Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Mega Man Legacy Collection - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Mega Man Legacy Collection
  • USA USA: Mega Man Legacy Collection
  • Japan Japan: Rockman Classics Collection
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
22.05.2018
Vertrieb
Capcom
Entwickler
Capcom
Genre
Action, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Heat Man? Cut Man? Snake Man? ... Mega Man!

Von Erwin Sigle () Wichtig: Mega Man Legacy Collection und Mega Man Legacy Collection 2 erhalten die selben Tests. Wenn ihr mehr zur zweiten Legacy Collection wissen wollt, lest bitte den letzten Abschnitt. Sonst noch viel Spaß beim lesen! Eines schönen Tages im 21. Jahrhundert erreicht Dr. Light einen wissenschaftlichen Meilenstein, er erschafft die ersten Roboter. Darunter ist auch unser Protagonist, Mega Man, welcher den Namen Rock trägt. Doch bei Rock soll es nicht bleiben, denn zusammen mit Dr. Wily entwickelt Dr. Light noch sechs weitere Roboter, welche gefährliche Arbeiten, wie die Forschung am Südpol, übernehmen sollen. Jedoch dreht Dr. Wily durch und programmiert die sechs Roboter so um, dass sie ihm gehorchen. So möchte er an die Weltherrschaft gelangen. Das gefällt Rock jedoch gar nicht, weshalb der Roboter, welcher eigentlich nur im Haushalt half, Dr. Light darum bittet, ihn so umzuprogrammieren, dass er die Roboter und Dr. Wily aufhalten kann. Dies ist zumindest die Geschichte des ersten Teils, in den restlichen möchte Dr. Wily zwar immer noch die Weltherrschaft an sich reißen, jedoch gelingt ihm das nicht, solange Mega Man noch existiert. Demnach ist sein primäres Ziel: Mega Man vernichten.

Der Rand versetzt den Spieler wohl in ein nostalgisches Feeling.

Das Gameplay ist äußerst simpel gehalten. Am Anfang startet ihr quasi bei null. Das einzige, was euch möglich ist, ist das Schießen von kleinen, nicht sehr starken Kugeln. Dies muss jedoch nicht dabei bleiben, denn Mega Mans Konzept basiert auf der Adaption von Fähigkeiten. Als Beispiel: Besiegt ihr Guts Man, erhaltet ihr die Fähigkeit große Blöcke zu heben und zu werfen. Diese Fähigkeit richtet bei Cut Man eine Menge Schaden an, weshalb ihr ihn nach Guts Man besiegen solltet. Tut ihr das, erhaltet ihr die Fähigkeit Klingen um euch zu werfen, was bei Elec Man viel Schaden anrichtet und so weiter... Obwohl die erste Collection sechs großartige Spiele umfasst, ist sie nur 345MB groß. Kein Wunder, denn dies sind ja auch alles nur NES-Titel, die können gar nicht viel Platz einnehmen, aber dafür viel Zeit. Die Mega Man-Spiele sind bekannt dafür nicht gerade einfach zu sein, und dies bewahrheitet sich definitiv. Das erste Mega Man ist hierbei noch das schwerste, da sitzen wohl auch gute Spieler ein wenig dran, doch das ist gar kein Problem! Warum fragt ihr euch? Wegen der Musik. Den Entwicklern des Spiels ist klar gewesen, dass sie da ein äußerst schweres Spiel erschaffen haben, jedoch frustriert so etwas und lässt den Spieler aufgeben. Das wollten die Entwickler verhindern, indem sie großartige Musik komponieren ließen, welche die Spieler dazu antreibt, immer weiter zu spielen. Und wenn ein Spiel häufig gespielt wird, werden dabei auch so einige Bugs oder Glitches entdeckt. Die älteren Mega Man-Teile stecken voll von diesen, so könnt ihr durch das ständige Öffnen des Menüs, in dem ihr eure Fähigkeiten auswählt, in eine Wand gelangen. Seid ihr in dieser Wand, rutscht ihr ziemlich schnell durch den gesamten Abschnitt, in dem ihr euch befindet, was ziemlich lustig aussieht. Diese Glitches sind jedoch nicht fatales, da sie nicht gerade einfach durchzuführen sind und im Vergleich zu Glitches anderer Spiele der selben Zeit äußerst harmlos sind. Das Einzige, was mich hierbei stört, ist die Tatsache, dass man sich nicht die Mühe machen konnte diese Glitches zu beheben. Die Legacy Collections sind eine einfache Sammlung an Portierungen, demnach werden all die Bugs und Glitches auch portiert. Diese zu beheben, wäre wohl kaum hoher Arbeitsaufwand gewesen.

