soll sich jeder selbst ein Bild von machen
  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 18:09

    @NJunkie
    Es steht auf jeden Fall am Anfang da, dass man nicht den Modus wechseln kann, es sei denn man beginnt komplett von vorne.
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 18:19

    Ich weiß was da steht.
    Bin raus aus der Diskussion
  • Cristiano #KeepFightingMichael - 02.05.2018 - 18:24

    @Thomas Steidle

    Da du der Tester bist: könntest du ein Statement dazu abgeben? :D
    Würde bestimmt auch vielen Leuten helfen!
  • Cheerio Guy Turmknappe - 02.05.2018 - 18:41

    Danke für Hinweise und Infos soweit. :thumbsup:

    Und um es gleich komplizierter zu machen: mit Donkey Kong im Funky-Mode kann man dennoch Diddy Kong als einzuwechselnden Partner haben, ja? So sah es nämlich im Domtendo-LP aus. Außerdem hatten sie gemeinsam dann 2x3 Herzen. Sind auch die anderen als Partner möglich, eben Dixie und Cranky?
  • Cristiano #KeepFightingMichael - 02.05.2018 - 19:07

    @Cheerio Guy
    Ja, DK kann ganz normal alle seine Partner haben. Funky hat diese nicht, dafür hat er aber 5 Herzen. Im Funky-Mode hat DK alleine 3 Herzen und bekommt mit den Partnern 3 weitere dazu.

    Da man mir nicht zu glauben scheint zwecks der Funky Kong-Geschichte, habe ich als "Beweis" Screenshots vom Let's Play von Domtendo gemacht. Da steht genau das, was ich andauernd sage.
    Man kann die Modi nicht wechseln, sobald man das Spiel startet. Im Original-Modus kann man nicht mit Funky spielen. Im Funky-Modus kann man jederzeit entweder mit Funky oder mit Donkey (3 Herzen) spielen.



  • Masters1984 Matchet1984 - 02.05.2018 - 19:46

    @Cristiano
    Danke, manche muss man wirklich direkt mit der Nase da rein stoßen, da sie einen sonst nicht glauben.
  • Thomas Steidle Redakteur - 02.05.2018 - 20:32

    @Cristiano Jap, deine Aussagen stimmen. Einmal Funky-Modus, immer Funky-Modus, auch wenn man als Donkey Kong spielen kann. ^^'
  • Cheerio Guy Turmknappe - 02.05.2018 - 20:57

    @Cristiano

    Abermals dankeschön.

    Eine Frage vielleicht noch, auch wenn ich mir die Antwort schon denken kann: man sollte problemlos auf einem Speicherstand zwischen 1- und 2-Spieler-Modus umher schalten können, oder? Abgesehen davon, wenn man im Funky-Mode Funky Kong spielt. Das versteht sich (nun).
  • NJunkie Keep calm and choose one. - 02.05.2018 - 21:13

    Dann muss ich mich an der Stelle definitiv einsichtig zeigen, ich dachte es ging die ganze Zeit nur um die Wahl der Charaktere. Dann dürfte es jetzt wirklich für alle transparent sein.
  • link82 Turmbaron - 02.05.2018 - 21:57

    ahhh das klingt interessant, also gibt es quasi zwei neue Schwierigkeitsgrade, einmal den ganz einfachen wenn man im Funkymode mit Funky spielt und fünf Herzen hat und seine ganzen OP Fähigkeiten... und dann noch den nicht ganz soooo einfachen wenn man im Funkymode trotzen mit Donkey und Konsprten spielt... ist da dann der einzige Unterschied zum Klassikmodus, dass man fünf Star vier Herzen hat oder gibt's noch weitere Vereinfachungen, ohne dass es soooo einfach wie mit Funky selbst zu spielen wird?
  • DLC-King Freedom of Choice - 02.05.2018 - 21:58

    Eine frage an den Tester.
    Welche Versions Nummer hatdas Spiel bei euch ?
    Hab heute die Retail Version bekommen und mir ist aufgefallen dass bei den Anmation wenn man den Controller eine Zeit lang nicht anrührt DK immer einen 3DS auspackt und nicht wie überall beworben eine Switch.
  • Cristiano #KeepFightingMichael - 03.05.2018 - 10:18

    @Cheerio Guy
    Ist kein Problem, man kann vor der Auswahl jedes einzelnen Levels unter den Optionen jederzeit auswählen, ob man zu zweit spielt oder nicht. Mit Funky Kong ist sogar auch Coop möglich :)

    @link82
    Du hast da recht. Donkey Kong hat dann im Funky-Modus 3 statt 2 Herzen und mit Partner 6 statt 4 Herzen.

