Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Fairune Collection - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Fairune Collection
  • USA USA: Fairune Collection
  • Japan Japan: Fairune Collection
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
17.05.2018
Vertrieb
Flyhigh Works
Entwickler
Skipmore, Urara-Works
Genre
Action, RPG, Puzzle
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Drei kleine bis große Abenteuer in einem Spiel

Von Thomas Steidle () Schon auf dem Nintendo 3DS waren Fairune sowie Fairune 2 erhältlich. Vor kurzem erschienen diese Titel im Rahmen einer Collection auch für Nintendo Switch. Diese enthält sogar zwei weitere Spiele, nämlich Fairune Origin und Fairune Blast. Bis auf Letzteres sind die Titel allesamt auf die Erkundung der Welt sowie auf Rätsel getrimmt und sind sehr simple RPGs. Die Geschichte nimmt hierbei aber eine eher weniger wichtige Rolle ein, aber alles von Anfang an. Im Folgenden erläutere ich die Ähnlichkeiten und Unterschiede der drei Spiele und gehe zum Schluss auf das andersartige Fairune Blast ein.

Für welches Rätsel in der Nähe das wohl die Lösung ist?

Jedes Spiel beginnt damit, dass die Feen, welche vor langer Zeit das Böse versiegelt haben, auf einmal verschwunden sind. Langsam halten böse Kreaturen in die Welt von Fairune Einzug und ihr müsst das Ganze stoppen. Das simpelste Spiel – sowohl von der Geschichte als auch vom Gameplay her – ist Fairune Origin. Dagegen bietet Fairune 2 eine riesige Welt mit vielen verschiedenen Orten und Dialogen. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass es hier so einige Gespräche und sogar eine etwas interessante Geschichte gibt.

Das Gameplay ist ebenso sehr einfach gehalten und dürfte für jeden verständlich sein. Ihr spielt ein kleines, rothaariges Mädchen und seid zum Helden auserkoren. Auf eurer Reise werdet ihr zwar nicht vielen anderen Charakteren begegnen, dafür aber mehr als genug Monstern. Wer anspruchsvolle Kämpfe erwartet, wird wohl leider enttäuscht werden, da ihr lediglich die Gegner "überrennt", sobald ihr euer Schwert erhalten habt. Allerdings müsst ihr aufpassen, gegen welche Gegner ihr kämpft. Der "Ancient Codex", ein fliegendes Buch, das euch bei eurer Reise begleitet, zeigt an, gegen welches Monster ihr momentan kämpfen solltet. Abhängig von eurem Level, welches durch das Kämpfen steigt, nehmt ihr gar keinen, wenig oder viel Schaden sowie erhaltet Erfahrungspunkte. Allerdings trifft dieses Levelsystem nicht auf Fairune Origin zu. Besonders die finalen Bosskämpfe in Fairune und Fairune 2 sowie das Ende von Letzterem haben mich überrascht und waren ein kleines Highlight für mich. Zwar mag das Kampfsystem nicht komplex sein, allerdings legt das Spiel seinen Fokus auf andere Aspekte.

Ihr müsst das Böse aufhalten.