Neuerungen der Legacy Collection

Doch das waren erstmal die Spiele an sich, schauen wir doch mal in die Neuerungen der Legacy Collection. Die Legacy Collection bietet, wie bereits erwähnt, sechs Titel. Jeder dieser sechs Titel enthält neben dem Spiel noch eine Datenbank, welche euch Informationen zu allen wichtigen Charakteren und Gegnern bietet, und ein Museum. In dem Museum gibt es so einiges zu sehen, zum Beispiel die Verpackung des Spiels in den verschiedenen Regionen oder Konzeptzeichnungen von – unter anderem – verworfenen Gegnern. Wählt ihr ein Spiel und drückt die „-“-Taste am linken Joy-Con, öffnet sich euch ein Menü. In diesem könnt ihr das Spiel an einer beliebigen Stelle speichern, den Bildschirm einstellen wie ihr wollt, Filter aktivieren und den Rand anschalten. Doch das war es noch nicht, denn für diejenigen unter euch, die ab und zu den ein oder anderen ungeschickten Fehler machen, gibt es die „Zurückspulen“-Funktion. Seid ihr ausgerutscht und in den Abgrund gefallen? Kein Problem! Durch das drücken der „L“-Taste könnt ihr diesen Fehler schnell rückgängig machen, ohne dass das jemand mitkriegt.

Die Datenbank gewährt euch genauere Einblicke in die Welt von Mega Man. Hier sieht man einen Prototyp von Air Man.

Neben den ganz normalen Spielen enthält die Legacy Collection auch noch einen Herausforderungsmodus und eine Musikwiedergabe. Die Musikwiedergabe ist im Grunde ein CD-Spieler, die Mega Man-Spiele sind die Alben und die einzelnen Level sind die Tracks auf dem Album, die ihr jederzeit in äußerst guter Klangqualität wiedergeben könnt (so wie ich, während ich diesen Test schreibe). Doch kommen wir zum wirklich Wichtigen: dem Herausforderungsmodus. Dieser ist recht simpel gehalten, zuerst dürft ihr euch eine der Herausforderungen aussuchen. Diese sind so aufgebaut, dass ihr verschiedene Abschnitte mehrerer Level oder einzelne Bosse in einer bestimmten Zeit schaffen müsst. Schafft ihr das in dieser Zeit, werdet ihr in der globalen Bestenliste eingetragen, und jeder kann eure Platzierung sehen. Doch mit dem Herausforderungsmodus ist wirklich nicht zu spaßen, gerade die späteren Herausforderungen zeigen dem Spieler sehr oft, dass er gar nicht so gut ist, wie er denkt. Wenn ihr also beweisen wollt, dass ihr etwas draufhabt, oder wenn ihr euch einfach mit anderen Spielern messen wollt, startet den Herausforderungsmodus und findet heraus, wer der beste Mega Man-Spieler ist.

Mega Man Legacy Collection 1 und 2

Im Grunde genommen unterscheiden sich die Spiele kaum voneinander. Der einzige Unterschied liegt wohl darin, dass die zweite Legacy Collection weniger Inhalt bietet. Die erste Legacy Collection umfasst sechs Titel (Mega Man 1-6). Die zweite, 3,2GB große Collection, nur vier (Mega Man 7-10). Die erste Legacy Collection hat eine Datenbank, ein Museum, eine Musikwiedergabe und einen Herausforderungsmodus, der zweiten Legacy Collection fehlt die Datenbank. Die zweite Legacy Collection hat zwar den grafischen und storytechnischen Vorteil, Mega Man 8 beginnt sogar mit einer echt coolen Filmsequenz, jedoch finde ich, dass besonders in diesem und im siebten Teil der Charme verloren geht. Mega Man 7 ist im 16-Bit-Grafikstil gehalten, Mega Man 8 im 32-Bit-Grafikstil, was beides nicht zu Mega Man passt, meiner Meinung nach. Außerdem spielt sich Mega Man selbst in diesen beiden Teilen sehr viel schwerer. Er springt nicht so hoch, läuft nicht so schnell, was den bislang gewohnten Spielfluss unterbricht. Mega Man 9 und Mega Man 10 hingegen haben alles wieder besser gemacht. Beide Titel sind im 8-Bit-Stil gehalten, das Gameplay läuft wieder schnell und flüssig, es wird im Vorhinein keine Story erzählt, man wird einfach in das Spiel geworfen, wie man es gewohnt sein sollte.

Redaktionswertung

8

Spiele-Hit

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Mega Man Legacy Collection

Meinung von Erwin Sigle
Wichtig: Die folgende Wertung ist nur für die erste Legacy Collection gültig. Die Wertung der zweiten Collection ist im entsprechenden Spieletest zu sehen. Müsste ich die Mega Man-Spiele an sich bewerten, hätte ich wohl keine großartigen Kritikpunkte gefunden. Für Spiele, die so alt sind, halten sie sich auch in der heutigen Zeit noch unfassbar gut und machen extrem viel Spaß. Jedoch muss man beachten, dass Mega Man Legacy Collection eine einfache Sammlung der alten Titel ist, was bedeutet, dass das Spiel all die alten Bugs und Glitches mit sich bringt. Diese zu beheben, wäre wohl kaum ein großartiger Aufwand gewesen. Dennoch kann jeder, der Jump 'n' Runs mag oder ein schwieriges Spiel sucht, für 14,99€ bedenkenlos zugreifen.
Mein persönliches Highlight: Mega Man 2. Das ist mit Abstand mein liebster Teil.