    Ein weiterer Unterschied liegt in den KONG-Buchstaben, die man sammeln muss um „extraschwere“ Level freizuschalten. Im Funky-Modus bleiben diese gespeichert, sobald man sie einmal eingesammelt hat. Im Original-Modus musste man sie in einem Rutsch einsammeln!
    Edit: Außerdem kann man Hilfsitems mittendrin im Level einsetzen. Im Original-Modus geht das nur vor der Level-Auswahl.
  • Thomas Steidle Redakteur - 03.05.2018 - 16:11

    @DLC-King Habe Version 1.0.1 schon seit Anfang und habe ehrlich gesagt nie Donkey Kong mit der Switch gesehen, auch immer nur mit dem 3DS. Keine Ahnung woran das liegt. ^^'
  • Motacilla Turmheldin - 03.05.2018 - 16:22

    @Thomas Steidle
    Das ist ja witzig. Hat Donkey vielleicht sogar noch seine alte Nase?

    :troll:
  • DLC-King Freedom of Choice - 03.05.2018 - 16:37

    @Thomas Steidle

    Danke für die Antwort.
    Hmmm sehr merkwürdig.

    @Motacilla

    Die Nase ist neu soweit ich das richtig im Kopf habe.
  • Shiro Turmritter - 03.05.2018 - 19:56

    Welchen Vorteil bringt es einem, wenn die Preise "stabil" bleiben?
    Das verstehe ich nicht.
  • Juggi83 Werder! - 03.05.2018 - 20:08

    @Shiro man kann das Spiel ohne große Verluste wieder verkaufen. Ich verkaufe fast alle meine Retail Spiele und bei PlayStation Spielen bin ich teilweise fast gestresst weil ich es schnell wieder los werden möchte um den Verlust gering zu halten
  • Wunderheiler Turmbaron - 03.05.2018 - 20:11

    @Shiro

    Zwei Vorteile:
    Man kann kaufen ohne „Sorge“ haben zu müssen, dass in wenigen Tagen/Wochen/Monaten der Preis signifikant sinkt.

    Man kann (direkt) kaufen und in Ruhe spielen, weil man es auch nach Monaten noch für einen guten Preis verkaufen kann.

    Entfernt würde ich auch die „erzieherische Maßnahme“ anführen, dass man seinen Kunden (und Entwicklern natürlich) zeigt dass sie etwas von Wert erschaffen haben und keine Ramsch oder Billigware
  • Shiro Turmritter - 03.05.2018 - 20:14

    @Juggi83Das war mir nicht so klar.
    Aber Spiele verkaufen tue ich eigentlich gar nicht. Wenn dann verschenke ich die.
  • blither aToMiisiert - 03.05.2018 - 20:19

    @Shiro
    Viele Vorteile. Zunächst einmal hat man als Käufer einen gewissen Wert, der nicht nach wenigen Wochen auf Ramschniveau fällt. Sollte man sich irgendwann mal entschließen seine Spiele zu verkaufen, aus welchen Gründen auch immer, steht man nicht mit leeren Hosentaschen dar.

    Heutzutage werden Spiele wie Fastfood genossen, und statt eines ausführlich zu spielen, kauft man diese oft im Dutzend und legt sie auf Halde. Man wertschätzt diese sehr viel weniger, und wenn es einem nicht passt, wird das nächste probiert. Es ist eine andere Art des Konsums, und der Unterhaltung.

    Durch die extremen Sales sind viele Spieler inzwischen so konditioniert, dass Spiele nicht mehr als ein Apple&Ei kosten dürfen. Auf Smartphone müssen sie sogar grundsätzlich kostenlos sein.

    Natürlich erschließt man mit günstigen Preisen auch neue Kundschaften, aber die Spiele werden inhaltlich auch daran angepasst, so dass das Gameplay oft auf das Nötigste reduziert wird. Das liegt nicht daran, dass die Spieler das nicht können würden, aber die Einstiegshürde soll möglichst niedrig sein, und viele Spieler wollen sich nicht mehr ernsthaft mit einem Spiel beschäftigen. Die Unterhaltungsmöglichkeiten haben enorm zugenommen, die Freizeitbeschäftigung ist zu einer Wissenschaft geworden, und wer die meisten Menschen begeistern kann, macht das große Geld.