Besonders Spaß haben die Erkundung der Welt und einige der Rätsel gemacht. Hierbei unterscheidet sich die Größe der Karte je nach Spiel. Während ihr in Fairune Origin nur wenige Kartenabschnitte habt, erwarten euch in Fairune 2 ganze vier große Welten zum Erkunden – allesamt mit unterschiedlichen Themen. Um weiterzukommen, müsst ihr Mal mehr und Mal weniger simple Rätsel lösen. Ein gutes Beispiel ist, dass ihr mit einer am Anfang gefundenen Axt spezielle Bäume fällen müsst, um einen Weg freizumachen. Zugleich erhaltet ihr einen Baumstamm, mit dem ihr erst mal nichts anfangen könnt. Sobald ihr aber weitere Baumstämme gefunden habt, könnt ihr an einer bestimmten Stelle ein Floß bauen, um über einen Fluss zu kommen. Ziemlich raffiniert! Mit neu gewonnenen Fähigkeiten, wie beispielsweise an der Wasseroberfläche laufen, müsst ihr in Fairune 2 in alte Gebiete zurückkehren. Das kann zwar nervig sein, da ihr aber schnell von A nach B kommt, ist das nicht so schlimm. Wichtig ist es, sehr gut aufzupassen, damit man keine Gegenstände verpasst. Sonst steht man, wie ich, am Anfang von Welt 3 in Fairune 2 da und weiß nicht, wie es weitergeht, da mir ein Item fehlte, welches ich bereits in der ersten Welt bekommen konnte. Damit ihr nichts verpasst, könnt ihr auf einer Karte sehen, in welchen Gebieten ihr noch nicht wart, da diese dann noch nicht ausgefüllt sind. Außerdem hilft es, sich in der Umgebung umzuschauen und dort dann auffällige Sachen zu bemerken, wie Bäume ohne Stämme, durch welche ihr durchlaufen könnt. Leider muss ich sagen, dass die Abwechslung durch das monotone Kämpfen beziehungsweise generelle Gameplay nicht allzu hoch ist. Wer aber Spaß am Erkunden und an etwas simpleren Rätseln hat, wird das nicht stören.

Hier seht ihr Fairune Origin und die Einteilung des Spiels in drei Fenster.

Für Speedrunner dürften die Spiele auch nicht uninteressant sein, da es Online-Weltranglisten gibt, wer die Spiele am schnellsten durchgespielt hat. Falls ihr unterwegs schnell mal einen neuen Rekord aufstellen wollt, dann eignet sich besonders Fairune Origin, welches in unter sechs Minuten durchspielbar ist. Fairune ist hingegen in unter einer Stunde schaffbar und Fairune 2 ist mit drei Stunden am längsten. Bei den ersten Durchgängen dürft ihr insgesamt mit einigen weiteren Spielstunden rechnen. Für alle, die 100 % erreichen wollen, gibt es auch Achievements. Um diese zu bekommen, müsst ihr die Spiele innerhalb der gerade genannten Zeiten durchspielen oder gewisse vorgegebene Sachen erledigen.

Die Präsentation des Spiels kommt in einem typischen Retro-Gewand daher. Darunter fällt auch die Grafik, denn bis auf den Titelbildschirm ist alles in passender Pixelgrafik gehalten. Ihr werdet zwar keine hochaufgelösten Schatten und großartige Effekte sehen, aber das trübt den Spielspaß nicht und ist bis zum Ende konsequent durchgesetzt. Gerade in Fairune und Fairune Origin ist das Spiel in mehrere "Fenster" aufgeteilt. So seht ihr in einem euer Inventar, darüber die Karte und in groß das Spiel selbst. Auch die stimmige Musik macht beim Retro-Gewand keine Ausnahme. Zwar gibt es pro Spiel einige nette Musikstücke, nur wenn man sich längere Zeit in einem Gebiet aufhält, kann der Soundtrack auf Dauer ein wenig monoton werden.

Zuletzt möchte ich noch kurz das Zusatzspiel Fairune Blast erklären. Dieses hebt sich sehr von den anderen Teilen ab, da es ein Shoot ´em Up und kein RPG- und Puzzlespiel ist. Ihr könnt zwischen drei Charakteren wählen und steuert mit diesen eine Art fliegendes Raumschiff. Mit jedem der drei Charaktere könnt ihr euch natürlich bewegen und auf die verschiedensten Gegner des Fairune-Universums schießen, allerdings unterscheiden sie sich in ihren Geschossen sowie in ihrer Spezialfähigkeit. Letztere aktiviert ihr mit B, allerdings müsst ihr dafür die Spezialleiste gefüllt haben, indem ihr genug Gegner besiegt. Häufig auftretende Feen machen eure Geschosse stärker beziehungsweise verschießt ihr daraufhin mehr. Etwas stärkere Bosse erwarten euch ebenso. Sobald ihr eine Gegnergruppe ausgelöscht habt, könnt ihr eine Medaille einsammeln, um noch mehr Punkte zu erhalten, denn auch hier könnt ihr euch in einer Highscore-Liste mit anderen Spielern vergleichen. Der Modus bietet zwar letzten Endes nur ein Level, allerdings kann dieser für einige Zeit unterhalten und hat mir mit am meisten Spaß gemacht.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