Kommentare 10

  • DLC-King Freedom of Choice - 28.05.2018 - 17:06

    Nanana Bugs beheben wäre ja katastrophal gewesen und hätte nichts mehr mit den originalen zu tun.
    Es gab ja genügend Collections schon so rum gepfuscht wurde und diesmal wollte man den Weg ja bewusst nicht nehmen.
    Deshalb laufen die Spiele im Standart Modus ja auch nur am ab mit slowdowns.
    Zwar gibt es die Option es schnell abspielen zu lassen damit die slowdowns weniger werden aber das ist die gesagt nur optional.

    MegaMan Fans auf jeden Fall wollen es nunmal original getreu.

    Persönlich finde ich die NES bzw 8bit MegaMans auch am besten aber besonders MegaMan 7 den Charme absprechen ist härter Tobak wie ich finde.
    Charme versprüht es doch überall und es sieht wirklich schick aus.

    Ganz allein das Playstation 1 MegaMan also MegaMan 8 würde ich den Charme absprechen da es merkwürdig bunt daher kommt.
    Aber du tolles Spiel ist es weiterhin.

    Ich warte im Moment noch auf meine Retail Version der Collection und frage mich ob die Collection 2 auch eine Zurückspul Funktion hat?
  • Cyd Turmbaron - 28.05.2018 - 17:12

    Zitat von DLC-King:

    und frage mich ob die Collection 2 auch eine Zurückspul Funktion hat
    nein, hat sie leider nicht. Die gibt es nur für die erste Collection.
  • ICHTHYS Turmritter - 28.05.2018 - 17:15

    Wird geholt. Preis ist fair. Verstehe nur nicht, warum sies gesplittet haben? Hättens auch als ganze Collection für 30€ verkaufen können...
  • Albert Turmfürst - 28.05.2018 - 19:00

    Steht auf meiner Merkliste.
  • kolwe-x Turmknappe - 28.05.2018 - 20:08

    Eben mal im EShop geschaut. Beide Collections zusammen machen nicht mal 4 GB aus und Capcom bringt (zumindest außerhalb der EU) nur die erste auf Cartridge... absolut lächerlich!
  • Roman666 Turmbaron - 28.05.2018 - 20:53

    Aber Megaman 7 ist doch der absolut geilste Teil =) Ich hab das damals aufm SNES geliebt und dann kamen ja die ganzen X Teile.
  • DLC-King Freedom of Choice - 28.05.2018 - 23:45

    @Roman666

    Nur mal so als Gedankenanstoß die damalige renomierte Zeitschrift Man!ac hat damals Teil 7 sogar deutlich weiter vorn gesehen als X.
    Soweit würde ich zwar nicht gehen aber das zeigt auch dass das mit dem Charme einfach eine subjektive Sache ist.
    Objektiv kann man dem Spiel das jedoch nicht abstreiten.
  • PolyPlay manisch depressiv - 29.05.2018 - 09:19

    Schade, dass man nicht den 50Hz PAL Modus einstellen kann, auch läuft die Emulation soundtechnisch hakeleig ... Ansonsten tolles Paket mit vielen Extras :mm:
  • UnDnU Turmritter - 29.05.2018 - 12:47

    @kolwe-x
    Daher habe ich mir auch die beiden Collections für PS4 aus den USA importiert, auch wenn ich die Spiele gerne auf der Switch gespielt hätte, aber wollte sie unbedingt Retail haben.

    Bei der Mega Man X Legacy Collection 1 + 2 übrigens wieder das gleiche Spiel. Die erste Collection wird im Bundle auf GameCard sein, für die Zweite liegt nur ein Download-Code bei. Auch hier habe ich mir dann doch lieber wieder die PS4-Version vorbestellt, da hier beide Collections auch wirklich auf physischen Datenträger daherkommen.

    Da spart Capcom wieder mal am falschen Ende bei der Switch. Bin gespannt, wie es bei Mega Man 11 sein wird. Hätte da auch gerne eine (vollständige) Retail-Fassung.
  • DLC-King Freedom of Choice - 29.05.2018 - 13:12

    @UnDnU


    Da du ja eh importieren musst kannst du auch die japanische Version (Sprache kann man ja einstellen) der Switch Version kaufen.
    Dort gibt es die X Collection 1 und 2 auf Modul wenn man sie einzeln erwirbt.