    Gibt sicherlich auch noch einige wirtschaftliche Gründe, die man anführen könnte, aber im Prinzip funktionieren beide Modelle, wie man sieht. Und Nintendo möchte seine Marken wertschätzen, und versucht daher die Preise einigermaßen stabil zu halten.
  • Shiro Turmritter - 03.05.2018 - 21:38

    Zitat von blither:

    @Shiro
    Viele Vorteile. Zunächst einmal hat man als Käufer einen gewissen Wert, der nicht nach wenigen Wochen auf Ramschniveau fällt. Sollte man sich irgendwann mal entschließen seine Spiele zu verkaufen, aus welchen Gründen auch immer, steht man nicht mit leeren Hosentaschen dar.

    Heutzutage werden Spiele wie Fastfood genossen, und statt eines ausführlich zu spielen, kauft man diese oft im Dutzend und legt sie auf Halde. Man wertschätzt diese sehr viel weniger, und wenn es einem nicht passt, wird das nächste probiert. Es ist eine andere Art des Konsums, und der Unterhaltung.

    Durch die extremen Sales sind viele Spieler inzwischen so konditioniert, dass Spiele nicht mehr als ein Apple&Ei kosten dürfen. Auf Smartphone müssen sie sogar grundsätzlich kostenlos sein.

    Natürlich erschließt man mit günstigen Preisen auch neue Kundschaften, aber die Spiele werden inhaltlich auch daran angepasst, so dass das Gameplay oft auf das Nötigste reduziert wird. Das liegt nicht daran, dass die Spieler das nicht können würden, aber die Einstiegshürde soll möglichst niedrig sein, und viele Spieler wollen sich nicht mehr ernsthaft mit einem Spiel beschäftigen. Die Unterhaltungsmöglichkeiten haben enorm zugenommen, die Freizeitbeschäftigung ist zu einer Wissenschaft geworden, und wer die meisten Menschen begeistern kann, macht das große Geld.

    Gibt sicherlich auch noch einige wirtschaftliche Gründe, die man anführen könnte, aber im Prinzip funktionieren beide Modelle, wie man sieht. Und Nintendo möchte seine Marken wertschätzen, und versucht daher die Preise einigermaßen stabil zu halten.
    Ich kaufe mir ja keine Spiele um sie einmal durchzuspielen, um die dann wieder zu verkaufen. Ich behalte so was für den Fall der Fälle, wenn ich den Drang habe wieder danach zu spielen.
    Aber was ich dann nicht verstehe, wenn ich das verkaufe, muss ich das ja günstiger anbieten, damit ich es los werde, richtig? Dann verramscht ich das Spiel dann oder nicht? Dann fühle ich mich ja schlecht.

    Da lehnst du dich ein bisschen zu weit aus dem Fenster, so eine wagemutiger Behauptung aufzustellen. Du glaubst ernsthaft, nur weil man Spiele güngstiger erwirbt, spielt man die nicht intesiver als Vollspreistitel? Kommt ja schließlich auch auf dem Umfang des Spiels an, was das Spiel zu bieten hat. Ich habe mir damals ein Spiel geholt für 60€ und 3 Tagen hatte ich das Spiel auf 100% durchgespielt. Und dann habe ich mir ein Game gekauft, wo das Spiel 20€ oder 30€ gekostet hat und ich es über Monate noch spielen wollte, mir sind die 100% auch total Wumpe.

    Das ist Schwachsinn. Gameplay wird reduziert, weil man den Preis günstiger macht? Das verstehe ich nicht.

    Nintendo möchte seine Marken wertschätzen, wieso bieten die so was wie Mario Run an? Mir wäre lieber, wenn die ihre Energien mehr in die Switch rein bringen, als weiterhin in sinnlose Handy Games zu verballern, oder wieso muss fast alle Jahre ein Kirby oder Yoshi rausbringen? Manchmal habe ich das Gefühl, die wollen mein Geld nicht. Ich finde es schade für mich und auch schade für Nintendo. Aber so ein Wohltäter bin ich nicht, wo ich Nintendo ohne mir eine Gegenleistung Geld gebe. Dafür müssen die auch was tuen.
  • blither aToMiisiert - 03.05.2018 - 21:57

    @Shiro
    Es gibt sehr unterschiedliche Gründe, warum Spiele gebraucht verkauft werden, und wenn die Spiele im Wert stabil sind, erzielt man auch mit gebrauchten Spielen höhere Preise.