Zum Wertungssystem

Unser Fazit zu Fairune Collection

Meinung von Thomas Steidle
Die Fairune Collection bietet viel Inhalt für nur 9,99 €. Zwar wird euch nicht viel Abwechslung oder Revolutionäres erwarten, dafür könnt ihr euch auf spaßige Erkundung und Rätsel für zwischendurch und unterwegs freuen. Besonders Speedrunner könnten hier auf ihre Kosten kommen mit den Online-Ranglisten und einem kurzen, einem mittellangen und einem längeren Spiel. Das ergänzende Spiel Fairune Blast ist auch ein spaßiger Zusatzmodus, der für einige Runden unterhalten kann.
Mein persönliches Highlight: Der finale Bosskampf und das Ende von Fairune 2, womit ich nicht gerechnet hätte.

Kommentare 9

  • Booyaka Meister des Turms - 02.06.2018 - 14:42

    Ich hab im ersten Moment Failrun Collection gelesen. :rover:
  • Sensiva Turmheldin - 02.06.2018 - 15:57

    Derzeit ist die Collection nicht mehr im Shop erhältlich ;( .
  • DiaDemon Meister des Turms - 02.06.2018 - 17:38

    ich könnt schwören den Test schon vor paar tagen/Wochen gelesen zu haben :O

    Hab das Spiel am Smartphone gespielt, war dort mal Gratis oder ist es noch, keine Ahnung.
    Kann mich damit irgendwie nicht anfreunden. Dieses simpelistische Gameplay, schreckt mich irgendwie ab. ^^
  • Rob64online Turmritter - 02.06.2018 - 18:02

    Der erste Teil war am 3DS ganz unterhaltsam.
  • stl1988 Turmknappe - 02.06.2018 - 21:54

    @Sensiva Und nicht nur die Fairune Collection fehlt, sondern auch Opus: Rocket of Whispers.

    Dieser Test ist eher sinnlos, da die Fairune Collection nicht mehr erhältlich ist. Jedenfalls nicht in Deutschland. Wie es anderswo ist, weiß ich nicht. Ihr hättet den Test bringen sollen, als die Fairune Collection noch erhältlich war.
  • Aya Turmfürstin - 02.06.2018 - 22:59

    Jetzt bin ich heftig verwirrt und kann es nicht mehr nachvollziehen, ich dachte ich hätte die Fairune Collection gekauft aber ich finde sie nirgends und das sie jetzt scheinbar auch im Shop weg ist macht es nicht gerade einfacher das nachzuvollziehen.

    Ich glaube ich hatte das Teil preordert und dachte es wäre automatisch auf meine Switch geladen worden es ist aber nicht da. Fuck ey...

    Also in meiner Wunschliste ist das Spiel noch und ich kann auch die Seite zum Spiel dadurch aufrufen aber steht irgendwie nicht zum Kauf verfügbar. Was ist denn da los?

    Und wenn ich jetzt ein Spiel was ich echt wollte mal nicht zum Release gekauft habe (wie gesagt ich kanns nicht mehr nachvollziehen, ich denke zwar ich habe es gekauft aber bin mir nicht mehr sicher) beißt mir das gleich in den Arsch und es verschwindet, anstatt dass ich es später im Sale kaufen kann. Arg! Ich bin gerade echt pissed deswegen. Hoffentlich taucht es wieder auf.
  • Cyd Turmbaron - 02.06.2018 - 23:35

    @Homer
    Geh mal in den eShop, dort oben rechts auf dein Profil. Dann findest du links den Punkt "Erneut herunterladen", klick da mal drauf. Wenn du es gekauft hast, dann sollte es dort in der Liste auftauchen und kann heruntergeladen werden.
  • Draces Turmheld - 02.06.2018 - 23:44

    Gut, dass ich sie vorbestellt und direkt runtergeladen hab :) Ich liebe es!
  • Aya Turmfürstin - 03.06.2018 - 04:57

    @Cyd Cool, danke, dann hab ich es wohl doch nicht gekauft....da kauft man einmal ein Spiel nicht zum Release und dann passiert natürlich sowas *grummel*

    Oder auch