    Viele Spiele landen ungespielt irgendwo im Regal oder in den Tiefen einer Festplatte. Auf Steam gab es mal Zahlen dazu: Mehr als ein Drittel der Spiele waren ungespielt (gamespot.com/articles/37-perce…ayed-report/1100-6419022/), und ein noch höherer Teil nicht beendet (letzteres trifft auch auf Konsolenspiele zu).

    Um eine große Anzahl der Spieler zu erreichen, werden Spiele zugänglicher gemacht. Dazu muss man sich einfach nur die Entwicklung der Spiele anschauen. Das Gameplay wird vereinfacht, Komfortfunktionen hinzugefügt, etc.

    Der Sinn von Nintendos Smartphone-Strategie sollte zunächst sein, Spielern Nintendos Marken näher zu bringen, um sie später auf die Konsole zu ziehen. Inzwischen hat man das wohl ein wenig geändert und will jetzt Geld damit verdienen, was nicht ganz einfach ist. Aber um nicht zu viele Ressourcen darauf anzusetzen, ist man zwei Partnerschaften mit bekannten Smartphone-Entwicklern eingegangen.
  • Booyaka Meister des Turms - 03.05.2018 - 22:05

    Das was blither sagt ist zum Großteil schon richtig Games werden heute zum großen Teil nicht mehr so intensiv wie früher gespielt ganz schlimm ist es mit Sales auf Steam ich seh es ja selbst an mir man kauft einfach weil’s billig ist teilweise vergammelten dann hunderte Games einfach auf der Platte ohne einmal gestartet zu werden. Daher finde ich den Weg den Nintendo geht wichtig und richtig.
  • Rincewind Bergungstaucher - 03.05.2018 - 22:10

    @Shiro

    Für Nintendo spiele bekommst du in der Regel immer einen guten Preis. 3DS Spiele werden oft noch für 20 bis 30€ gehandelt, was mal eben 50 bis 75% des Original Preises sind. Das findest du bei keinem anderen Hersteller in der Gamingbranche. Wenn eine Generation vergangen ist, dann können Preise sogar über den Releasepreis liegen

    So werden die beiden DS Castlevanias (Order of Ecclisia und Potrait of Ruin) locker für 50 bis 65€ gehandelt. Mit viel Glück bekommst du mal eins für 35 bis 40€. Wobei du dann aufpassen musst, dass es kein amerikanisches Spiel ist.

    Das mit den Ressourcen ist übrigens völliger Nonsens. Die Smartphonespiele werden von externen Entwicklern erstellt. Diese sind in der Regel auch nur im Smart Device Bereich unterwegs. Sollte also Nintendo diese Sachen nicht mehr anbieten, dann hat dies keinerlei Effekt, weil Nintendo keine Ressourcen in diese Spiele steckt. Es sind Auftragsarbeiten. Nintendo steckt schon jetzt alle Ressourcen in die Switch. Selbst die wenigen 3DS Ports, die noch kommen, werden extern bearbeitet. Intern arbeitet alles an der Switch.
  • Fonce Turmbaron - 04.05.2018 - 08:38

    @Rincewind
    Die Smartphone Spiele werden schon zum Großteil bei Nintendo Intern entwickelt(Gab es mal eine Aussage von Nintendo zu), aber das dafür benötigte Team dürfte ziemlich klein sein. Die Kooperation mit DeNA wird man wohl hauptsächlich haben da man selber eben nicht das KnowHow in einigen Bereichen dieses Markts hat und man Bestimmte Teile der Entwicklung einfacher Auslagern kann. So kann sich das interne Team auf die "Kernentwicklungen", wie z.B. Design, womit die Teamgröße überschaubar bleibt.
    Außerdem werden durch die Smartphone Spiele ja auch keine Ressourcen verschwendet, sondern neue Ressourcen(...Geld...) beschafft mit denen dann Ressourcen in anderen Bereichen finanziert werden können.